Strickpullover retten


Hallo zusammen,

ich bin neu hier und habe gleich ein wichtige Frage bei der Ihr mir hoffentlich helfen könnt.

Ich habe mir vor kurzem einen Strickpullover aus 100% Wolle gekauft und hatte diese erst ein paar
mal an. Heute in der U-Bahn bin ich leider am Klett eines anderen Passagiers hängen geblieben und
als ich mich davon gelöst habe, sind leider ein paar Fasern mit rausgegangen und stehen jetzt dort ab
( Bild kann ich anhängen, falls es unklar ist, was ich meine ).

Was kann ich da machen? kann ich einfach mit einem Fusselrasierer drübergehen oder die Wolle irgendwie wieder reinziehen?

Es wäre wirklich super, wenn Ihr mir da helfen könntet, da das hübsche Stück wirklich super weich ist und auch leider nicht gar so günstig war.

Auf eure Antworten freue ich mich

Gruß

Roman

Bearbeitet von RomanK am 23.10.2012 22:36:02


son gerät braucht kein mensch;((
ich würde die einzelnen fäden mit einer nadel/ häckelnadel wieder inziehen...

Sille


Also eine Häckelnadel ist so eine Nadel mit einem wiederhacken oder?
Wie gehe ich da am besten vor, da man ja dann durch den Stoff gegen müsste,
um an die Fäden zu kommen. Spanne ich dazu den Stoff, oder wie gehe ich am besten vor?


Bloß keinen Fusselrasierer! Wenn du Pech hast, durchtrennst du die Wollfasern und bekommst "Laufmaschen".
Nimm eine möglichst feine Häkelnadel und ziehe die Fäden nach innen. Ein bissel mit den Fingern spannen, dass du die Maschen siehst und rein damit. Ist ne Friemelarbeit, aber lohnt sich. Nach ein paar Wäschen wirst du das evtl. wiederholen müssen.


Am besten spannst du also mit den Fingern der einen*) Hand das Gestrick ein wenig - wie schon gesagt wurde. Dann siehst du neben so einem herausgezogenen Faden ein kleines Löchlein. Nun nimmst du eine Nadel (wenn du keine Häkelnadel hast), schiebst die fast ganz durch dieses Löchelchen, sodass nur das Nadelloch rausguckt. Da friemelst du das heraushängende Stück Faden rein und ziehst es vorsichtig nach hinten.
Wenn du eine feine (also nicht so grobe) Häkelnadel hast (ja, das ist so ein Ding mit einem Widerhaken), dann schiebst du sie von hinten vorsichtig durch dieses Löchelchen im gespannten Gestrick, fängst den losen Faden ein und ziehst ihn nach hinten.

Und so bei jedem herausgezogenen Faden. Viel Erfolg! :blumen:

*) als Rechtshänderin mit der linken, als Linkshänderin mit der rechten. :P


Zitat (RomanK @ 24.10.2012 00:02:50)
Also eine Häckelnadel ist so eine Nadel mit einem wiederhacken oder?
Wie gehe ich da am besten vor, da man ja dann durch den Stoff gegen müsste,
um an die Fäden zu kommen. Spanne ich dazu den Stoff, oder wie gehe ich am besten vor?

Roman :blumen: ... hast Du kein Mädel in Reichweite ? Mutter, Oma, Cousine...zur Not die U-Bahn-Schaffnerin ?

Geht leider nur so, wie es hier beschrieben wurde. Bei sehr grobem Gestrick eventuell auch, daß Du es spannst und mit etwas Spitzem die gezogenen Fäden durch besagtes Loch - siehe dahlie´s Beitrag - von oben (Trageseite) in die Innenseite drückst.

Viel Erfolg und achte auf Kletten ;)

Zitat (horizon @ 24.10.2012 09:14:51)
Roman  :blumen: ... hast Du kein Mädel in Reichweite ? Mutter, Oma, Cousine...zur Not die U-Bahn-Schaffnerin ?


:P selbst ist der mann... so schwer kann das ja nun auch nicht sein :pfeifen:

Bearbeitet von VIVAESPAÑA am 24.10.2012 12:01:24

Hallo Roman,

wenn du wirklich nicht klarkommst mit der "Friemelei", oder du kein Opfer findest die dein Pullover rettet dann bringe ihn doch zu einer Änderungsschneiderei . Die kürzen nicht nur Hosen und Röcke sondern kümmern sich vielleicht auch um solche Problemfälle. Fragen kannst du ja mal und ich schätze, dass die Reparatur auch nicht die Welt kosten wird.

LG

chrisje


Also ich würde mir wie beschrieben mit einer Häkelnadel die Fäden nach innen holen. Das ist eine Friemelarbeit, wie schon gesagt, aber es lohnt sich. Auch die Idee mit der Änderungsschneiderin ist gar nicht verkehrt, fragen kann man immerhin mal. Berichte uns doch, wie du es gemacht hast und ob es geklappt hat!


Wie ich sehe wird sich hier schon köstlich amüsiert :D.

Hat wunderbar funktioniert, man braucht zwar ein bisschen Geduld, sieht aber jetzt aus wie
neu. Eine Häkelnadel musste ich erst kaufen...

Vielen Dank für die Unterstützung


Mit einer Häkelnadel nach innen / links ziehen. ;)


Zitat (Gerd10 @ 25.10.2012 12:28:03)
Mit einer Häkelnadel nach innen / links ziehen. ;)

...wer lesen kann, ist klar im Vorteil :lol: lese mal den Beitrag über deinen :P

Gratuliere! Es freut mich außerordentlich, RomanK, dass wir dir weiterhelfen konnten. - Und dass du uns das Ergebnis mitgeteilt hat; das vergessen manche schon mal. :blumen:

Jaja, das Rufen nach einem Weibsbild hat mich auch amüsiert. Was hätte es ein Geschrei gegeben, wenn es sich um ein Auto- oder Fahrradproblem gehandelt hätte, und jemand schriebe dann: HAst du keinen Mann in der Nähe, der das für dich machen kann. :D

Gut, dass du dich nicht hast beirren lasen. Wir haben schon mal unseren Spaß miteinander, und du kannst gerne mitmachen. :)


Hallo

Ich hatte ein ähnliches Problem und hab es mit einem Fusselrasierer gelöst.
Funktioniert aber mit einer Nagelschere genauso gut.

Bearbeitet von Luise777 am 03.04.2017 16:54:11



Kostenloser Newsletter