Kunststoff stumpf vom Sterilium!


Hallo,ich habe die Toilettenbrille immer mit Sagrotan desinfiziert und jetzt ist sie schon ganz stumpf.Die Inhaltsstoffe haben wohl das Plastik richtig zerfressen...Weiß jemand ob man da noch etwas tun kann außer nen neuen Toilettendeckel zu kaufen?

Bearbeitet von Zucker83 am 21.08.2012 22:31:18


Von deiner übertriebenen Sagrotanwischerei hast du dir eine Stumpfe Brille gezogen ?
Schöne Schei.. denn an deiner stumpfen Keimschleuder haften nur noch mehr
Bakterien und Keime. ;)

Ich wäre für...wech damit und einen neuen Balken kaufen...herkömmliche Reinigungsmittel reichen doch vollkomend aus.

Bearbeitet von Veilchen am 21.08.2012 22:44:45


Ganz meine Meinung.
Besser: regelmäßig die Tastatur und das Telefon ORDNUNGSGEMÄSS reinigen, denn da haften die meisten Keime - aber bloß nicht mit Sagrotan oder ähnlich überflüssigem Zeug.


Die meisten Keime im Haushalt sitzen laut Untersuchungen im Küchenlappen bzw Spüllappen, und in Schneidbrettern, auch wenn diese täglich gereinigt werden. Dagegen sind Toilettenbrillen und Armaturen drumherum in der Regel (auch ohne Desinfektion) fast klinisch rein.

Zum rauen Sitz auch von mir: Austauschen

Bearbeitet von Bierle am 22.08.2012 10:21:44


Neu kaufen und nimmer mit so scharfen Desinfektionsmitteln putzen. Ist eh überflüssig. Normaler Alzweckreiniger reicht völlig aus.


Bei einer Toilette reicht Essigreiniger oder Neutralreiniger völlig aus. Wenn eine Magen-Darm-Erkrankung da ist/war, dann kann man schon mit Sagrotan rangehen, ist für alle Beteiligten gut.
Aber das beste wäre: Sich öfter mal die Hände waschen!!! Das wird in fast allen Haushalten so gut wie vergessen!!!! Und so verteilt man erst recht die Keime, da kann das WC noch so sauber sein... :blink:

Und da reicht dann auch die normale Handseife aus, es braucht nicht die Killerseife sein, schädigt die Haut und braucht man nicht. Ärzte ja, Privatpersonen eher nein.
Ist meine Meinung.

Das Böhnchen


Die Toilettenbrille reinige ich mit einem feuchten Allzwecktuch, das anschließend entsorgt wird.
Das macht nichts kaputt und ich muss mir auch keine Sorgen um einen verkeimten Lappen machen.

An die Umweltschützer:
Alle meine anderen Putz- und Wischlappen sind selbstverständlich wiederverwendbar und kommen regelmäßig in die WaMa.



Kostenloser Newsletter