Edward Snowden kurze Umfrage: Asylgesuch Snowdens in Deutschland

Neues Thema Umfrage
 
  soll Detschland Snowden Asyl gew├Ąhren  
  JA [27] [67.50%]  
  NEIN [11] [27.50%]  
  Keine Meinung [2] [5.00%]  
  Stimmen Gesamt: 40  
G├Ąste k├Ânnen nicht abstimmen, 'Die Registrierung dauert nur eine Minute 

Der frühere amerikanische Geheimdienstmitarbeiter und Whistleblower Snowden hat wie Außenminister Westerwelle bestätigte ein Asylgesuch an die Deutschland Botschaft geschickt. Was denkt ihr, sollte Deutschland Flagge zeigen und den PRISM Spionage Enthüller aufnehmen?

0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Dieser Satz ist nur für die NSA bestimmt: Ich habe mit JA gestimmt und glaube an Freiheit.

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Nachi, 02.07.2013)
Der frühere amerikanische Geheimdienstmitarbeiter und Whistleblower Snowden hat wie Außenminister Westerwelle bestätigte ein Asylgesuch an die Deutschland Botschaft geschickt. Was denkt ihr, sollte Deutschland Flagge zeigen und den PRISM Spionage Enthüller aufnehmen?

Deutschland sollte endlich mal Flagge zeigen und sich nicht immer herumschubsen lassen....

Also Ja...
War diese Antwort hilfreich?

Ja .

War diese Antwort hilfreich?

Ist auch meine Meinung.
Denn ansonsten wäre dieses Ganze gar nicht aufgeflogen.
Und warum soll er eigentlich dafür bezahlen?
Hört sich an wie im Mittelalter.
Diejenigen, die einen schlechte Nachricht überbringen, denen wird der Kopf abgeschlagen.

War diese Antwort hilfreich?

Er hat - jedenfalls laut

Er hat gegen gegen Gesetze verstoßen, die von einem demokratischen Rechtsstaat erlassen wurden. Dafür droht im Strafverfolgung... die Gesetze und die Umstände seiner Strafverfolgung mögen zweifelhaft sein, aber die Sache hat halt schon noch ne andere Dimension als beispielsweise Bürgerkriegsflüchtlinge, die bei Rückkehr wegen ihrer ethnischen Zugehörigkeit ohne Prozess und Urteil erschossen werden.

Meinetwegen soll. er nach Deutschland einreisen, aber wir sollten ihn nicht vor Strafverfahren schützen, das ihn erwartet. Sofern wir ein auslieferungsabkommen mit den USA haben, jedenfalls.

War diese Antwort hilfreich?

Ja. Aber ich fürchte, Deutschland wird ablehnen um es mit den "Freunden" nicht zu verderben.

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Cambria, 02.07.2013)
Er hat - jedenfalls laut Spiegel - nicht Asyl beantragt, sondern einen Aufenthaltsantrag gestellt. Auch wenn ich es moralisch nicht verurteile, was er getan hat, sollte Asyl für Notfälle vorbehalten sein - Flüchtlinge aus Terrorregimen, denen bei Rückkehr ins eigene Land der Tod sicher ist.

Er hat gegen gegen Gesetze verstoßen, die von einem demokratischen Rechtsstaat erlassen wurden. Dafür droht im Strafverfolgung... die Gesetze und die Umstände seiner Strafverfolgung mögen zweifelhaft sein, aber die Sache hat halt schon noch ne andere Dimension als beispielsweise Bürgerkriegsflüchtlinge, die bei Rückkehr wegen ihrer ethnischen Zugehörigkeit ohne Prozess und Urteil erschossen werden.

Meinetwegen soll. er nach Deutschland einreisen, aber wir sollten ihn nicht vor Strafverfahren schützen, das ihn erwartet. Sofern wir ein auslieferungsabkommen mit den USA haben, jedenfalls.

Also genau genommen, wie so oft vor dem "großen Bruder" kuschen... :rolleyes:

Bearbeitet von Geierchen am 02.07.2013 19:28:18
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (viertelvorsieben, 02.07.2013)
Ja. Aber ich fürchte, Deutschland wird ablehnen um es mit den "Freunden" nicht zu verderben.

Das glaube ich allerdings auch .
War diese Antwort hilfreich?

@geierchen: Nein, unsere Gesetze (die zu Asyl, aufenthaltsrecht und Internationale Zusammenarbeit in der Strafverfolgung) achten.

Wenn sich ein deutscher einem Verfahren entzieht, indem er sich ins Ausland absetzt, würden wir genau so erwarten, dass der fremde Staat unsere Strafverfolgung und damit unsere Souveränität achtet und sich unserer nach Recht und Gesetz ablaufenden Strafverfolgung nicht in den weg stellt.

Bearbeitet von Cambria am 02.07.2013 19:32:58

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Cambria, 02.07.2013)
Wenn sich ein deutscher einem Verfahren entzieht, indem er sich ins Ausland absetzt, würden wir genau so erwarten, dass der fremde Staat unsere Strafverfolgung und damit unsere Souveränität achtet und sich unserer nach Recht und Gesetz ablaufenden Strafverfolgung nicht in den weg stellt.

Die USA hat unsere Souveränität nicht geachtet und das macht es notwendig ihnen zu zeigen das wir unsere Freiheit lieben und nicht eine Stasi 2.0 benötigen. Flagge zeigen kann manchmal auch einen falschen Freund treffen, für die ich die USA inzwischen halte.
War diese Antwort hilfreich?

Naja, es ist ja nicht so, als hätte er jetzt keinen Ort, an den er gehen könnte. Die Kollegen aus Russland, Kuba, oder wo auch immer haben ja auch Post von ihm bekommen.

Nicht-Rechtsstaatliches verhalten mit ebenso illegitimen Handlungen zu vergelten ist Kindergarten-Niveau. Was soll das denn überhaupt bewirken? Es macht das geschehene unrecht nicht wieder gut, bringt unsere Daten nicht zurück und wird niemanden, der das ernsthaft will, davon abhalten, uns erneut zu bespitzeln. Im Gegenteil: wenn wir uns verhalten, wie eine Bananenrepublik kann man uns auch so behandeln. Und bei einer bananenrepublik muss man ja erst recht keinen Respekt vor staatlicher Souveränität haben - also spionieren wir fleißig rum. Ist ja nur eine Bananenrepublik.

Versteh mich nicht falsch, ich verurteile Prism. Aber ich finde, man muss Snowden nicht vor lauter Dankbarkeit aufnehmen, wenn es keine gesetzliche Grundlage dafür gibt.

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Cambria, 02.07.2013)
@geierchen: Nein, unsere Gesetze (die zu Asyl, aufenthaltsrecht und Internationale Zusammenarbeit in der Strafverfolgung) achten.

Wenn sich ein deutscher einem Verfahren entzieht, indem er sich ins Ausland absetzt, würden wir genau so erwarten, dass der fremde Staat unsere Strafverfolgung und damit unsere Souveränität achtet und sich unserer nach Recht und Gesetz ablaufenden Strafverfolgung nicht in den weg stellt.

Schon mal etwas von den CIA Gefängnissen im Ausland gehört Cambria....

Oder hast du mal den Patriot Act und den Patriot Act ll gelesen Cambria ?

Die USA scheren sich einen Dreck um die Souveränität anderer Staaten...

Sie scheren sich einen Dreck um Menschenrechte und Demokratie (siehe Guantanamo Bay)...

Google mal nach den Befugnissen des Departement of Homeland Security....da stehen dir die Haare zu Berge...
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Geierchen, 02.07.2013)
Schon mal etwas von den CIA Gefängnissen im Ausland gehört Cambria....

Oder hast du mal den Patriot Act und den Patriot Act ll gelesen Cambria ?

Die USA scheren sich einen Dreck um die Souveränität anderer Staaten...

Sie scheren sich einen Dreck um Menschenrechte und Demokratie (siehe Guantanamo Bay)...

Google mal nach den Befugnissen des Departement of Homeland Security....da stehen dir die Haare zu Berge...

Das mag alles sein. Ich kenne die von dir beschrieben Dinge - jedenfalls soweit man davon in den Medien hört...

Das ist aber keine Berechtigung für uns, genau so auf unsere Gesetze zu scheißen. Wir haben kein Guantanamo, keinen Homeland Security Act und kein Prism - deshalb sollten uns unsere Gesetze doch eigentlich schon was wert sein, wenn uns die amerikanischen Gesetze offenbar nichts wert sein sollen, eben weil sie Guantanamo, HSA und prism haben....
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Cambria, 02.07.2013)
Das mag alles sein. Ich kenne die von dir beschrieben Dinge - jedenfalls soweit man davon in den Medien hört...

Das ist aber keine Berechtigung für uns, genau so auf unsere Gesetze zu scheißen. Wir haben kein Guantanamo, keinen Homeland Security Act und kein Prism - deshalb sollten uns unsere Gesetze doch eigentlich schon was wert sein, wenn uns die amerikanischen Gesetze offenbar nichts wert sein sollen, eben weil sie Guantanamo, HSA und prism haben....

Dann sollten wir Snowden auf Grund unserer Gesetze erst recht Asyl gewähren nicht wahr ?
War diese Antwort hilfreich?

die gesetzliche Grundlage für das Asyl wäre für mich allein schon das Snowdens Reisepass ohne Richterlichen Spruch, einfach aus der Ferne durch NSA oder andere US Behörden für ungültig erklärt wurde.

War diese Antwort hilfreich?

Wenn er die Voraussetzungen dafür erfüllt - kein rechtsstaatliches Verfahren, unmittelbar vom Tod bedroht, etc. Hätten wir das tun sollen, ja. Aber offenbar erfüllt er die Voraussetzungen nicht.

Ich bin halt ein Rechtsstaat-Freak ;)

War diese Antwort hilfreich?

Deutschland hat das Aufnahmegesuch abgelehnt. Quelle: Tagesschau.

Bearbeitet von viertelvorsieben am 02.07.2013 20:07:47

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Cambria, 02.07.2013)
Wenn er die Voraussetzungen dafür erfüllt - kein rechtsstaatliches Verfahren, unmittelbar vom Tod bedroht, etc. Hätten wir das tun sollen, ja. Aber offenbar erfüllt er die Voraussetzungen nicht.

Ich bin halt ein Rechtsstaat-Freak ;)

Du bist ein Rechtsstaatfreak und willst ihn an die USA ausliefern ?
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (viertelvorsieben, 02.07.2013)
Deutschland hat das Aufnahmegesuch abgelehnt. Quelle: Tagesschau.

Klar, die machen sich in die Hosen...
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Nachi, 02.07.2013)
Dieser Satz ist nur für die NSA bestimmt: Ich habe mit JA gestimmt und glaube an Freiheit.

Das sehe ich auch so. :daumenhoch:

Für mich ist Snowden ein Held, auch wenn Deutschland Angst vor dem "Großen Bruder" hat und sein Gesuch abgelehnt hat. <_<
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (viertelvorsieben, 02.07.2013)
Deutschland hat das Aufnahmegesuch abgelehnt. Quelle: Tagesschau.

Armes Deutschland... Marionetten Deutschland. Wieder in dem Korsett das der Regierung passt.
Typische Deutsch Amerikanische Verhältnisse wieder hergestellt.
Aber so ist es halt in einem Land was selbst kein Whistleblowing Gesetz hat! Da kann mer ja kein bisschen Arsch in der Hose erwarten!
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Cambria, 02.07.2013)
Wenn er die Voraussetzungen dafür erfüllt - kein rechtsstaatliches Verfahren, unmittelbar vom Tod bedroht, etc.

Ich gehe nicht davon aus, dass die USA einen Verräter aus eigenen Reihen glimpflich behandeln. Wenn die ihn in die Finger kriegen, erleidet er garantiert einen mysteriösen "Unfall" oder verschwindet auf Nimmer-Wiedersehen :angry:

Mit "rechtsstaatlich" hat das nichts mehr zu tun.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Nachi, 02.07.2013)
Armes Deutschland... Marionetten Deutschland. Wieder in dem Korsett das der Regierung passt.
Typische Deutsch Amerikanische Verhältnisse wieder hergestellt.
Aber so ist es halt in einem Land was selbst kein Whistleblowing Gesetz hat! Da kann mer ja kein bisschen Arsch in der Hose erwarten!

Hattest du etwas anderes erwartet ?
War diese Antwort hilfreich?

Nein, ehrlich gesagt nicht.

Nur gut das ja mal wieder Wahlen sind und ich ein Gedächtnis wie ein Elefant habe ;)

War diese Antwort hilfreich?

so ein hübscher Mann ... ich versteck ihn bei mir daheim :wub:

:gnade: :offtopic:

War diese Antwort hilfreich?

Rechtsstaate find ich auch super. Beschissen allerdings finde ich, wenn ein Rechtsstaat dem anderen dermaßen ans Bein pinkelt (ums mal sehr dezent zu formulieren), so wie es die USA mit Deutschland (und anderen, im Gebrauchsfall doch ja immer sehr freundschaftlich verbundenen Staaten und Institutionen...) getan hat. Sorry, aber da noch von Rechtsstaatlichkeit zu sprechen, fällt mir echt schwer... und insofern finde ich es echt erbärmlich, dass das Aufenthaltsgesuch von Snowden von Deutschland abgelehnt wurde :angry:

btw: wen es interessiert, kann sich hier gerne in die Aktivitäten zu einem deutschen Hinweisgeberschutzgesetz einlesen...

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Agnetha, 02.07.2013)
so ein hübscher Mann ... ich versteck ihn bei mir daheim :wub:

:gnade: :offtopic:

Fehler gemacht, keine Chance den zu vernaschen, denn NSA liest mit ;)
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Nachi, 02.07.2013)
NSA liest mit ;)

na denn an dieser Stelle mal gute Besserung... :ruege: :winkewinke:
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Agnetha, 02.07.2013)
so ein hübscher Mann ... ich versteck ihn bei mir daheim :wub:

:gnade: :offtopic:

:P :wub: ... hab ich auch gedacht ... so ein Mist, jetzt muss ich mich auch verstecken :ph34r:
War diese Antwort hilfreich?

Blöd, wie die Deutschen nun mal sind, haben sie nicht gleich zugegriffen, um sich den besten Mann zu sichern.
Die Hauptaktivitäten des amerikanischen Geheimdienstes hier in D dürfte im Bereich Wirtschaftsspionage liegen.

Sorry bin auch Deutscher, aber kein so guter: paragrafenmäßig definierte Gesetzmäßigkeiten rangieren für mich weit unterhalb Gesetzmäßigkeiten, die sich aus Physik, Chemie oder sonstiger Naturwissenschaft ergeben. Meine Staatsgläubigkeit hält sich daher sehr in Grenzen ...

War diese Antwort hilfreich?

Ich fürchte agnetha und binefant werden bald Besuch von den MIB bekommen... :pfeifen: :offtopic:

War diese Antwort hilfreich?

:o ... werden wir dann geblitzdingst ... :o


@Nachi: sorry fürs verhunzen ... *schäm* ... ich bin ja auch der Meinung, dass Deutschland hier endlich mal hätte Position beziehen müssen und ihn aufnehmen müssen. Die Amerikaner dürfen sich nicht alles erlauben, nur weil sie meinen, die größten zu sein und jeder hat nach ihrer Pfeife zu tanzen... siehe alleine die Einreisebestimmungen und Formalitäten, die man da durchzustehen hat ... die Kreditkartendaten aus der Reisebuchung werden gespeichert, man muss mindestens 72h vor Einreise das ESTA-Formular ausgefüllt haben (als Deutscher), in der Reisebuchung müssen die ersten Aufenthaltsdaten in den Staaten angegeben werden. Aber wehe, man fordert ähnliches von den Amerikanern, dann heißt es, das müssen wir nicht, wir sind Amerikaner und dürfen alles...

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Geierchen, 02.07.2013)
Ich fürchte agnetha und binefant werden bald Besuch von den MIB bekommen... :pfeifen: :offtopic:

rofl rofl Ich gewähr ihnen Asyl ! ich wohne am A...der Welt ,da findet sie nicht mal der Ami :lol: Bringt IHN mit... :ph34r: :ph34r:
War diese Antwort hilfreich?

mein Gästebett stünde Herrn Snowden auch jederzeit zur Verfügung :yes:

aber (leider) gehts ja darum gar nicht, sondern darum, dass unsere Regierung offensichtlich der Meinung ist, dass bei Snowdens Antrag kein 'politisches Interesse' vorliegt, das Voraussetzung für eine Prüfung und ggf. Gewährung wäre... und frage mich ernsthaft, wenn DAS, was E. S. öffentlich gemacht hat, kein solches erzeugt - ja bitte, was denn dann?????? <_<

War diese Antwort hilfreich?

Ich wäre unbedingt dafür, ihm Asyl zu gewähren! Denn was ihm in den USA droht, wenn die ihn in die Finger bekommen, hat mit Rechtsstaatlichkeit nichts zu tun!

War diese Antwort hilfreich?

@Geierchen: Nun ja, "die" Deutschen (die die Aufnahme zu entscheiden hatten) haben Angst, klar doch. Schließlich könnte Herr Snowden unseren Geheimdienst genauso gut enttarnen...

Kürzlich habe ich die neue Definition für USA gelesen (und musste leider nicken...)
U United
S Stasi
A Amerika

Sollten wir uns mal Gedanken drüber machen.

Bearbeitet von Aquarius am 03.07.2013 18:01:21

War diese Antwort hilfreich?

@Aquarius,

ich warte irgendwie auf einen Untersuchungsausschuss, von irgendeiner Partei ausgelöst, der uns in Gefühlten 10 Jahren dann sagt was die Bundesregierung vom Abhören wusste ;)

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Aquarius, 03.07.2013)
@Geierchen: Nun ja, "die" Deutschen (die die Aufnahme zu entscheiden hatten) haben Angst, klar doch. Schließlich könnte Herr Snowden unseren Geheimdienst genauso gut enttarnen...

Kürzlich habe ich die neue Definition für USA gelesen (und musste leider nicken...)
U United
S Stasi
A Amerika

Sollten wir uns mal Gedanken drüber machen.

@Aquarius

Yep....genauso ist es....

Wenn vor Wochen jemand geschrieben hätte, was Snowden aufgedeckt hat, hätte man denjenigen glatt als Verschwörungstheoretiker verschrien....
War diese Antwort hilfreich?

Haha das stimmt allerdings. :ach:

War diese Antwort hilfreich?

Jaja, die bööösen Amis...

Meint ihr nicht, dass auch die Deutschen, die Briten, die Franzosen und alle anderen einen Verräter gerne zurück bekommen würden?

Und: Wenn man sich mit einem Geheimdienst einlässt, sollte man die Regeln kennen und wissen, dass der Arbeitgeber ziemlich angepiekst reagiert, wenn man "quatscht", oder?

War diese Antwort hilfreich?

Ironie weil mein Paket nicht aufzufinden ist was während meines Krankenhausaufenthalts gekommen ist:

Snowden sollte lieber beim Hermes Paketdienst Asyl nehmen die Liefern ganz sicher nicht aus und wenn sie nach der Auslieferung befragt werden wissen die nicht was sie Ausliefern sollten! ;)

War diese Antwort hilfreich?

das muss eine groß angelegte Verschwörung sein :pfeifen: ... (m)ein Brief ist letzte Woche auch verschwunden und nicht mehr auffindbar... sein Weg verliert sich zwischen Lieferauto und zentraler Postverteilerstelle :ph34r:

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Nachi, 25.07.2013)


Snowden sollte lieber beim Hermes Paketdienst Asyl nehmen die Liefern ganz sicher nicht aus und wenn sie nach der Auslieferung befragt werden wissen die nicht was sie Ausliefern sollten! ;)

rofl rofl
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Nachi, 25.07.2013)
und wenn sie nach der Auslieferung befragt werden wissen die nicht was sie Ausliefern sollten! ;)

bzw. wo es geblieben ist :lol:
War diese Antwort hilfreich?
Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter