Wieso gibt es im Radio immer die gleichen Lieder? Die Künstler hatten auch andere TopHits!


Liebe Radiofreaks,

seit ich hören kann fällt mir auf, dass sämtliche Radiosender immer nur ganz bestimmte "Top-Hits" von Interpreten spielen, während andere große Erfolge der gleichen Künstler völlig außer Acht gelassen werden.

Beispiel ABBA:
Bei einigen Berliner Radiosendern habe ich immer nur Chiquitita, I have a dream, Lay all your love on me
und Waterloo gehört. Aber die anderen Hits wie z.B. Super Trouper, Fernando, Move On, Take a chance on me, Gime gimme gimme etc... Fehlanzeige, obwohl ABBA damit AUCH Erfolge hatten!

Beispiel SEAL:
Es wurde/wird immer bloß "I'm your lover" gespielt, obwohl es von ihm auch noch ANDERE Lieder gibt!

Beispiel NANA MOUSKOURI:
Ständig hört man im Radio Weiße Rosen aus Athen oder Guten Morgen Sonnenschein.
Aber ihre anderen großen Erfolge (z.B La Provence, Schiffe die sich nachts begegnen, Adios, Sieben schwarze Rosen etc...), die werden anscheinend völlig vergessen.

Es gibt noch viele andere Beispiele. Aber warum ist das eigentlich so?

Aber nun antwortet mir bitte nicht z.B."Es gibt so viele Internet-Radiosender..." Ich weiß, dass diese Hits dort teilweise noch gespielt werden. Und ich bin 33 und habe Internet. Aber viele Leute der älteren Generationen haben ja kein Internet und können diese Sender deshalb auch nicht hören.

LG Ricardo!

Bearbeitet von Riki1979 am 30.08.2012 18:51:58


Das Blödeste bei unserem populären Allroundsender sind flache Fakeanrufe und zweifach wiederholte Musiktitel am Tag.
Klasse auch jetzt der Aufruf, dass man per Internet abstimmen soll, welchen Titel man jetzt am Liebsten hören möchte (entweder oder). Sind eh' Sachen, die dauernd gedudelt werden. Also die Wahl zwischen Pest und Cholera.
Wow! Nana Mouskouri. Hast Du ein Glück! ;)


Was meint ihr, warum ich kaum Radio höre...


Ich denke mal das die "Radiosender-DJ´s" (was weiß ich wie die heißen) bestimmte Lieder zur Verfügung gestellt bekommen und da ist sicher keine "B-Seite" dabei.

Ich habe mir inzwischen angewöhnt zwischen mehreren Sendern hin und her zu "flitschen", da hat man etwas mehr Abwechslung. Wobei, wenn ich "An Tagen wie diesen" höre muss ich inzwischen ausschalten. Und das mir als Toten Hosen Fan! :(


Mainstream Radio wird nicht für den Hörer gemacht. Mainstream Radio ist nur dafür gedacht Verkaufszahlen und Umsätze zu generieren. Denkt denn echt jemand die "Großen Sender" machen Musik der Musik wegen und für den Zuhörer?
Leitfaden der Sender ist "...man muss nur wollen was man vorgesetzt bekommt."


Ich höre aus genau diesem grund kein musikradio mehr. Dieses ewig gleiche gepäpe geht mir so auf den zünder. Übertroffen wird das nur noch von wunschsendungen, in denen langweilige geltungsbedürftige leute, langweilige leute mit langweiliger musik grüßen und mich (langweiliger hörer) nerven.

Einzige ausnahme: hr3 -sonst auch langweiliger dudelfunk- hatte zu weihnachten '11 zwei tage an denen JEDER musikwunsch erfüllt wurde. Slayer, heinz erhard, bine maja, walkürenritt hintereinander weg. Das war soooo toll und witzig! Hab tränen gelacht.


Manchmal gibt es aber auch Schnäppchen. Zum Beispiel mit Susanne Rohrer. Bayern 3. Die hat eine Schnute.

Auf dem Sender gibt es die schönsten Musik-Titel zu hören ab Acht. Ich frage mich, wie sie das mit der Gema vereinbaren. Irgend ein kreativer Kopf scheint mitzuwirken.


viele radiosender gehören zusammen... viele der lokal radios , zb. gehören einem niederländer ... das werdet ihr dann merken , wenn ihr aus dem süden mal in den norden fahrt und dort die gleichen jingels,nachrichtensprecher ectr. hören könnt...

das grösste problem ist eben die gema und die labels... ausserdem wird über eine art media control auch das gefiltert , was in ist... da fällt SLAYYYYER schon mal raus;(

auch wird von den labels nur eine bestimmte anzahl an titeln frei gegeben, was auch wieder was mit den gema rechten zu tun hat...

ich selber mache ja selber seid ... zig jahren radio und habe erst jetzt mit den grossen labels zu tun... es dreht sich um rechte und um viel geld....wobei ich das aber ehrenamtlich betreibe(!!!)

Labels schicken uns promos zu... sagen wir mal Haudegen ( neue cd kommt schon wieder bald ) entweder sind es komplette cds... oder auch nur teile einer cd so um 4 songs.... naja, dann sollst du die eben auch spielen, sonst bekommste nächstemal eben keine cds mehr von dem label...

bei internetradios ist noch alles etwas anders, da wir eben freiberuflich arbeit...aber wenn du das beruflich machst... phüüü da braucht man schon nerven...

wie gesagt... sucht euch ein internetradio, das gute moderatoren hat, und bei denen euch die musik auswahl gefällt.... die nehmen auch schon mal wünsche an... und wenn man dann man seinen namen durchs radio hört ist das was besonderes;)))



Sille


Zuhause höre ich nur noch ganz selten Radio. Bei der Arbeit kriege ich nämich genug mit, und mir ist das auch schon seit - hm, vielleicht seit 10 Jahren aufgefallen: Immer das Gleiche. Schade, wenn man bedenkt, wie bunt man das Radioprogramm gestalten könnte.


Ich erinnere mich noch an einen Senderausfall eines Radios vor einiger Zeit. Sofort hat das Gerücht die Runde gemacht, jemand hätte denen ihre einzige CD geklaut. ^_^

Ich hab etwas länger gesucht, und einen recht guten Sender gefunden. Es ist SWR 1. Die machen auch zu bestimmten Tagen Wunschkonzert oder die 1000er Hitparade z.B. vor Pfingsten.

Gruß
Lotte


Zitat (Lottchen @ 30.08.2012 21:09:14)
... SWR 1 ...

einer meiner Lieblingssender ... obwohl ich in Hessen wohne ... finde die Musikauswahl aber etwas ausgewogener als beim hessischen Pendant HR1

Zitat
Ich erinnere mich noch an einen Senderausfall eines Radios vor einiger Zeit. Sofort hat das Gerücht die Runde gemacht, jemand hätte denen ihre einzige CD geklaut.
:jupi:

Zitat
jemand hätte denen ihre einzige CD geklaut

Dann müssen die sich eine neue CD kaufen, aber von HEINO!
DIE klaut wenigstens keiner!

Bearbeitet von Riki1979 am 30.08.2012 21:52:04

Zitat (Riki1979 @ 30.08.2012 21:49:09)
Dann müssen die sich eine neue CD kaufen, aber von HEINO!
DIE klaut wenigstens keiner!

Aber dann spielt´s nur mehr den im Radio :wallbash: :wallbash: :wallbash:

Ich höre manchmal Radio und wenn dann FFN,da kommt ganz gute Musik und wenn die Wiederholt werden stört e mich nicht,solange es keine Schlager sind :nene:


Zitat (Ghwenn @ 30.08.2012 20:22:43)
Manchmal gibt es aber auch Schnäppchen. Zum Beispiel mit Susanne Rohrer. Bayern 3. Die hat eine Schnute.

Auf dem Sender gibt es die schönsten Musik-Titel zu hören ab Acht. Ich frage mich, wie sie das mit der Gema vereinbaren. Irgend ein kreativer Kopf scheint mitzuwirken.

Naja Susanne Rohrer war früher auch mal besser, ich weiß nicht ob es Matuschek noch gibt, der war eine zeitlang hörenswert und seine Musikauswahl ebenso.

Wenn ich wirklich mal gezwungen bin Bayern 3 zu hören, dann nervt mich schon nach 5 Minuten der Dauerjingle "der Sound deines Lebens" und dieses permanente überfreundliche Geduze. Die Musikauswahl ist wie bei fast allen öffentlich rechtlichen und der privaten Antennenkette immer die selbe.

Der Sinn dahinter verschliesst sich mir, die Major Labels haben doch mehr als nur 10 Künstler mit jeweils zwei Liedern unter Vertrag und GEMA muß doch so oder so gezahlt werden, oder gibts da Rabatt, wenn ein Lied öfter gespielt wird.

Gute Mischung ist für mich noch 1Live, Radio Fritz und mein geliebtes FM4.

Zitat (Ghwenn @ 30.08.2012 20:22:43)
Susanne Rohrer. Die hat eine Schnute.


...netter Ausdruck, find ich süß :-)

Hoch und lang lebe FM4, die spielen schon ein halbes Jahr vorher und nicht kaputt, was so plötzlich auf Mainstream-Sendern hip ist.

Hey
ich kann es mir nur so erklären das der Radio Sender der die Lieder spielt Gebühren zahlen muss um sie spielen zu dürfen.


Ok, vielleicht liest der eine oder andere Senderverantwortliche mal hier rein.

FFH: Ich möchte nie wieder "Sweet dreams" von den Eurythmics und "Show must go on" von Queen hören.

Gute Musiker, aber Sie haben mir die verdorben. Too much.

Bearbeitet von Ghwenn am 31.08.2012 17:43:21


Ist bei unserem Lokalsender auchs so.

"Wir spielen die besten Hits"
Ich denk mir dann immer: "Wir spielen die gleiche Scheiße wie die anderen Sender auch"

Einzig was gut ist, ist der Rocktober.
Da kann man sich rockige Songs wünschen und die werden den ganzen Oktober abgespielt.


Das Ganze hat seine Ursache in der sog. ROTATION. Besser als Wiki kann man das nicht erklären.


Was mich persönlich am Meisten ankotzt ist im Lokalradio (hier: Radio Köln) dieses erbärmliche Geseier von wegen "Kulthits".
Ich höre zwar ausschließlich bei FC-Live-Übertragungen Radio, aber die zwei Stunden gehen schon ganz schön hart an die Schmerzgrenze (fußballerisch zwar auch, aber gemeint ist "musikalisch").
Was an dem ganzen Mainstreamoverkill "Kult" sein soll, will mir nicht in den Schädel.

Schrecklichst! :wallbash:


Zitat (SCHNAUF @ 01.09.2012 14:25:58)
Das Ganze hat seine Ursache in der sog. ROTATION. Besser als Wiki kann man das nicht erklären.

Schöner Link. Dankeschön! :blumen:

Wer Musik liebt, hört kein Radio - wer Filme liebt, schaut kein TV (ohne Festplattenrecorder).


So wahr...

Ich liebe Musik, und sie wird und wurde nie im Radio gespielt.

Filme schaue ich auch nicht im TV. Ich hab gar keinen seit 15 Jahren und vermisse überhaupt NIX!!
(Muss aber einen Rundfunkbeitrag bezahlen! Nutze weder das Fernsehen, noch das Radio...!)

Ich wünschte, noch mehr Menschen würden dies erkennen.



Kostenloser Newsletter