1. Date - wohin?


Hallo,

wohin würdet ihr beim 1. Date am besten hingehen?

Bin selbst 23 und komm aus Essen.

Also kino fällt ja zu 95 % weg, ist fürn 1. Treffen ja sehr wahrscheinlich ungeeignet, kann man sich ja nich unterhalten.
Ist besser vllt fürs 2. Treffen.
Hab auch eigentlich auf allen Seiten, wo man Tipps für Dates bekommt, gelesen dass Kino ein No Go wär fürs 1. Date.

Gleichzeitig soll das 1. Treffen sich von den gängigen 08/15 Treffen abheben, also kein Cafe trinken, essen gehen oder so.

So, was mir ganz gut gefiel:
- Schlittschuhlaufen: kann ich wahrscheinlich gar nich, schon locker 8 Jahre her. Vllt würds nach 30 min an der Bande festhalten, ganz gut laufen.
Andererseits ist es lustig, man is in Bewegung und kann sie festhalten oder an die hand nehmen.. Körperkontakt also
- Zoo: man hat was zu gucken, spaziert nebenbei und hat was zu reden, falls ne Gesprächspause kommt.
Müsste man halt nach Duisburg fahren
- Billard: habs gelesen, obs gut ist? Soll man auch Körperkontakt herstellen können. Gut kann ich Billard auch nich, wär also fair

Joa, was sagt ihr dazu?

Wie ises mitm Zahlen? Hab absolut nix dagegen zu zahlen, im Gegenteil. Möcht nur wissen, wie ihr das seht und wie mans am geschicktesten anstellt?

Achja, wie soll ichs machen: ihr sagen, dass ich mir was überlegt habe, zb zoo? oder ihr zb Zoo und Schlittschuhlaufen zur Wahl lassen?

Danke

Bearbeitet von Drebin am 07.01.2013 03:10:39


Da ich vor einigen Jahren selbst in dieser Situation war, meine Erfahrung:

Ich hatte damals zu einem Zoobesuch eingeladen. Das Mädel war begeistert. Ich hatte allerdings kurz zuvor gekühlte Getränke und belegte Brötchen beim Metzger gekauft. So konnten wir eine Vesperrunde einlegen und uns recht gut kennen lernen.

Finanziell ist es am Besten gleich getrennte Kassen zu machen. Also bestehe darauf, dass Du Deine Getränke selbst zahlst. Das Eintrittsgeld für den Zoo hatte ich gezahlt, da ich sie ja zu diesem Besuch eingeladen hatte.

Spätnachmittags haben wir uns getrennt (also kein gemeinsames Essen mehr).

Die Idee mit dem Schlittschuh laufen würde ich das 2. mal machen. Schlittschuh laufen verlierst auch nach 20 Jahren nicht. Ok. am Anfang bist noch etwas wackelig, das wird dann jedoch um so lustiger.

Weitere Möglichkeiten: Dies mal als Anlass nehmen, eine Stadtbesichtigung vorzunehmen, also Fernsehturm, Aussichtspunkt, Museen. Da kann man sich gut kennen lernen, und erfährt sehr viel von der neuen Beziehung.

Dann wirst schnell feststellen, ob ihr die gleichen Interessen habt.

Das erste Mal keineswegs zum Cafe gehen. Da trinkst den Kaffee in 1 Stunde und trennst Dich hinterher, ohne irgendwas von dem Neuen zu erfahren.

Wir haben uns in der Folge dann noch 9 Monate lang getroffen. Allerdings hat da nichts gefunkt. Sie war arbeitslos, bekam Abfindung und hat sich eine neue Eigentumswohnung gekauft, wobei ich sie beraten konnte.

Hin- und wieder hatte ich geholfen, Möbel auf zu bauen. Aber in eine Beziehung, wo die Frau nur Kaffee trinkt und es nicht funkt, das war nichts für mich. Sie hatte damals keinen Tee, keinen Sprudel, keine Säfte, kein Bier. Und
nur von Kaffee kann ich nicht leben. Und als ich mal die fehlenden Getränke bemängelte, kaufte sie eine Flasche vom ungeniessbaren Aldi-Bier..... :wallbash:

Deshalb:
Drum prüfe, wer sich ewig bindet, ob sich nicht noch was besseres findet?
oder,
..Drum prüfe, wer sich ewig bindet,
Ob sich das Herz zum Herzen findet!
Der Wahn ist kurz, die Reu' ist lang..."

Viel Spass beim Date!

Labens


was hältst du von etwas ganz anderem:
ausgedehnter Spaziergang in schönem Park, und du hast ein Picknick vorbereitet.
Das würde mich beim ersten Date mehr beeindrucken als jedes ach wie teure In-Lokal. Sofern es selbst gemacht wurde.

Viel Erfolg übrigens mit deiner Angebeteten! :blumen:


@Arabärin:Deine Idee finde ich zwar sehr schön, aber doch eher etwas für die wärmere Jahreszeit. Spaziergang und dann noch Picknick im Freien käme bei mir im Winter gar nicht gut an.

Muss ja kein supertolles IN-Lokal sein, aber vielleicht doch irgendein Plätzchen, wo man sich auch aufwärmen kann.

@Drebin frag sie doch einfach wozu sie Lust hat. Labens hat ja auch schon ganz gute Vorschläge gemacht.


Bowling fänd' ich lustig :)

beim ersten Date möchte ich als Frau übrigens eingeladen werden, da bin ich wahnsinnig altmodisch :pfeifen:


[nichternstmein] ins Schwimmbad, da sieht er dich gleich ungeschminkt und rennt nicht am ersten Morgen davon[endenichternstmein] :mussweg:


oder gleich in die Sauna, Nachi rofl


Zoo ist auch schöner im Frühling

ich würde mich für Billiard entscheiden, ihr könnt quatschen, gemeinsam was trinken und euch
beim Billiard näherkommen

ach schön, würde ich auch mal wieder haben wollen ;)


Ich würde an einen möglichst neutralen Ort mit Charme gehen. Wer mich beim ersten Date direkt in ein Nobelrestaurant oder sonst was Teures einlädt, den fände ich aufdringlich, aber es muss ja nicht gleich Herberts Frittenbude am Eck sein. Ein hübsches Café, das vielleicht an einem netten Park oder einer schönen Straße liegt reicht meines Erachtens völlig und wenn man sich Sorgen macht, dass man an dem Kaffee nur eine Stunde schlürft , sollte man eins wählen, wo es auch etwas zu essen gibt. Es gibt viele Cafès, Teehäuser, Bistros,´usw die nette, ausgefallene Kleinigkeiten servieren. Da fände ich es auch übrigens nett, wenn mich derjenige einlädt, während ich das bei teuren Angelegenheiten als unangenehm betrachten würde.

Neutral meine ich vor allem im Sinne ihrer Interessen. Die scheinst du noch nicht so gut zu kennen, sonst wärst du dir ja nicht so unsicher. So finden zB nicht alle Menschen Zoos toll und eine Pescetarierin ins Steakhouse einladen ist ja auch nicht so der Brüller. Und ich finde Billiardspielen z. B. total langweilig, wäre bei einem Date in einer Spielarkade aber sofort dabei. Das weiß man eben am Anfang noch nicht.

Wenn's dir beim ersten Date nur um Körperkontakt geht, glaub bitte nicht, dass Mädels das nicht sofort durchschauen. Eine Einladung beim Billiard, nur damit ich direkt angegrabbelt werden kann, wäre für mich ein eindeutiges Zeichen, kein zweites Date mit dem entsprechenden Mann anzunehmen.

Bei dem Date wirst du feststellen, was sie gerne macht und was nicht und darauf dann das zweite Date auslegen können.

Bearbeitet von witch_abroad am 07.01.2013 22:06:08


man muss doch beim Billiard nicht in Körperkontakt treten, aber man kann, wenn beide signalisieren, das es ihnen nicht unangenehm ist
aber natürlich sollte das nicht der Hauptgrund sein
ich finde Billiard gar nicht langweilig


Ich würde mich über ein klassisches Abendessen beim guten Italiener oder in einem netten und lauschingen Restaurant freuen.

Man kann lange sitzen, was leckeres Essen und nett ins Gespräch kommen.
Außerdem kannst du so auch gleich was über den Essgeschmack deines Dates herausfinden.

Perfekt wäre der Abend für mich, wenn er mich abholen würde, mit mir ins Lokal fahren würde. Hält er mir die Türe auf, nimmt er mir die Jacke ab? Sorgt er dafür, dass ich richtig auf den Stuhl platznehme?
Was bestellt er? Wie bestellt er? Wein oder Bier? Ne Flasche Wasser auf dem Tisch?
Bezahlt er die Zeche, super gelaufen. Getrennte Kasse, ziehe ich die Augenbraue hoch, hätte ich aber mit rechnen müssen.

Vielleicht im Anschluss nach dem Essen einen Spatziergang durch die Stadt. Dann brint er mich brav nach Hause und wir trennen uns sofort an der Haustür.

Am nächsten Tag ruft er mich noch mal an bedankt sich für den Schönen Abend und erwähnt, dass man das ja noch mal wiederholen könnte.

So stell ich mir mein erstes Date vor.


Geht es denn um ein erstes Date mit einer Person, die du noch gar nicht persönlich kennst? Dann würde ich auf jeden Fall ein Programm machen, wie schon vorgeschlagen wurde. Zoo, Museum, Ausstellung, Flora, kleine Wanderung mit Ziel, Flohmarkt. Wenn es ein erstes Date mit einer bereits bekannten Person ist, würde ich einen ruhigen Ort wie ein Restaurant oder Café vorschlagen.

Mit dem Bezahlen ist das so eine Sache... Ich finde, dass es ein großer Pluspunkt ist, wenn er das Portemonnaie zückt und ganz selbstverständlich zahlen will, aber ich würde ihn nicht zahlen lassen und auf 50/50 bestehen. Du kannst aber auch Pech haben und sie überlässt dir die Rechnung dankend. Wenn ihr Euch wieder seht und sie das dann immer so macht, spricht das allerdings nicht unbedingt für sie, finde ich. Ich würde auch darauf achten, den Treffpunkt so zu wählen, dass er für den anderen im Zweifelsfall zahlbar ist. Eine Studentin würde ich z.B. nicht zum Brunch ins Maritim einladen.

Bearbeitet von donnawetta am 08.01.2013 10:46:46


Zitat (Arjenjoris @ 07.01.2013 22:18:05)
man muss doch beim Billiard nicht in Körperkontakt treten, aber man kann, wenn beide signalisieren, das es ihnen nicht unangenehm ist
aber natürlich sollte das nicht der Hauptgrund sein
ich finde Billiard gar nicht langweilig

Na klar, aber irgendwie schien's mir in Drebin's Post darum zu gehen, in welchen Situationen man sich möglichst nahe kommt, und darauf würde ich das erste Date nicht auslegen.

Und jeder hat andere Geschmäcker, das ist alles, worauf ich hinauswollte. Die eine findet Billiard spannend, die andere zum Schnarchen. Bevor ich sowas nicht weiß, würde ich auf sicherem Terrain bleiben,

Zitat (Agnetha @ 07.01.2013 22:01:18)
oder gleich in die Sauna, Nachi rofl

hab ich mal mit 2 Freundinnen gemacht, um sie näher kennen zu lernen.... rofl

@Eiffelgold

genau so stell ich mir das auch vor.

Perfekt wäre der Abend für mich, wenn sie mich abholen würde, mit mir ins Lokal fahren würde. Hält mir die Türe auf, nimmt mir die Jacke ab? Sorgt dafür, dass ich richtig auf dem Stuhl platznehme?

Haben wir nicht Gleichberechtigung, welche die Frauen immer so nachhaltig einfordern? :D


Lieber labens!

Wollt ihr Männer das überhaupt?
Das kann ich mir nicht so recht vorstellen.

Mein Mann möchte das auf keinen Fall, er würde sich da nicht als richtiger Mann vorkommen,
eher schwach als stark.
Wo Männer gerade diese Stärke so schätzen und Frauen, die nicht eine
gewisse Schwäche aufweisen, eher als bedrohlich empfinden.

Lg. flamingo


nee wollen wir natürlich nicht. Wir sind die Beschützer der Armen und der wehrlosen Frauen.

PS:
mein Post war als Ironie gedacht.

Ich trage die Frauen natürlich auf Händen......in die Küche. rofl

Labens


Zitat (Eifelgold @ 08.01.2013 09:59:18)

Vielleicht im Anschluss nach dem Essen einen Spatziergang durch die Stadt. Dann brint er mich brav nach Hause und wir trennen uns sofort an der Haustür.


Wie langweilig... :rolleyes:

Ein schöner Markt.
Blumen und kulinarische Angebote geben reichlich Gelegenheit zu Gesprächen die das Kennenlernen erleichtern in neutraler aber aussagekräftiger Umgebung.


Zitat (Kaffee @ 10.01.2013 02:25:35)
Wie langweilig... :rolleyes:

Es ist ja auch mein perfektes Date und nicht deins.

Was du draus machst, ist ganz allein dein Bier.

In meiner Ruhrgebiets-Zeit war ich vor einigen Jahren mal mit einem netten Typen Rollerskaten am Baldeneysee. Das war richtig schön. Anschließend haben wir eine Einkehr im alten Bahnhof von Kupferdreh gemacht, wo es auch Life-Musik gab.
Sehr nette Location für ein erstes Date, ist aber schon zehn Jahre her. Keine Ahnung, ob`s das Restaurant noch gibt.

Gruga-Spaziergang ist auch immer schön.

Ganz nett sind in Essen auch die Vororte Werden und Kettwig, da kann man die Ruhr lang gehen und es gibt auch gemütliche Cafe`s


HI!
Ich würde immer an einem belebten Ort tagsüber in ein Cafe gehen.
Man kann sich VOR dem Cafe verabreden, ein Erkennungszeichen ausmachen (zb. roter Regenschirm).

Sollte einem dann die Optik so zuwieder sein, kann man immer noch seiner WEge gehen, man muss ja nicht in diesem Fall ins Cafe zum Cafetrinken gehen.
Man kann auch freundlich sagen, dass "man sich optisch" etwas anderes vorgestellt hatt.
WEnn der Typ zb. optisch gelogen hat:
schlank aber fett ist,
180cm gesagt hat, aber 150cm ist, oder so.
Besser dann so auseinander gehen als 1-2 STd. Lebenszeit verschwenden und sich durch ein Höllendate quälen.
LG


Allmählich wird es echt langweilig:
Der vorige Beitrag ist fast auf den Tag genau ein Jahr alt...
rofl rofl rofl


Ooooch dahlie :ach: bei nem anderen warns 7 Jahre :sarkastisch: :sarkastisch:


Zitat (dahlie @ 06.01.2014 19:06:58)
Allmählich wird es echt langweilig:
Der vorige Beitrag ist fast auf den Tag genau ein Jahr alt...
rofl rofl rofl

Langweilig finde ich mittlerweile dieses ständige "guck mal wie alt der Threat schon ist". :rolleyes:

Zitat (Fleur @ 10.01.2013 16:12:25)
In meiner Ruhrgebiets-Zeit war ich vor einigen Jahren mal mit einem netten Typen Rollerskaten am Baldeneysee. Das war richtig schön. Anschließend haben wir eine Einkehr im alten Bahnhof von Kupferdreh gemacht, wo es auch Life-Musik gab.
Sehr nette Location für ein erstes Date, ist aber schon zehn Jahre her. Keine Ahnung, ob`s das Restaurant noch gibt.

Gruga-Spaziergang ist auch immer schön.

Ganz nett sind in Essen auch die Vororte Werden und Kettwig, da kann man die Ruhr lang gehen und es gibt auch gemütliche Cafe`s

Ja, das Lukas in Kupferdreh gibt es immer noch, ist nur nicht mehr so urig, wie es mal war (meine Meinung). Aber vorsicht, wenn Du Kettwig als einen Vorort von Essen bezeichnest, das hören die Kettwiger gar nicht gerne :P. In Werden gibt es das Löwntal, liegt direkt am Bahnhof und an der Ruhr, in Kettwig zum Beispiel die Brückenschenke oder die alte Fähre. Die Strecke von Werden nach Kettwig ist eine schöne Wanderstrecke, wenn man weiter wandern möchte, geht es auch noch nach Mülheim, dort im alten Wasserbahnhof einkehren oder - auf der anderen Ruhrseite - gibt es in Mintard den "Dicken am Damm", auch ein beliebtes Ausflugslokal.

Hat zwar nichts mehr mit dem ersten Date zu tun, mußte ich aber loswerden :P

Zitat
Langweilig finde ich mittlerweile dieses ständige "guck mal wie alt der Threat schon ist".


Was aber auffällt ist, dass jetztmalehrlich NUR solche alten Threads ausgräbt und dann bevorzugt über "fette" Menschen vom Leder zieht.

Das finde ich nicht nur langweilig sondern auch ziemlich unangebracht.


Kostenloser Newsletter