Katzendame pinkelt mal hier, mal da. Warum?


Hallöchen :)

Es gibt zwar schon einige Frage zu diesem Thema, aber bei uns ist es meiner Meinung nch etwas komplizierter:

Wir haben unsere Mausi(2,5Jahre) nun seit einem Jahr und immer mal wieder pinkelt sie auf verschiedene Stellen: mal auf die Schuhe, auf die Sporttasche, neuerdings auf die Badematte und auch schonmal ins Bett ABER nur wenn es nicht "gemacht" ist d.h. wenn die Decken nicht glatt nicht.
Gut, das mit den Schuhen und der Tasche kann man ja vorbeugen, indem wir diese Sache gleich in den Schrank stellen.
Oder sie springt aufs Gäste-Waschbecken und strullt in den Abfluss..
Dann ist mal wieder ein paar Wochen gut, dann fängts wieder an, obwohl eig. keine große Veränderungen vorgekommen sind.
Das neuste aber: Gestern hat sie ins Bett gepinkelt, auf der Seite meines Freundes, obwohl ich noch drin geschlafen habe!?
Das Problem ist, wir erwischen Sie nie dabei, meistens macht sie es ja, wenn wir nicht da sind.
Seit 3Monaten haben wir noch einen Kater dazugeholt, der ist nun 6Monate, bei ihm klappt bisher alles super.

Was meint Ihr, woran kann es liegen? Wir benutzen zur Zeit Catsan Hygienestreu, welches eig. gut angenommen wird, wir hatten nämlich mal ein billiges ausprobiert, da hat sie dann AUF das Toilettenhäuschen gepinkelt..

LG, Scarbie


"Toilettenhäuschen" ? - viele Katzen mögen einfach kein Dach über'm Kopp beim Geschäft...vielleicht mal ohne probier'n ?


Naja, sie ist es von klein auf gewöhnt. Denke nicht, das dies das Problem ist. Ist ja nicht so, das sie gar nicht rein geht. Nur hin und wieder hat sie dann wohl keine Lust drauf :-[


Ich würde einfach mal ne zweite offene Toilette in der Wohnung anbieten. Die Dinger kosten ja kein Vermögen.

Wie machst Du das´bisherige Klo sauber? Ich habe schon gehört, das Katzen ihr Klo meiden, wenn da mit scharfen Putzmitteln ran gegangen wird.


Herzlich Willkommen hier im Forum :blumen:

Ich hab auch so eine kleine Pissi zu Hause...

Wir erwischen sie auch sehr selten. Ihr Lieblingsobjekt ist bei uns unsere Couch (aber auch Reisetasche, Handtasche, Weihnachtsdorf etc). Gerne auch mal, wenn mein Mann neben ihr schläft...

Das Problem ist, selbst wenn der Mensch glaubt, es gab keine Veränderungen....die Katze kann da ganz anders denken... :blink:

Unsere beiden Katzen (Wurfgeschwister) haben wir vor drei Jahren aus dem Tierheim geholt. Die Vorbesitzer gaben an, dass sie ins Kinderbett gepullert haben...

Der Kater ist recht gemütlich...Kessy (die kleene Pusche) ist recht nervös, sensibel, scheu, aufdringlich, clever (also durch und durch Katze... :wub: )

Wir betreiben vor allem Schadensbegrenzung. Auch wenn das heißt, nachts um drei Bett beziehen oder Couch reinigen. Ich denke, sie pullert vor allem auf die Couch, weil SIE es noch riecht. Wir nehmen den "Duft" nicht mehr wahr aber die Katze. Und da wo es nach Klo riecht, kann mal halt hinpullern...

Wir haben übrigens drei Katzenklos. Ein offenes, ein geschlossenes mit Klappe, eins mit Deckel aber ohne Klappe.

Kessy pullert auch in meinen Wäschekorb. Aber dagegen kann ich außer hochstellen nichts machen. Denn der Wäschekorb ist ein Plastikbehälter wo weiche Sachen drin sind. Also nichts anderes als ein weiteres Klo in ihren Augen...

Aber genug von meiner Pissi...

Es gibt glaube ich zwei große Gründe: Protestpinkeln oder das Klo gefällt nicht...

Wenn eine Katze immer dort hinpinkelt wo es weich ist, kann es sein, dass ihr das Weiche viel angenehmer ist, als das harte Streu. (auch wenn du sagst, sie nimmt euer Streu ganz gut an...)

Versuch doch mal gaaaaanz feines Streu. Das ist so fein wie Vogelsand.

Wieviele Klos hast du? Vielleicht wäre ein weiteres ratsam. Es gibt Katzen, die gehen nicht mehr aufs Klo, sobald es verunreinigt ist. Und sei es nur ein ganz kleines bißchen. Man steht ja nun nicht immer parat, wenn sie ihr Geschäft machen...

Ansonsten auch mal den Tierarzt fragen und durchchecken lassen, ob keine Grunderkrankung zu grunde liegt.

Wenns nen reines Protestpinkeln ist, kannst du meiner Meinung nach nicht viel machen. Zumindest ich hab mich damit arrangiert.

Falls wir sie auf frischer Tat ertappen, gibts mächtig Radau :ph34r: Mein Mann hat sie mal daraufhin nen halben Tag ignoriert und böse angeschaut...Das war echt hart für sie :ph34r:

Ich habe es mal über positive Verstärkung versucht...Also jedesmal wenn sie auf dem Klo war, hab ich sie gelobt und ihr nen Leckerli gegeben. Das hab ich leider nicht lange durchgehalten, weil man ja auch nicht immer zu Hause ist...

Jetzt hab ich doch ganz schön viel geschrieben. :blumen:

Letzlich konzentriere ich mich vorallem auf die Schadensbegrenzung. Also das ich sofort versuche den Geruch zu entfernen. Nicht überlagern, sondern entfernen. Da gibts im Zoogeschäft gute und weniger gute Produkte. Ich denke, dass probierst du am besten für dich aus...

Wenn wir nicht da sind, legen wir Decken und Kissen auf die Couch. So dass ich nur diese waschen brauch und nicht die Couch weiter ruiniert (uriniert :D ) wird.

Bearbeitet von Mellly am 29.01.2013 12:56:23


2mal die Woche, am anfang nur mit klarem, heißem Wasser und seit letzterem auch mal mit etwas Spülmittel.


Liebe Melly, das ich da nicht die einzige bin, war mir ja klar aber bei euch ist ja auch echt nicht besser.. An Protestpinkeln habe ich auch schon gedacht, nur wie gesagt, wogegen?
Wir haben bereits 2Toiletten, und eine dritte passt bei lieben echt nicht mehr rein :D
Das mit dem säubern ist auch so eine Sache: Die Bettdecke bzw. Wäsche kann ich ja gut waschen, aber die Matratze? Wir haben auch schon von Febreze gegen Tiergerüche benutzt, für uns riecht es auch dann im ersten Moment wieder frisch, aber Geruch kommt irgendwann einfach wieder durch. Denke das sie dass dann auch riecht.

Ich denke als nächstes werd ich wirklich mal zum TA fahren, um zumindest Sicherheit zuhaben das Gesundheitlich alles okay ist ^_^


Zitat (Scarbie @ 29.01.2013 13:03:34)
Liebe Melly, das ich da nicht die einzige bin, war mir ja klar aber bei euch ist ja auch echt nicht besser.. An Protestpinkeln habe ich auch schon gedacht, nur wie gesagt, wogegen?
Wir haben bereits 2Toiletten, und eine dritte passt bei lieben echt nicht mehr rein :D

Wenn man das so einfach herausfinden könnte :lol:

Wir hatten Anfang November eine Woche Besuch von einer lieben Freundin. Die Katzen mochten sie, sie mochte die Katzen...Sie haben sogar nachts bei ihr im Bett geschlafen und sich streicheln lassen. Das ist eher ungewöhnlich für die beiden...

Aber Kessy hat in dieser Zeit zwei oder drei mal auf die Couch gepinkelt. Nach dieser Woche haben wir seitdem wieder Ruhe...Nee, stimmt gar nicht. Anfang Januar hat Kessy neben meinen Mann auf die Couch gepinkelt, als er beim Fernsehen eingepennt ist.

Aber anscheinend hatte es was mit dem Besuch zu tun...

Manchmal denke ich, sie macht es, wenn ihr langweilig ist. Weil sie "weiß" dann kommt Stimmung in die Bude :D

Also versuchen wir so viel wie möglich sie zu beschäftigen...

Kessy ist ne ziemlich aufgeweckte, agile Katze, wogegen Snoopy eher so nen Bud Spencer ist :D

Vielleicht möchte deine auch mehr gefordert werden?

Kessy liebt es, wenn wir Trockenfutter durch die Wohnung schmeißen und sie hinterher"jagen" muss.

Ich war jetzt für 12 Tage im Krankenhaus und eigentlich hatten mein Mann und ich befürchtet, dass das auch so ein Anlass sein könnte für sie, wenn ich wieder da bin...Aber noch ist nichts passiert....

Zitat (Mellly @ 29.01.2013 12:54:48)

Versuch doch mal gaaaaanz feines Streu. Das ist so fein wie Vogelsand.


Es gibt Katzen, die gehen nicht mehr aufs Klo, sobald es verunreinigt ist. Und sei es nur ein ganz kleines bißchen. Man steht ja nun nicht immer parat, wenn sie ihr Geschäft machen...

Eine meiner Katzen ist von Anfang an nur sehr zögerlich aufs Katzenklo gegangen und hat statt dessen lieber mal aufs Sofa oder ins Bett gepinkelt.

Es hat ziemlich lange gedauert, bis ich draufgekommen bin, dass Ihrer Majestät das Streu nicht behagt. Daraufhin habe ich viele verschiedene Katzenstreusorten durchprobiert. Letztendlich bin ich bei Kleintierstreu (für den Meerschweinchenkäfig) hängengeblieben. Das ist anscheinend angenehm weich für die empfindlichen Pfoten... :rolleyes:

Und dieses Klo muss sofort nach Benutzung gereinigt werden, da ist Madame sehr eigen! Wenn ich mal nicht schnell genug bin, wird wieder "strafgepinkelt"! :ruege:

Zitat (mops @ 29.01.2013 13:55:37)
Eine meiner Katzen ist von Anfang an nur sehr zögerlich aufs Katzenklo gegangen und hat statt dessen lieber mal aufs Sofa oder ins Bett gepinkelt.

Es hat ziemlich lange gedauert, bis ich draufgekommen bin, dass Ihrer Majestät das Streu nicht behagt. Daraufhin habe ich viele verschiedene Katzenstreusorten durchprobiert. Letztendlich bin ich bei Kleintierstreu (für den Meerschweinchenkäfig) hängengeblieben. Das ist anscheinend angenehm weich für die empfindlichen Pfoten... :rolleyes:

Und dieses Klo muss sofort nach Benutzung gereinigt werden, da ist Madame sehr eigen! Wenn ich mal nicht schnell genug bin, wird wieder "strafgepinkelt"! :ruege:

Mein Kater fand es sehr spaßig dieses sehr feine Streu komplett aus dem Klo wieder herauszuschmeißen :wacko:

Der ist mit einer Wonne da rein und hats komplett mit vollem Körpereinsatz rausgeschippt :D

Ich habs wieder ins Klo rein und das Spiel ging von vorn los...

Bei dem normalen Klumpstreu hat er das nie gemacht...Das benutz ich jetzt auch wieder....

Zitat (Mellly @ 29.01.2013 14:06:24)


Der ist mit einer Wonne da rein und hats komplett mit vollem Körpereinsatz rausgeschippt :D

Ich habs wieder ins Klo rein und das Spiel ging von vorn los...


rofl rofl rofl

bis meine 2 Kinder begriffen hatten, dass die Katze für ihr Geschäft alleine sein will, hat sie
auch in die letzten Ecken vom Keller gekackt
na ja, die 3 Monate junge Miez war neu und für die Kiddies natürlich sehr aufregend

danach hat alles super geklappt, aber das "Dach" hatten wir auch umsonst mitgekauft

jetzt ist unsere schon lange ein Freigänger und das Katzenklo steht nur für besondere Ausnahmen
bereit, z. B. Silvester


Zitat (Arjenjoris @ 29.01.2013 14:46:12)


jetzt ist unsere schon lange ein Freigänger und das Katzenklo steht nur für besondere Ausnahmen
bereit, z. B. Silvester

Freigänger sind meine Katzen auch, aber fürs "Geschäft" kommen sie rein - manchmal sehr eilig! :D

Vielleicht ist es möglich, die Katze aus diesem Zimmer auszusperren.

Einer meiner Katzen hat auch immer nur in mein Bett gepinkelt, selbst wenn ich drin lag.
Letzendlich wurde ihr der Zugang zum Schlafzimmer untersagt, indem sie "ausgesperrt" wurde, während die anderen beiden ins Bett durften.

Die Katze meiner Freundin entleerte sich, wenn sie tagsüber alleine war und nachts im Wohnzimmer. Sie durfte anschließend nur noch "unter Beobachtung" ins Zimmer. Ansonsten verbrachte sie ihre Zeit im Flur, Bad und Küche.

Evtl. steht das Katzenklo an einem ungünstigen Ort, der ihr zu "laut" ist?

Vielleicht das Katzenstreu gegen "Sand" eintauschen oder mit Sand mischen.

Der neue Lieblings-Pinkel-Platz muß so unattraktiv wie möglich gemacht werden, z.B. die Couch mit Aulufolie oder mit der Wärmedecke aus einem Erste-Hilfe-Set auslegen, da Katzen nur "ungern" über solche Materialien laufen.
Auch Ätherische Öle (Latschenkiefer, Citrusöl, Myrthe, etc.) können großzügig auf die bevorzugte Stellen verteilt werden.

Manchmal hilft es aber auch die Pinkel-Stelle zur Futterstelle zu machen, und ein Schälchen mit dem Lieblingsleckerlie bzw. Trockenfutter dort hinzustellen; denn meist (!!!) oberstes Gebot der Katzen: niemals in die Nähe des Futters pinkeln......

YO


Hehe :)

Sehr Interessant. Das mit den Leckerlies kann ich schonmal sagen, bringt wohl nichts, denn sie kriegt fast jeden Abend im Bett Leckerli :)

Die Toiletten stehen im Gästeklo, also eig. ein Raum wo sich niemand drin aufhält.

Das mit dem aussperren ist so eine Sache, denn wir haben ja noch den kleinen und der macht ein riesen Alarm wenn die Tür zu ist, selbst wenn er drin ist :D

Und dann nochmal zum Spielen, vielleicht will Sie mehr gefordert werden?
Als wir den kleinen noch nicht hatten, da ging es hier echt ab wie Schmitz-Katz wenn sie erstmal in fahrt gekommen ist *hihi* aber seit dem der kleine Findus :) da ist, spielt Sie so gut wie gar nicht mehr mit uns, weil entweder der kleine funkt immer dazwischen, und wenn wir ihn ausschließen brüllt er wie am Spieß und sie kann sich praktisch nicht "konzentrieren".
Aber man merkt schon das sie WILL aber irgendwie läuft sie dann immer weg.. :(


Ach und mit der Alu-Folie, das haben wir mal im Waschbecken ausprobiert, da hats nichts geholfen, da war trotzdem ne Pfütze drin :rolleyes:


Vielleicht nicht nur Leckerlis im Bett austeilen, sondern dort eine Trockenfutter- oder Leckerli-Station einrichten.

Schon einmal Bachblüten und Pheromonspray ausprobiert?

.....Tipps und Tricks im Buch: "unsere Katze spinnt".

YO

Bearbeitet von yolanda am 29.01.2013 17:29:08


Ne, weder noch. Wie genau soll das funktionieren mit den Bachblüten und woher bekomme ich diese?


Info Bachblüten hier und hier oder Info Katzenhomoopathie

Dein Tierarzt kann bestimmt auch weiterhelfen.

YO

Danke schön :blumen:


Zitat (mops @ 29.01.2013 14:51:02)
Freigänger sind meine Katzen auch, aber fürs "Geschäft" kommen sie rein - manchmal sehr eilig! :D

Und ich habe gedanklich Scarbie's Katzen Hospitalismus unterstellt. Sorry. Die Findling-Katze meiner Mutter kann auch nicht draußen machen. Eines der ersten guten Erlebnisse, was das fast erfrorene, verhungerte Tier hatte, war ein Futternapf und ein Scharr-Behältnis in einer warmen Wohnküche.
Jetzt, wo sie fünf oben hat, saust sie immer noch rein, wenn sie muss.
Wir suchen immer noch nach einer Lösung.


Kostenloser Newsletter