Teig klebt an Teigschüssel

Hallo alle, Ihr habt alle so tolle Tipps so möchte ich hier folgendes Fragen.
Ich backe sehr viel, eigentlich jede Woche. Wenn ich einen Kuchen/Zopfteig oder
Hefeteig mache, geht das immer sehr schwer von der Schüssel ab. Heisses Wasser
geht nicht, kaltes Wasser auch nicht. Jeder Schwamm oder jede Bürste ist jeweils
runiert. Weiss jemand ein Rat. (Auch Stahlwatte, Lappen alles ist runiert und man
kann alles wegwerfen. Danke für den Rat.
Ich nehme zuerst etwas Küchenkrepp zum auswischen der Schüssel, denn Hefeteig klebt schon arg. Danach wird richtig gespült.
Gefällt dir dieser Beitrag?
bei mir klebt der auch immer sehr fest. Einmal habe ich die Schüssel mit einem Schaber möglichst gut ausgekratzt und dann leider nicht direkt gespült, sondern erst am nächsten Tag. Der Teigfilm ist komplett durchgetrocknet, ließ sich dann aber einfach aus der Schüssel rauswischen. Einen Wiederholungsversuch habe ich mangels Teig noch nicht wieder gemacht, werde es aber bei Gelegenheit nochmal so testen.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Wenn Reste vom Teig in der Schüssel geblieben sind, einfach trocknen lassen. Anschließend mit dem Teigschaber rauskratzen. Geht super.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Aus welchem Material ist denn die Schüssel?

Eine Plastikschüssel kann man für 3-4 Minuten in die
Bei Metall- oder Keramikschüsseln hilft es, den Restteig nochmal mit Mehl einzustauben/einzumassieren, um die Trocknung zu beschleunigen.

Beim Auskratzen des Teiges aber gerne den Schaber kurz immer wieder mit Mehl bestäuben, um genug vom Schüsselrand mitzunehmen, damit nichts haften bleibt. (Evtl. erst den eigentlichen Hauptteig entnehmen, und dann die Reste bestäubt abkratzen und entsorgen.)

Oder aber den Teig gleich in der Schüssel "gehen" lassen, dann entnehmen, und nochmals durchwirken, und nochmals "kommen" lassen.

Bei vielen Teigen erhält man einen besseren Geschmack, oder/und eine bessere Porung, wenn man den Teig zwei- bis dreimal kommen lässt.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich habe eine Chromstahlschüssel. Da klebt nichts.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich tu die Schüssel hinterher sofort mit Wasser und Spülmittel einweichen. Das klappt eigentlich immer super.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Den Teig trocknen zu lassen kann ich auch empfehlen. Das klappt bei mir aber nur mit Plastikschüsseln. Bei Stahlschüsseln ist der Teig dann bombenfest.

Bei Stahlschüsseln lasse ich es gleich in heißem Wasser gut einweichen, dann kann ich es einfach normal abwaschen.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich wasche die Schüsseln immer gleich von Anfang an mit möglichst kaltem Wasser und von Hand (ohne Lappen) aus. Geht prima. Warmes Wasser löst irgendwie einen Prozess aus, der aus der Stärke einen Kleber macht. Deshalb kann man mit Mehl ja auch Sossen binden.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Entweder gut trocknen lassen und die Reste dann mit dem Teigschaber raus wischen
oder
In viel Wasser (warm oder kalt ist egal) mit etwas Spüli einweichen - ich lass das auch mal über Nacht stehen, dann mit Spülbürste und Schwamm auswaschen.

Funzt beides super und ohne Kraftaufwand.

edit: ist danach die Spülbürste voll Teigresten stell ich sie in die Spülmaschine. (Den Schwamm auch) Ist danach wieder wie neu.


Gerade beim Hefeteig habe ich selten Teigreste in der Schüssel. Der ist doch erst fertig geknetet, wenn er nicht mehr an der Schüssel klebt.

Bearbeitet von marasu am 08.08.2013 09:37:44
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (risiko, 01.08.2013)
Ich habe eine Chromstahlschüssel. Da klebt nichts.

Wenns ein feuchterer Hefeteig ist, klebt er auch in der Edelstahlschüssel!
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (emmama, 07.08.2013)
Ich tu die Schüssel hinterher sofort mit Wasser und Spülmittel einweichen. Das klappt eigentlich immer super.

Genau so mache ich das auch.
Egal in welcher Kump.
Gefällt dir dieser Beitrag?
ich lasse meine schüssel auch immer erstmal einweichen und dann nach ner weile mit kaltem wasser ausspülen, damit der grobe schmutz weg ist und anschliessend richtig spülen...
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich habe auch immer sehr klebrigen Teig. Und mit einweichen hat es bei mir nicht so gut funktioniert, ich habe dann auch immer die Schüssel in die Mirowelle gestellt und die getrockneten Teigreste dann einfach rausgekratzt. Wenn du keine Mikrowellengeignete Schüssel hast, lass den Teig einfach trocknen. :)
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich gebe gleich kaltes Wasser in die Schüssel und lasse es gut einweichen, mit dem Teigschaber kriege ich eigentlich alles weg, dann wie gewohnt spülen. So mache ich es bei jedemTeig, die Spätzlepresse und die Rührbesen gleich mit dazu geben.

Bearbeitet von Rexyangi am 23.08.2013 11:31:40
Gefällt dir dieser Beitrag?
Danke ich versuche es, auch Zopfteig klebt....

:o
Gefällt dir dieser Beitrag?
Neues ThemaUmfrage

Passende Themen
Teig klebt an Teigschüssel Spätzle - weiche Variante für Hobel gesucht Arabischer Döner Kebab! Self-made! Brot backen - ganz einfach.... ..... wenn man weiß, wie´s geht Kuchen/Tarten/Gemüsekuchen: Rezepte gesucht Für Die Verliebten: zum selber machen Fußboden klebt auch nach dem Putzen Herz im Teig Frage!