Wie Verhalten: Nachbarskind


Also über uns Wohnt eine Familie wo der Vater vor ca 4 Monaten das Sorgerecht für seinen Sohn bekommen hat, sonst war der Junge nur am We hier. Seit das Kind nun hier ist geht es nicht mehr in den Kindergarten, Sondern darf den ganzen Tag KiKa schauen. Soziales Verhalten gleich null, das Kind wird nun im Nov 6 aber bringt keinen Vernünftigen Satz raus. Die Stiefmutter ist den ganzen Tag im Moment zu Hause wie der Vater auch, er ist Afrikaner und Spricht selbst sehr schlecht Deutsch weil er sich den ganzen Tag nur auf Englich mit seinen Freunden am Tel Unterhält und kein Wirkliches Imteresse an dem Kind hat. Dann kommt noch dazu das dieses Kind den ganzen Tag durch die Wohnung Poltert aber das machen die Eltern auch. Vor einigen Tagen hatte die Familie Besuch und ich Dachte die Kinder Reißen die Hütte ab ein Getrampel so das die Lampe im Kinderzimmer wackelte und Carina vor Schreck zu Weinen begann. Selbst Klopfen mit dem Besen unter die Decke brachte nix.

Das war Abends um 19 Uhr als unsere beiden zu Bett gehen sollten, aber das Gepolter Unerträglich war. Habe mich darauf hin bei unserer Vermieterin Beschwert und die ist dort Klingeln gegangen wohnt Tür an Tür mit der Familie. Am nächsten Tag Schrie mich dann die Mutter an was das denn sollte wir würden ja nur Streß machen und sollten uns um unseren Scheiß Kümmern Bums. Aber wir Verstehen uns sonst gut und haben es denen schon oft gesagt das der Junge doch bitte nicht so Trampeln soll. Aber das Interessiert keinen. Es geht einem echt auf den Nerv das ganze. Wir haben selbst 2 Kinder aber die machen nicht so einen Lärm wie dieser Junge völlig Gestört im Verhalten, und einen Geregelten Tagesablauf hat dieses Kind auch nicht. Selbst bei schönem Wetter den ganzen Tag in der Wohnung wir haben hier einen sehr großen Garten und einen Hof zum Toben und Spielen. Mir tut dies Kind nur Leid, und das Verhalten der Eltern kann ich nicht Verstehen. Aus dem letzten Geburtstag wurde eine Wilde Party bis in den Morgenstunden über 2 Tage, ohne Rücksicht, da durfte das Kind bis früh Morgens Wach bleiben. Also Erziehung Genießt dieses Kind nicht ein wenig sagt nicht mals Danke wie es zu Ostern gewesen ist, oder guten Tag.

Aber was soll man da machen vor allem wie sollen wir uns nun Verhgalten nach dem Streß ??

Lg Niki


Oh Mann, das ist ja eine vertrackte Situation bei Euch!

Also ich würde bezüglich dieser Familie zuerst einmal an der Vermieterin dranbleiben, damit diese entsprechend auf die Mieter einwirkt. Und dann heißt es wohl abwarten, wie sich die ganze Sache entwickelt.
Du sagst, der Vater hätte das alleinige Sorgerecht nunmehr für das Kind erhalten. Dann gibt es ja wohl auch noch eine leibliche Mutter des Kindes. Kennst Du diese möglicherweise? Wenn ja, würde ich mit dieser evtl. Kontakt aufnehmen, damit diese im schlimmsten Fall das Jugendamt einschaltet betreffend die Versorgung und Behandlung des Kindes.
Ansonsten würde ich zuerst einmal abwarten, was das Einwirken der Vermieterin auf die Familie erbringt.


Murmeltier


was ichnicht so ganz verstehe,liebe nikki, ist, dass dies dein erster beitrag in diesem forum ist und schon beschwerst du dich ueber die nachbarn---scheint echt ganz schlimm zu sein bei euch imhaus :(
cutie :peace:

p.s.: trotzdem herzlich wilkommen!!! :blumestrauss: , wir werden dir schon aus der patsche helfen :wub:

Bearbeitet von Cutiepie am 09.04.2010 15:32:04


Tja was soll man da machen?
Als erstes mal, was hat denn die Vermieterin denen damals erzält, als Du dich bei ihr beschwert hast? Ich verstehe allerdings auch nicht wieso Du mit dem Besen an die Decke klopfst, die Vermieterin anrufst, anstatt selbst um ein wenig Ruhe zu bitten.
Vllt trampeln die auch gar nicht, sondern das Haus ist einfach sehr hellhörig.
Woher weisst Du eigentlich, dass der Vater den ganzen Tag nur telefoniert?
Wenn der Junge in die Schule kommt hat er doch sicher auch einen Sprachtest gemacht, da wird das Sprachdefizit wohl aufgefallen sein.
Mein Sohn ging und geht übrigens auch nicht gerne raus. Das muss nichts bedeuten.
Warum setzt Du dich nicht mal bei einer Tasse Kaffee mit der Vermieterin zusammen und besprichst mit ihr wie laut es von oben poltert?


Zitat (Murmeltier @ 09.04.2010 15:25:48)
Oh Mann, das ist ja eine vertrackte Situation bei Euch!

Also ich würde bezüglich dieser Familie zuerst einmal an der Vermieterin dranbleiben, damit diese entsprechend auf die Mieter einwirkt. Und dann heißt es wohl abwarten, wie sich die ganze Sache entwickelt.
Du sagst, der Vater hätte das alleinige Sorgerecht nunmehr für das Kind erhalten. Dann gibt es ja wohl auch noch eine leibliche Mutter des Kindes. Kennst Du diese möglicherweise? Wenn ja, würde ich mit dieser evtl. Kontakt aufnehmen, damit diese im schlimmsten Fall das Jugendamt einschaltet betreffend die Versorgung und Behandlung des Kindes.
Ansonsten würde ich zuerst einmal abwarten, was das Einwirken der Vermieterin auf die Familie erbringt.


Murmeltier

Nein die Leibliche Mutter habe ich noch nicht Gesehen, weiß nur von Erzählungen das die sich Angeblich auch nicht um das Kind Gekümmert hat, und oft mit dem Kind Umgezogen ist. Aber dort ist es wenigstens in den Kindergarten gegangen, da wid sich hier nicht mals drum Gekümmert der Kindergarten ist hier gleich um die Ecke. Ja unsere Vermieterin bekommt den Krach von dem Kind ja nicht mit da wir ja unter denen Wohnen. Na ja das Jugendamt die können da mit Sicherheit nichts tun weil das Kindeswoh nicht Gefährdet ist. Es kommt noich dazu das der Vater ein Alkoholproblem zu haben scheint bei all den Schnapsflaschen im Müll, aber wie gesagt selbst die Eltern Ignorieren jegliche Regeln das fängt schon bei den kleinsten Sachen an. Im Moment ist Ruhe der Junge scheint vorm KiKa zu Hocken. Über die Kindersendungen kann das Kind alles erzählen aber Spricht dann so Sachen: ich habe mit dem Ball vor das Wand Geschmeißt noch Fragen???

Zitat (Niki1076 @ 09.04.2010 15:41:51)
Spricht dann so Sachen: ich habe mit dem Ball vor das Wand Geschmeißt noch Fragen???

Ich sach nur: Gib mir mal die Gelb. Das finde ich nu wirklich nicht schlimm.

nikki,
vielleicht koenntest du den jungen ab und zu mitnehmen, damit er mit deinen kids spielen kann. ich meine, der arme kerl kann doch echt nichts dazu wenn die eltern so sind! wer weiss vielleicht wuerden sich die eltern dann ein beispiel nehmen und sich etwas aendern wollen...
mann oh mann was ist bloss bei euch in d-land los??? in eschershausen gab's vielleicht nur eine familie die so war...aber auch nicht so schlimm...echt unglaublich was heutzutage abgeht...
cutie :peace:


Zitat (Cutiepie @ 09.04.2010 15:49:49)
nikki,
vielleicht koenntest du den jungen ab und zu mitnehmen, damit er mit deinen kids spielen kann. ich meine, der arme kerl kann doch echt nichts dazu wenn die eltern so sind! wer weiss vielleicht wuerden sich die eltern dann ein beispiel nehmen und sich etwas aendern wollen...
mann oh mann was ist bloss bei euch in d-land los??? in eschershausen gab's vielleicht nur eine familie die so war...aber auch nicht so schlimm...echt unglaublich was heutzutage abgeht...
cutie :peace:

Wäre es ja nicht wenn das Kind Ordentlich etwas Sagen könnte, aber das Lernt man nicht vorm KiKa

Zitat (Niki1076 @ 09.04.2010 16:12:52)
Wäre es ja nicht wenn das Kind Ordentlich etwas Sagen könnte, aber das Lernt man nicht vorm KiKa

Na ja wir werden ja Sehen wie das alles Weitergeht, der Junge ist ja sonsat oft mit seiner Stiefmutter zum Spielen bei uns gewesen aber nach 15 Minuten will er wieder nach Oben zu sich und KiKa schauen..... Ich mag diesen Jungen und unsere Kinder auch. Darum ist es ja so Traurig

Zitat (Niki1076 @ 09.04.2010 16:49:10)
Na ja wir werden ja Sehen wie das alles Weitergeht, der Junge ist ja sonsat oft mit seiner Stiefmutter zum Spielen bei uns gewesen 

Wann war er bei euch?

Bearbeitet von Ela1971 am 09.04.2010 16:59:45

Nun, Nikki,
wenn Du vermutest, daß der Vater des Kindes und/oder auch die Stiefmutter möglicherweise ein Alkoholproblem haben könnten, ist das Kindeswohl durchaus gefährdet. Wenn sich in der Familie solche Auffälligkeiten häufen und Du Dir sicher bist, daß sich niemand so richtig um den Jungen kümmert, würde ich trotzdem mal mit dem Jugendamt sprechen. Möglicherweise ist die Familie ja dort auch schon bekannt?!
Ich meine jedenfalls, man kann nicht aufmerksam genug sein, wenn es um die Kleinen geht. Lieber einmal zuviel aufgepaßt, als einmal zu wenig.

Murmeltier


Ich meine, in so einer Situation ist dieses Forum nicht mehr der richtige "Ansprechpartner".

Im übrigen ist auch die Vermieterin nur insoweit die richtige Adresse, wie das Verhalten der Familie Euch als Mieter stört. Ansonsten hat sie ja mit der Familie nichts zu tun und sollte auch nicht Ansprechpartner sein, es sei denn, das ganze Haus will als Gruppe auftreten, vor der Familie oder beim Jugendamt.

Da sind wir auch schon beim Thema: Das einzige für Euch ist das Jugendamt. Und wenn die nicht reagieren, ist es nochmal das Jugendamt, bei dem Gespräch sollte die örtliche Presse erwähnt werden. Beim nächsten Gespräch dann die BILD und RTL. Wenn es Euch wirklich so schlimm erscheint, dürft ihr nicht nachlassen.

Was den "vor die Wand geschmeißte Ball" angeht, ist er auch nicht viel schlimmer als Dein Schreibstil *schulterzuck*, da auch mal ein bißchen vor der eigenen Tür kehren. Wer mangelnde Bildung bei anderen moniert, kann sich auch mal mit den simpelsten Rechtschreibregeln auseinandersetzen.

Bearbeitet von hatschepuffel am 10.04.2010 18:24:59


Gut gebrüllt, Löwe....


Ich schließe mich hatschepuffel und Murmeltier an, dass das Jugendamt der einzige Ansprechpartner ist. Da solltet ihr auch nicht locker lassen, wenn die nicht reagieren.

Ich hoffe das JA findet eine Lösung, die gut für den Jungen ist...

Bearbeitet von aerdna am 10.04.2010 18:36:39



Kostenloser Newsletter