Schornsteinfeger: Wer hat Erfahrung mit ihm


Hallo


Ich würde Eure Hilfe und Erfahrungen benötigen.

Wir haben neu gebaut und haben uns für eine solarunterstützte Holzheizung entschieden.

Im Oktober letztes Jahr war die Abnahme durch den Schornsteinfeger, der da schon ein wenig angekratzt reagiert hat, weil wir bei einer bewohnten Fläche von 340qm eine Heizung unter 15 kw(14,8) haben und somit nicht in die Kategorie von der Messung fallen.
Wir haben dann im Internet gesucht und festgestellt dass wir alle Voraussetzungen für eine sogenannte bivalente Heizungsanlage erfüllen und somit nur 2x im Jahr der Kehrpflicht unterliegen.
Und da ist unser Problem der Schornsteinfeger will 3x kommen und wir wollen zwar wegen nur "35€" Mehrkosten keinen Riesenaufstand machen, gleichzeitig sehen wir jedoch nicht ein dass nach dem Heizungbauer, sich jetzt auch der Schornsteinfeger gegen, würde einfach mal sagen, eine zukunftorientierte Heizung stellt.

Wie gesagt nach der Verordnung für Schornsteinfeger erfüllen wir alle Vorraussetzungen, und wollen dass jetzt auch ohne gleich zum Anwalt zu springen mit ihm regeln.

Wer hat da schon Erfahrungen gemacht und hat Tipps für uns????

Wäre für alles dankbar.

Gruß Grizzabella


Ich würde nochmals mit ihm reden, ihm notfalls einen Ausdruck oder Betriebsanleitung oder sonstwas schriftliches mitgeben (wo das auch explizit drinsteht), daß er es sich mal in Ruhe durchlesen kann. Wenn er dann immer noch meint er müsse 3 x kommen soll er es begründen und ich würde mich ggf. an den Bezirksschornsteinfeger wenden.
Wenn er sich wegen 35 Euro so anstellt könnt ihr das doch schon lange oder habt ihr was zu verschenken?

Gutemine


Er ist der Bezirksschornsteinfeger, und das mit den 35€ war nur auf die vielen bezogen die regelrechten Kleinkrieg mit dem Schornsteinfeger betreiben. Ich möchte es nicht zahlen, es einfach nur auf möglichst gütlichem Weg aus der Welt schaffen.


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 25.11.2007 10:53:10


Zitat (MEike @ 06.02.2006 - 18:10:50)
Wer iste die nächst Instanz über dem Schornsteinfeger? Die Handwerkskammer? Frag doch da mal nach, wasw du machen kannst.

Gruß,
MEike

Nächst Instanz ist das Bauamt. Jedenfalls hier in Bremen.Bei uns ist es so:

Boss: Bauamt

Abteilungsleiter: Bezirksschornsteinfegermeister

Angestellter: Schornsteinfeger

Auch 35 Euro ist ne Menge Geld. Wenn Du mit ihm nicht in Ruhe reden kannst (so wie ich mit meinem BSFM) würde ich mich wehren.

wollmaus

Wenn du nichts unternimmst will der jedes Jahr dreimal fegen.
Und wenn das nicht sein muß dann soll er es lassen.
Das summt sonst mit den Jahren ganz schön.
Ich finde 35 Euro sind ne ganze Menge für etwas das nicht sein muß.


Da sind wir ja gerade dabei, ich hab ihm jetzt mit allen Unterlagen einen Brief zusammengestellt, mit der Bitte es nochmals zu überprüfen und gegebenenfalls schriftlich die Begründung für das 3xige kehren zu geben.

Natürlich will ich dagegen was machen, habe nur bei den Recheren im Internet zum Teil solche heftige Aktionen gelesen, wo ich dann dachte Hilfe.......das will ich nicht.
Deswegen meine Suche nach Tipps dies gütlich zu regeln, klar im Endeffekt wenn gar nichts geht muss ich den offiziellen Weg, d.H. evt. über Anwalt einschlagen. Mich ärgert nur soviel Arroganz und Uneinsichtigkeit.


Schreib auf jeden Fall wie es ausgegangen ist.
Interessiert mich.


So heute habe ich endlich den endgültigen Bescheid bekommen, ja wir haben eine bivalente Heizung und somit Messfrei und nur 2x im Jahr Kehrpflicht.

Juhuuuu......aber man muss sich erst dagegen wehren.


Na siehste, gut das du dran geblieben bist.



Kostenloser Newsletter