Wie eine durch Pflanzen verklebte Fläche reinigen?


Hallo liebe Hausfrauen,

habe gestern bemerkt, dass ein Schränkchen (dunkle Holzfurnier-Oberfläche) ziemlich dick mit einer klebrigen fast farblosen Schicht überzogen ist. Vorher standen dort Grünpflanzen, die alles vermistet haben.

Mit warmen Fit-Wasser geht das Klebzeug nicht ab. Bevor ich mit üblichen Farblösungsmitteln ran gehe, will ich hier mal anfragen.

(1) Mit welchen Mitteln beseitigt Ihr solche Erscheinungen?

(2) Welche Grünpflanzen sollte man besser nicht kaufen, um späteres Kleckern zu vermeiden?

Freue mich auf Antwort.

Gruß Herold


Darf ich mal fragen, welche Pflanzen dort standen? Und wie lange dort nicht gewischt wurde, dass es so klebt?Bei mir wird nämlich nix verklebt durch meine Pflanzen. Ab und an "weint" mal meine Efeutute, diese Tröpfchen wische ich einfach weg und gut ist.

Zum säubern würde ich entweder heißes Wasser mit einem guten Schuss Spüli nehmen oder die gute alte Scheuermilch. Damit aber vorsichtiger sein, dass es nicht die Hoolzbeschichtung kaputtschrubbelt.


Diefenbachien "weinen" auch so ein klebriges Zeugs und das ist extrem schwer wieder wegzubekommen :heul:

Letztendlich hilft nur ordentlich mit Druck und warmem Wasser immer wieder abwischen. Es wird eine Zeit dauern, bis daß alle Ablagerungen verschwunden sind. In jedem Fall würde ich die Oberfläche, auch wenn es "nur Furnier" ist, nach mit viel Geduld und etwas Kraftaufwand durchgezogener Reinigung, mit einem Holzpflegemittel zu bearbeiten, damit diese wieder versiegelt und gepflegt wird.

Ich hatte mal diese Flecken einer Diefenbachie an der Fensterscheibe und ich mußte dem hartnäckigen Schmier mit dem Schaber vom Glaskeramikfeld zuleibe rücken, weil er sich anders nicht entfernen lassen wollte. (Sowas geht aber nur und ausschließlich an der Fensterscheibe, bloß nicht auf dem Möbelstück versuchen :ruege:)


Die Wachsblume, auch Porzellanblume genannt, sondert auch so klebrigen Nektar ab. Wenn der runter tropft, klebt die ganze Fensterbank.

Bearbeitet von viertelvorsieben am 09.01.2014 19:51:55


Ich danke für alle Antworten!

Zitat: Darf ich mal fragen, welche Pflanzen dort standen? Und wie lange dort nicht gewischt wurde, dass es so klebt?
Das ist in der Wohnung meiner Mutter. Gebrechliche ältere Leute kriegen sowas nicht mehr so schnell mit, zumal man ja die Klebschicht nicht sehen konnte (weil durchsichtig).

Was das für Pflanzen waren, weiß ich nicht. Sie wurden irgendwann gekauft und liegen nun schon einige Tage in der Mülltonne.

Ich habe es nun mit sehr warmen Wasser und viel Schruppen abgekriegt - war sehr hartnäckiges Zeug!

Ja, damit kann ich das Thema wieder beenden. Vielen Dank und einen schönen Abend noch…!

Gruß Herold


Herold, die Frage war keineswegs böse gemeint, da ich mir, bis auf eben vielleicht die Efeutute, nicht vorstellen konnte, welche Pflanzen so klebriges Zeug verursachen. Da lag meine Vermutung eben darin, dass vielleicht zu lange nicht gewischt wurde, passiert mir mit der Tute auch ab und an.



Kostenloser Newsletter