Stromschläge beim Streicheln: was mach ich dagegen?


Hallo,

hab da ein Problem: In letzter Zeit kriegt mein Kater immer Stromschläge von mir ab, beim Streicheln. Manchmal sogar mehrere und am meisten an seinen Ohren. Er zuckt dann immer zusammen und wenn sie sich häufen haut er beleidigt ab.
Was kann ich am besten dagegen tun? Bei meiner Katze passiert das nie.
Und es ist auch egal wo er sich befindet (Heizungsliege (aber da am meisten), Sessel, Boden, andere Liegeflächen) oder was für schuhe ich trage (Hausschuhe, barfuss, Socken, Winterstiefeln). Ich habs auch probiert, meine andere Hand auf den Boden zu legen, damit ich mich eigentlich wieder entladen kann, aber auch das hilft nicht viel. Wenn mein Mann ihn streichelt passieren die Schläge nicht.

Habt ihr noch Ideen was ich da am besten tun kann?
Ich will wieder meinen Kater in Ruhe streicheln, ohne das er Angst vor mir hat! :heul:

Gruß, Gala


GRuß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 25.11.2007 10:19:12


Boah, ich kenn das Problem auch....Ich hasse es!! (alle Karnevalisten seinen jetzt lieb gegrüßt von mir :winkewinke: )

Mir tun die Stromschläge manchmal echt weh, irgendwann krieg ich bestimmt mal Herzrythmusstörungen...(Hoffentlich in der Münchener U-Bahn, da hängen ja, wie ich seit kurzem weiß, Defibrillatoren.... :pfeifen:

Gut, ich kenn das jetzt nicht direkt in Verbindung mit einem Tier, mein Hamster hat noch keine von mir gewischt bekommen aber wenn ich meinen Freund küssen will, und es brizzelt an der Lippe, ist das echt mies...

Aber wie MEike schon erwähnt hat, ist es im Winter am Schlimmsten.

Nun gut, war jetzt sicher nicht besonders hilfreich meine Antwort aber das wollte ich auch mal loswerden...

PS...die arme Katze.... :trösten:


Entlad dich einfach vorher. Fass irgendwas aus Metall an, aber nicht mit so ner zarten Bewegung, das tut dir auch weh, schnell und mit der ganzen Hand auf Metall draufpacken und direkt danach den Kater streicheln. Kann sein du lädst dich beim Streicheln wieder auf, du machst ja ne reibende Bewegung mit der Hand, also immer mal wieder entladen.
Ne höhere Luftfeuchtigkeit hilft auch oder öfter mal durchlüften, bringt ja auch ne gewisse Feuchtigkeit von draußen mit rein.


Zitat (Kalle mit der Kelle @ 27.01.2006 - 22:45:54)
Entlad dich einfach vorher. Fass irgendwas aus Metall an, aber nicht mit so ner zarten Bewegung, das tut dir auch weh, schnell und mit der ganzen Hand auf Metall draufpacken und direkt danach den Kater streicheln.

lol, das sieht für nen Außenstehenden bestimmt lustig aus. Der denkt nachher Gala will die Katze verprügeln, wer weiß, was die Katze erst denkt...???

Mh, scheint aber nen guter Tip zu sein, sollte ich auch mal ausprobieren. Nur, was sagt mein Freund, wenn ich vorher ganz fest ne Eisenstange anpacke??? rofl :pfeifen:

Aber Kalle mal im Ernst, Metall hilft wirklich??? Das wär genial...

Es gibt auch Antistatikspray für Katzenfell, aber ob ich das jetzt ständig auf das Tier sprühen wollen würde? Wohl eher nicht. Das ist eigentlich nurfür Ausstellungen gedacht...

Vielleicht ist es ja doch irgendwas aus Plastik in deiner Wohnung, oder die geringe Luftfeuchtigkeit durch die Heizungsluft...

Ich hab das Problem immer mit unserem Auto, kreig ständig eine gewischt.
Wenigstens sind die Katzen nicht elektrisch *g*

Sag mal Bescheid ob das Eisen geholfen hat :)
An nem unlackierten Teil der Heizung kannst du dich auch erden.


Bei ner Katze geht das ja noch, da kann man wirklich vorher irgendetwas aus Metall anfassen, mir geht es permanent bei Menschen so, so bald ich andere Menschen berühre bekommen sie einen Stromschlag nur mein Sohn meine Tochter und meine Mutter nicht.
In der ersten Zeit der Liebe war das ja noch ganz lustig, aber inzwischen maulen meine Enkel und mein Mann sowieso schon ganz erheblich wenn sie einen Stromschlag bekommen wenn ich neben ihne stehe.
Ich hab schon sämtliche Teppichböden aus der Wohnung entfernt.

Komischerweise war es auch bei meiner Katze die ja immerhin 23 Jahre bei mir alt geworden ist nicht der Fall.


Leidgeprüfte Grüße


Zitat (Mellly @ 27.01.2006 - 22:53:34)
Aber Kalle mal im Ernst, Metall hilft wirklich??? Das wär genial...

Jooooooo. Obs nun der Herd oder irgendwas anderes aus Metal ist, was du anpackst, ist latte. Oft liegts auch daran dass man ungünstige Sohlen anhat oder Klamotten aus Kunstfasern. Mit Baumwolle und Leinen passierts nicht so sehr.
Achte da mal drauf, wenn du dir ne Sendung über den Zusammenbau von Festplatten, Handys und sowas anguckst. Die Mitarbeiter sind geerdet, bei denen läuft n Draht oder Kabel von den Händen irgendwo hin, wo sich die Spannung entladen kann.

Hab mal gehört dass viele Autofahrer auch öfter mal eine gewischt kriegen und da nicht drauf können, und darum unter der Karre n Gummiband oder sowas hängt, was beim Fahren auf der Straße schleift und so die Spannung abgibt. Keinen Dunst obs stimmt.

Wo es jetzt so friert habe ich es öfter.
Ich habe meistens Wollen Pullover an und habe das gefühl wenn ich vom Sofa aufstehe und die Katze streichel ist es besonder.
Im Sommer habe ich kein problemen mit statisch aufladen.
Wenn ich unsere Katze nach scmußen auf ihren Katzenbaum setze passiert es auch.
Lustig ist es wenn mein Mann und ich einander ein kuss geben wenn er los muss und die Nasenspitze berühren sich knisstert es richtig.
Oder unsere Deckenfluter andrehe igitttttttt vergesse ich oft.
Aber ich sehe bin nicht die einigste lol

für die daueraufgeladenen leute könnten auch elektronik birkenstockschuhe helfen.
die sind extra so gemacht das man sich net aufladen kann.
http://search.ebay.de//search/search.dll?f...tik+birkenstock

alternativ ein entladungsband wie in der elektonik (etwas störender)

@omi

das leute sich einfach so aufladen habe ich noch nie gehört.
viellleicht liegts an den schuhen ?
oder ist das barfuß auch so ?


An den Schuhen kann es ja nicht liegen, passiert auch barfuß.
Ich werde es mit Metal anfassen probieren, meistens liegt er ja an der Heizung.
Ich bin mir da völlig egal, mir gehts nur um meinen Kater... heute hat er einen Schlag auf die Nase bekommen und ist dann beleidigt abgehauen...
Was ich auch nicht verstehe, ist, dass bei meiner Katze alles in Ordnung ist und sie keine Schläge abbekommt.


unterschiedlich langes fell ?

unterscheidlich fettiges fell ?


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 25.11.2007 10:18:56


Vielleicht hat dein Kater 'n Zitteraal gefressen. :pfeifen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Zitteraal


Zitat (Gargelblaster @ 28.01.2006 - 11:47:50)
unterschiedlich langes fell ?

unterscheidlich fettiges fell ?

Nee, ich kann selber nur die "Wintertheorie" bestätigen ^_^ . Und Kalles Tipp, einfach vorher schnell feste was Metallenes anzupacken, stimmt.

Ich elektrisiere meine Katzen leider auch immer mal wieder.

Besonders im Winter wenn die Luft und die Haut so trocken ist.
Wenn ich mir die Hände eingecremt habe und die Katzen danach streichel
(erst einwirken lassen sonst wird´s ekelig :rolleyes: ) gibt´s keine Stromschläge mehr.


Ich hab mich schon gewundert, das ich in letzter Zeit so oft Stromschlaege gekriegt hab wenn ich den Kater gestreichelt hab. Das beruhig maich ja wenn das auch anderen noch so geht :)


Was dem armen Katzi passiert, kriege ich im Winter immer selbst am Auto ab:
sowie ich aus dem Ding aussteige, "zwickt" es mich.. so wie ich selber den armen Katz oder Hund.. :unsure: . Mutig an den Türholm packen und dann erst streichel ich mein Tier. ^_^


Kalle hat recht; oftmals hilt es schon die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen.

Gutemine



Kostenloser Newsletter