kaputte daunenjacke


Hallo
ich habe hier eine kaputte daunenjacke von moncler.
Innen drinnen sind risse von ein paar cm und weiss jetzt nicht was ich damit machen soll?
Kann mir da jemand mal helfen bei der Entscheidung


Hallo,

gehe doch mal in eine Schneiderei und nehme die Jacke mit...dort kann man dir sagen ob es sich verlohnt sie zu flicken !
Da wir keine Glaskugel haben können die Mutti's dir nix genaues antworten :D


Ok ansonsten nehm ich mal an in den muell tun oder?


In den Müll würde ich sie noch nicht tun, wenn die kaputten Stellen nur von innen sind.

In einer Schneiderei ist es sicher teuer und lohnt dann für die Jacke nicht mehr.
Ich weiß ja nicht, wie alt die Jacke schon ist und moncler sagt mir jetzt nichts.

Vielleicht fragst du mal im Verwandten- oder Bekanntenkreis, ob dir jemand für ein kleines Dankeschön die Jacke ausbessert?
Das würde ich auf alle Fälle vor dem Wegwerfen erst mal probieren.


Ich vermute mal, ohne die Jacke jetzt persönlich zu kennen :D , daß es sich bei den Rissen um Verschleißerscheinungen des Futters handelt, zumal Du ja davon sprichst, daß es sich um mehrere kleine Risse handelt.

Vielleicht solltest Du wirklich mal in einer der zahlreichen Änderungsschneidereien nachfragen, ob sich eine Reparatur lohnt oder aber ob ein neues Komplettfutter bei dieser Jacke angebracht ist. Es ist dann überlegenswert, ob sich nicht eventuell ein kompletter Jacken-Neukauf eher rechnet, als eine vielleicht teure Neufütterung.

Die Risse nur verschließen zu lassen, würde bei Verschleißerscheinungen nicht lohnen, da das Futter sodann an den nicht reparierten Stellen in kurzer Zeit erneut reißen würde!


... ich war bei Schneidereien (Änderungsschneidereien) schon sehr oft überrascht, wie günstig die sind, gerade wenn es nur innen ist, wird die Reparatur sicher nicht so aufwendig und teuer ... würde ich auf jeden Fall versuchen, Änderungsschneidereien gibts auch an jeder Ecke ...


Zum Flicken von Daunenkleidung brauchst du selbstklebende Flicken aus Polyester/Polyamidgewebe. Nähen ist hier schlecht, weil du durch die Einstiche ein Loch erzeugst, aus dem du zukünfig Daunen verlieren wirst. Diese Flicken kriegst du in Outdoor/Globetrotter-Geschäften; im Kurzwarenhandel habe ich dieses Material noch nie gesehen. Anwendung ist ganz einfach: Flicken passend zuschneiden, Schutzfolie vom Flicken abziehen, die Selbstklebeseite vom Flicken aufs Gewebe setzen und gut andrücken. Die Flicken halten jahrelang ohne sich abzulösen (eigene Erfahrung mit diesem Zeug ;)).


Zitat (Dudelsack @ 31.10.2013 14:21:45)
Zum Flicken von Daunenkleidung brauchst du selbstklebende Flicken aus Polyester/Polyamidgewebe.
Die Flicken halten jahrelang ohne sich abzulösen (eigene Erfahrung mit diesem Zeug ;)).

Das finde ich doch mal einen sehr guten Rat :pfeifen:

Habe gerade mal interessehalber nach dem Markennamen gegockelt. Ist schon eine nicht ganz preisgünstige Marke, so dass sich eine Reparatur durchaus lohnen würde. Jacken im sehr gehobenen, oberen Preissegment.

In der aktuellen Kollektion ist augenfällig, dass fast alle Modelle gesteppt sind. Fragt sich, ob sie bis aufs Futter durchgesteppt sind oder nicht. Wenn ja, dann halten die durchgenähten Steppungen ohnehin schon einiges vom Futter fest, so dass die Reißlinien spätestens durch die nächste Steppnaht gebremst werden. Wenn nein, wäre eine Reparatur mit verkleben von aufbügelbarer Vlieseline etwas weniger friemelig. Dennoch hier mein Vorschlag, der sich eng an den Vorschlag von @Dudelsack anlehnt:

Ganz dünne, aufbügelbare Vlieseline kaufen. Je nach Farbe des Futters in schwarz oder weiß. Gibts in jeder gut sortierten Kurzwarenabteilung als Meterware für kleines Geld zu kaufen. Großzügige Flicken gegengleich zuschneiden. Den einen Flicken vorsichtig durch den Riss unter das Futter friemeln, mit Hilfe von Steck- oder Stricknadeln glattstreichen/glattziehen, den anderen Flicken passgenau von oben aufs Futter legen. Dabei darauf achten, dass die Klebeseiten der Vlieseline rechts und links des Futters sich jeweils "angucken". Feuchtes Geschirrtuch drauflegen, mit dem Dampfbügler nach Anweisung fixieren.

Großzügige Flicken: Damit das Futter nicht neben der Flickstelle gleich wieder ausreißt.
Dünne Vlieseline: Damit die Reparatur nicht aufträgt.
Feuchtes Geschirrtuch drüberlegen: Damit das Futter nicht verschmurgelt, da es vermutlich aus Synthetics besteht. Und damit das umgebende Futter nicht beschädigt wird.
Schwarze oder weiße Vlieseline: Damit die Reparatur nicht sofort ins Auge fällt, wenn man die Jacke auszieht. Die ganz dünne Vlieseline wird beim Aufbügeln leicht transparent - na ja, eher opak.
Warum Vlieseline? Die übersteht die 40°C-Grad-Wäsche und auch die chemische Reinigung, ohne sich in Wohlgefallen aufzulösen.

Grüßle und viel Erfolg,

Egeria

P.S.: Wenn Du Dir das nicht selbst zutraust, bitte vielleicht eine Person, die sich etwas mit schneidern auskennt, um Hilfe. Sichere ihr zu, dass Du ihr nicht die Rübe runtermachst, falls die Reparatur nicht 100%ig hinhaut. Dann traut sie sich auch, Hand anzulegen.

P.P.S.: Sollte das Futter einfach zu mürbe zum reparieren sein, kannst Du die Jacke immer noch im Altkleider-Container entsorgen. Doch vorher würde ich es zumindest versuchen, die Jacke zu retten. War immerhin eine teure Jacke, an der Du sicherlich auch hängst ...


Hallo Egeria,

du hast dir so viel Mühe gemacht, aber ich denke, dass Daniel0909 sich wohl schon fürs Wegwerfen entschieden hat.

https://forum.frag-mutti.de/index.php?showt...0#entry2591406


... gerade davon habe ich versucht, ihn abzuhalten, indem ich ihm beschrieben habe, wie er die Jacke retten könnte @Dora.

Nach meiner Recherche sind das nämlich sauteure Jacken, so ab sechshundert Schleifen aufwärts ...


Zitat (Egeria @ 02.11.2013 02:29:19)
... gerade davon habe ich versucht, ihn abzuhalten, indem ich ihm beschrieben habe, wie er die Jacke retten könnte @Dora.

Nach meiner Recherche sind das nämlich sauteure Jacken, so ab sechshundert Schleifen aufwärts ...

Mein erster Gedanke, als ich den Preis las: wer sich so eine teure Jacke leisten kann, kann sich auch eine neue Jacke leisten :pfeifen:

Aber vielleicht meldet sich daniel0909 hier noch mal, für was er sich entschieden hat.

Zitat
Mein erster Gedanke, als ich den Preis las: wer sich so eine teure Jacke leisten kann, kann sich auch eine neue Jacke leisten whistling.gif


Vielleicht hat er sie geschenkt bekommen... :pfeifen:

Danke an alle fuer eure tipps.
Nach langem ueberlegen habe ich die jacke naehen lassen und muesste montag fertig sein


Fein, fein, fein @Daniel. Berichtest Du uns dann bitte, wie die Reparatur ausgefallen ist und ob Du damit zufrieden bist? Das wäre prima.

Grüßle,

Egeria


Zitat (Dora @ 02.11.2013 08:11:12)
... Mein erster Gedanke, als ich den Preis las: wer sich so eine teure Jacke leisten kann, kann sich auch eine neue Jacke leisten :pfeifen: ...


Liebe @Dora,

jeder setzt seine Prioritäten anders und gibt sein Geld dafür aus, was ihm/ihr gewichtiger erscheint. Allein die Frage, wie @Daniel seine Jacke retten könnte und auch der zweite Thread, wohin er sie entsorgen könnte - um alles richtig zu machen - hat mir gezeigt, dass er die Jacke gar nicht wegschmeißen will, sondern zwischen Hoffnung und Resignation schwankte. So isses doch am besten gelaufen: Er hat sie reparieren lassen. Warten wir mal ab, was der Schneider daraus gemacht hat.

Grüßle,

Egeria

Zitat (Egeria @ 02.11.2013 21:51:06)
Fein, fein, fein @Daniel. Berichtest Du uns dann bitte, wie die Reparatur ausgefallen ist und ob Du damit zufrieden bist? Das wäre prima.

Grüßle,

Egeria

Liebe Egeria,

ich freue mich doch auch, dass Daniel's Jacke doch noch gerettet wird.

Herzliche Sonntagsgrüße :blumen: :blumen: :blumen:

von Dora

Passt schon, liebe Dora :blumen:

Ich tue mich auch immer schwer damit, etwas wegzuwerfen. Deshalb quillt mein Kleiderschrank ja auch über. Dann kommt noch dazu, dass ich schneidertechnisch Einiges selbst reparieren kann. Und zwar besser, als jeder Änderungsschneider. Das macht es nicht einfacher für den Änderungsschneider, meine Ansprüche zu erfüllen :pfeifen:

Grüßle,

Egeria



Kostenloser Newsletter