Blattläuse im November...


Hallo,

ich habe da ein Problem. Ich habe einen Blumenkasten mit Rosen. Den habe ich auch im Sommer draußen gehabt, leider verseucht mit Blattläusen. Diese konnte ich erst verjagen, als ich Lavendel dazwischengepflanzt habe. Vor zwei Wochen habe ich den Kasten dann mal in die Wohnung genommen und erstmal in die Küche gestellt. Letzte Woche schaue ich und prompt ist alles wieder voller Blattläuse :angry: :angry: :angry:

Jetzt hab ich den Kasten wieder draußen stehen, aber die Dinger gehen nicht weg, obwohl es schon geschneit hat. Warscheinlich erfrieren meine Rosen eher als die Läuse.

Wie kann ich die Dinger jetzt loswerden, damit die beim Überwintern oder danach nicht wiederkommen?

Vielen Dank für Eure Tipps, auch im "Namen der Rose"


HI!
Wir hatten auch mal Blattläuse auf den Balkonpflanzen und ein erfahrener Schrebergärtner gab uns einen Tipp und empfahl das Mittel "Spruzit", das musste irgendwie aufgelöst und dann aufgesprüht werden....
Hat bei uns geholfen.... :D
Viele Grüße! ;)


ich hab so ein paar kandidaten die bekommen immer läuse wenn ich sie reinstell. es helfen parafin haltige spritzmittel oder seifenlauge. das verklebt denen alles und die ersticken. das problem man muss alle erwischen und regelmäßig dranbleiben weil ja noch die eier da sind.

was bei mir phänomenal gut geholfen hat, waren florfliegenlarven. (sehen aus wie minilibellen wenn sie schlüpfen)die futtern die läuse einfach weg. aber wirklcih alle, samt eier ratzeputz. das ist ganz natürlich. die fressen die weg und dann schlüpfen sie und sind weg, aber ich hab ca. 300 auf die pflanze gesträut, man sieht kaum welche und schlüpfen und den rest merkt man auch alles nicht. aber sie haben unauffällig ihren job gemacht. meine pflanze war glücklich, ich war glücklich und man kann das auch drinnen anwenden. die fressen nichts außer eben ihre läuse und hauen dann ab. und solange läuse da sind bleiben sie auf ihrer pflanze und wenn man mal lüftet hauen sie ab wenn sie geschlüpft sind. bekommt man nichts mit von.


Noch eine natürliche Methode wäre der Brennnesselsud. Da musst du die Blätter der Brennnesseln mit Wasser übergießen und einige Zeit stehen lassen (das riecht irgendwann ein bisschen komisch). Dieses Gebräu (nur das Wasser, die Blätter brauchst du dann nciht mehr, die haben ihren Wirkstoff abgegeben) mit einer Sprühflasche auf die Pflanze sprühen. Den befallenen Pflanzen wird geholfen, unbefallene stört's aber auch nicht.


Vielen Dank für Eure Tipps. Werde dann mal den Blumenkasten vom Fenster holen, ihn ent-schneen und auftauen.

Dann frisch ans Werk und den Krieg den Läusen erklären...GRRRRRRRRRRRRRR


Zitat (Studi @ 22.11.2004 - 23:29:49)
ich hab so ein paar kandidaten die bekommen immer läuse wenn ich sie reinstell. es helfen parafin haltige spritzmittel oder seifenlauge. das verklebt denen alles und die ersticken. das problem man muss alle erwischen und regelmäßig dranbleiben weil ja noch die eier da sind.

was bei mir phänomenal gut geholfen hat, waren florfliegenlarven. (sehen aus wie minilibellen wenn sie schlüpfen)die futtern die läuse einfach weg. aber wirklcih alle, samt eier ratzeputz. das ist ganz natürlich. die fressen die weg und dann schlüpfen sie und sind weg, aber ich hab ca. 300 auf die pflanze gesträut, man sieht kaum welche und schlüpfen und den rest merkt man auch alles nicht. aber sie haben unauffällig ihren job gemacht. meine pflanze war glücklich, ich war glücklich und man kann das auch drinnen anwenden. die fressen nichts außer eben ihre läuse und hauen dann ab. und solange läuse da sind bleiben sie auf ihrer pflanze und wenn man mal lüftet hauen sie ab wenn sie geschlüpft sind. bekommt man nichts mit von.

:D Hört sich ja genial an: wo bekommt man denn die Larven her???? :unsure:

Also Spruzid kannst du verwenden nur du solltest es dann auch wirklich im freien an die Pflanze bringen. Was du auch machen kannst ist kauf die ein Systemisches Insektizid das du über das gießen ausbringst das Mittel wird von der Pflanzen aufgenommen und dann stechen sich diese Lieben Tieren selber zu tote *fg*. Ich kannmorgen im Geschäft (Gärtnerei) auch nochmals chauenwas es z.zt für "Otto Normal verbraucher" zugelassen ist da ich als Gärtner andere Mittel anwende wie du auche in Tip die abgefallenen Blätter einsammeln und entsorgen, weil sich Läuse dort aufhalten und so überwindern können.
Kannst du mal eine "Personenbeschreibung schicken?
Grüßle Olli


Zitat (Olli @ 28.11.2004 - 20:38:49)
Kannst du mal eine "Personenbeschreibung schicken?

Personenbeschreibung? Von den Läusen?? Tja, klein, grün, gefrässig, vermehrungswütig und mich-auf-die-Palme-bringend.

Oder hab ich da jetzt was falsch verstanden?

Ok danke *fg* ne im ernst es gibt leider verschiedene Lausarten Schildläuse, Wolläuse, Grüne,- Weiseläuse ich könnte jetzt so weiter machen aber des wäre ja nicht der sinn :) Also das beste ist du gehst mal in ein Gartencenter und fragst mal nach Pflanzschutzstäbchen ( Firma Bayer) die sind eigentlich immer recht gut und wie schon gesagt die Läuse stechen sich zu tote( Tja mo sollte einfach nicht so gefäsig sein :D ) Wenn dies nicht klappen sollte must dues doch mit dem spruzid mal versuchen wenns dann immer noch nicht geht PFlanze nehmen und zum Gärtner gehen oder noch besser weg werfen und eine neue Kaufen


Kann ich diese Stäbchen denn auch im Haus verwenden oder sollte ich die draußen benutzen? Ist ja jetzt nicht unbedingt das richtige Klima auf der Fensterbank.
Also ich habe heute nochmal geschaut, die Sch....Läuse leben immernoch auf den Blättern, obwohl es so kalt geworden ist.

Habe auch schon mal in Erwägung gezogen, die Rosen zu kürzen. Es wäre schade um die Länge und ich weiß nicht genau, wie man die richtig beschneidet.

Absägen kann ich sie aber immernoch. Morgen sollte ich mal zum Bauhaus fahren.


DIe Stäbchen kannst du ohne PRob drinnen verwenden dafür sind die ja auch gedacht ;) ABer normaler WEise kannst du ohne Prob Rosen auch draussen stehen lassen ne Freundin hat ihre Zimmerrose auch rausgestellt und die lebt immer noch und die dazu gehörigen mitbwohner auch. Was du noch machen kannst Läuse findest du meistens dort wo die Pflanze schwach ist also an den jung und unschludigen Blätte ( hellgrün) wenn du jedoch deine Pflanze regelmäßig düngst also im Früh jahr bis Sommer ist die Pfl. auch gräftiger und die Laus hat vll ein bißchle weniger die chance da rein zu stechen weil ein Dunkles Blatt sagt diesem Mitbewohner he da gehts nicht oder meine Kanüle ist krumm. Also viel spaß noch mit deiner Rose und Pfleg sie gut


Zitat (Olli @ 30.11.2004 - 17:22:39)
DIe Stäbchen kannst du ohne PRob drinnen verwenden dafür sind die ja auch gedacht ;) ABer normaler WEise kannst du ohne Prob Rosen auch draussen stehen lassen ne Freundin hat ihre Zimmerrose auch rausgestellt und die lebt immer noch und die dazu gehörigen mitbwohner auch. Was du noch machen kannst Läuse findest du meistens dort wo die Pflanze schwach ist also an den jung und unschludigen Blätte ( hellgrün) wenn du jedoch deine Pflanze regelmäßig düngst also im Früh jahr bis Sommer ist die Pfl. auch gräftiger und die Laus hat vll ein bißchle weniger die chance da rein zu stechen weil ein Dunkles Blatt sagt diesem Mitbewohner he da gehts nicht oder meine Kanüle ist krumm. Also viel spaß noch mit deiner Rose und Pfleg sie gut

Hat man früher nicht Teeblatter oder Kaffeesatz genommen?

...vielleicht um die Zukunft vorauszusagen... Hier geht es um Krieg gegen Blattläuse.

Späßle gemacht, wie sollte man denn das benutzen? Kaffee reinschütten, damit die Läuse an Herzinfarkt sterben? Hmmm, die Idee gefällt mir...


Zitat (Housekeeper @ 30.11.2004 - 21:03:42)
...vielleicht um die Zukunft vorauszusagen...  Hier geht es um Krieg gegen Blattläuse.

Späßle gemacht, wie sollte man denn das benutzen? Kaffee reinschütten, damit die Läuse an Herzinfarkt sterben? Hmmm, die Idee gefällt mir...

Es stimmt wirklich mit Kaffeesatz oder Teeblättern.
Dieses stammt aus Großmütterszeiten.
Wenn man Kaffee gekocht hat, hat man später was im Kaffeefilter sitzt auf die Blümenerde getan,
Auch wenn Tee gekocht war (keine Teebeutel) hat man die uber gebliebenen Teeblätter auch auf die Blumenerde getan.
Beste Compost kommt noch dazu.
Ab und zu schütte ich es auch im Garten wenn irgendwass Blattläuse hat.
Es hat tätsächlich was mit Kafeeine , Teeine zu tun.

Bearbeitet von internetkaas am 01.12.2004 05:46:32

ich hab damals in google floorfliegenlarven und blattläsue eingegeben. in deutschland gibts da einige online shops. die haben mir aber nicht nach Ö. geliefert, weil die armen tierchens das nicht aushalten. hab mir dann einen hersteller in ö. empfohlen. ihr seit aber in Deutschland mit weit mehr anbietern gesegnet. man wird regelrecht zum tierfreund wenn die süßen da ihr werk verrichten und sie machen keinen dreck.


Hallo Housekeeper

und wie gehts deiner Rose? hat se noch mitbewohner oder sind die schon alle weg :)

Hoffe du hast auch was im Baumakt gefunden wenn nicht hast du einen Toom in deiner Nähe? wenn ja geb ich dir mal ne Artikelnr.



Kostenloser Newsletter