Kressegärtchen, mal originell?


Liebe Bastelfeen, auf dem Kindergeburtstag meiner Tochter (der 5.) möchte ich mit den Kindern ein Oster-Kresse-Gärtchen anlegen (also für jeden Geburtstagsgast eins). Es fehlt mir aber noch eine zündende Idee für das "Behältnis". Es dürfen keine Eier sein, vielleicht ein "Häuschen", das man vorher selber basteln kann. Aber wie bloß?Habt ihr gute Ideen für so etwas? Es werden 6 Kinder sein.Vielen Dank schon mal für Eure Tips!


Dafür reichen schon ganz flache Behältnisse, zum Beispiel die Deckel von Konserven- oder Marmeladengläsern. Statt Blumenerde lege ich immer ein dreifach gefaltetes Stück Küchenkrepp hinein.
Bei Kindern besonders beliebt: Mit den Kressesamen "malen": eine Sonne, einen Katzenkopf oder den eigenen Namen schreiben.

Viel Spaß!


Ich hab' das mal auf einem Markt fertig gekauft - aber selber machen ist bestimmt total easy - einen Graskopf!
Sieht, wenns fertig und etwas gewachsen ist, echt lustig aus.

Du nimmst einen Nylonstrumpf oder den Fuß einer abgeschnittenen Strumpfhose. Aufhalten wie ein Säckchen und ordentlich Gras- oder eben Kressesamen einfüllen, so dass sie den "Boden" des Strumpfes bedecken.
Anschließend mit Füllmaterial befüllen - Erde geht zwar, macht aber ein bischen Sauerei. Möglich ist Seramis oder auch Katzenstreu oder eine Mischung mit Sägespäne.
Wenn man so eine Kugel hergestellt hat, oben abbinden, so dass ein "Schwänzchen" aus der Strumpföffnung übrig bleibt und umdrehen.

Damit hast du jetzt einen Glatzkopf, der nach Belieben mit Augen, Mund, Nase etc. beklebt bzw. bestückt werden kann.

Den Kopf setzt man in eine flache Schüssel und gießt ihn regelmäßig oder auf ein höheres geschlossenes Gefäß, regelmäßig Wasser einfüllen. Da kann man dann das "Schwänzchen" ins Wasser hängen lassen, so wird der Kopf oben mit Wasser versorgt.

Oh je, ich hoffe, das ist verständlich... ^_^

Aus den Samen wachsen nach und nach die Haare, die man später auch mit der Schere frisieren (und bei Kresse) sogar essen kann.

Bei 5-jährigen wäre zu überlegen, inwieweit man die Köpfe vielleicht vorbereitet und evtl. schon Augen usw. ausschneidet oder sogar fertige Kulleraugen oder so was kauft.

Hast du Unterstützung von weiteren Erwachsenen?


Zitat (keke @ 21.02.2013 18:21:41)

Aus den Samen wachsen nach und nach die Haare, die man später auch mit der Schere frisieren (und bei Kresse) sogar essen kann.

Bei 5-jährigen wäre zu überlegen, inwieweit man die Köpfe vielleicht vorbereitet und evtl. schon Augen usw. ausschneidet oder sogar fertige Kulleraugen oder so was kauft.

Hast du Unterstützung von weiteren Erwachsenen?

So etwas hab ich gesucht! Super Idee! :applaus: Vorbereiten ist kein Problem,als Füllmaterial würde ich einfach Watte nehmen. Unterstützung ist auch vorhanden.
Das wird gleich am Wochenende mal mit dem Töchterlein ausprobiert. :blumen:

Watte ist auch 'ne gute Idee. Ich hoffe nur, die Kopfkugel bleibt damit stabil genug.

Berichte mal wie's geworden ist, ich bin gespannt! :blumen:


Zitat (Jeannie @ 21.02.2013 16:35:50)
Bei Kindern besonders beliebt: Mit den Kressesamen "malen": eine Sonne, einen Katzenkopf ...


nicht nur bei Kindern beliebt :pfeifen: ich pflanze mir Kresse immer auf Küchenkrepp und versuche, Muster zu legen ... meist Herzchen oder Sterne :)

Für Herzen oder Sternformen könnte man aus der Weihnachtsbäckerei die Ausstechförmchen als Vorlage nehmen.


Wie wäre es mit einem kleinen Körbchen?


eine noch einfachere Möglichkeit ist die Variante mit dem leeren Ei. Ein leergegessenes Frühstücksei ausspülen, mit Watte bis oben hin füllen und darauf dann den Kressesamen streuen. Auf die Eihülle kann man mit Filzstiften noch ein Gesicht malen und schon hat man einen "Eierkopf" mit Kresse, die dann zwar nur für ein Butterbrot reicht, aber der Spaßfaktor für die Kinder ist garantiert, zumal sie sofort ein Ergebnis haben mit der Gestaltung des Eierkopfes, die Frisur muss dann halt noch gepflegt werden.


sorry, hab grad noch mal genauer gelesen, du wolltest keinen Tipp mit Eiern (zu oberflächlich gelesen).



Kostenloser Newsletter