Stand- oder Turmventilator zum Wäsche Trocknen?


Hallo ihr Lieben!

Ich bin echt begeistert von dieser Seite! Innerhalb jeweils eines Tages habe ich auf 2 Fragen eine fachkundige Antwort erhalten. So stelle ich also schon meine 3. Frage als Kompliment an euch sozusagen :)

Da ich es sowas von Leid bin im Herbst/Winter/Frühling ewig auf meine Wäsche zu warten, bis sie trocken ist oder diese sogar miefend abnehmen muss, WEIL sie eben zu lange zum Trocknen braucht, will ich mir jetzt einen Ventilator anschaffen, mit dem die Trockenzeit doch erheblich reduziert werden soll. Sogar das Umweltbundesamt empfiehlt das!

Meine Frage nun: Zum Trocknen der Wäsche auf einem Wäscheständer lieber einen Standventilator oder einen Turmventilator verwenden?

Der Standventilator kann zwar höher eingestellt werden aber deckt einen kleineren Bereich ab. Der Turmventilator hingegen deckt vom Boden bis ca. 80 cm Höhe ab und könnte dann eben nicht die oberen Bereiche der Kleidung erwischen. Also: Was würdet ihr empfehlen, die das selber schon machen?

Danke euch!


Verwendet echt niemand einen Ventilator auf dem Dachboden oder sonst wo zum Trocknen der Wäsche???


nee, raus in die Sonne ist am besten :pfeifen:


Redest Du hier von einen WÄSCHESTÄNDER oder einem VENTILATOR????? Auf einem Wäscheständer trockne ich meine Wäsche und mit einem Ventilator verschaffe ich mir frische Luft. :huh:


Wenn deine Wäsche so lange braucht zum Trocknen, dass sie sogar mieft, hast du das Trockengestell wohl an einer "windstillen" Stelle aufgestellt. Besser also einen zugigen Platz suchen. Ich habe noch nie einen Ventilator zum Trocknen benutzt; nur einmal einen Fön, als jemand unbedingt "sofort, bitte, bitte" ein Teil getrocknet haben wollte.
Wenn du auf einem Dachboden trocknen musst, dann stelle das Gestell doch mal nahe an die Treppe oder das Treppenloch.
Andere Möglichkeit: Verwende mal nur jede zweite Leine, damit mehr Luft am die aufgehängten Teile kommt.


Im Bad steht bei mir ein Lufentfeuchter - über Nacht trocken. Wenns im Bad kein Platz mehr muss ich wohl oder übel den Ständer aufstellen, dann hab ich immer den Ventilator laufen, trocknet dann auch schneller. Ich habe nen Turmventilator, aber da ich nie nen anderen hatte, kann ichs net beurteilen aber ich bin zufrieden.

mein tipp zwischendurch trockene sachen abhängen, dann trocknet der rest auch schneller, weil die luft zwischen den teilen besser zirkulieren kann


Ich persönlich nutze es nicht, aber ich habe schon davon gehört, dass Leute, gerade im Winter oder bei Regen, wenn man nichts raushängen kann, einfach einen Ventilator mit Oszillationsfunktion (hin und her des Ventilators) vor den Wäscheständer gestellt haben. Es sollte auch gut funktionieren. Draußen macht es der Wind, innen halt der künstliche Wind. Und vom Stromverbrauch ist es auch sehr gut, da der Ventilator nicht heizt und damit selbst den effizientesten Wäschetrockner um Längen schlägt. Durch die Bewegung wird die Wäsche schneller trocken, genau wie draußen bei stärkerem Wind.

Ich würde sagen, Versuch macht kluch. Passieren kann nix. :blumen:

Gruß
Lotte

Nachtrag: Den Ventilatorkopf kann man meist anknicken so dass er nach oben weht. Ich würde in senkrecht zur Aufhängrichtung stellen, sprich an die Seite des Wäscheständers und mit ein klein wenig Abstand. Den Turmventilator könntest Du auch nutzen, stell ihn auf einen kleinen Hocker oder Kiste.

Bearbeitet von Lottchen am 25.08.2012 10:12:52


Danke für eure Antworten! Amazon ist diesmal leider ungewöhnlich langsam im Versand, sodass ich noch kein Experiment durchführen konnte. Ich werde im Laufe der nächsten Woche berichten!

Weitere Recherchen haben übrigens ergeben, dass Luftentfeuchter sonst die Wahl sind. Es gab sogar jede Menge professionelle Hersteller für Vermieter, die da ein Kombi-Gerät aus Ventilator und Luftentfeuchter kaufen können. Ich scheine also auf dem richtigen Weg zu sein. Nur kommt ein Luftentfeuchter bei dem miserabel isolierten 50m2 Dachboden nicht in Frage :)


Im Sommer/Frühling/Herbst trockne ich auch so viel wie möglich draußen. Aber im Winter oder wenn es das Wetter in den anderen Jahreszeiten nicht zuläßt die Wäsche an der frischen Luft zu trocknen, hänge ich meine Wäsche im Keller auf und wenn es schnell gehen soll wird der Standventilator zur Hilfe gerufen.
Also ich kann nur für mich sprechen,, aber ich bin vollends zufrieden mit meiner Trockenhilfe.


Also nach einem ersten Versuch mit Poloshirts, Unterhemden, Socken, Badehose und longsleeve kann ich sagen, dass mein 45Watt Turmventilator auf dem Dachboden bei 60° Oszillation (Winkel der Hin- und Her-Bewegung) die Wäsche in 6 Std. schranktrocken weht! Das ist doch schonmal ganz nett im Vergleich zu sonst 2 Tagen. Der Härtetest erfolgt jetzt gerade mit einer Jogginghose, einem Joggingpullover und einer Joggingjacke - alle Nike mit Fleece innen - also sehr dick und schlecht trocknend. Dauert sonst mindestens 3, meistens eher 4 Tage zum Trocknen und birgt ständig die Gefahr des Müffelns. Gewaschen wurde mit Perwoll für Sporttextilien im Sportswear Programm 47min mit nur 800 U/min max. Wenn der Ventilator da ähnlich erfolgreich arbeitet, dann müsste ich morgen nach dem Aufstehen trockenen und vor allem GUT RIECHENDE!!! Klamotten haben! Ich werde berichten!

Fazit bisher: Für leichte Wäsche absolut empfehlenswert!

Bearbeitet von Elija123 am 28.08.2012 15:54:01


fein für dich, aber berichte auch mal von deiner Stomrechnung :P


Kosten:
K = 45 W * 6 h * 25 ct/kWh = 45 W * 6 h * 25 ct/1000Wh = 6,75 ct
:P


Ich hab's auch ausprobiert. Mein Turmventilatörchen braucht mehr als 6 Stunden, aber auf jeden Fall reichen 6 Stunden Ventilator und eine Nacht normales Trocknen. Super! So kann ich nach der Arbeit noch ein Maschinchen waschen und hab den Wäscheständer am nächsten Abend weg.


Yihaa! YEAAHH! ENDLICH! Es ist mir geglückt, meinen Pullover zu retten! Traumhaft! Nach einer wahren Waschodyssee hat sich ein Team als würdig erwiesen: Turmventilator im Duo mit Perwoll für Sport- und Funktionstextilien! Da ist Neutralin drin! Ein hochwirksames Konzentrat, welches eigentlich im Bereich der Grundreinigung eingesetzt wird! Gestern um 13.00 Uhr aus der Waschmaschine geholt und um 23.00 Uhr war es schon FAST trocken. Also noch über Nacht dem Ventilator ausgesetzt und siehe da: FRISCHE Wäsche ohne auch nur ein Anflug von Mief! Göttlich! Das hat nichtmal die Reinigung geschafft!

Fazit: Ich bin wieder ein glücklicher Mann :) (Ich weiß, ich hab Sorgen...)


Glückwunsch @Elija :blumen:

Deine Diskussion hat auch mein Problem gelöst, wie ich den Wäscheständer ratz-fatz wieder zusammenklappen kann.

Grüßle,

Egeria


@Gemini-22: Ich betreibe den Turmventilator oben auf dem Dachboden. Der Strom wird also über den Hausstrom und nicht über meinen Stromzähler abgerechnet. Ergo ist die Benutzung für mich in meinen Mietnebenkosten enthalten und damit UMSONST :)


Das geht solange gut, bis Dir Deine Nachbarn drauf kommen und es ungerecht empfinden, dass Du auf ihre Kosten Deine Wäsche trocknest. Die zahlen nämlich auch für den Gemeinschaftsstrom mit.


Hallo liebe Ratsuchenden.

Wer hier seine Wäsche direkt in die Sonne hängt (am besten gleich in die pralle Mittagssonne) der hat keine Ahnung.

Zum einen bleichen Farben aus und zum anderen wird die Wäsche auch noch hart wie Beton. Wäsche sollte stets im Schatten getrocknet werden. Idealerweise weht dazu noch ein leichtes "Lüftchen", dadurch wird Baumwolle & Co. auch noch angenehm weich.

In diesem Sinne, direkt in die Sonne!


stimmt, meine Oma und ihre Generation hat es auch ihr ganzes Leben falsch gemacht :hirni: :wacko:

Als Einsteigerbeitrag ziemlich ungeschickte Wahl, meiner Meinung nach :pfeifen: trotzdem herzlich Willkommen bei FM :blumen:

Bearbeitet von Binefant am 02.09.2016 13:49:44


Genau Bienefant,
:rolleyes:

Ja, MichaelG du kannst ja mal zu mir kommen und die liebe Sonne wegpusten :hihi:

Ich bin so eine, die die Wäsche auf den Südseiten - Balkon hängt! Natürlich nicht unnötig lange, denn meistens ist meine Wäsche in 2-3 Stunden trocken und dann kommt sie rein.
Auch ein Grund, das ich keinen Trockner brauche, denn hier trocknet die Wäsche
im Freien hervorrangend und das 9 Monate im Jahr.
Ich hatte auch noch kein Wäschestück was so hart war wie Beton :lol:
Männer eben .....( die FM-Vatis sind ausgeschlossen) :ach:


Zitat (GEMINI-22 @ 02.09.2016 14:54:30)
Ich bin so eine, die die Wäsche auf den Südseiten - Balkon hängt! Natürlich nicht unnötig lange, denn meistens ist meine Wäsche in 2-3 Stunden trocken

Bei unseren Temperaturen im Moment ist sie schon nach 2-3Minuten trocken.

Aber es stimmt schon, lässt man sie zu lange in der Sonne, bleichen die Farben aus.

Aus diesem Grund trocknet mein Mann seine schwarzen Hemden in der Garage.


Kostenloser Newsletter