Welche Art von Gewächshaus?


Huhuhu,

liebe Grüße aus Kanada. Ich hoffe, euch gehts allen gut und ihr habt nicht allzu sehr mit Hochwasser zu kämpfen :-(

Bei uns ist endlich etwas Sonne und mein Garten schreeeeeeeit nach Beachtung. Außerdem ist bald Hochzeit und meine Schwiegereltern möchten uns gerne ein Gewächshaus schenken.

Ich habe die Möglichkeit ein solchessolches oder ein solchessolches zu bekommen. Letzteres ist eher das "Standardmodell" so ganz aus Glas.

Zu welchem würdet ihr eher tendieren??? Bzw gibts da überhaupt einen Unterschied, außer beim Preis und der Optik? :-)

LG

Wolki


Das Tomatenhaus wäre nicht mein Fall. Das ist sicher sehr attraktiv, aber für mich wäre es nicht zweckmäßig genug.

Mehr Platz und Anbaufläche hast Du meiner Meinung nach im Plantarium. Mein Gewächshaus ist auch von Beckmann und ich bin mehr als zufrieden damit. Es hat auch schon einige Unwetter mit Hagel ohne Schaden überstanden. :)

Bearbeitet von mops am 05.06.2013 17:29:37


Hallo Wolkenschiff!

Also wir daheim haben auch ein Gewächshaus, ähnlich dem Plantarium. Wir haben im Frühjahr immer Salat drin, wenn der gegessen ist kommen Tomaten und evtl. Paprika rein. Im Herbst dann, wenns warm genug ist noch mal Salat. Den Winter über schlagen wir dort Wurzelgemüse wie Sellerie und Karotten ein. Wir sind froh, dass wir es haben.
Das `Tomatenhaus`sieht aus, als wären Streben und Co (also der Rahmen) aus Holz. Bei Holz im Gewächshaus ist zu beachten, dass es durch die hohe Luftfeuchtigkeit oft sehr schnell in Mitleidenschaft gezogen wird. Außerdem will Holz sowohl innen als auch außen regelmäßig gestrichen werden.
Ich würde das Plantarium nehmen. Es ist leicht aufzubauen und auch die Pflege hält sich in Grenzen. Zudem gibts einen automatischen Fensterheber, so dass auch gelüftet wird, wenn niemand daheim ist.

Gruß von der Ostalb

Gemslein


Möchte als Neuling eine Frage anschließen: Unsere Tomaten im Gewächshaus wachsen einfach nicht. Wir überlegen, ob wir die Platten, welche vergilbt sind, austauschen, haben schon online uns umgeschaut, Beratung war bei **unnötige und unerwünschte Werbung entfernt** gut, jedoch sagte die Dame am Telefon, bei der konkreten Frage, ob das den Tomaten gut täte, kann sie mir nicht helfen, daher meine Frage an die erfahreneren Gärtnerinnen hier: haben die Tomaten bessere Wachstumschancen mit neuen Stegplatten? Oder sollen wir lieber auf Glasplatten umsteigen? Freue mich über kurze Erfahrungsberichte!

Bearbeitet von Jeanette am 12.06.2013 15:53:29


Zitat (Wolkenschiff @ 05.06.2013 16:26:48)
Huhuhu,

liebe Grüße aus Kanada. Ich hoffe, euch gehts allen gut und ihr habt nicht allzu sehr mit Hochwasser zu kämpfen :-(

Bei uns ist endlich etwas Sonne und mein Garten schreeeeeeeit nach Beachtung. Außerdem ist bald Hochzeit und meine Schwiegereltern möchten uns gerne ein Gewächshaus schenken.

Ich habe die Möglichkeit ein solchessolches oder ein solchessolches zu bekommen. Letzteres ist eher das "Standardmodell" so ganz aus Glas.

Zu welchem würdet ihr eher tendieren??? Bzw gibts da überhaupt einen Unterschied, außer beim Preis und der Optik? :-)

LG

Wolki

Ich finde das aus Holz wesentlich hübscher, allerdings scheint mir das Tomatengeächshaus etwas klein zu sein. Wie passt es denn zum Rest eures Grundstückes und was braucht ihr eher? Was großes oder was kleines? Es gibt ja **Werbelink entfernt** oder welche, die zum Überwintern dienen.

Bearbeitet von Jeanette am 02.07.2013 16:21:19


Kostenloser Newsletter