Brandschutzbeauftragter: Wo gibt es gute Brandschutzbeauftragte?


Hallo,

ich bin für eine Autokette in der nähe von Hamburg für den Arbeitsschutz zuständig. Wir benötigen jetzt einen Brandschutzbeauftragten da ich diese Aufgaben ungern übernehmen möchte.

Kennt jemand in der nähe von Hamburg und Lübeck eine Firma die Brandschutzbeauftragte stellen kann?

ich habe bis jetzt nur die Firma Safety Feuerlöschtechnik aus Hamburg im Internet gefunden.

Kennt jeman diese Brandschutzfirma?

hier habe ich die Firma gefunden*** Link wurde entfernt ***

Für mich ist wichtig das ich mich um nichts kümmern brauche und auf der sicheren Seite bin. Minimax kann anscheinend keine Brandschutzbauftragte stellen und viele Fimen die auch Feuerlöscher machen können mir nicht weiterhelfen.

Für tipps bin ich euch dankbar.


Hallo Opelmeister,

da Du schon gegoogelt haben dürftest ist Dir warscheinlich auch der "vbbd" unter die Augen getreten. Tritt mal mit denen in Kontakt.

Ausserdem gibt es noch gnass und prevent mit ihren Internetauftritten.
Da sollte sich doch was finden lassen?

Gruß

Highlander


Sollten nicht die Männer mit dem Roten und den Blauen Lichtern auf dem Dach die besten Infos über so etwas bieten können? Also bei denen würde ich zuerst nachfragen.


Hallo opelmeister.
Ein Brandschutzbeauftragter sollte immer möglichst ein Mitarbeiter sein, der durch sachgerechte Unterweisung bzw. Lehrgang ausreichend Sachkenntnis hat.
Natürlich können Sie das an eine ext. Firma delegieren.
Den zu rufen um den richtigen Feuerlöscher zu benutzen, dauert ein bißchen lange. :ruege:
Dann sind Sie aber gehalten deren Befähigungsnachweis zu prüfen.
Der Sachkundenachweis kann bei der Feuerwehr oder bei der Berufsgenossenschaft erworben werden.
Dies ist nur Erinnerung. Wie es jetzt aktuell ist möchte ich nicht ergründen.
:hirni:

Bearbeitet von alter-techniker am 21.11.2013 00:05:05


Die Brandschutz-Sache wurde bei unserem Betrieb einem Mitglied aus dem Betriebsrat(BR) übertragen der nicht Ganztägig für seine Arbeit als BR Freigestellt ist. Das nennt sich als Prinzip "Zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen!", oder immer schön die Menschliche Arbeitskraft aufteilen.


Das ist bei uns auch ein Angestellter aus dem Betrieb. Das ist, so denke ich, normal. Ausser Herr Opelmeister versteht darunter etwas anderes.



Kostenloser Newsletter