Teppichboden entfernen für Laminat: muss der Kleber restlos entfernt werden?


Hallo,

nachdem Tapezieren und Streichen in unserem neuen Haus gut geklappt haben, geht es jetzt an den Fußboden ;)

In einem Zimmer liegt ein dünner Teppichboden, den wir durch Laminat ersetzen wollen. Ich habe den Teppichboden schonmal an einer Ecke abgelöst, um zu schauen wie es darunter aussieht. So weit ich das sehe gibt es zunächst einen eben Belag aus Beton o.ä. Wenn man eine Spachtel an der Wand nach unten durchstoßen lässt, bedeckt diese Fläche ca. 3 cm der Spachtel. Die Fläche ist also nicht durchgängig bis zur Wand. Auf dieser Fläche befinden sich dünne, längliche Streifen Klebemittel (Kleister, Mörtel?). Habe mal kurz mit der Spachtel probiert, sie zu entfernen, aber sie sind schon so dünn dass die Spachtel keine große Wirkung mehr hat.

Wir wollen 3 mm Trittschalldämmung verlegen. Reicht diese, um die kleinen Unebenheiten durch das Klebemittel auszugleichen? Oder muss der Kleber wirklich restlos entfernt werden und wenn ja, wie?

Danke schonmal!


Die Laminatbretter dürfen halt nicht nach unten durchsacken beim Drüberlaufen. Also keine Kuhlen im Boden; Unebenheiten deutlich kleiner wie die Trittschalldämmung - ich tipp mal 1/2 mm schadet nix. Vielleicht kann der Teppichboden ja sogar drinbleiben als Dämmung? Wenn es Dich nicht stört, daß der Dreck und mögliche Flora & Fauna darunter auch bleibt...

Bearbeitet von chris35 am 18.10.2010 17:17:29


Versucht mal den Kleber mit Wasser zu besprühen, wenn es eine Fixierung ist könntet Ihr die Fixierung einfach mit dem Spachtel abschieben. Wenn nur dünner Kleber auf dem Estrich ist und Ihr eine Trittschalldämmung einbaut ist es nicht so tragisch die Trittschalldämmung gleicht einiges aus. Sind die Kanten hart und zu dick müsst Ihr die Übergänge schleifen bzw. spachteln und schleifen.
Aber nie den alten Teppichboden belassen, sollte immer entfernt werden!


Frage: warum willst du den dünnen Teppichboden entfernen, dann eine evtl. teure Trittschalldämmung drauf machen?
Dein alter Teppich ist doch eine prima Trittschalldämmung!!!
Also beim nächsten Mal Zeit und Kosten sparen.


Ich rate immer dazu den alten Teppichboden zu entfernen, weil er schmutzig ist und weil die Schlingen des Teppichbodens den darauf liegenden Belag transportieren wollen. Das heißt, Dein Laminat beginnt sich in eine Richtung zu bewegen, zu wandern, stößt dabei an die Wand und ist somit einseitig gebunden. Wenn noch Möbel drauf stehen kann es passieren, dass der Laminatboden sich wölbt weil Spannungen entstehen!


Bei den Teppichbewegungen geb ich farbenpeter teilweise recht. Aber Entfernen weil er schmutzig ist find ich kein stichhaltiges Argument, denn bisher hab ich sogar direkt auf dem Teppich gelebt. Also warum soll er dann unter Laminat nicht OK sein.
Aber das gehört jetzt nicht mehr so zum eigentlichen Thema.


Gründlich absaugen sollte mindestens sein.. Für alle, die sich für das Leben in ihrem Teppich interessieren, empfehle ich "Die Teppichvölker" von Terry Pratchett :rolleyes:
Schlimm wirds, wenn der Teppich unter dem Laminat einmal feucht wird, z.B. durch ein umgekipptes Glas Wasser - dann spriesst der Schimmel. Aber Laminat ist eh nur farbig bedruckter Abfall - sollte immer irgendwann mal erneuert werden.

Bearbeitet von chris35 am 19.10.2010 12:07:00


Zitat (Radlos @ 19.10.2010 - 11:30:04)
Bei den Teppichbewegungen geb ich farbenpeter teilweise recht. Aber Entfernen weil er schmutzig ist find ich kein stichhaltiges Argument, denn bisher hab ich sogar direkt auf dem Teppich gelebt. Also warum soll er dann unter Laminat nicht OK sein.
Aber das gehört jetzt nicht mehr so zum eigentlichen Thema.

Hi,

wir haben das Haus gekauft, der Teppichboden hat also 10 Jahre einen anderen Besitzer gehabt. Von daher möchten wir, wenn wir eh am renovieren sind, schon möglichst alles neu haben.

ich frage mal:
ist es vielleicht nur der kleine schwamm der an den Teppichboden haftet? (ist ne Art Schalldämmung)
klingt für mich so.
in diesem Fall ist es ganz einfach, nur den Teppich nass machen und abziehen.

weil:
der Teppich schon mal nass gemacht wurde, oder gereinigt mit Wasser.
da durch hat sich der schwamm an den Boden gesaugt, somit ist er auch einfach mit Wasser wieder zu lockern.

Geschichte:
das habe ich selber durch, ich habe solch einen Teppich gehabt.
dieser musste auch mal erneuert werden, der ging einfach nicht ab.
also raus reißen.
nun wahren diese stellen die nicht mehr ab wollten.
und als ich mir die Stunden um die Ohren gehauen habe, um dieses mit der Spachtel zu lösen,
kam mir die Idee es doch mit Wasser zu versuchen.
siehe da es klappte und war ganz leicht.


Hallo,

nein, Schwamm, Schaum oder ähnliches ist es nicht, es sind alle 20cm ein paar dünne Striche. Scheint ein Klebstoff zu sein. Wenn man drüber fühlt merkt man kaum eine Erhabenheit.


Ja, und wenn Du es mal mit Verdünnung (gibt es in jedem Baumarkt) probierst? Das habe ich bei mir auf der Treppe gemacht, dort war Teppich drauf und der Kleber hat sich beim Entfernen nicht mit gelöst. ;)

Verdünnung hat dann geholfen, etwas einwirken lassen, abwischen. Nur aufpassen, die Dämpfe sind nicht so ganz ohne.


Zitat (seventh_son @ 21.10.2010 - 17:22:06)
es sind alle 20cm ein paar dünne Striche. Scheint ein Klebstoff zu sein. Wenn man drüber fühlt merkt man kaum eine Erhabenheit.

Ähm - Teppichklebeband? Kleb mal neues kräftiges Klebeband drauf und versuche, beides zusammen abzuziehen.
Ansonsten: wenn es so eine dünne Schicht ist, leg einfach die Trittschalldämmung drüber.


Kostenloser Newsletter