Stockrose: Stockrosen überwintern?


Hallo Muddies !

habe gestern meine Stockrose ausgebuddelt, da verblüht.

Meine Frage an Euch:
kann ich die Pflanze überwintern (Keller), eingepflanzt oder trocknen lassen ?
Oder wird die nix mehr, da einjährig ?

Ich hatte die Stockrose im Kübel auf dem Balkon und leider gar keine Erfahrung !

Danke Euch für Infos / Tipps !

Liebe Grüße :blumen:
taline.


Hilfreichste Antwort

Stockrosen sind zweijährig. Sie sind im ersten Jahr nur grün, im zweiten blühen sie dann. Danach säen sie sich selbst aus, wenn man sie lange genug stehen und aussamen lässt.
So hat man jedes Jahr Stockrosen, ohne etwas dafür tun zu müssen. Bei mir blühen sie in allen Farben und ich liebe sie.

Ciao
Elisabeth


Hi, @taline,

soweit ich weiß, werden Stockrosen jedes Jahr neu aus Samen gezogen.- Wenn die draussen stehen, -also im Garten- vermehren sie sich durch Samen, die fallen nach der Blüte, und überwintern.- Vielleicht bekommst Du vorgezogene Pflänzchen von Jemandem.

Hoffentlich blüht Dir noch allerhand Schönes..liebe Grüße..IsiLangmut :blumen:


Danke Dir Isi !!!


Guten Abend,

ich hatte im vergangenen Jahr Samen der Stockrosen ausgestreut; war wohl zum groß-werden und blühen zu spät. Also wurden die Pflanzen etwa einen halben Meter hoch mit nur Grün. Nachdem die Blätter "gammelig" aussahen hab ich sie einfach abgeschnitten.

Wusste nicht, ob es mehrjährige Pflanzen waren/werden würden. Jetzt weiß ich es. Sie sind in diesem Jahr wieder gekommen, rund um unseren Pool etwa zwei Meter hoch gewachsen und blühen wie... sonstwas. Ich werde nach der Blüte auch alles wieder runterschneiden und warten, was im nächsten Jahr passiert...

Übrigens, wie tief musstest du buddeln, um die Wurzeln rauszubekommen? Ich hatte zu eng gesät und wir haben uns sehr schwer getan, die zu vielen Pflanzen wieder auszugraben, weil die Wurzeln sehr tief gehen.

Tschüssle aqua


Stockrosen sind mehrjährig, ich habe an der Ostseite meines Hauses einige stehen, die pflege ich absolut gar nicht. Und sie kommen jedes Jahr wieder und blühen "wie wild" :wub:

(Allerdings säen sie sich auch selbst aus, die "Neuankömmlinge" sollte man dann rechtzeitig rausziehen, sonst sind sie ziemlich schnell ziemlich tief und fest verwurzelt...)


Stockrosen sind zweijährig. Sie sind im ersten Jahr nur grün, im zweiten blühen sie dann. Danach säen sie sich selbst aus, wenn man sie lange genug stehen und aussamen lässt.
So hat man jedes Jahr Stockrosen, ohne etwas dafür tun zu müssen. Bei mir blühen sie in allen Farben und ich liebe sie.

Ciao
Elisabeth


Wie schon erwähnt sind Stockrosen 2 jährig.Die Pflanzen einfach an dem Standort stehen lassen,sie sind winterhart . Ich nehme oft die Samen ab und streue sie dorthin wo ich auch noch welche haben möchte. Die Pflanzen sind sehr robust und stark und keimen in der kleinsten Rille.


Ich hab auch welche. Sie blühen jetzt das zweite Jahr. Hab die Samen gesammelt.
Meine Stockrosen sind weiß. Welche Farben habt ihr?


Im Moment sammel ich Samen von Stockrosen. Wann muß gesät werden?
Jetzt oder im Frühjahr, in welchem Monat, bzw. Zeitraum?



@robe
cremefarben, zartgelb, rosa und lila. Da ich spontan gesammelt habe, sind die Farben zusammen.


Ich hab dieses Jahr zum ersten Mal eine gefüllte dunkelrote, hab ich im Frühjahr vorgezogen gekauft. Die Samen werd ich abnehmen, wenn sie verblüht ist... davon hätte ich gerne mehr.


Robbe, auch ich habe dieses Jahr weiße Stockrosen gepflanzt und sie blühten sehr schön obwohl erst das erste Jahr bei mir. Als sie verblühten habe ich das was von der Blüte übrig war abgeknipst, das Grünzeug entfernt und innen drinnen so etwas wie eine kleine knorplige Kugel gefunden. Denke ich richitig daß das der Samen ist den man im kommenden Frühling benützt um neue Stockrosen zu ziehen?

Wäre es jetzt zu spät oder gar noch zu früh den schon existierenden Pflanzen einen neuen Standort im Garten zu geben?

Würde mich riesig über guten praktischen Rat freuen da ich diese Blumen dieses Jahr sehr zu schätzen gelernt habe, und mir aufgefallen ist das nicht viele Menschen sie in weiß haben.

Dir LG


Stockrosen mögen nicht gerne, wenn sie umgesetzt werden. Da hungern sie ziemlich dürftig vor sich hin.
Lasse sie einfach selbst aussamen oder säe Samen dorthin, wo du sie im nächsten Jahr haben willst.
Hast du deine Stockrosen schon vorgezogen eingepflanzt? Weil du schreibst, dass sie schon im ersten Jahr geblüht haben.

Ciao
Elisabeth


Hallöchen Elisabeth,

ja, ich habe sie schon vorgezogen eingepflanzt da ich sie in ihren kleinen Töpchen im Baumarkt erstanden hatte. Anfangs krepelten sie ein paar Wochen vor sich her und dann legten sie plötzlich richtig los. Wuchsen zwar nicht in Wolkenkratzerhöhen, aber immerhin machten sie sich prächtig und lieferten eine Menge Blüten.

Ich bin dieses Jahr dabei meinen Garten radikal umzugestalten, was ihn bis vor kurzem zu einer großen Baustelle machte und nun bin ich nicht wirklich glücklich mit ihrem Standort. Eigendlich hätte ich mit der Bepflanzung warten sollen bis alle architektonische Gestaltung beended ist, aber aus Fehlern wird man ja bekanntlicherweise etwas schlauer. Meine lahme Entschuldigung ist das ich all diese Arbeiten alleine geplant, organisiert und durchgeführt habe und dooferweise eine echte Perfektionistin bin wenn es um die Esthetik aussieht.

Ja, und so toll sie sich auch gemacht haben stehen meine Stockrosen nun voll im Wege und am falschen Platz, genau wie so manch Anderes.

Ich danke Dir für Deine guten Ratschläge und werde warscheinlich noch ein paar Nächte darüber schlafen ehe ich entscheide was ich nun mit diesen Pflanzen anstellen werde. Egal was kommt möchte ich sie nicht wirklich verliehren.

Dir einen wunderschönen Sonntag und LG.


Hallo, freespirit,

ansich sind Stockrosen ja recht robuste Pflanzen und sehr treu. Wenn du sie einmal im Garten hast, werden sie auch dort bleiben.
Wenn du sie nächstes Jahr an einem anderen Ort haben willst, würde ich jetzt noch Samen ausstreuen. Einen Versuch ist es allemal wert. Ich habe seit Jahrzehnten Stockrosen im Garten, ohne dass ich irgendetwas mache, sie zu vermehren.
Ab und zu sammle ich Samen von besonders schönen Farben und streue sie selbst aus, das ist alles.
Manchmal ist es sogar so, dass ich zuviele Stockrosen habe. Sie breiten sich ganz schön heftig aus und nehmen Raum ein. Allerdings habe ich Nachbarn, die jammern, dass bei ihnen keine Stockrosen wachsen. Ob das am Boden liegt oder woran sonst, weiß ich leider nicht. Bei mir wuchern sie fast.

Ciao und viel Erfolg bei deiner Gartengestaltung
Elisabeth


Elisabeth, danke, danke, danke für Deine liebe Antwort. Habe meine Stockrosen heute Nachmittag einfach mit einer großen Schaufen ausgehoben - samt eine guten Menge Erde um ihre Wurzeln herum - und dahin gepflanzt wo ich sie gerne hätte. Habe das oft schon mit anderen "delikaten" Pflanzen gemacht und sie haben es mir nicht übel genommen weil sie mit ihrem gewohnten Ambiente umzogen.

Immerhin haben sie lange genug am falschen Platz gestanden um auszusähen falls die Umzugskandidaten böse sein werden. Ich danke Dir für all Deine tollen Tips und werde sie gewiß mit bei der nächsten Fraktion von Stockrosen gut beachten. Wer weiß, villeicht habe ich und mein grüner Daumen tatsächlich Glück mit meinen gegenwärtigen "Sorgenkindern".

Dir eine tolle neue Woche und LG.


Zitat (taline @ 08.08.2013 18:18:15)
Hallo Muddies !

habe gestern meine Stockrose ausgebuddelt, da verblüht.

Meine Frage an Euch:
kann ich die Pflanze überwintern (Keller), eingepflanzt oder trocknen lassen ?
Oder wird die nix mehr, da einjährig ?

Ich hatte die Stockrose im Kübel auf dem Balkon und leider gar keine Erfahrung !

Danke Euch für Infos / Tipps !

Liebe Grüße :blumen:
taline.

Hey,

also ich mach es bei meinen Rosen so, dass ich sie einfach "winterfest" mache. Besonders die Veredelungsstelle muss man gut schützen, da sie da besonders empfindlich sind.
Die meisten dunklen Rosen mögen es nicht zu dunkel und heiß. Dafür sind sie oft kälteresistenter. Allerdings muss auch sagen, dass viele Sorten trotzdem im Winter vor Kälte geschützt werden wollen.
Ich selbst habe meine Rosen mit Jutebeutel umwickelt um sie vor dem Frost zu schützen.( Hier war es teilweise nur 5 Grad in der Nacht...)
Bei dem Umwickeln sollte man am besten die Jute nur lose über die Krone legen und nicht zu sehr fixieren. Alternativ kann man noch Stroh an den Stamm wickeln.
So viel zu meinen Weißheiten!Very Happy

Lg,

Mara

Bearbeitet von liebemutti8 am 09.09.2013 11:06:15

Hallo, Mara,

danke für deine gutgemeinten Tipps, aber bei dem Thread handelt es sich um sog. Stockrosen (das ist eine Malvenart, auch Bauernrose oder Stockmalve genannt) und nicht um die Edelrose.

Ciao
Elisabeth



Kostenloser Newsletter