Hubertusschmalz Rezept


Hallo,
kennt jemand ein gutes Rezept für die Herstellung von Hubertusschmalz? Unser Metzker hat nur ab Oktober bis März im Angebot. Wahrscheinlich wegen der Gänse, die eher spät im Jahr geschlachtet werden.
Grüße, Frati


Hubertusschmalz wird meines Wissens mit Gänse- und Schweineschmalz mit Grieben, (Röst)Zwiebeln, Rosmarin, Majoran, Thymian und Knoblauch hergestellt.

Das Angebot an Gänseschmalz ist im Sommer zugegebenermaßen beschränkt, aber was hindert Dich daran, zu experimentieren? Gans bzw deren Teile gibts auch im Sommer im Kälteschlaf (auch in guter Qualität!), dann mach einen Gänsebraten, da fällt reichlich Gänseschmalz ab. Vielleicht muss Gänseschmalz auch nicht unbedingt sein und es geht auch ohne.

Allerdings ist für mich so ein Schmalzbrot ein typisches Winteressen, da hätte ich im Sommer gar keine Lust drauf.

:)


Danke für Deine Antwort. Das Rezept für das originale Produkt, das die Metzger anbieten, wird wohl ein Geheimnis des Herstellers sein und bleiben. Wir werden die von Dir angegebenen Zutaten in vernünftigen Mengen zufügen. Experimentieren sollte uns Spass machen!
:)


Hubertusschmalz

Zutaten:
50% Schweineschmalz
50 % Gänseschmalz

Gewürze und sonstige Zusätze:
Salz nach Gusto
Grieben
rote Zwiebel, reichlich
frischer Knoblauch
frischer Thymian, eventuell auch getrocknet
frischer Majoran, eventuell auch getrocknet
eventuell Rosmarin frisch

Zubereitung:
Schweinespeck in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne bei mäßiger Hitze auslassen, bis die Grieben goldgelb sind.
Schmalz mit Grieben durch ein Sieb schütten und das Schmalz auffangen. Grieben erkalten lassen.
Gänseschmalz beim Braten von Gänsen und deren Teile mit einer Fett-Trennkanne herausfiltern.
Rote Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden, im Schmalz, egal welchem glasig dünsten.
Frischen Knoblauch sehr fein hacken und ebenfalls andünsten.
Beim verwenden von Rosmarin, die Nadeln abstreifen fein hacken und mit den Zwiebeln und Knoblauch andünsten.
Frische Kräuter waschen und trocken schütteln, abrebeln (eventuell auch im Backofen trocknen) .

Wenn soweit alles vorbereitet ist, die beiden Sorten Schmalz zusammen kurz erwärmen, sodass sie gerade creme-flüssig werden, sollte es zu flüssig werden umfüllen in ein kälteres Gefä? und dann bei cremiger Konsistenz das Salz, Zwiebel, die Grieben und Kräuter mit einem kleinen Schneebesen langsam unterarbeiten, solange mit dem Schneebesen weiter machen bis die Masse fester geworden ist, das Hubertusschmalz in Twist-Off-Gläser umfüllen und noch warm verschließen.

WICHTIG:
Wenn man die cremige Konsistenz nicht hat, sinkt das Salz zum Boden und bringt nicht den gewünschten Effekt.



Kostenloser Newsletter