Frage zu Lymphdrüsenschwellung wg Zahn: (keine Bitte nach med. Rat!)


Hallo,
ich weiß, dass man hier keine medizinischen Ratschläge erfragen sollte, aber es ist wirklich nur eine allgemeine Frage. Vielleicht befindet sich ja auch eine Zahnarzthelferin unter Euch...

Mein Zahnarzt sagt, man kann nur von toten Zähnen geschwollene Lyphdrüsen bekommen; stimmt das? Hätte jetzt gedacht, das käme einfach von Entzündungen - Zahn lebend oder tot... ?

Gruss
Kröti

Bearbeitet von Krötilla am 26.01.2014 21:13:03


Das siehst Du durchaus richtig: Geschwollene Lymphknoten sagen aus, dass sich im Körper eine Entzündung breitmacht und diese bereits bekämpft wird. Die Entzündung muss nicht vom Zahn stammen, das kann aber durchaus sein.


Die Schwellung ist nur ein Anzeichen, dass irgendwo in deinem Körper eine Entzündung ist, bzw. eine Krankheit sich breitmacht. Die Stelle der Entzündung spielt keine Rolle. Geschwollene LK kriegt man auch von einer Grippe, Angina, Mittelohrentzündung usw. Sollte aber Dein Zahnarzt (eigentlich) auch wissen, wenn er im Studium aufgepasst hat :D

Bearbeitet von mops am 26.01.2014 21:28:06


Zitat (mops @ 26.01.2014 21:26:46)
Geschwollene LK kriegt man auch von einer Grippe, Angina, Mittelohrentzündung usw.

..............und (wie ich) von einer Herpesinfektion.

Ich würde auch sagen, ob Zahn tot oder nicht tot - wenns drumrum nicht stimmt, reagieren die Lymphknoten.


Kostenloser Newsletter