Katze oder Hund


 
  Was ist euch lieber Katze oder Hund  
  Katze [33] [47.83%]  
  neutral [14] [20.29%]  
  Hund [22] [31.88%]  
  Stimmen Gesamt: 69  
Gäste können nicht abstimmen, 'Die Registrierung dauert nur eine Minute 

Mir ganz klar katze. :D


Ich mag Katzen auch ganz gerne, aber ich habe zwei Hunde und die würde ich jederzeit jeder Katze vorziehen.
Mit einem Hund kann man doch viel mehr anfangen.

Bearbeitet von marasu am 02.09.2013 13:58:35


Zitat (Katzenlieber @ 02.09.2013 13:48:48)
Mir ganz klar katze. :D

Schließe mich an. :)

Ich mag meine Fellnasen alle gleich gern... :P :wub:


Ich habe beides und kann echt nicht sagen, ob Hunde oder Katzen meine Favoriten sind. Beide sind doch total unterschiedlich. An meinem (noch sehr jungen) Hund nervt mich total, dass ich meine Schuhe vor ihm in Sicherheit bringen muss :ruege: ; meine Katzen interessieren sich für Schuhe weniger als gar nicht. Dafür legt sich der Hund nicht auf die PC-Tastatur und auch nicht auf mein Buch, wenn ich lesen will :D - nur mal zwei Beispiele.


Ich bin auch eher ein Katzenfreund, wir haben aber auch Beides.
Katzen sind mir insofern lieber, als dass sie pflegeleichter und unkomplizierter sind. Außerdem bin ich mit ihnen groß geworden.
Allerdings hat man auch mehr Sorgen, wenn es Freigänger sind, irgendwie weiß man oftmals nie, wo sie gerade sind.
Außerdem finde ich sie "handlicher", denn, wenn Hund dann Hund, also groß und nicht solche....naja, Hunde in Katzenformat eben.
Womit ich nicht sagen möchte, das ich die nicht leiden kann, käme nur für mich nie in Frage.
Und eine Katze kann man halt nun mal besser auf dem Schoß liegen haben, als einen 40kg Brummer.


ich bin katzenmensch. mir sind die kleinen tyrannen aus völlig subjektiven, irrationalen gründen lieber als hunde... wobei ich aber auch hunde kenne, die ich vom fleck weg adoptieren würde und katzen kennen gelernt habe, die ich nicht mal mit der kneifzange anfassen würde. naja, tiere sind halt auch nur menschen :)


Ich bin auch ein Katzenmensch und mit Katzen groß geworden.Mit Hunden kann ich nicht so gut umgehen,Katzen sind mir da viel lieber. :D :pfeifen:


Hund und Katze- ein oder gibt es da nicht.


Ich mag Katzen, würde mir aber keine zulegen.- Meine Favoriten waren und sind stets Hunde.- Sollte uns jedoch eine Katze zulaufen demnächst, und die vertrüge sich dann mit dem Hundesohn, bekäme sie natürlich auch Wohnrecht.
An sich mag ich die meisten Tiere... aber "mögen" und "halten" ist stets Zweierlei.


"Mein" Vogel
Den würde ich mir auch halten... einen Vogel, der alle meine Gemütsverfassungen so astrein darstellen kann, den muss ich einfach haben :)

Zitat (Cambria @ 02.09.2013 18:33:01)
"Mein" Vogel
Den würde ich mir auch halten... einen Vogel, der alle meine Gemütsverfassungen so astrein darstellen kann, den muss ich einfach haben :)

Hahahaha rofl

Tschuldige Cambria, aber das hat sich gerade eingebrannt. Wenn Du nicht irgendwann ein Passbild von dir reinstellst oder ich dich in echt treffe, siehst du nun leider ab sofort für mich so aus. :lol:

So'n Vogel könnt' ich mir für mich auch vorstellen. Mich würde es womöglich aber erschrecken, wenn er meine Gemütsverfassungen immitiert. :blink: Oha.

Bei mir Katze. Mit Außen-/Inklappe und bereitem Futter verzeiht sie mir meine Abwesenheit (oder begrüßt sie sogar?) ;) . Die Möglichkeit, mir einen kratzigen Schmuser in der Wohnung zu halten, sehe ich idealerweise in Katzen. Die ich sowieso von Kindheit an liebe.

Bearbeitet von Ghwenn am 02.09.2013 20:14:18


Ich bin mit einem Hund groß geworden hat mich daher wohl geprägt, dass ich Hunde lieber als Katzen mag. Mit einem Hund kann man richtig "rumbalgen" - bei einer Katze mag ich das Gefühl nicht, wenn man sie streichelt und sämtliche Knochen spürt. Katzenbabies sind allerdings allerliebst - zum anschauen. Einen Hund kann man "erziehen" - eine Katze hat dich als Personal, hab' ich mal gelesen :sarkastisch:


Katze :wub:

Bin leider etwas voreingenommen, da ich hier 3 Kater rumrennen habe.....

:) Ellen


ich bin auch eher der Katzenfreund... hab auch 2 stubentiger hier rum laufen (oder eher schlafend liegend)...

hunde mag ich gerne ansehen, finde ich schon, dass es schöne tiere sind (natürlich gibts da auch ausnahmen). aber nachdem ich als kind 2 mal von einem befreundeten Hund gebissen wurde, bin ich da dann doch was abgeneigt, und alle, die größer als kniehoch sind meide ich. je nach dem was es für ein hund ist, wechsel ich sogar die seitenstraße, auch wenn der hund an der leine ist.

außerdem bin ich mit katzen groß geworden. mein vater hat immer katzen gehabt, seit ich denken kann... ich kann mit katzen mehr anfangen. auch diese kann man fördern, beschäftigen, bespassen usw...


Ich bin Geisel zweier Katzen. Eine sitzt gerade hinter mir auf der Stuhllehne und beobachtet jedes Wort...

Ich werde also einen Teufel tun und irgendwas anderes schreiben als KATZE :wub: :lol:


Hund!

(Obwohl ich ne Hexe bin)


Meine Katze scheint eine Wetteranzeige zu sein. In diesem kaltem Frühjahr hat er nur langsam sein Winterfell verloren. Und dann schlagartig, wo die schönen Tage kamen. Ich merke, wenn kältere Temperaturen kommen, isst er mehr (kriegt Hüfte).
Sein Appetit ist im Moment verhalten. Es gibt wohl noch ein paar warme Tage. ;)


Zitat (Ghwenn @ 03.09.2013 21:40:54)
Es gibt wohl noch ein paar warme Tage. ;)

Es sind schon wieder Temperaturen bis 30 Grad angekündigt. :rolleyes:

Ich mag Hund und Katze. Wenn ich die Wahl hätte, wüßte ich nicht wie ich mich entscheiden würde. :hmm:


Zitat (Mellly @ 03.09.2013 11:41:16)
Ich bin Geisel zweier Katzen. Eine sitzt gerade hinter mir auf der Stuhllehne und beobachtet jedes Wort...

Ich werde also einen Teufel tun und irgendwas anderes schreiben als KATZE :wub:  :lol:

:sarkastisch: jaja... so sind sie die Katzen.

:D Wir sind auch erklärte Katzenfans und haben gerade einen neuen drei-monate-alten Wirbelwind... der hält uns und die alteingessenen Katzendamen ganz schön auf Trab.

Bearbeitet von VIVAESPAÑA am 03.09.2013 22:56:26

Wenn man die Zeit dazu hat, dann auf jeden Fall einen Hund!!!!


Bin eindeutig Katzensklave, für einen Hund fehlt mir leider die Zeit.


Ich liebäugle mit einem Hund (also auch mit einem "richtigen" Hund, nicht so ein Rohrreiniger... - ich sehe immer den hässlichen Chiauwahwa (??? schreibt man den so?) vor mir brrr *schüttel*)

Tante Edit hat's mir verraten: Chihuahua :pfeifen:

Ach so, Katzen haben am Bauch so superfeine Haare, darauf reagiere ich allergisch, deswegen würde mir die Liebe zu den Schmeichlern nichts nützen.

Bearbeitet von Aquarius am 12.09.2013 15:57:22


Ich mag alle Tiere, aber Hunde sind meine absoluten Favoriten :wub:

Ich kanns kaum erwarten bis mein Sohn "richtig" reden kann, ich ihm den Floh ins Ohr setzen kann das wir UNBEDINGT einen Hund brauchen, und er dann meinen Mann so lange nervt und bearbeitet bis ich endlich einen bekomme :applaus: :D :D :D


ich mag Hunde noch lieber als Katzen aber momentan habe ich 2 Katzen und keinen Hund :)


Ich habe einen Hund und mag Hunde auch lieber als Katzen.


Wir haben einen Hund und um Katzen mache ich einen großen Bogen.


Eigentlich würde ich keines von beiden in einer Wohnung halten. Aber lieber einen Hund. Katzen lassen, glaube ich, mehr Haare fallen und ausserdem kann man mit einem Hund viel mehr anfangen bzw. mehr spielen. :D


Die Katze benimt sich wie eine Göttin : Ihr dürft keine anderen lieben !
Ein durchschnittlicher Hund ist gut für die Gesundheit. :pfeifen:
Dreimal täglich spazieren gehen, egal wie das Wetter ist. :applaus: :applaus: :applaus:
Nur haarig können beide sein. :ruege:


Nichts gegen Katzen aber meine kleinen Hunde sind mir lieber.


Hund!!!

Ich HASSE Katzen! :ph34r:


Zitat (Heiabutzi @ 06.12.2013 20:17:49)
Hund!!!

Ich HASSE Katzen! :ph34r:

:ruege:

Zitat (Heiabutzi @ 06.12.2013 20:17:49)
Ich HASSE Katzen

mein Chef ebenfalls ... aber er akzeptiert die Besuche meines Bürotigers ... mir zuliebe :)

Eindeutig Katze!

Sowas Unterwürfiges wie ein Hund käme für mich im Leben nicht in Frage.

Ich will eine Katze unterwerfen - oder eher sie mich! ;)


Ich mag Hunde und Katzen. Allerdings habe ich nur Katzen. Hundehaltung ist mir leider nicht möglich, da ich Vollzeit arbeite. Und das wäre eher Tierquälerei, das kann man den Tieren nicht zumuten. Wenn ich in Rente gehe, wollte ich zwar immer einen Hund anschaffen, aber mal sehen, wie es gesundheitlich geht. Man muss auch regelmäßig mehrmals täglich rausgehen können. Da sind Katzen pflegeleichter.


Mir geht's wie Dir, Kingsmom. Ein Hundie müsste ich wie ein Kind tagsüber in die Betreuung geben. Mein Kater gähnt mir morgens beim Weggehen noch mal zu, pennt den Tag, fetzt sich mit Nachbarkatzen oder fängt Mäuse.
;) Ich kann Leute verstehen, die Katzen mit Abstand betrachten. Das ist halt so. Eine Kollegin kann ihre Abneigung nicht begründen. Ihr ist das Verhalten von dem Tier unheimlich. Meine Abneigung gegen große Spinnen kann ich auch nicht begründen. Ein Kollege liebt seine Taranteln und streichelt sie gerne.
Mein Vermieter wurde als Kind mal übel von einer Katze gekratzt und gebissen. Er hat erst mal geschluckt, als ich fragte, eine Katze halten zu dürfen. Er hat eingewilligt, ein Loch für eine Katzenklappe in ein Metallkellerfenster zu sägen. Und das bei seinem neuen Haus. Als ich ihm das Fenster "abkaufen" wollte, hat er abgewunken.



Kostenloser Newsletter