Knoblauchzehen fast ohne Geschmack


Hallo,

ich als Knoblauchliebhaberin habe seit einiger Zeit ein Knoblauchproblem. Die Zehen schmecken kaum noch nach Knovi. Früher war es fast undenkbar, eine Zehe so roh wegzuessen, weil es einem die Tränen in die Augen getrieben hätte, aber soeben bemerkte ich, als ich eine in Scheiben geschnittene Zehe aß, dass da kaum noch bis gar kein Knoblauchgeschmack mehr vorhanden war. Erst dachte ich, es liegt an mir, vielleicht krank oder so, aber die Nudeln habe ich ja eindeutig geschmeckt, auch das Curry, nur der Knoblauchgeschmack war nahezugegen null, und ich hatte in einen 350 ml Becher 4 Zehen reingeschnitten. Es war nichts davon zu schmecken. :(

Die Zehen sahen aber gut aus. Nicht alt oder so. Weiß jemand, was mit dem Knovi los ist? :(


Hallo Trixy,

ich kann dir leider deine Frage nicht beantworten, aber ich finde auch dass Knoblauch milder geworden ist. Oder gewöhnt man sich nur daran? So wie an scharfes Essen? Bei Radieschen gehts mir genauso. Früher waren die mal richtig scharf, heute könnte man mit Augen zu auch denken, man isst ne Gurke. :unsure:

Bearbeitet von dieheulsuse am 06.12.2012 13:06:33


Hallo, @Trixy,

ich denke mal, daß die Knoblauchknollen teils schon zu alt sind, wenn die in den Verkauf gelangen.- Dann schmecken sie auch kaum nach 'was.- Ich kaufe entweder diesen chinesichen Knoblauch (wenn ich weiß, daß die Lieferung 'frisch' ist), oder aber nur noch einzelne Knollen lose.- Die im Knobi-Zopf geknüpften sind teilweise schon uralt, und trocknen auch rasch ein.
Allerdings ist es auch eine Sache der Gewöhnung, wenn man an fast alle Nahrungsmittel -außer Pudding und Plätzchen ;) - Knofel gibt, wie ich das mache.- Daher merke ich teils nur, daß es ein bischen zuville von der guten Knolle war, wenn ich erhöhten Gasausschub habe :pfeifen: .

Gruß...IsiLangmut


Vielleicht ereilte sie auch das Tomatenschicksal? :D

Überzüchtet, schnell wachsend, massenweise... :rolleyes:

Ich hab' mal Knobi aus dem Garten meiner Arbeitskollegin bekommen - der war knobiknobi, kann ich dir sagen... :D


Edit will, dass ich *Garten* groß schreibe...

Bearbeitet von Cally am 06.12.2012 13:36:55


Kommt, glaub ich, auf die Sorte an. "Mein" Gemüsehändler hatte letztens Knoblauch, der war genau so, wie du ihn zuerst beschrieben hast: große, sauscharfe Zehen, die äußerst intensiv nach Knoblauch schmeckten. Ich weiß aber leider nicht mehr, woher der stammte. Im Moment ist es ohnehin schwierig, denn der Knofel im Handel ist oft alt, und wenn er "frisch" ist, ist es Gewächshausware, die schmeckt, wie alles im Winter, halt nicht so intensiv.


Nimm europäischen, gern auch osteuropäischen Knoblauch und dann die kleinste Knolle, die du finden kannst. Natürlich keine alte, ausgetrocknete Knolle nehmen! Was auch hilft: Bioknoblauch kaufen. Ich finde, dass der schmeckt, wie er muss. Wenn er sehr frisch ist, finde ich (ungeachtet der Herkunft und Behandlung der Pflanze) oft, dass er beim Schnippeln zwar wie Hulle dünstet, geschmacklich aber noch zu mild ist. Zu alt geht natürlich auch nicht, es muss ein Stadium sein, wo die Knollen schon etwas Wasser verloren haben und dadurch konzentrierter sind im Geschmack.

Grundsätzlich ist der fehlende Geschmack bei Gemüsen ein Problem der modernen konventionellen Landwirtschaft. Das Zeug muss schnell wachsen und zur Ernte möglichst große Ausmaße haben. Zu Deutsch: Das Gemüse muss mehr Wasser einlagern, als es das früher tat. Dadurch wird es logischerweise fader, weil "verdünnt". Auch gelten die Sorten, die vor allem auf Größe, Form usw. gezüchtet und nur mithilfe von "-ziden" aller Art lebensfähig sind, als weniger geschmackvoll. Im Prinzip ist man eigentlich blöd, wenn man z.B. nach der dicksten Gurke im Regal sucht - die kleineren sind leckerer, weil weniger verwässert. Gilt meiner Meinung nach auch für den Knoblauch!


Vielen Dank für Eure aufklärenden Antworten!

Ich bin gerade zum ersten Mal dabei eigenen Knoblauch im Topf zu züchten. Mal sehen, was dabei dann herauskommt! :o

Ansonsten werde ich mal Eure Tips befolgen. Ja, stimmt, ich nimm immer den Knovizopf aus dem Supermarkt... ;)


Hallo Trixy :blumen:

Ich schließe mich da donnawetta an. Mir sind gleich nach dem Kauf auch schon bei frischem Knoblauch jede Menge verschimmelter Zehen untergekommen, obwohl von außen einwandfrei.

Ehrlich...was wird schon besser ? Bei "teurer" klappt es dann schon eher.

Ein Tipp: Hast Du nicht ein wenig freien Zwischenraum im Garten/Balkonkasten ? Stecke doch da einfach mal ein paar Zehen rein...vergiß sie :pfeifen:...und Du wirst Dich im Frühjahr richtig wundern, was da ans Tageslicht will...

Liebe Grüße !


Ja, Cally und auch Donnawetta haben recht, es wird alles zu schnell mit zu viel Wasser hochgezogen. Ich merke das immer, wenn ich mal zu wenig angepflanzt, oder zuviel gebraucht habe, und kaufen muss.

Allerdings habe ich jetzt auch festgestellt:
Es hat hier soviel auf einmal geregnet, mein Dill ist gewachsen wie blöd, aber es fehlt an Geruch und Geschmack. Also auch mit zuviel Wasser zu schnell gewachsen. Schade. Aber es kommt jetzt frischer Dill, langsam wachsend.


diese fesstellung habe ich schon lange gemacht das ist auch mit den radieschen so die haben auch keinen geschmack mehr weiss auch nicht warum



Kostenloser Newsletter