Zementierte Knie-TEP muss erneuert werden: wer weiß von einem Experten???


Liebe Leute, nach langer Zeit bin ich mal wieder hier und habe ein großes Anliegen....


meine Mutter bekam mit Anfang 40 eine Knie-TEP , eine andere Möglichkeit gab es damals nicht. Leider ist die TEP damals zementiert worden. Nun sind 17 Jahre vergangen und ein Schaft hat sich gelöst.

Nun muss die Knie-TEP erneuert werden, allerdins ist dies sehr sehr schwierig, da sie wie gesagt damals einzementiert wurde.


Wir sind nun auf der Suche nach einem Experten (Orthopäde, Chirurg in einem Krankenhaus), die solche Sachen vielleicht öfter machen, von dem vielleicht mal jemand gehört hat "der macht OP´s, wo sich kein anderer rangetraut hat".

Für Tipps jeglicher Art bin ich dankbar! Die Alternativen, die meine Mutter hat sind:

1. das Knie steif legen (geht aber nicht, die Fehlhaltung kann vom Körper nicht kompensiert werden, es gibt noch andere körperliche Einschränkungen)

2. Amputation des Beines

wir hoffen, dass sich irgendwo ein Experte findet!

Ich danke für eure Hilfe!!!!

Gruß Steffi


Hallo steffi,

leider keine konkrete Empfehlung, aber der FOCUS veröffentlicht doch regelmäßig Ärztelisten, darunter auch Knie-Spezialisten
ich wünsche Euch viel Glück :blumen:


Es wäre nicht schlecht, wenn du noch sagen würdest, wo du suchst.

Ich hab in Puncto Knie beste Erfahrungen gemacht mit der Schön-Klinik in München-Harlaching. Ansonsten sind Uni-Kliniken meist gute Ansprechpartner.


Wir wohnen in der Nähe von Dortmund!

und danke schonmal!


Ich würde mich an Eurer Stelle auf die Empfehlung des behandelnden Arztes, der Gesagt hat, die TEP muss raus, oder der Krankenkasse deiner Mutter verlassen. Erstens ist nicht jede OP gleich und zweitens gibt es neben den "Hard Facts" wie Erfahrung und Fortbildung des Operateurs auch noch jede Menge "Soft Facts", die berücksichtigt werden können.
Was nutzt Euch eine Superklinik in Stuttgart, wenn ihr in Kiel wohnt und deine Mutter dann ggf. mehrere Wochen alleine ohne Besuch durch Familie und Freunde im KH liegen muss?

Die Krankenkassen haben eigentlich alle mittlerweile Hotlines, an denen man sich Spezialisten empfehlen lassen kann.


Die Orthopädie des Universitätsklinikums Bergmannsheil in Bochum hat einen sehr guten Ruf.
Eine Freundin wurde dort Ende letzten Jahres erfolgreich operiert, allerdings am Fußgelenk.


@Cambria: Vielleicht war es nicht ganz klar formuliert: Die alte TEP, also das Implantat, ist "kaputt". Und laut dem Arzt gibt es zwei Alternativen: Bein steif legen oder Bein amputieren. Und da ist nun unsere Hoffnung auf einen Experten, der sich damit auskennt. Denn wie schon gesagt, das Problem ist hier, dass die TEP damals zementiert wurde. Und die Ärzte, die dann einen Wechsel vornehmen, sind rar.
Und da ist die Erfahrung vom Operateur einfach total wichtig. Und wenn es in 500 km einen Arzt gibt, der sowas einmal die Woche macht, würde meine Mutter wohl eher dorthin gehen, als sich das Bein amputieren zu lassen.

Aber das mit der Krankenkasse ist nochmal ein guter Tipp! Bin gerade irgendwie selbst etwas vor den Kopf geschlagen, dass mir selbst solche Sachen nicht einfallen wollen...

LG Steffi


Hallo Steffi,

ich habe hier ein paar Links für Dich.

Aktuelle Informationen

Zentrum für Gelenkersatz

Kontaktdaten PDF

Künstliche Kniegelenke: Interview

Vielleicht, kann man deiner Mutter dort weiterhelfen.
Drücke Euch die Daumen.


Hallo steffi,

hier ist eine Liste der Kliniken, die mindestens 50 TEP OPs im Jahr machen. Ist ja zumindest ein Anhaltspunkt.

Bei mir in Köln kenne ich die Eduardus Klinik in Köln Deutz als sehr gut und erfahren in orthopädischen OPs, dort sind auch häufig Profi-Fußballspieler mit Knochenbrüchen und ähnlichen Verletzungen anzutreffen.

Edit: sollte die Liste auch anfügen :rolleyes:

http://www.rheuma-liga.de/fileadmin/user_u...te_20080620.pdf

Bearbeitet von Bierle am 14.01.2013 17:05:02


@ steffi-n

ich kann Dir folgende Adresse in Hannover nennen:

annastift.de (Klinik für Orthopädie)

Direktor:
Professor Dr. med Henning Windhagen

Anschrift:
Orthopädische Klinik der MHH (MHH = Medizinische Hochschule Hannover) im Annastift

Anna-von-Borries-Str. 1-7

D-30625 Hannover

Tel.: +49 511 5354 - 0

Fax: +49 511 5354 - 682


Ich hoffe es hilft Dir weiter...

Warum kann Euer Arzt keine Adresse nennen ?


Viel Glück
Taline.

P.S. ich habe vor ca. 5 Jahren dort mit Mitte 40 selber Erfahrung gemacht, da ich ein künstlichtes
Hüftgelenk brauchte.


Hallo,

ich wurde vor Jahren am Knie operiert, und kann dir die Sportklinik Hellersen empfehlen. Es sind unter anderen auch sehr viele Profisportler dort in Behandlung, und die Ärzte sind wirklich top.

Vielleicht kann deiner Mutter dort weitergeholfen werden, die Klinik hat wirklich für jede Erkrankung einen Spezialisten. Lss dich durch den Begriff Profisportler nicht abschrecken, die Klinik behandelt auch "Erkrankungen", wo der Heilprozess länger dauert......( bei mir über drei Monate....)

Ich drücke Euch die Däumchen.

Ellen :blumen:


Du könntest über Deine Krankenkasse den zuständigen Medizinischen Dienst anfragen, wer darauf spezialisiert ist.



Kostenloser Newsletter