Zickzack geht nicht einwandfrei- wer kennt das? Ärger mit Nähmaschine


hallo ihr lieben!
ich habe mich nun extra hier angemeldet, da ich so langsam echt nicht mehr mit meinem maschinchen weiter weiß. ich habe mir im august eine singer mercury bestellt, diese benutzte ich zunächst nur für kleinere reperaturen. ich hatte 4 wochen umtauschrecht, wovon ich kein gebrauch machte, weil ich so recht zufrieden war. dann begann ich allerdings größere projekte, nähte kleidung für meine kinder, unter anderem arbeite ich viel mit fleece. das funktionierte soweit auch ganz gut, nur muckte der zickzack stich gelegentlich, in dem ich ab und an mal einen geradstich dazwischen hatte. ich fand das alles andere als gut, machte gebrauch von meiner garantie und schickte sie zur reperatur ein. nach 2 wochen bekam ich sie wieder und es wurde sich für diese unannehmlichkeit entschuldigt. nun hatte ich zu diesem zeitpunkt einen neuen pullover mit applikationen begonnen, ich wollte für eine 2 lagen fleece benutzen und diese mit einem relativ großen zickzack aufnähen. allerdings hatte ich ein grauenhaftes ergebnis erzielt, denn nach jedem 3ten zick zack folgten immer wieder geradstiche. ich schickte sie wieder ein, diesmal allerdings mit einer beschwerde, da sie scheinbar nicht repariert wurde und ich vom singer kundendienst nicht mehr überzeugt bin. ich bin dermaßen unglücklich mit der maschine mittlerweile. ich bekam sie zum 2ten mal zurück, dieses mal allerdings mit der information, dass nichts gefunden werden konnte. also schnappte ich mir die maschine soeben, wollte endlich weiter nähen, damit mein sohn durch das ganze hin und her geschicke nicht rausgewachsen ist, ehe der pulli überhaupt fertig wurde.
es ist das gleiche in grün :labern: . war auch utopisch zu denken, dass durch wunderhand alles wieder in ordnung ist. fakt ist, 3 mal muss die maschine eingeschickt werden, bis maßnahmen erfolgen. ob geld zurück oder umtausch, weiß ich nicht. nun habe ich immer noch eine defekte maschine, die keinen akuraten zickzack näht und stehe blöde da. nicht mal der fachmann konnte etwas finden, ich habe hier zu hause auch schon alles versucht. nadel tauschen, verschiedene stoffe usw.
was mach ich denn jetzt??
hat jemand rat? :unsure:
die können mich doch nun nicht innerhalb der garantie mit ner unbrauchbaren maschine da sitzen lassen.

liebe grüße und ich würde mich sehr über antworten freuen. ich weiß wirklich nicht mehr weiter und in mir brodelt es auch langsam, da sie nun schon insgesamt 5 wochen weg war und sich dennoch nichts ergeben hat.


angeldust :trösten:
ich kann dich verstehen, aaaaber ich glaube nicht das die Maschine kaputt ist. :trösten:

ich glaube du mußt die Kopfseite aufklappen
da kannst du sehen wo die Stange vom Füßchen endet und dort solltest du erfolgreich sein, die Feststellschraube zu finden.
die Andruckstärke muß gelockert werden( :hmm: oder war das jetzt falsch rum, muß die fester sein?)
auf jedenfall solltest du dort mal schauen nach welcher Seite du Erfolg hast(müsste ja auch in der Bedienungsanleitung stehen.

was auch gerne von der Maschine angenommen wird ist eine größere Stichlänge, gerade beim Zickzack.
dann ist es auch ganz gut die Spannung für den Oberfaden etwas lockerer zu machen.
ein Stückchen Stoff, welcher die dicke wieder gibt die du verarbeitest, sollte dir dabei helfen können bevor du dich an den Pulli setzt :wub:

melde dich mal ob es geklappt hat :wub:

habe mal noch was gefunden lese dir mal die Nachteile durch, ist nicht schlimm aber wichtig!

Bearbeitet von gitti2810 am 05.02.2013 23:32:42


Ich möchte mal fragen, ob die Maschine generalüberholt, also gebraucht war.
Vor Jahren nähte meine Singer (ein anderes, aber sehr viel älteres Modell) auch nur noch Geradstich statt Zickzack. Es stellte sich heraus, dass das Öl an der Stange (die sich beim Nähen rauf und runter und eben auch seitlich bewegt) völlig eingetrocknet und verflust, ja fast verkrustet war. Dadurch funktionierte die Rechts-links-Bewegung nicht mehr.

Nach einer gründlichen Reinigung und Wartung läuft die Maschine seitdem wieder zuverlässig.

Gerade Fleecestoffe verlieren beim Nähen unglaublich viele feine Flusen. Daher solltest Du regelmäßig die Spulenhalterung und auch diese Stange mit einem feinen Pinsel reinigen. Schau doch mal, wie @Gitti :freunde: auch geschrieben hat, in der Bedienungsanleitung unter "Wartung" (oder so ähnlich) nach.


danke für eure antworten!
ich habe schon ertlches probiert...ich habe im inneren der maschine nachgepforstet, alles gereinigt, die nadel gewechselt, ober und unterfadenspannung immer wieder geändert, die stichänge geändert, geguckt on iwo vllt doch ein mini- faden dazwischen hängt, es ist alles in ordnung. und auch beim letzten einschicken wurde (angeblich) alles auf den kopf gestellt, nochmals gesäubert. die konnten ja auch nichts finden. somit müsste sie ja nun eigentlich akurat funktionieren. ich saß gestern nicht mal 2 minuten dran- und es fing sofort wieder an. das gerät habe ich im august neu gekauft, es ist also kein gebrauchtes gerät. und der zick zack funktionierte ja gleich anfänglich nicht einwandfrei.
sobald der stoff dicker als baumwolle wird, spinnt ds ding. die wollten mich anscheinend noch auf den arm nehmen. ich habe extra mit angegeben, dass die maschine gerade bei fleece und dickeren stoffen beginnt zu sprinnen, dann haben sie mir ne nähprobe auf baumwolle mit geschickt. habe auch heute früh direkt wieder dort angerufen, hatte frau freundlich am telefon, die nach ewigem hin und her sagte, ich solle sie NOCHMALS einschicken, zusammen mit den "beweisfotos", die ich gestern aus lauter wut und verzweiflung gemacht habe. sie näht nicht mal ansatzweise ein stückchen akurat.

und ich kann doch wohl erwarten, dass eine maschine fleece nähen kann, oder etwa nicht :unsure: ? schlussendlich wollte mir die dame noch erzählen, ich sollte mal versuchen die nadel auszutauschen :wallbash: . dabei hab ich denen mündliche sowie schriftlich schon alles vorgekaut. ich habe womöglich einfach ein montags-gerät.
wenn es denn heißt, 3 mal muss das gerät eingeschickt worden sein...was passiert danach? bekomme ich dann jetzt nach dem 3. mal wahrscheinlich mein geld zurük? am liebsten würde ich denen das ding gleich einsenden ohne es wieder haben zu wollen. sie ist wirklich super und einfach in der handhabung, wäre dieses problem nicht gewesen, wäre ich auch zufrieden damit.

Bearbeitet von angeldust88 am 06.02.2013 11:25:15


schicke bitte ein Stückchen von dem Fließ mit :wub:


Ich hatte auch so ein Problem mit meiner Pfaff, ich habe sie auch X mal ins Geschäft zurück gebracht, aber das Fadencgewurschtel an der Unterseite vom Stoff hab ich immer wieder. Meistens wenn ich dringend etwas reparieren muß. Ich muß der Maschine immer erst mit dem Schrott drohen :labern: Dann funktioniert sie wieder wie von Geisterhand. rofl als wenn sie es verstehen könnte. Vielleicht hilft das bei dir auch.

Närrische Grüße Rexyangi



Kostenloser Newsletter