TV Empfang irgendwie... kabellos lösen: TV Anschluss befindet sich in der KÜCHE

Neues Thema

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem. Mein TV Anschluss (Kabelanbieter Unity Media) befindet sich in der Küche. Das habe ich erst bei der Wohnungsübergabe festgestellt. Weshalb das dorthin gemacht wurde ist mir ein Rätsel, da ich ja ein Wohnzimmer habe :lol:

Das Problem bei der Sache ist nur, dass ich dann ein 20 Meter Kabel durch die gesamte Küche (ist natürlich am ANDEREN Ende vom Zimmer) und den ganzen Flur ziehen muss und dabei die Türen nicht mehr zugehen würden. Hab ich mit einem sehr dünnen Kabel als Test schon versucht. Und schön sieht das ganze auch mit Kabelkanal oder ähnlichem nicht wirklich aus.

Dann dachte ich, ok, vielleicht kann man dann einfach ne Satellitenschüssel an den Balkon machen. Aber ein Bekannter meinte, dass es bei jedem noch so kleinen Gewitter zu Störungen kommen würde. Und das ist natürlich auch doof. Stimmt das denn?

Meine Vormieterin hatte wohl eine Zimmerantenne. Ich kenne diese Zimmerantennen noch aus der Steinzeit und die waren alles andere als gut. Gerade wenn man einen schönen neuen HD TV hat, möchte man auch ein klar gestochenes Bild.

Der Telefonanschluss ist (glaube ich) im Flur direkt neben der Wohnzimmertür... falls das etwas bringt. Achja und ich wohne fast im Zentrum der Stadt, also nicht in ländlicher Gegend, falls das zur Empfangsqualität beiträgt.

Kann mir jemand etwas empfehlen, was bei meiner Situation zu einem bestmöglichen TV-Empfang führt? :D

Danke schon mal für alle Antworten! ^_^


Guten morgen ^_^ ,


also wir haben Schüssel, da wir garkein Kabel haben hier in meiner Gegend, also ich kann nur sagen das mein Neffe immer schimpft weil er Kabel hat und meint das wir durch die Schüssel viel mehr Programme emfangen können(ob das so richtig ist kann ich leider nicht sagen), und was die Störungen angeht, also es kommt zu störungen, aber wirklich nur bei schweren Unwettern, und die sind ja Gott sei dank sehr selten hier in Deutschland, und halten auch nur so lange an wie das Unwetter dauert, und danach ist alles wieder tippi toppi. Ich hoffe ich kann dir damit weiterhelfen.

LG Minzi :)


Du könntest die Kabel an der Decke (also in der Kante zwischen Decke und Wand) in einem farblich passtenden Kabelkanal entlang führen und mit Zustimmung des Vermieters ein kleines Loch durch die Wand bohren und das Kabel dann dort durch ziehen. Wir haben das auch so gelöst und es fällt nicht auf.

Für eine Satellitenschüssel, die man außen anbringt brauchst du übrigens die Zustimmung des Vermieters. Mein Mann hatte früher eine Schüssel und ja, es kam zu Störungen bei Gewitter, aber nur wenn es wirklich heftig war. Nachdem die olle Schüssel (Modell Prähistorisch) gegen eine neuere ausgetauscht worden ist, war es auch schon deutlich besser.


google mal nach der Firma Devolo, die bieten interessante Lösungen per Adapter der in die Steckdose kommt.


Hallo,

habt Ihr in Eurer Gegend dieses Digitale Fernsehen?
Da brauchst Du "nur" eine kleine Zimmerantenne. DBTV heisst das glaube ich.
Gibt es in erster Linie in Ballungsräumen und in Grossstädten.

Gruß

Highlander


Ich habe Kabelanschluss von Kabel BW. Ich habe mehrere Dosen für Telefon, Internet und KabelTV-Anschluss.

Hast Du an der Telefondose 3 Anschlüsse? Dann hast dort zusätzlich auch einen Kabel TV Anschluss.

Dass man mit Schüssel mehr Sender empfängt, trifft nicht zu.Je nach Anbieter hast über Kabelanbieter weit mehr SEnder zur Verfügung. Allerdings sind sehr viele verschlüsselt.

Es gibt übrigen kabellose Funk Audio-/Videosender für etwa 50 €.

Kabelanschluss für Telefon, TV und Internet gibt es bei uns letzteres mit 2 MBit Geschwindigkeit bei Telekom.
KabelBW bietet bei uns 50 MBit und 100 MBit Geschwindigung. Das ist einiges schneller, als die Telekom dies anbietet. Während Telekom Geschwindigkeiten mit der Radelrutsch anbietet, fahre ich Ferrari.

Und ist obendrein billiger als bei Telekom. Nicht zu vergessen die grosszügigen Werbeprämien.

Bearbeitet von labens am 22.09.2012 12:35:12


Hallo Angeyja :blumen:

Versuche doch auch mal, mit dem Vermieter zu sprechen. Eventuell ist er bereit, den Anschluß ins Wohnzimmer verlegen zu lassen. Ist ja auch einzusehen, daß die Küche dafür nicht gerade der passendste Raum ist.

Ansonsten würde ich auch über die Anschaffung eines Funk-Senders nachdenken.

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei der Lösung des Problems !


Kann dein tv DVB-T? Dann schau hier nach was in deiner gegend möglich ist.wenn da was geht,schaust du hier und baust sowas selber.
eine satschüssel auf dem balkon ist immer einem kabelanschluss vorzuziehen.alleine schon wegen entstehenden kosten.und ein besseres bild haste alle male.solange wie die satschüssel von unten nicht zu sehen ist und du auch keine löcher bohrst,kann kein vermieter was sagen.deswegen holt man sich einen satständer.
die satschüssel sollte schon um die 60cm haben.für astra reicht das.kleiner geht auch,aber dann eben auch eher mal kein bild.

wissenswertes

Bearbeitet von dingens am 22.09.2012 13:06:20


Zitat (horizon @ 22.09.2012 13:02:20)
Hallo Angeyja :blumen:

Versuche doch auch mal, mit dem Vermieter zu sprechen. Eventuell ist er bereit, den Anschluß ins Wohnzimmer verlegen zu lassen. Ist ja auch einzusehen, daß die Küche dafür nicht gerade der passendste Raum ist.

Ansonsten würde ich auch über die Anschaffung eines Funk-Senders nachdenken.

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei der Lösung des Problems !

Auf meinen Wunsch hin hat der Elektriker auf Kosten von Kabel BW von der Dose in der Diele eine Verlängerung ins Wohnzimmer gelegt und dort eine weitere Dose installiert.

Dies war natürlich kostenlos. Ich bin nicht Mieter, mir gehört die Wohnung.

Erstmal danke an alle, die so zahlreiche Vorschläge gepostet haben! :blumen: Ich arbeite die Antworten mal der Reihe nach ab... ^_^

@Highlander: In meiner Gegend wird laut Internetseite des Anbieters digitales TV angeboten. Ich wohne recht zentral / stadtnah (max 15-20 Min bis zur Innenstadt). Meine Vormieterin muss wohl auch eine Zimmerantenne gehabt haben. Wie gut Bild + Empfang waren hab ich bei der Erstbesichtigung leider nicht beachtet XD Auf was man so alles beim Umziehen achten muss heutzutage oder lol? Daran hab ich auch gedacht. Die Frage ist, ob es die qualitativ schlechteste Lösung wäre... Weil eine Zimmerantenne wahrscheinlich keinen guten Empfang hat gegenüber dem echten Kabel. Aber das wäre durchaus eine Option, Danke. ^_^

@labens: Ja! Ich habe gerade nachgesehen. Es sind drei kleine Anschlüsse (so komische Schlitze lol) in der Telefonsteckdose zu sehen. Kann ich dann mein Festnetztelefon an einen, das Internet an den anderen und den TV an den 3. anschließen oder wie geht das? Heißt das, ich könnte dann den Anschluss im Flur (Telefonanschluss mit 3 Optionen) für den TV Empfang über Unity Media (ist Hessens Antwort auf KabelBW ^_^) nutzen? Das wäre nämlich echt klasse!! Leider bin ich Mieter, daher wird das mit dem kostenlosen Verlegen bei mir wohl nicht gehen ;) Eigentlich will ich (vorerst) keinen Festnetzanschluss legen lassen, da ich so gut wie nie darüber telefoniere. Zurzeit habe ich noch einen Internetstick, daher warte ich bis der Vertrag ausläuft und möchte dann sowieso einen Internetanschluss über Unity Media (Unity Media bietet HD TV Sender mit Bezahlfernsehen, Internet + Telefon an). Doch dieser Anschluss ist leider der in der Küche... Wurde mir vom Vermieter gesagt '_'

@Horizon: Zu der Sache "mit dem Vermieter sprechen". Ich habe mich gleich bei Erstbezug als ich das mit dem Küchenanschluss erfuhr schlau gemacht. Die Kosten für eine neue Steckdose im Wohnzimmer müsste ich selbst tragen und das sei recht teuer. Die Küche sei der größere Raum und als "Wohnküche" konzipiert und der Anschluss sei daher dort installiert worden. Gerade die Vormieterin hat auch das WZ normal als solches genutzt. Etwas seltsam. Daran lässt sich wohl nicht rütteln, da es eine Gesellschaft ist u die so ihre Vorgaben haben.

@dingens: Noch habe ich keinen TV. Will mir dann einen entsprechenden suchen demnächst. Er soll vernünftig sein, daher sind noch liquide Mittel nicht ganz vorhanden lol. Ein Kollege meinte man müsse ein Loch vom Balkon aus bohren... Wie geht das bei deinem Vorschlag ohne Bohren?? '_'

PS: So sieht der Tel-Anschluss bei mir im Flur aus.
Foto meines Tel-Anschluss

Bearbeitet von Angeyja am 14.10.2012 15:25:25


Zitat (Angeyja @ 14.10.2012 15:23:23)
@dingens:
Ein Kollege meinte man müsse ein Loch vom Balkon aus bohren... Wie geht das bei deinem Vorschlag ohne Bohren?? '

ohne bohren meinte ich das feste installieren einer satschüssel.daher nehme man einen mobilen satständer.
für das kabel gibt es "fensterdurchführung sat".gib das bei google ein.
wenn du einen südbalkon hast,schaue nach wo zur zeit gegen halb 12 die sonne deinen balkon erleuchtet,genauso müsstest du deine evtl.satschüssel platzieren.

Zitat (dingens @ 14.10.2012 20:40:35)
ohne bohren meinte ich das feste installieren einer satschüssel.daher nehme man einen mobilen satständer.
für das kabel gibt es "fensterdurchführung sat".gib das bei google ein.
wenn du einen südbalkon hast,schaue nach wo zur zeit gegen halb 12 die sonne deinen balkon erleuchtet,genauso müsstest du deine evtl.satschüssel platzieren.

Mh, dieses Teil kannte ich bisher gar nicht. Aber bei den Bewertungen der Kunden, die dieses Produkt gekauft hatten stand sehr häufig drin, dass das Fenster mit der Durchführung nur sehr selten bis gar nicht verwendet wird zum lüften. Bei mir sieht es da etwas komplizierter aus. Ich hab nur eine Balkontür und GAR kein Fenster im Wohnzimmer. (Ja, ich weiß, ne komische Wohnung alles in allem XD) Also müsste diese Lüftungsmöglichkeit weiterhin genutzt werden... so gut wie täglich eigentlich. Würde die Fensterdurchführung dieser Belastung standhalten? Sag mal, gibts so eine Durchführung nicht auch für ein stinknormales TV Kabel? Das wärs dann doch! :lol:

Die Durchführung müsste (mit einigen Verlusten) auch für "normales" TV-Kabel gehen; dann müsstest Du dort aber an den Enden F-Stecker montieren. Aber mal der Reihe nach: auf dem Foto ist eine ganz normale Telefonsteckdose "NFN", also für Fernsprecher in der Mitte und 2 Nebengeräte (Fax, Modem) links und rechts. Für Internet (DSL) kommt daneben ein Kästchen (Router) an den mittleren Anschluss (evtl. mit extra dickem Stecker, der alle 3 Schlitze abdeckt). Bei hinreichend schnellem DSL ist darüber auch Fernsehen (IPTV) möglich; muss der Anbieter anbieten...
Dann gibts noch Internet und TV über Fernsehkabel, das wäre evtl. die Dose in der Küche - aber vielleicht hängt die auch nur an der normalen Hausantenne. Ich habe keine Hemmungen, mit so einer Leitung quer durch die Wand zu gehen - ist natürlich ein Risiko und könnte den Vermieter etwas beunruhigen ;) Aber ein Techniker vom Internet-Provider oder Elektriker sollte sowas auch Vermieter-tauglich schaffen.


Danke für deine Antwort, chris35. In der Küche sind runde Anschlüsse, die sehr verdächtig nach TV Kabelanschluss aussehen. Das heißt ich muss letztendlich doch diesen nehmen... Wie war das nochmal mit diesen Kabeln, die flach sind und selbst durch geschlossene Fenster führen können? Gibts die dann auch als TV-Kabel für die Steckdose?

Die Sache mit dem Vermieter... Das ist eine typische Wohnungsgesellschaft. Extrawürste gibts da nicht. Der Hausmeister hat klar gemacht, dass ich einen neuen Anschluss oder irgendetwas in der Art, wie Kabelverlegung selbst bezahlen muss. Selbst wenn der Anschluss in der Küche völlig sinnlos ist und eigentlich ins WZ gehört. Bei meinem derzeitigen Gehalt undenkbar.

:heul:


Fensterdurchführung könnte klappen, ich kenne die aber nur für F-Stecker. Traust Du Dir zu, die selbst an ein Kabel zu montieren? Nicht schwer, muss aber sehr sorgfältig gemacht werden.
Einfacher wäre es, ein langes Kabel am Boden (hinter / an der) Fußleiste oder an der Decke (z.B. getarnt hinter ausgehöhlter Hartschaum-Deckenleiste) bis in den anderen Raum zu legen - vielleicht sogar mit kleinem Loch durch die Zwischenwand. Könnte vom Provider auch für wenig Geld als Installations-Service angeboten werden. Aber erstmal würde ich testen, was denn auf der TV-Dose überhaupt drauf ist: Kabelvertrag in der Miete drin oder nur DVBT?


es gibt auch noch ganz dünne fensterdurchführungen. wenn die etwas am fensterrahmen fixiert werden können und somit evtl nur einmal beim verlegen verbogen werde,sollte das schon funktionieren.
die dickeren weissen machen unter umständen die dichtung vom fenster kaputt.


Das lange Kabel würde ich auch definitiv vorziehen. Das Problem ist, dass es nicht unter den Türspalt passt. Die Tür wäre nicht schließbar. Beide (Küche und WZ). Es wären dann leider auch gleich zwei Zwischenwände -_- Mich würde das Kabel am Boden nicht mal stören, nur dass die Türen nicht mehr schließen können ist blöd. Hatte sogar schon daran gedacht die eine untere Ecke der Küchentür leicht anzubohren, so dass ein kleines Loch an der Ecke ist und ich das Kabel dort durchführen kann.

Ist es schwer einen F-Stecker an eine Fensterdurchführung zu stecken? Was müsste ich da in etwa tun? Sorgfältig arbeiten kann ich ^_^


Wie gesagt, ich hab nur einen Balkon und gar kein Fenster im WZ... Ich denke da wird die Dichtung etwas stabiler sein oder?


Die Fensterdurchführungen werden an der Balkontür genauso passen - das Kabel ohne Unterbrechung ins Wohnzimmer zu führen, dürfte aber wesentlich besser sein. So ein Antennenkabel hat ca. 6 bis 8 mm Durchmesser: Du brauchst also nur ein kleines Loch, wenn Du den Stecker an einem Ende abschneidest und hinterher einen neuen dranmachst (oder bei schraubbaren den alten wieder nimmst).
Normaler weißer Türrahmen? Da würde ich dicht am Boden ein 6-8mm Loch schräg durch den Rahmen bohren; beim Auszug kannst Du das mit Acryl aus der Kartusche ganz gut tarnen. Oder mit einem langen Bohrer eben irgendwo durch die Wand, wo möglichst keine Leitung oder ein Rohr liegt: gefährlich sind z.B. Rohre für Fußbodenheizung.
Zur Montage des Steckers (F-Stecker oder normaler Antennenstecker) such einfach mal nach "Antennenstecker Montage": da gibts eine Menge Anleitungen im Netz; ggfs. kannst Du mich noch per PM oder hier fragen. Auf den Typ achten: beim F-Stecker muss der Durchmesser zum Kabel passen (billigste Sorte reicht), beim normalen Stecker lieber etwas teurer, sonst kann es eine Fummelei werden.
Als Antennenkabel nimm Dir ein günstiges "Koaxialkabel 75 Ohm", doppelt geschirmt gibts für unter 10 Euro / 20 Meter.
Grobe Beschreibung zur Stecker-Montage: daumenbreit vor dem Ende Kabel scharf biegen und das weiße Plastik vorsichtig mit dem Messer einritzen, dann reißt das Plastik irgendwann auf und Du kannst es so ringsherum vorsichtig einschneiden, ohne die dünnen Drähtchen vom Abschirmgeflecht zu verletzen. Plastik abziehen, dann siehst Du die Abschirmung aus Drahtgeflecht und Alufolien, bei edlen Kabeln mehrere Schichten. Die nach hinten umschlagen: wenn wenige Drähtchen abbrechen oder Folie kaputtgeht, macht das nix, aber wenigstens das Geflecht sollte möglichst ganz bleiben.
Darunter kommt noch eine Plastikschicht, die den Innenleiter umhüllt: hier wieder einritzen, etwas dichter am Rand, abziehen, dann kommt der Innenleiter zum Vorschein. Innenleiter an den Mittelkontakt des Antennensteckers anschließen (meist durch ein Loch stecken und Schraube festdrehen, Abschirmung an den Außenleiter (z.B. eine Schelle festschrauben, die gleich das Kabel hält), Kappe draufklicken, fertig. Nur Abschirmung und Innenleiter dürfen sich keinesfalls berühren, sonst gibts einen Kurzschluss.

Edit: Du hast uns immer noch nicht verraten, was Du eigentlich empfängst auf der Antennendose: erstmal so ausprobieren - wenn es ein mieses DVB-T ist, kannst Du Dir die Mühe sparen und eine Zimmerantenne ausprobieren...

Bearbeitet von chris35 am 29.10.2012 12:37:27


Also ich hab das Problem mit dem Kabel von Küche zu Wohnzimmer so gelöst:

Langer Bohrer, ab durch die Wand, fäddisch! :D
Vermieter weiß nix davon, warum auch :pfeifen: Wenn ich ausziehe, wird das Loch schön zugespachtelt mit Rotband und gut ist. Das Loch ist an einer unauffälligen Stelle unten in der Wandecke, wo ich wusste,d ass da nix an Leitungen langeht. Ich hab ja auch nur ein Loch reingemacht, und nicht 20.

Durch das Loch läuft jetzt TV Kabel, Netzwerkkabel, und HDMI Kabel für PC-Anbindung an TV.

Vielelicht kennst du ja jemand, der das für dich in die Hand nimmt, besser als lange Leitungen provisorisch zu verlegen ist es allemal.


Kleines Update...

Ich habe mir jetzt mal ein billiges 15 Meter Antennenkabel im Elektrofachhandel gekauft (20m gabs da nicht, und gute Qualiät mit 15m auch nicht). Der neue LED TV ist auch da, daher hab ich mal ausprobiert was ich empfange. Dafür, dass die Dose nagelneu von Unity Media eingesetzt wurde, ist der Empfang meiner Meinung nach nicht wirklich top. Erst habe ich den TV "digital und analog" suchen lassen mit der Einstellung "Kabel". Es wurden ca an die 300 Sender gefunden (inkl. Radio, verschlüsselte, HD Sender auch verschlüsselt bis auf die ÖR die ich eh nicht will). Davon sind ca 80% verschlüsselte Bezahlsender, dich ich jetzt gerade nicht brauche. Die Sender, die ich eigentlich empfangen will, sprich Privatsender wie RTL, RTL2, Kabel1 und ProSieben. RTL2 und Vox bekomme ich teils nur mit leichtem Rauschen und Ausfällen beim Ton rein. Da ist ja der analoge alte Anschluss bei meiner Mutter 2kmh weiter viel besser! Ich habe dann die Einstellung von "Kabel" auf "Terrestrisch" geändert, noch mal alle Sender suchen lassen und erhalte ca 32 Sender, die aber in guter Qualität. Das Rauschen ist sogar fast weg glaube ich. Einziges Problem bei beiden Varianten ist, ich bekomme Pro 7 gar nicht oder nur stark verschneit rein. Was soll das denn bitte? Mit der Kabellösung wie sie jetzt ist, lässt sich sogar leben. Bei näherer Betrachtung habe ich festgestellt, dass die Tür unten in der Mitte einen etwas größeren Spalt hat als an den Seiten. Dort lässt sich das Kabel ohne Quetschen und Problemen beim Türschließen sogar durchführen (nur Küchentür, langt aber erstmal). Was kann ich machen, damit ich Pro7 auch bekomme? Auf die ollen ÖR Sender in HD kann ich locker verzichten, aber nicht auf die Simpsons :heul:


@chris35: Woran sehe ich ob es DVB-T ist? Es werden halt auch HD Sender empfangen, nur sind die verschlüsselt. Aber ARD HD funktioniert zB. schon mal einwandfrei. Ansonsten habe ich manche Sender sogar 2 Mal, wenn ich die Option "Kabel" statt "Terrestrisch" bei der autom. Sendersuche wähle. Ich hab auch n paar Std damit zugebracht alles immer und immer wieder neu einzustellen. Früher habe ich das gerne gemacht. Das ging ruckzuck und schon war alles an seiner richtigen Stelle. Irgendwie mag ich moderne Flatscreens, aber dass das Justieren so ein Aufwand ist wusste ich nicht. Ein paar Mal war alles fertig und ich habe nochmal versucht Pro7 manuell zu suchen, dann war auf einmal die ganze Einstellung weg und ich musste von vorn anfangen. -_-


@Bierle: Das war mein erster Gedanke... Ich müsste auch nur etwas unten die Tür anbohren, dann sollte es gehen. Oder ich versuche sie kurz auszuhängen, damit ich den Kabelkopf an die Stelle in der Mitte des Türspalts auch im WZ bekomme. Leider ist das seitliche drunterschieben bei der Tür nicht drin. Was ist den Rotband?


Kann ich da eine Art Verstärker einsetzen oder irgendwas tun, damit ich Pro7 ohne Störungen empfange? Ansonsten wäre das Problem schon gelöst. Am billigen Kabel liegt es nicht oder? Es gab nur ein unvergoldetes mit 15m. Ist aber von Vivanco, also kein No-Name Schrott.


Bei Ebay bekommst 20 m Antennenkabel, 4fach abgeschirmt für 17,99 €. Damit hast einen wesentlich besseren Empfang als mit einem Billigkabel. Wir haben das in unserem Hochhaus schon mal ausprobiert. Verbesserung war um 1/3 besserer Empfang.
Meist bekommst nur 3fach abgeschirmte Kabel, die sollte man eigentlich nicht mehr kaufen, bzw. zu Hause auswechseln.

Edit:
Auch wenn eine neue Dose von Unity eingesetzt wurde, kann das innere Kabel beim einsetzen brechen. Dann hast schlechten Empfang. Das ist bei mir mehrmals passiert. Deswegen sollte vom Kabelanbieter dies kontrolliert werden. Der Empfang kann er an der Dose messen.
Oft ist es auch so, dass guter Empfang nur in einem Teilbereich der Sender ist, andere jedoch gar nicht beim Suchlauf erkannt werden, weil der Empfang zu schlecht ist. Bei Kabel BW ist das kontrollieren umsonst und gehört zum Service.

Bearbeitet von labens am 04.11.2012 20:31:41


DVB-T ist das "terrestrische" Fernsehen, was theoretisch per Zimmerantenne (oder Dachantenne) "überall" empfangbar sein sollte. Bei Deiner Senderauswahl empfängst Du offenbar die Sender aus dem Kabel von UnityMedia: die musst Du teuer bezahlen (evtl. mit der Miete mit drin), also sprich sie an, wie Du den Fernseher am besten einstellen sollst. Vielleicht können die noch was nachjustieren im Keller, haben wirklich einen Fehler in der Dose gemacht oder so..
Kann auch sein, daß die Dich als Kunden (oder über den Vermieter) noch gar nicht in der Liste haben - dann überleg Dir sorgfältig, ob Du dort einen Vertrag abschließen willst oder Dir einen kleinen DVB-T-Receiver holst ;)

Bearbeitet von chris35 am 04.11.2012 21:24:56


Kleine Korrektur: wenn Du "terrestrisch" am Fernseher einstellen kannst, ist das wohl schon DVB-T, also das "kostenlose" Fernsehen. Vielleicht hat die Kabelfirma einen Filter im Keller, der die 300 Sender erst in guter Qualität freischaltet, wenn Du zahlst? Dann kann der Fehler bei manchen Sendern auch an schlechter Abschirmung (in Deiner Verlängerung, aber auch in der Hausverkabelung) kommen: da stören dann z.B. schnurlose Telefone und WLAN-Netze die Signale auf der Leitung.
Vielleicht kannst Du mit einer kleinen Säge oder Raspel eine kleine Ritze in den Türrahmen am Boden machen? Kann man (bei gestrichenen Türen) später mit Acryl wieder tarnen.
@Labens: also ich hatte noch nie Kabelbruch bei den selbst gelegten Leitungen - eiliger Techniker und Ignorieren der zulässigen Biegeradien? Daß die zusätzlichen Schirmungen so viel bringen sollen, wundert mich auch etwas, aber wenn Du die Erfahrung gemacht hast, wird es schon stimmen. In meiner Sat-Anlage komme ich gut klar mit Billigkabel, allerdings wird die Stromversorgung und das Umschalten der LNBs kritisch bei hohen Leitungslängen, weil der Innenleiter nur ganz dünn verkupfertes Alu ist. Bei Kabelanlagen werden evtl. auch einfach die uralten Antennenleitungen weiterverwendet: das gibt dann natürlich bescheidene Signale und Störungen.


Wir haben das in unserem Hochhaus mit einem Elektriker, der im Haus wohnt, und einem Radiotechniker (beauftragt von Kabel BW) mal durchgemessen.

Auf kurze Distanz kann man billige Antennenkabel nehmen. Werden es mehr als 5 Meter, bringen die 4fach abgeschirmten Kabel einiges mehr.

Dass das dünne innere Antennenkabel an der Dose bricht, passiert öfters als man denkt. Bei mir ist das Teil schon mal korridiert. Wenn das Innnenkabel zu fest an der Dose geschraubt wird, kann es beim einbauen brechen. Schlimmer ist es, wenn es von alleine aus unerfindlichen Gründen Wochen nach der Installation abfällt (ist mir schon passiert).

Allerdings muss jeder selbst ausrechnen, was er möchte. Ich habe von Kabel BW eine 50 Mbit Leitung (Telekom kann max. 2 Mbit), 2 Amtsleitungen, Kabel TV und Internet mit HD. Störungen werden in max. 24 Stunden beseitigt.
320 Gb Festplattenrekorder HD für 220 € (Kauf - würde aber zukünftig zur Miete raten).
Telefon mit Flatrate ins Festnetz, zusätzl. 4 Simkarten zum kostenlosen telefonieren mit Kabel BW Kunden (gültig bis zu meinem Tod :P ).

Das bieten mir andere Anbieter nicht. DVB T gibt es bei uns nur für die öffentl. rechtl. TVs.

Für meine Mutter, die woanders wohnt, lohnt sich Kabel nicht. Die braucht kein Internet und fährt mit Sat günstiger.

Labens


OK, stimmt, an Internet hab ich jetzt nicht gedacht, da ist es noch kritischer mit dem Kabel. Nochmal nachgeguckt: bei "guten" Kablen ist der Innenleiter aus reinem Kupfer, sonst aus dünn kupferbeschichtetem Stahldraht. Da wird offenbar eine Menge geschwindelt; auch x-fach geschirmt mit hübsch gefärbten Steckern kann Schrott sein. Bei wenigen Metern von der Dose oder der eigenen Sat-Schüssel zum Empfänger kein Problem..
Bei Angeya ist jedenfalls erstmal der Vermieter bzw. Unity Media der richtige Ansprechpartner bei den teuren Gebühren für einen Kabelvertrag. Verstärker wird wahrscheinlich nix bringen. Verschlüsselung der privaten HD-Sender ist normal, die scheinen bei UnityMedia 4 Euro pro Monat mehr zu kosten.

Bearbeitet von chris35 am 05.11.2012 09:25:08


Ich versuche meine Frage einfach mal hier einzuwerfen, habe mitgelesen und bin jetzt ein bischen verunsichert.

Zum 01.12. werde ich umziehen, in welcher Form muß ich mich darum kümmern, dass ich in der neuen Whg. fernsehen schauen kann?

Vielleicht ne komische Frage, aber ich weiß es wirklich nicht. Habe jetzt ne eigene Schüssel und werde diese aber nicht mit nehmen.


Danke, Wd


Hallo Winddrachen,

als erstes würde ich den Mietvertrag lesen. Möglicherweise ist im Mietpreis bereits z.B. die Kabelgebühr enthalten (nicht die GEZ!). Oder Du fragst die neue Hausverwaltung an, wleche technischen Einrichtungen in der Wohnung vorhanden sind. Oder am Besten beides.

Diese Antworten solltest Du hier posten, denn dann kann Dir konkret geholfen werden (z.B. kann Dir der Rat gegeben werden, eine andere SAT - Schüssel zu kaufen oder einfach "nur" einen Vertrag mit dem Kabelanbieter abzuschliessen).

Gruß

Highlander


@Angeyja

Zuerst kurz: Rotband ist ein Haftputzgips, und wie "Tempo" bei Taschentüchern quasi ein Firmennamen-Synonym für "Matsche zum Löcher zuspachteln" :lol:

Bei deinem Sendersuchlauf im Kabel: Mach bitte mal nur digital, und nicht analog mit dabei. Beides zusammen ist eigentlich Blödsinn, denn alle analogen sender gibt es auch als digitales Pendant. Eventuell sind die schlechten Sender bei dir einfach nur die analogen.

Und wenn du sagst, die Sender sind "verrauscht" und haben schlechte Quali: Ist das dann
a) wie früher, also mit grau/weißem Schnee im Bild und Rauschen beim Ton, oder
B) sind das so quadratische Bildstörungen (wie bei ruckelnden Internetvideos) und kurze komplette Tonaussetzer?
Ersteres heißt, du schaust gerade nen analogen Sender, letzteres heißt, du schaust nen digitalen Sender.


Zitat (Highlander @ 05.11.2012 10:52:21)
Hallo Winddrachen,

als erstes würde ich den Mietvertrag lesen. Möglicherweise ist im Mietpreis bereits z.B. die Kabelgebühr enthalten (nicht die GEZ!). Oder Du fragst die neue Hausverwaltung an, wleche technischen Einrichtungen in der Wohnung vorhanden sind. Oder am Besten beides.

Diese Antworten solltest Du hier posten, denn dann kann Dir konkret geholfen werden (z.B. kann Dir der Rat gegeben werden, eine andere SAT - Schüssel zu kaufen oder einfach "nur" einen Vertrag mit dem Kabelanbieter abzuschliessen).

Gruß

Highlander

Danke Highlander, dann warte ich den Vertrag ab und melde mich noch mal.

Gruß Wd



Sollte ich mich irgendwo anmelden müssen, wie lange dauert dann so eine ,, freischaltung" ?

Ich kann jetzt nur für Kabel BW sprechen. Eine vorhandene Leitung kann von denen innerhalb 1 Stunde freigeschaltet werden.
Bei mir waren noch Installationsarbeiten, sprich neue Leitungen zu legen. Das ging von heute auf morgen. Wobei ich darauf bestand, im Wohnzimmer eine 2. Steckdose für das Internet und TV Empfang kostenlos zu installieren. Was dann auch gemacht wurde.
Also wer ist so gedankenlos in der Küche einen Anschluss zu machen. Warum nicht auch gleich auf dem WC?

Denk daran, als neuer Kunde kann Dich jemand aus der Verwandschaft empfehlen. Kabel BW hat an meinen Sohn, der woanders wohnt 130 € gezahlt. Ich hab meinen Sohn ebenso geworben und bekam auch 130 €.
:D
Labens


Also gibt es doch massive Qualitätsunterschiede bei den Kabeln. Vielleicht gebe ich dann dieses zurück und bestelle ein neues besseres bei Ebay ;) Danke für den Tipp!

Ich habe außerdem festgestellt, dass ich zwischen den Empfangsarten switchen kann ohne etwas an den Einstellungen direkt ändern zu müssen. Also kann ich RTL2 und Vox auch ohne leichte Störungen empfangen. Nur Pro7 fehlt noch zum Glück ^_^


Zitat (chris35 @ 04.11.2012 21:24:06)
DVB-T ist das "terrestrische" Fernsehen, was theoretisch per Zimmerantenne (oder Dachantenne) "überall" empfangbar sein sollte. Bei Deiner Senderauswahl empfängst Du offenbar die Sender aus dem Kabel von UnityMedia: die musst Du teuer bezahlen (evtl. mit der Miete mit drin), also sprich sie an, wie Du den Fernseher am besten einstellen sollst. Vielleicht können die noch was nachjustieren im Keller, haben wirklich einen Fehler in der Dose gemacht oder so..
Kann auch sein, daß die Dich als Kunden (oder über den Vermieter) noch gar nicht in der Liste haben - dann überleg Dir sorgfältig, ob Du dort einen Vertrag abschließen willst oder Dir einen kleinen DVB-T-Receiver holst ;)

Ich denke auch, dass das irgendwie in der Grundmiete enthalten ist und auf Wunsch als Basispaket mit Vertag bei Unity Media abgeschlossen werden kann. Ich hatte mich da früher mal erkundigt. Der Anschluss im Haus ist ein allgemeiner Gemeinschaftsanschluss, ich persönlich bin dort nicht registriert. Wenn ich ein Senderpaket möchte, bekomme ich das Basispaket in HD dazu und die noch verschlüsselten Sender (auch Privatsender in HD) werden freigeschaltet. Noch möchte ich dies aber nicht.

Ich fand den Mitarbeiter im Unity Media Shop ehrlich gesagt auch recht unfreundlich. Ich wollte nur wissen, ob man die Dose ins WZ legen kann oder was eine Durchführung durch die Wand kosten würde. Als er merkte, dass ich erstmal keinen Vertrag abschließen möchte, hat er mich abgewimmelt, obwohl ich sagte, dass ich bald einen abschließen möchte.

Zitat (chris35 @ 04.11.2012 22:01:40)
Kleine Korrektur: wenn Du "terrestrisch" am Fernseher einstellen kannst, ist das wohl schon DVB-T, also das "kostenlose" Fernsehen. Vielleicht hat die Kabelfirma einen Filter im Keller, der die 300 Sender erst in guter Qualität freischaltet, wenn Du zahlst? Dann kann der Fehler bei manchen Sendern auch an schlechter Abschirmung (in Deiner Verlängerung, aber auch in der Hausverkabelung) kommen: da stören dann z.B. schnurlose Telefone und WLAN-Netze die Signale auf der Leitung.
Vielleicht kannst Du mit einer kleinen Säge oder Raspel eine kleine Ritze in den Türrahmen am Boden machen? Kann man (bei gestrichenen Türen) später mit Acryl wieder tarnen.
@Labens: also ich hatte noch nie Kabelbruch bei den selbst gelegten Leitungen - eiliger Techniker und Ignorieren der zulässigen Biegeradien? Daß die zusätzlichen Schirmungen so viel bringen sollen, wundert mich auch etwas, aber wenn Du die Erfahrung gemacht hast, wird es schon stimmen. In meiner Sat-Anlage komme ich gut klar mit Billigkabel, allerdings wird die Stromversorgung und das Umschalten der LNBs kritisch bei hohen Leitungslängen, weil der Innenleiter nur ganz dünn verkupfertes Alu ist. Bei Kabelanlagen werden evtl. auch einfach die uralten Antennenleitungen weiterverwendet: das gibt dann natürlich bescheidene Signale und Störungen.

Ich habe darauf geachtet, dass dem Kabel beim Schließen der Tür nichts passiert. Es ist nichtmal ansatzweise gequetscht und lässt sich mittig sogar problemlos hin und her schieben. Die Ritze in der Mitte der Tür bieten ausreichend Platz (Küche). Beim WZ werde ich das wohl so machen ^_^

Es könnte vielleicht an der Qualität des Kabels selbst liegen. Die vergoldeten Anschlüsse sollen ja um einiges besser sein, als die silbernen. Außerdem habe ich leider das Kabel etwas zu fest in die Dose gesteckt, so dass der silberne Kopf stecken geblieben ist. Wenn ich es jetzt rausziehen möchte, habe ich den breiten ringförmigen Metallteil in der Dose und das weiße Kabel in der Hand. Ich denke ich brauche da eine Zange, scheint sehr fest zu stecken lol. Vielleicht ist das auch passiert, weil das Kabel schlecht verarbeitet ist?

OK, dann probier es erstmal so. Wie ist das mit dem "Rauschen", was Bierle meinte (Klötzchen - digital, Schnee analog)?
Bevor Du noch mehr Geld für Kabel ausgibst: kannst Du ein kurzes Stück kaufen / leihen und den Fernseher in der Küche testen? Oder mal im Ladengeschäft kaufen und ggfs. Rückgabe vereinbaren. Besser als die großen Märkte sind evtl. kleine Läden - oder mal bei Reichelt und/oder Conrad gucken. Unter den 300 Sendern kannst Du auch mal nach Pro7 Schweiz suchen - vielleicht kommt der gut rein :)


Danke für die Rotband Info ;) Ich werde mir den Namen mal merken.

Das Verwirrende dabei ist, wenn ich den guten Empfang habe, dann sind die HD Sender weg. D.h. ich sehe nur ca 32 Sender, was für mich nach analog aussieht. Wenn ich auf digital und analog gehe, dann sind das beides und ich habe die Wahl hin u her zu switchen. zB habe ich dann einmal Arte auf der 1 und auch RTL auf der 1. Hier gibt es bsw 2 Mal RTL2 und Vox, einmal mit Störungen u einmal klar. Die Störungen sind Schnee wie man ihn von früher her kennt. Keine Pixelfehler. Es sind aber eher längliche Streifen. Bei Pro7 ist es verschneit. Mit einigen Tonfehlern hin u wieder (Rauschen). Analog scheine ich das gar nicht erst reinzubekommen, was doch sehr seltsam ist.

Mein Plan sieht so aus: Ich werde mir erstmal übers Internet ein besseres 15m Kabel kaufen, um zu sehen ob es hilft. Das alte kann ich ja umtauschen. Falls dies nicht hilft, kaufe ich mal eine Zimmerantenne und gucke ob das was bringt. Wenn nicht - umtauschen. Und dann weiß ich leider auch nicht mehr weiter lol. Ich werde vielleicht nochmal zu diesem Unity Media Shop gehen müssen und dort nach einer Techniküberprüfung fragen.


Nur mal kurz zwischendurch. Ich finde alle Vorschläge soweit echt hilfreich und bin froh, dass man hier wirklich sehr nützliche Tipps bekommt. :D Danke an alle!


Zitat (chris35 @ 05.11.2012 15:31:34)
OK, dann probier es erstmal so. Wie ist das mit dem "Rauschen", was Bierle meinte (Klötzchen - digital, Schnee analog)?
Bevor Du noch mehr Geld für Kabel ausgibst: kannst Du ein kurzes Stück kaufen / leihen und den Fernseher in der Küche testen? Oder mal im Ladengeschäft kaufen und ggfs. Rückgabe vereinbaren. Besser als die großen Märkte sind evtl. kleine Läden - oder mal bei Reichelt und/oder Conrad gucken. Unter den 300 Sendern kannst Du auch mal nach Pro7 Schweiz suchen - vielleicht kommt der gut rein :)

Ich hab sogar schon alle angrenzenen Länder ausprobiert lol. Da war nur ein schwarzer Bildschirm zu sehen. So langsam gewöhne ich mich auch an die Bedienung des TV's ;)

Zitat (Angeyja @ 05.11.2012 15:24:11)
Es könnte vielleicht an der Qualität des Kabels selbst liegen. Die vergoldeten Anschlüsse sollen ja um einiges besser sein, als die silbernen. Außerdem habe ich leider das Kabel etwas zu fest in die Dose gesteckt, so dass der silberne Kopf stecken geblieben ist. Wenn ich es jetzt rausziehen möchte, habe ich den breiten ringförmigen Metallteil in der Dose und das weiße Kabel in der Hand. Ich denke ich brauche da eine Zange, scheint sehr fest zu stecken lol. Vielleicht ist das auch passiert, weil das Kabel schlecht verarbeitet ist?

Ist dert Stecker des neu gekauften Kabel aus einem Stück, oder kannst Du den Stecker vom weissen Kabel lösen?

solch ein Kabel meinte ich.
Kaufe jedoch ein Kabel, wo die Stecker fest mit dem Kabel verbunden sind.

Zitat (Angeyja @ 05.11.2012 15:33:11)
Das Verwirrende dabei ist, wenn ich den guten Empfang habe, dann sind die HD Sender weg. D.h. ich sehe nur ca 32 Sender, was für mich nach analog aussieht.

ich würde ja eher behaupten,daß das dann die DVB-T sender sind.denn über DVB-T gibt es noch keine HD-Sender!

Zitat (Angeyja)

Es könnte vielleicht an der Qualität des Kabels selbst liegen. Die vergoldeten Anschlüsse sollen ja um einiges besser sein, als die silbernen.


aber eben nur sollen,rausgeschmissenes geld dann.siehe

beim digitalen empfang gibt es nur 2möglichkeiten,entweder gutes bild oder gar keins bzw eins mit klötzern bei grenzwertigem empfang.
wurde denn der sendersuchlauf für DVB-T mit einer anderen Antenne gemacht? oder auch über den kabelanschluss?

Zitat (dingens @ 05.11.2012 16:59:48)

aber eben nur sollen,rausgeschmissenes geld dann.siehe

beim digitalen empfang gibt es nur 2möglichkeiten,entweder gutes bild oder gar keins bzw eins mit klötzern bei grenzwertigem empfang.
wurde denn der sendersuchlauf für DVB-T mit einer anderen Antenne gemacht? oder auch über den kabelanschluss?

Ok, dann hab ich definitiv keinen digitalen Empfang. Aber das Gute ist, das neue Kabel (max. isoliert) liefert ein gutes Bild! Pro 7 war mit dem anderen nur mit starkem Schnee zu erkennen, aber jetzt ist es sehr schön. Daher war es zum Glück kein rausgeschmissenes Geld ^_^ Da das neue Kabel gut funktioniert denke ich, dass ich keine extra Antenne benötige... oder? Den Suchlauf habe ich bei beidem versucht. Es gibt die Option "Kabel" Suche nach digitalen und / oder analogen Sendern und dann einmal "Antenne" mit der selben Suche. Ich habe immer beide Sendermöglichkeiten (digital und analog) gewählt und einmal "Antenne" und dann wieder "Kabel" um die Ergebnisse zu vergleichen. Der TV hat nun beides unterteilt. Ich erhalte einmal die analogen Kabelsender und dann die digitalen ÖR Sender. So kann ich dann hin und her schalten... Verpixeltes Bild oder Klötzchen hatte ich bei keiner Suchvariante. Momentan bin ich also ziemlich zufrieden mit dem Bildergebnis.

:blumen: Danke an alle Poster und die nette Hilfe!!

Zitat (labens @ 05.11.2012 15:54:22)
Ist dert Stecker des neu gekauften Kabel aus einem Stück, oder kannst Du den Stecker vom weissen Kabel lösen?

solch ein Kabel meinte ich.
Kaufe jedoch ein Kabel, wo die Stecker fest mit dem Kabel verbunden sind.

Der Stecker ist diesmal sehr robust und macht einen qualitativ hochwertigen Eindruck. Hierzu habe ich auf A***** die Kundenbewertungen und Preise verglichen. Den alten Stecker musste ich mit einer Zange aus der Steckdose ziehen! Das Metallteil vorne ist steckengeblieben. Also ziemlicher Schrott. Ich konnte es ohne Probleme im Laden zurückgeben. Das neue Kabel ist wie gesagt frei von solchen Mängeln und der Stecker ist mit dem Kabel verbunden. Tja, aus solchen Fehlkäufen lernt man schon etwas :lol:

Danke auch dir für deine Hilfe! :blumen:

Bearbeitet von Angeyja am 23.11.2012 13:49:57

Für solche Zwecke gibt es bei Pearl, amazon und bei Conrad Funk-AV-Übertragungssysteme für jeweils ein Programm... beide Anschlüsse in der Küche und anderswo sehen dabei dasselbe Programm. Mit dieser Einrichtung lassen sich auch IR Signale übertragen. Kosten ca. 60 Euro pro Garnitur.


Könntest du das bitte einmal näher erklären? Mein Fernseher steht in der Stube und ich möchte in der Küche noch einen haben?

Wie gehe ich vor wenn ich auch kein Kabel verlegen kann?

Gruß Wd


Neues Thema


Kostenloser Newsletter