Neues Türschloss Gleichschließung oder einzigartig


Guten Abend :)

zum neuen Jahr wollte ich das Schloss meiner Wohnungseingangstür wechseln. Die Maße des Zylinders habe ich und umgeschaut habe ich mich auch schon. Bleibt nur noch die Frage offen, ob ein Schloss mit Gleichschließung ausreicht oder ob es doch besser ein einzigartiges Schloss für 100€ sein soll.

Ich wohne in der 1. Etage und habe derzeit noch ein altes Schloss verbaut. Von Abus habe ich bereits ein Gleichschließungs-Schloss der Sicherheitsstufe 8 mit 5 Schlüsseln (alles diese neuartigen Schlüssel mit Löchern) für im Schnitt 30€ entdeckt.

Ich finde aber nicht heraus wie viele verschiedene Schlösser es gibt. Sind es nur 10, hunderte oder gibt es doch zehntausende verschiedene Schließungen. :D


Oh, da solltest du dich klug machen. Es gibt zig verschiedene
Türschlossarten mit diversen Funktionen. Es fragt sich auch immer, was du brauchst. Frag doch mal bei einem Beschlagshändler nach.

Bearbeitet von risiko am 02.12.2013 00:49:49


Gute Frage - wenn Du eine Antwort findest, verrate sie doch auch mal hier ;)
Die Kombinationen werden wohl deutschlandweit verteilt; irgendwo tauchen sie also wieder auf.
Ich denke mal, die meisten Einbrecher werden da nichts durchprobieren, die nehmen einen Schlagschlüssel, direkt die Brechstange oder den Wagenheber. Die Feuerwehr sollte ja notfalls auch noch reinkommen können. Deine Wohnung muss nicht super-sicher sein: nur etwas sicherer wie die vom Nachbarn! :D
Schlagschlüssel-geschützt sollte der Schließzylinder sein: die meisten so über 10 Jahre alten Schlösser dürften unsicher sein. Probier auch einfach mal, wie leicht sich der Schlüssel einstecken lässt: jeder Sekundenbruchteil nervt da beim täglichen Gebrauch.


Wenn Du unschlüssig bist, was Du Dir zulegen willst, dann frage doch mal bei der Pozilei nach. Kein Scherz. Die netten Herren in olivgrün machen Sicherheitsberatung vor Ort und zwar kostenlos. So war das zumindest noch vor einigen Jahren in Hessen. Fragen kostet zumindest schon mal nix.

Grüßle,

Egeria


Hey :) einen Schlosser konnte ich so schnell nicht ausfindig machen aber der Tipp mit der Polizei ist nicht schlecht. Zum Glück habe ich einen im Bekanntenkreis, den ich gleich mal gefragt habe. :)

Er meinte: Es ist eigentlich egal welches Schloss man nimmt. Es ist nur wichtig nicht das Günstigste zu kaufen und keine Schlösser aus Baumärkten, sprich Eigenproduktionen. Außerdem sollten Schlösser immer im Fachgeschäft gekauft werden, da es schon Fälle gab, in denen Kriminelle Schlosszylinder über das Internet verkauft haben und dann ganz einfach einbrechen konnten, da sie ja die Adressen und dazugehörigen Schlüssel hatten.

Zur Frage, ob ein Schloss mit Gleichschließung ausreicht oder es doch ein einzigartiges sein soll, konnte er mir keine 100% Antwort liefern. Wie viele verschiedene Gleichschließungen es gibt, weiß er auch nicht aber die Chance den selben Schlüssel zu haben ist sehr sehr gering. Und wenn dann verschaffen sich Einbrecher anderweitig Zugang zur Wohnung, wie chris bereits schrieb. Das ist eher eine Frage des Glaubens und Sicherheitsgefühls. ^_^

Bearbeitet von Entero am 03.12.2013 20:15:25


Prima @Entero, dass Dir dieser Tipp geholfen hat, einen weiteren Punkt auf Deiner To-Do-Liste für die neue Wohnung abzuhaken. Und offensichtlich bist Du gleich an den richtigen Mann geraten. Darüber freue ich mich für Dich.

Besser, Du erkundigst Dich vorher, als Dich nach einem Einbruch beraten zu lassen. Leidvolle Erfahrung.

Grüßle und weiterhin viel Erfolg,

Egeria

Tante Edit fällt noch ein: Das beste Türschloss nutzt nichts, wenn es nicht korrekt verwendet wird. Will sagen: IMMER zweimal rumschließen, wenn Du die Wohnung verlässt.

Bearbeitet von Egeria am 04.12.2013 10:48:41


Hallo Egeria,

vilen lieben Dank für Deinen Rat. Ich habe echt nicht gedacht, dass man sich bei der Polizei zum Einbruchschutz beraten lassen kann und zwar kostenlos, Wahnsinn!!. Ich habe mich vor Ort erkundigt und habe ich tatsächlich eine kostenlose und fachgerechte Beratung erhalten. Der nette Polizist war im Einbruchschutzbereich beschlagen. Er durfte mir kienen Schlüsseldienst empfehlen, dem ich die Montage von Schlosszylinder übernehmen könnte. Ich habe aber auf gelbeseiten einen örtlichen Fachmann *...* gefunden .

Der Mann hat sich meine Tür und Wohnung genau angeschaut. Ich habe ein neues Schlosszylinder eingebaut bekommen, den mir der Polizist auch empfohlen hat.

Danke noch mal

Berrtyy

Bearbeitet von Bierle am 14.06.2014 11:12:39


Gerne doch @Berrtyy B)

Übrigens: Herzlich willkommen bei den Muttis.



Kostenloser Newsletter