Gartenpflastern, selbst?


Hallo zusammen. Wollte mal eine Frage loswerden, weshalb ich eigentlich hier bin. Das Forum sieht zutraulich aus :D
Ich wollte gerne in meinem Garten etwas umbauen und Gehwege anlegen. Dazu müsste ich Pflaster legen. Zugegebener Maßen, habe ich das noch nie getan :ph34r:
Habe hier große Preispsanne gesehen bei den Handwerkern. Die Frage ist, ob man es nicht selbst machen kann, oder kriegt man das nie so hin wie die? Neben Pflastersteinen würden die Kosten der Pflaster-Kerlchen dazu kommen. Jemand Erfahrung auf dem Gebiet??

Euer frodowitsch


Willkommen hier. :blumen:
Ich schlage vor, mit deiner Frage mal zum Bereich"Heimwerken und Technik"- und da zum Kapitel "Gartentechnik, Terrasse, Balkon und Außenanlagen" zu gehen. denn da bist du wohl besser aufgehoben als bei "Wohnen".
Ob du eine Antwort dort erhältst, kann ich nicht garantieren natürlich. :unsure:


Nur Kurz: (Schmale) Gartenwege sind auch für jene, die das noch nie gemacht haben, machbar. Anleitung besorgen und loslegen.
Größere und zusammenhängende Flächen...da würde ich eher Erfahrene ranlassen. Sonst stimmt das Gesamtbild womöglich nicht und die Knie sind auch kaputt...


Ich habe mal den Autostellplatz beim Garten um eine Reihe Platten verbreitert. Dabei nutzte ich den Tipp eines Straßenbauers: Wenn man den Untergrund für die Platte(n) fein plan gemacht hat - dann soll man aus der Mitte vorsichtig ein wenig Sand rausnehmen, sodass eine kleine Kuhle entsteht. Diesen "Hohlraum" kann die Platte verkraften - und wibbelt nicht. Zum Anklopfen (seitlich und so) habe ich den Gummihammer von der Zeltausrüstung verwendet.


Verstehe. Schmale Wege klingen passend, verbraucht man nicht zu viel Fläche, hat was. Dann werde ich mal noch etwas nach einer Anleitung suchen. Werde beim Baustofflieferanten auch schon mal nach passenden Steinen Ausschau halten

Danke auch an dahlie für den Tipp. Ich wollte keine Platten nehmen die groß sind, eher kleinere Pflastersteine, es sei denn ich finde so schöne Platten, dass ich nicht widerstehen kann :D


Moin frodowitsch :blumen:

Noch ein Tipp für schmalere Gartenwege: damit kein Moos/Unkraut aus den Fugen wächst, versiegle diese doch.
Es gibt (auch) in den Baumärkten Produkte, die flüssig eingefegt werden. Mache die Fugen nicht zu schmal, damit dies auch etwas bringt. Das Zeug wird hart wie Zement und der Weg wird dadurch optisch aufgewertet, finde ich.
Seitlich ein leichtes Gefälle, damit Wasser abfliesen kann. Größere Flächen sollten damit allerdings nicht versiegelt werden, denn je nachdem, wo sich die Fläche befindet, kann es im Winter bei Schnee schon recht rutschig werden.
Viele Grüße ! :blumen:



Kostenloser Newsletter