Spontankauf(verrückte Dinge die mer nicht braucht): was habt ihr schon mal Spontan gekauft


Hallo Leute,

habt ihr Spontan einfach mal so was gekauft was ihr euch eigentlich nicht leisten könnt, eigentlich nicht braucht oder weil ihr es in dem Moment einfach unwiderstehlich fandet?
Ich selbst habe am Freitag mal wieder so einen Einkauf getätigt. Ich habe mir einen neuen Satz super heiße Alu-Felgen mit Karbon Zierspeichen für mein gekauft, natürlich mit neuen Reifen mit ultra flachen Querschnitt. Das ganze nur weil ich in dem Laden war, um mir einen neuen Sanikasten zu kaufen weil mein alter nur noch 3 Monate MHD hatte.

Ich weiß bei den Damen passiert so was bei Schuhen und Handtaschen öfter, darum denke ich das sollten wir mal außen vor lassen.

Na sagt mal, was hat euch mal Schwach, Willenlos und Hilflos werden lassen, zum Kauf verleidet und den Händler Reich werden lassen?


Spontankäufe passierten mir früher öfter mal auf Stadtfesten. Mittlerweile hab ich mich aber im "Griff", und ich überlege ob ich das Zeug wirklich brauche. :lol:


Schwach, willenlos und hilflos war ich vor zwei Jahren bei einer Bügelstation (Kommentar meines Mannes: "Wer ist schon so bescheuert und kauft sich Arbeit?" <_< ).

Irgendwie musste ich ihm recht geben, denn bügeln ist für mich neben Fensterputzen die meistgehasste Arbeit im Haushalt. Ich habe die Bügelstation auch tatsächlich schon dreimal benutzt ^_^ (bügeln finde ich mit Bügelstation noch genauso blöd wie früher!). Also delegiere ich die Bügelei wie früher an meine "Perle" (die die Bügelstation genial findet) und schrubbe stattdessen in dieser Zeit meine Böden. :lol:


Edit hat Tippfehler :ruege: beseitigt

Bearbeitet von mops am 18.08.2013 12:36:26


Zitat (Nachi @ 18.08.2013 11:25:36)
Ich weiß bei den Damen passiert so was bei Schuhen und Handtaschen öfter, darum denke ich das sollten wir mal außen vor lassen. 


:ph34r: ... ich werde schwach bei Laufschuhen. Eigentlich habe ich genug, aber wenn sie doch runtergesetzt sind... und außerdem soll man doch immer wieder mal wechseln :pfeifen: ... und Laufklamotten sind ähnlich gefährlich :P

Jaaa, ganz gefährlich ist es wenn ich immer Sonntag auf unseren Trödelmarkt gehe, wo es vom Teppich bis zu Werkzeugen über Klamotten alles gibt, natürlich auch meist neue Sachen.
Am besten ist nur sehr wenig Geld mitnehmen, denn da wird Frau auch bis zum umfallen belabert :lol: Ja und ja nicht stehen bleiben, sonst rennen die dir hinterher... B)

Gefährlich sage ich euch, aber heute bin ich bei einem schönen Oberteil standhaft geblieben :sarkastisch: ( auf die Schulter klopfen) :engel:

Auch ist das am besten nicht ins Geschäft gehen, denn Frau kommt fast immer mit einen Tüte wieder raus....egal was drin ist, aber das Glücksgefühl mal wieder was ergattert zu haben und wenn es dann auch noch runtergesetzt ist.....herrlich :hihi:


Mir passiert das auch immer mal wieder - aber meistens nicht mit "neuen" Sachen, sondern mit gebrauchten. Also Spontankäufe auf Floh- und Trödelmärkten, in Second-Hand-Shops oder in Brockenhäusern.
Was ja auch verständlich ist, handelt es sich doch hierbei meist um Einzelstücke und Raritäten... *hüstel* :pfeifen: Also, zuschlagen oder die Chance ist für iiiiiimmer dahin.....

Zuletzt passiert mit einem alten Holzstuhl mit geschwungenen Armlehnen und rotem Lederpolster in einem Brockenhaus in Chur für 60 Franken.
Brauchte ich sicher nicht, habe es aber nicht übers Herz gebracht ihn stehen zu lassen....


Zitat (Binefant @ 18.08.2013 12:43:16)

:ph34r: ... ich werde schwach bei Laufschuhen. Eigentlich habe ich genug, aber wenn sie doch runtergesetzt sind... und außerdem soll man doch immer wieder mal wechseln :pfeifen: ... und Laufklamotten sind ähnlich gefährlich :P

da sind sie ja schon wieder die Schuhe ;)

aber nur bei Sportschuhen schlage ich über das Maß hinaus :ph34r: , ansonsten habe ich nur 4 Paar "normale" Schuhe ... ich schwöööööör :yes:

Bearbeitet von Binefant am 18.08.2013 22:28:55


Mir gehts - wohl inzwischen vielen bekannt :P - nun mal so bei Strickgarnen. Ich habe ja mal eine Liste mit tollen, unwiderlegbaren Gründen hier eingestellt. Momentan quillt die Kiste kaum über, da ich sehr viel verbrauche. Hm. Wieder ein Grund!! Juhu!


Bei mir hat es sich etwas gebessert,aber trotzdem bleibt oder ist es noch ein Problem.War es vorher Tschibo ,sind es jetzt teilweise die Aktionswaren bei den Discountern.Meine dann:och,das ist ja praktisch oder ein Schnäppchen usw.Im Prinzip werden dann die Artikel wenig oder gar nicht benutzt und nehmen Platz weg....leider. :( Muss noch an dem Problem arbeiten....


Schreibwaren, Schreibwaren und nochmal Schreibwaren sind es bei mir. Schlaflose Nächte sind besonders gefährlich, denn inzwischen gibt es online unheimlich viele tolle Läden mit außergewöhnlich schönen Sachen. Notizbücher, Briefpapier, Krimskrams, Geschenkpapier, seit neuestem Mashi Tapes, ich kann mich einfach nicht beherrschen. Und damit ich das alles auch verstauen kann, müssen wunderschöne Schachteln her. Früher war es Wolle, aber da hab ich soviel gekauft, dass sich draus ein Handarbeitsladen entwickelt hat. Naja, es gibt ja auch noch Buchläden...........

Marianne


Ich steh immer ganz verzückt vor der Auslage unseres Fahrradhändlers.
Wenn ich es mir leisten könnte, hätte ich für fast alle Lebenslagen ein Fahrrad.

Nein, ich neige nicht zu Spontankäufen. Ich muss mir leider zweimal überlegen, "brauchst du das wirklich"?


Buchläden finde ich hochgefährlich. da gibts außer den Büchern ja oft auch noch so netten, oft auch nützlichen und geschmackvollen Krimskrams.....


Wirklich ein Spontan-Kauf war bei mir mal ein Laubsauger. War runter gesetzt im Preis und eine gute Marke...nimmste mit, dachte ich :pfeifen:
Das Teil ist aber sowas von unhandlich und ich sehe aus wie ein Ghostbuster, wenn ich es umgeschnallt und eingeschaltet habe...ja ich geb´s zu: ich schäme mich damit, weil ich mir komplett blöde damit vorkomme. Außerdem ist der Fangsack kaum wieder einigermaßen sauberzukriegen, ein wenig der Effekt wie bei beutellosen Staubsaugern...man steht im Dreck beim Entleeren.
Damals beim Kauf hatte ich noch große Kiesel im Vorgarten, darüber eine Konifere, die über´s Jahr tonnenweise trockenes Zeug abwarf...ich dachte, der Kauf lohnt sich dann. Nun fristet dieses sperrige Ding seit fast 10 Jahren sein Dasein im Gartenhäuschen. Das heißt, es nimmt einfach nur jede Menge Platz weg, sieht aber schon toll profimäßig aus, wenn die Türe offen steht und der Blick drauf fällt. ;)
Jetzt hab ich mir einen Kärcher-Sauger für harte Fälle zugelegt...dieser Kauf war wohlüberlegt, keineswegs spontan.
Wenn wir Handwerker im Haus haben, verstecke ich ihn immer. Die machen sonst absichtlich jede Menge Dreck...

Bearbeitet von horizon am 19.08.2013 10:01:09


Was man nicht braucht....oder auch vielleicht nicht funktioniert:

Da habe ich mir schon mal folgende Sachen gegönnt:

---ein Minibügeleisen, was mit Wasserdampf Klamotten in Windeseile glatt bekommen sollte, hat natürlich zu Hause nicht mehr geklappt. :angry:

---eine besondere Creme, die Hornhaut an den Füßen null-Komma-nix entfernen sollte, ging daheim auch leider nicht so richtig.... :(

---und so ein Set für die Nägel mit denen man die Nägel nur durch Polieren so glänzend wie lackiert hinbekam, auch das ließ sich dann zu Hause nicht mehr nachvollziehen... :heul:

danach war ich kuriert, auf jeden Fall von solchen Dingen.... ;)

Bearbeitet von anitram.sunny am 19.08.2013 12:52:24


Zitat (Fleur @ 19.08.2013 09:45:04)
Buchläden finde ich hochgefährlich. da gibts außer den Büchern ja oft auch noch so netten, oft auch nützlichen und geschmackvollen Krimskrams.....

Ja, sehr gefährlich. Aber nicht wegen des Krimskrams, sondern wegen der Bücher. Ich finde immer was, was mich interessiert. :wacko:

Krimskrams und Bücher, bei mir ist beides gefährlich. Und auch im Gartencenter werde ich leicht schwach :pfeifen:

Bei vielen anderen Dingen habe ich mich in letzter Zeit recht stark im Griff (besonders Kleidung und Schuhe, das geht derzeit halbwegs).


Gartencenter sind äußerst gefährliche Orte, die ich möglichst meide. Oder ich nehm zur Prävention Herrn Naseweis mit. Aber der ist genauso bekloppt wie ich. Was wir schon an Geld in die Erde gebuddelt haben...
In letzter Zeit bin ich Stoff-Junkie. Ich hab mit Nähen angefangen. Es gibt Ortschaften, die muß ich meiden, die haben Stoffläden. Wenn ich nicht aufpasse, lege ich mein Vermögen in Stoff an (wie sich das anhört...)


Bei mir sind es Bücherr,Handtaschen-und Schuhe.Und Klamotten.Letztere hab ich mir im Urlaub gekauft-weil ich einfach nicht widerstehen konnte.
:o :wub: <_< :pfeifen:


Ich habe mich da, glücklicherweise, ganz gut im Griff.
Allerdings hilft natürlich auch immens, dass ich nur gaaanz selten und ungern shoppen gehe, meist nur, wenn ich im Herbst meinen Englandurlaub mache, da bin ich aber dann fast täglich unterwegs, ist alles natürlich viel interessanter als hier :P , und dann habe ich wieder für ein Jahr Ruhe.

Einmal im Leben hat es mich aber gepackt: Bei uns im Schloss hatte ein Antikladen eine 2-wöchige Ausstellung und ich bin aus purer Langeweile mal hingegangen. Ich kam in einen Raum und SOFORT nahm mich eine Lampe, die in einer Ecke auf einem Tischchen stand, gefangen.
Eine Tiffany-Lampe, in Baum-form, der Fuß aus Bronze als Stamm und der Schirm als Blätterdach, gehalten in blau-Violett-lila-rot Tönen.
JEDEN Tag bin ich hin und habe mir diese Lampe angesehen, die fast 4000 DM kostete.
Am letzten Tag der Ausstellung habe ich mein Sparschwein geschlachtet, bin hin und habe sie gekauft..... :ph34r:
War kein direkter Spontankauf, aber Spontanfaszination.
Aber noch heute (14 Jahre später) freue ich mich jeden Tag beim Anblick meines Schätzchens.
Ich weiß genau, ich hätte es bis heute bereut, hätte ich sie nicht gekauft.
Wenn mich auch viele für bekloppt gehalten haben, ich habe es dann einfach als Geldanlage gesehen. :D
Manchmal muss man auch verrückt sein....


mein letzter Impulskauf liegt keine Woche zurück ... ich habe mir den George Clooney unter den Standmixern geleistet :wub:


Ich lese so gut wie nie Werbeprospekte - aber: WENN ich in einem Klamottenladen bin und es gibt ein paar Ständer mit heruntergesetzten Klamotten, muss ich gucken und - eigentlich - will ich dann auch was kaufen. Weils ja nur 10 Euro pro Stück kosten würde...Allerdings kann ich mich inzwischen auch loseisen, wenn ich sehe, dass mir nichts wirklich zu 100 Prozent gefällt.

Ohne Buch aus einem Buchladen gehen - schwer/unbefriedigend

Ohne ein weiteres Duschgel/eine Lotion oder Ähnliches aus der Drogerie gehen - schwer/unbefriedigend

Am gefährlichsten für mich sind aber Online-Shopping-Anbieter. Die Auswahl ist so viel größer als im Laden, also finde ich auch immer was, was mir wirklich gefällt...eine Jeans, Schuhe, ein Shirt...

also ja, ich bin anfällig für sowas. Aber ich verzeihe mir Sinnlos-Käufe auch. Kommt eben mal vor und manchmal muss man auch dem "Ich-will"-Gefühl nachgeben dürfen. Ernst und kontrolliert ist man so oft - sich leichtsinnig was zu kaufen, einfach weil man es schön findet, sollte drin sind, solange das nicht täglich passiert.


Nun ja, an sich habe ich gelernt, schöne Dinge anzuschauen, und nicht kaufen zu wollen/müssen.- Finanzbestand-gefährdend sind jedoch tolle Düfte (sowohl für's Chefchen, als für mich).- Die mir/uns gefallen sind eigentlich.... :heul: !
Buchhandlungen...schweres Versuch(ung)s-Feld....
Gartencenter..gefährliche Verlockungs-Quelle....
Schuhläden...der Himmel hat auch Sünden ausgesandt...(ein Glück, daß ich nun eher Bequemschuhe trage)
Feinschmecker-Läden/Konditoreien...ich bin froh, wenn die nicht geöffnet haben...
Optiker-Laden...meine Herausforderung sind "Wechsel-Sets" für meine Guckers...
Hundeshops....der Jung' hat ja NIX zum Spielen...
Neuerdings stöbere ich online durch die Lounge-Möbel-Angebote...grausam, die Preise...

Meist jedoch bleibe ich standhaft :engel: - Wenn's mich jedoch in der Käseabteilung irgendwo packt, kann ich schwach werden.- Oder wenn die Petit Fours im Cafè frisch sind....


Zitat (Agnetha @ 19.08.2013 20:33:53)
mein letzter Impulskauf liegt keine Woche zurück ... ich habe mir den George Clooney unter den Standmixern geleistet :wub:

wieso habe ich da das Gefühl das sich bei dem Foto irgendwer nicht wohl gefühlt hat? ;)

dem Elch kann nix passieren, Nachi ... der ist nicht eingestöpselt :P


ich schaffe es übrigens, bei IKEA rauszugehen, ohne irgendetwas gekauft zu haben ... nichtmal Teelichte oder Kekse :ach:


Oh Mann, da kann ich jetzt auch mithalten.

Ein sündhaft teurer ist gerade unterwegs zu mir, ich werde Apfelsaft für die Enkelkinder machen. SELBER! Da weiss man halt, was drin ist! ;)

Und von Heidelbeersaft träume ich auch schon, oder Ribiselsaft - oder gar beides ? Und die Möglichkeiten, die sich da auftun, sind nahezu unbegrenzt :D .


Fakt ist jedoch: Ich und entsaften! Ich in Stadtwohnung! Ich keinen Garten! Alles muss teuer gekauft werden!

Bin ich noch zu retten? :D

Aber ich liebe meine Enkel, also hab ich eine Entschuldigung :wub: :D . :wub: :wub: :wub: .


Zitat (Agnetha @ 20.08.2013 20:38:48)
ich schaffe es übrigens, bei IKEA rauszugehen, ohne irgendetwas gekauft zu haben ... nichtmal Teelichte

WoW, da bist du aber gut.

ich muss zumindest "Probewohnen" in jedem Wohnzimmer und ohne Kerzen geh ich da sicherlich nicht raus.

Ich kann ja noch nicht mal an dieser Riesenbox mit Kleinststofftieren vorbei gehen.
Ich popel da so lange drin rumme, bis ich ein Tier gefunden habe, was mir gefällt.
Letztens eine kleine Schlange in Grün, noch keine 7 cm lang.
Für die Katzen, versteht sich :wub:
(zählt dieser 50 ct Artikel als Spontankauf?)

Zitat (Agnetha @ 20.08.2013 20:38:48)


ich schaffe es übrigens, bei IKEA rauszugehen, ohne irgendetwas gekauft zu haben ... nichtmal Teelichte oder Kekse  :ach:

die brauche ich alleine schon, um kostenlos dort parken zu können :P

Zitat (Agnetha @ 20.08.2013 20:38:48)

ich schaffe es übrigens, bei IKEA rauszugehen, ohne irgendetwas gekauft zu haben ... nichtmal Teelichte oder Kekse :ach:

Das hab ich bis jetzt genau ein einziges Mal geschafft.. und es fühlte sich nicht richtig an :D Wahrscheinlich, weil ich ein ganzes Stück fahren muss, um da hin zu kommen, es muss sich also lohnen :D

Zitat (Binefant @ 21.08.2013 11:20:21)
die brauche ich alleine schon, um kostenlos dort parken zu können :P

Ist nur die Frage was mehr kostet:
die Parkgebühr oder die Teelichter :pfeifen:

Ich kaufe im Urlaub eher spontan als hier.
War dieses Jahr allerdings in Hamburg und in Berlin und muss sagen, dass im Rheinland alles billiger ist. Die Shopping-Malls, bzw. Einkaufsstraßen sind in den großen Städten sowieso austauschbar. Und durch eine belebte Einkaufsstraße gehe ich tagtäglich, ich guck schon gar nicht mehr nach den Ständern mit den %-Schildern.

Was ich mag, sind kleine Designerläden, Schmuck, Mode,Lifestyle, aber die muss man erstmal finden. Teuer ist es da auch meistens, also wird die Spontaneität zwangsläufig auch eher gebremst.

I..a mag ich mittlerweile kaum mehr, nicht wegen der Verlockungen, sondern weil es bei fast allen Bekannten mittlerweile "gleich" aussieht. (Ach,das hab ich auch, von I..a, ne?) Außerdem bremst der Menschenstrom dort meine Spontaneität.
Und ehrlich gesagt, irgendwann ist man doch eingerichtet, oder?


Zitat (Fleur @ 21.08.2013 12:13:13)
I..a mag ich mittlerweile kaum mehr

Ich auch nicht.
Bei der ersten Wohnung hätte ich mich dort einrichten könne, aber mittlerweile hat sich mein Geschmack vom Ikea-Mainstream weggewandelt. Ein paar Teile habe ich zwar schon, aber eher in den Nebenräumen wie Abstellkammer, Schrankraum etc.

Und mir kommt vor, dass die Qualität auch immer mieser wird. :angry:

Stoffe haben die Elche ganz nette, finde ich. Man muss deshalb aber nicht extra hin...Anregungen holen geht ja auch.


Bei mir sind es auch die Online-Anbieter...

Bei asos.com bin ich haltlos verloren, im Augenblick sind es die sommerlichen Walle-Walle-Kleider. Vorteil: Bis es da und anprobiert ist, kühlt man ab... und wenn es nicht 100% paßt, ab in den Karton, Retourenaufkleber... und gut!

Und amazon ist immer gefährlich. Von Hölzken auf Stöcksken, Du willst ein paar Kleiderbügel, und zack-zack hast Du einen neuen Nachttisch... oder ein Küchengerät, was Du einmal im Jahr brauchst... oder ein Walle-Walle-Kleid ;)!


Asos finde ich auch gefährlich :D Und Nelly!

Mein letzter Spontankauf dürfte Nagellack gewesen sein. Um die 5 Stück. Haben aber alle unter einem Euro gekostet, also war es kein Thema.


online und Versandhäuser haben bei mir eine großen Vorteil: wenn ich etwas zu spontan gekauft habe, was sich allerdings als Fehlkauf herausstellt, kann man es problemlos wieder zurückschicken. :pfeifen:


Ich kann in Asia/Indien/Orient-Lebensmittelläden Tütensuppen und Konserven deren Aufschrift ich in keiner Sprache verstehe immer nur schwer widerstehen. Ich hab da auch schon Gebäck gekauft ohne zu wissen was es ist oder auch nur danach zu fragen und zwar aus reiner Neugierde. So lange das Ablaufdatum einigermaßen passt bin ich da zu allen Experimenten bereit


Zitat (Platypus @ 26.08.2013 14:34:19)
bin ich da zu allen Experimenten bereit

Mutig :wub:

Und, waren schon mal Fehlkäufe dabei oder war bisher alles so weit genießbar?

Sammy ist da feig und kauft nur was sie auch versteht :pfeifen:

Zitat (Platypus @ 26.08.2013 14:34:19)
Ich kann in Asia/Indien/Orient-Lebensmittelläden Tütensuppen und Konserven deren Aufschrift ich in keiner Sprache verstehe immer nur schwer widerstehen. Ich hab da auch schon Gebäck gekauft ohne zu wissen was es ist oder auch nur danach zu fragen und zwar aus reiner Neugierde. So lange das Ablaufdatum einigermaßen passt bin ich da zu allen Experimenten bereit

Ha, Schnabeltierchen, da bin ich auch ganz nah bei Dir!

Mein letzter Kauf war eine scharfe Bananen(!)-Chilisauce aus einem Indienshop in der Innenstadt. Von Bananen schmeck ich da nix... aber scharf ist das Zeug, aber holla! Legga!

Ich hab aber auch schon Saucen entsorgt, die mir gar nicht zusagten. Vorteil in diesen Läden ist, der finanzielle Schaden hält sich im schlimmsten Fall in Grenzen. Und immer Neues zu entdecken, ist spannend und macht Spaß!

Die blöde Cola Flasche mit meinem Namen drauf :labern:

Die Marketingabteilung von denen ist Hexenwerk :ph34r: rofl


Ich war am Samstag bei einem Resteverkauf. Die Leute haben gekauft wie verrückt. :rolleyes: Ich hätte beinahe auch ein Teil mitgenommen, einen kleinen Einkaufstrolley für 10 Euro. Konnte mich aber nicht entscheiden und bin dann schlußendlich doch ohne das Ding wieder rausgegangen. :D


Mein letzter Spontankauf war meine jetzige Frau.

Die frisst mir meine Haare vom Kopf......
Jetzt ist mein Euro nur noch die Hälfte wert. :sarkastisch:


mein letzter Spontankauf: vor ein paar Tagen ein paar völlig abgefahrene Stiefel :rolleyes: ...ich konnte echt nicht anders, sie haben MAMA zu mir gesagt...


wenn ich tanke, kann ich nicht am Süssigkeitenregal vorbeigehen, ohne ein MilkyWay zu kaufen :blink:


Zitat (Agnetha @ 26.08.2013 20:52:46)
wenn ich tanke, kann ich nicht am Süssigkeitenregal vorbeigehen, ohne ein MilkyWay zu kaufen :blink:

bei mir ist es Faam, das weckt Kindheitserinnerungen :sabber: :wub:

Zitat (labens @ 26.08.2013 20:26:58)
Mein letzter Spontankauf war meine jetzige Frau.

Die frisst mir meine Haare vom Kopf......
Jetzt ist mein Euro nur noch die Hälfte wert. :sarkastisch:

:wallbash:

Zitat (hatschepuffel @ 26.08.2013 15:12:16)
Ha, Schnabeltierchen, da bin ich auch ganz nah bei Dir!

Mein letzter Kauf war eine scharfe Bananen(!)-Chilisauce aus einem Indienshop in der Innenstadt. Von Bananen schmeck ich da nix... aber scharf ist das Zeug, aber holla! Legga!

Ich hab aber auch schon Saucen entsorgt, die mir gar nicht zusagten. Vorteil in diesen Läden ist, der finanzielle Schaden hält sich im schlimmsten Fall in Grenzen. Und immer Neues zu entdecken, ist spannend und macht Spaß!

Klar Fehlkäufe passieren. Aber wirklich ungenießbar war nichts. Und wie hier schon geschrieben, hält sich der finanzielle Schaden dann in Grenzen.

Aber letztendlich verkaufen solche Läden in Deutschland ihre Ware ja primär entsprechende Muttersprachler und solche "Touristen" wie ich sind die absolute Ausnahme. Ich stelle mir das so vor, dass ich dann das Äquivalent zu jemanden aus der Mongolei oder einer Pazifik Insel bin, der nichts mit Englisch oder Deutsch anfangen kann und dann plötzlich in einem Deutschen Supermarkt steht und sich fragt was er mit dem seltsamen Zeug machen soll auf dem "Erbswurst" steht.

Zitat (labens @ 26.08.2013 20:26:58)
Mein letzter Spontankauf war meine jetzige Frau.

Die frisst mir meine Haare vom Kopf......
Jetzt ist mein Euro nur noch die Hälfte wert. :sarkastisch:

:o rofl

"Irgendwas stimmt mit Hasi nicht..."

"Macht nix, ich hab die Quittung noch!"

:applaus: :applaus:
Prima, da kann sie labens also noch reklamieren.... :sarkastisch: :sarkastisch:


Ich habe mir eine Hülle für mein Handy gekauft und die liegt immer noch in irgendeiner Schublade. :D



Kostenloser Newsletter