Stromausfall-Side-by-Side-Gefrierschrank stinkt


Hallo zusammen!

Ich bin verzweifelt, hab schon überall gegoogelt und sämtliche Tips versucht und Ihr seid nun meine letzte Hoffnung....

Folgendes: wir waren 3 Wochen weg, während dieser Zeit sind - warum weiß niemand - die Sicherungen der Küche rausgeflogen.... sämtliche Lebensmittel sind natürlich hinüber, alles entsorgt und super gereinigt: Dampf, Essigwasser, Zitrone, Kaffepulver, Kaffesatz und was das Internet noch alles an Tips hergibt - aber ich bekomm diesen üblen Gestank nicht weg, der sich natürlich auch in der ganzen Wohnung verteilt

wir haben einen sog. Side-by-Side Kühlschrank, d.h. neben dem Kühlschrank ist ein ebenso hoher Gefrierschrank mit Wasserzulauf (Wandanschluß) für Eiswürfel bzw. Kaltes Wasser und Abtauautomatik - nun hab ich gelesen, daß da was in den Wasserkreislauf gekommen sein kann - weiß jemand, ob ich da was machen kann bzw. wie man den Wasserkreislauf reinigen kann, oder ob es da noch irgendwelche Möglichkeiten gibt??? viell. hilft das

Oder hat noch jemand DEN ULTIMATIVEN TIP?????

1000 Dank schon mal im Voraus

Liebe Grüße


Bevor ich jetzt was Falsches rate und bei diesem teuren Gerät - würde ich mal einen Sanitär-Fachmann zu Rate ziehen und zusätzlich noch auf der Website des Herstellers um Hilfe bitten.
Aber ich kann mir nicht vorstellen, daß und wie die Frischwasserzufuhr betroffen sein sollte. Und die Abtaugeschichte ist ja ein anderer Kreislauf, da dann schon eher.

Also fachmännischen Rat einholen, liebe spatzerl22 :blumen: und gleichzeitig herzlich willkommen :blumen:


Danke schon mal für Deine Antwort und das liebe "Willkommen" :P

Die Frischwasserzufuhr hatte ich nur zur Erklärung des Gerätes geschrieben, da denk ich auch nicht, daß was is - und den Hersteller hab ich schon angeschrieben und noch immer keine Antwort bekommen......!!!!

weiß auch nicht, wie ich den allgemeinen Geruch besser wegbekomme, hab schon Unmengen an Geruchsneutralisierer versprüht....

hab auch schon überlegt, mal bei der Versicherung nachzufragen, viell. is sowas ja versichert???? weiß da jemand was???

Danke!!!!!!!!!!!


Hallo,

ich kann die nur raten: lüften, lüften und nochmals lüften.....

das heist, das du ungefähr 2 Wochen lang das Gerät nicht in Betrieb nehmen kannst...


Danke, ja, hat jetzt 2 Wochen gelüftet, mit Kaffe usw und gestern hab ich ihn eingeschaltet und ich dachte, jetzt isses gut und nun isses eben wieder so schrecklich....


Tja, die Herstellers...das alte Lied.

Man hört ja immer die Geschichten mit Kühlschränken, die - schon mal benutzt - geschlossen in Kellern usw. vor sich hin gammeln und dann nur noch entsorgt werden können. Aber verschimmelt war am Gummi und Innenraum wohl nichts ?
Ich würde es noch so versuchen (wenn´s mein Gerät wäre): Das saubere Gerät wieder einschalten, sodaß sich leichter Frost an der Innenwand bildet. Diesen abschaben und mit einem in Essig getränkten Tuch drüberwischen, immer mit frischen Tüchern wiederholen.
Zusätzlich noch mehrere Behälter mit Essig(essenz) im Innenraum verteilen, Türen schließen, Gerät eine Weile laufen lassen, dann wieder ausschalten, bis der Essigbelag an den Innenwänden abgetaut ist. Die Brühe läuft dann ja ab und den Vorgang einige Male wiederholen. Evtl. noch in Esssig getränkte Stoff-Handtücher gefaltet hineinlegen.
Den Stromverbrauch kann man in diesem Fall sicher gut verschmerzen, denke ich.

Berichte bitte weiter, wenn Du kannst :blumen:


Danke Horizon für Deine Mühe!!!

Deine Gedanken gehen in Richtung meiner - ich dachte auch schon an nochmal abtauen in der Hoffnung, noch evtl. Reste im Ablaufkreislauf (nennt man das so???) mit auszuspülen

aber das mit Essigwasser anfrieren lassen find ich ne klasse Idee, das wird gleich mein nächster Versuch....

ich berichte dann gerne über hoffentliche Erfolge!!!

1000 Dank nochmal :P


Freut mich aber jetzt, daß mein Vorschlag angekommen ist :) :blumen:
War halt so ne Überlegung...übler Geruch, verursacht durch Verdorbenes...warum den Gestank nicht durch einen anderen, auch intensiven überdecken, im Idealfall neutralisieren ?

Ich hoffe, es klappt so einigermaßen...denke aber, daß der üble Geruch sicher noch eine Weile mit durchkommt, wie man so schön sagt. Aber der Maurer hat Löcher gelassen, wie man so schön sagt (wenn diese Redewendung auch nicht gerade auf´s Lüften zielt...) Und geheizt wird ja auch noch nicht, geht also auch keine teure Heizenergie flöten.

Jedenfalls wünsche ich Dir recht viel Erfolg und würde mich über erneute Rückmeldung sehr freuen - und sicher auch andere hier.


hallo nochmal horizon ;-)

wollt nur noch schnell ne Zwischenmeldung geben, weil Du so interessiert scheinst - und weil es das Problem mit dem Geruch in defekten Kühlschränken ja häufiger gibt.

also, bin zwar noch nicht wirklich weiter, versuch auch wie gesagt das Essigprocedere noch, aber - ich hatte auch noch woanders gefragt und noch nen tollen Tip bekommen, auf den ich nie gekommen wäre, sich aber vielversprechend anhört - muß nur erst noch genauer recherchieren.... aber viell. kann ja schon jemand den Tip brauchen oder kennt sich ja hier auch mit sowas jemand aus

Es gibt wohl einen sog. Entweser - gegen Tierverwesungs- und Leichengerüche und zur Tatortbeseitigung.... (ja, kein Spaß jetzt...) ;)

also, das kommt dem Geruch ja schon ziemlich nahe und ich werds wohl mal testen (nein!!! ich hatte keine Leiche im Gefrierschrank.....) :D

ich berichte....

lg

Bearbeitet von spatzerl22 am 11.09.2012 16:56:45


Zitat (spatzerl22 @ 11.09.2012 11:12:31)
Oder hat noch jemand DEN ULTIMATIVEN TIP?????

Alles zerlegen und die Einzelteile durch Beschnuppern in gut und schlecht einteilen.

Die guten kannst du wiederverwenden. Die schlechten, da mußt du entscheiden, ob es sich reinigen läßt (materialabhängig: Edelstahl oder verzinktes Blech ist OK; lackertes Blech ist schon schwieriger; Kunststoff, kommt auf die Zusammensetzung an) oder ausgetauscht (Gummi eher schlecht, wieder geruchfrei zu kriegen) werden muß.

Der Innenraum ist ja zum Zwischenraum bis zur Außenverkleidung nicht ganz gasdicht. Durch die Zersetzungsprozesse haben sich flüchtige Bestandteile gebildet (sonst würdest du jetzt nichts riechen), die auch in den Raumbereich mit Isolierung und Kühlspiralen/-aggregat eingedrungen sind. Von dort kommt das Zeug nun auch wieder zurück, das kann u.U. ewig dauern bis da alles wieder raus ist. Deshalb auch mein Vorschlag zum Zerlegen oder wenigstens die Außenverkleidung zu entfernen, damit die 'Duftstoffe' großflächiger entweichen können.

Hängt natürlich sehr davon ab, was nun vergammelt ist, aus was für Materialien die Kühlkombination aufgebaut ist, wie teuer das Gerät war, ob sich der Aufwand lohnt.

Ich würde mal einen Fachmann, der normalerweise sowas auch reparieren kann, nach seinen diesbezüglichen Erfahrungen befragen.

nur mal so nebenbei mein Tipp, Kühlschränke die selbst abtauen haben eine Verdampferschale(Rückseite auf dem Kompressor [Beispiel untere Bild]) dort drin verdampft normal das Abtauwasser, bei dir wird das Teil aber mit "Igitt" voll sein und lecker duften...


Danke Euch - ja, so ähnlich haben wir uns das auch gedacht, das mit dem Verdampfer wußt ich jetzt so ned, aber guter Tip... Also, werden ihn jetzt wohl mal komplett zerlegen und dann mit entsprechenden Mitteln versuchen - soll ja alles auch noch lebensmitteltauglich bleiben ;-)

wir werden weiter sehen ;-)

lg


Oh je, du hast mein volles Mitleid. Ich weiß zwar nicht, ob ich wirklich helfen kann, aber mir waren mal ein paar Rinderknochen versehentlich in einer Kühlbox vergammelt. Essig, Heißdampf etc haben nichts gebracht. Ich wollte die Box schon wegschmeißen, da erhielt ich den Tipp, es nochmal mit einer Waschsodalösung (1 Eßlöffel pro Liter Wasser) zu versuchen. Ich füllte die Box mit dieser Lösung Randvoll und ließ das alles ein paar Tage stehen (wenn ich mich recht erinnere so ca. 3 oder 4 Tage) Die Box war danach wieder okay und ich hatte keine Bedenken, diese wieder zu benutzen.
Nun gut, ob das allerdings auch mit einem Kühlschrank funktioniert, kann ich jetzt nicht sagen, da ich irgendwie keine Idee habe, wie die satte Lösung an den Oberflächen gehalten werden kann, ohne die Elektrik oder sonstige technische Feinheiten zu zerstören,
Vielleicht kann ein anderer 1+1 kombinieren und dazu eine praktikable Lösung vorschlagen.

LG KeinKunststoff

P.S. Anstelle Waschsoda könnte man auch Speisesoda nehmen, ist zwar teurer aber Lebensmittel geeignet. Ach ja, Soda braucht immer eine gute halbe Stunde, bis es seine volle Kraft entfaltet, Soda ist halt nichts für ungeduldige^^


Ganz lieben Dank an alle die mir helfen wollten!!! :)

scheinbar hab ich´s jetzt hinbekommen und wollt aber auch alle anderen die mal ein ähnliches Problem haben teilhaben lassen...

Ich habe den Kühl- und Gefrierschrank einfach feste mit Desinfektion eingesprüht - überall wo ich hingekommen bin (inkl. Ventilator) erst dacht ich - wieder nix - aber jetzt, 2 Tage später scheint das Grauen "verflogen" zu sein

Ich hatte eine normale Hautdesinfektion zum Sprühen zu Hause und dachte, was auf der Haut geht, wird sich doch auch mit Lebensmitteln vertragen - und es ist ja auch kein direkter Kontakt. Jedenfalls - ausprobiert und funktioniert ;-)))

bin echt happy und danke nochmal Euch allen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!1

liebe Grüße :wub:


:daumenhoch: Freue mich für Dich, spatzerl :blumen:

Danke für die Rückmeldung... ist doch ein Tipp - was meinst Du ?


:applaus:
Das freut mich zu lesen, dass euer Kühlschrank nicht in den Kühlschrankhimmel muss :D

LG KeinKunststoff



Kostenloser Newsletter