Hefezopf backen


Ich habe ein Problem, wenn ich den´Hefezopf, der sehr schön gegangen ist und vor dem Backen auch mit Ei bestrichen ´wurde,
in den Ofen schiebe, so geht er auch nochmals sehr schön auf, aber nach ca. 15 Min. beginnt die Oberfläche aufzuspringen, das heißt der Hefezopf ist nicht mehr ganz glatt. Was mach ich falsch? Wer weiß einen Rat?


Hallo,

kann ich mir gar nicht vorstellen, aber stelle uns doch mal dein Hefezopf-Rezept vor....


Hlallo Zuckergoscherl :blumen:
Versuche es doch mal eine Etage tiefer im Backofen. Das Ei würde ich auch erst kurz vor dem Backende aufstreichen...vielleicht klappt es ja so besser :rolleyes:

Viel Erfolg !
Ehrlich gesagt, wäre es mir schnurzpiepe, ob die Oberfläche nun glatt oder aufgesprungen ist. Ist doch sogar richtig appetitlich, etwa wie beim Brotbacken, finde ich... :sabber:


Naja, ich kenne das so: ein ganzes Ei mit 1 Prise Zucker und Salz gut mixen und schon von Anfang an auf den Zopf streichen. Ich stelle auch immer meinen Backofen auf Unter- und Oberhitze ein.


Danke für Eure Ratschläge,die ich aber auch genau so schon mache. Ihr habt aber recht,
eigentlich ist es schnurzpiepegal ob der aufspringt - hat an der Oberfläche ja eine ange-
nehme Knusprigkeit! Ich dachte nur, ich kriege den so hin wie beimn Bäcker mit glatter Ober-
fläche!

Also wenn es Euch interessiert, kann ich Euch gerne mein Rezept geben - ist von Oma
und super locker und schön fasrig beim abreißen.

:kaffeeklatsch:


Guten Morgen, :blumen:

über das Rezept würde ich mich auch freuen. Vielleicht schaffe ich das auch mal zu lecker zu backen.
Kochen ist für mich kein Problem, aber an das Backen will ich nicht so richtig ran......

Schon mal danke im Voraus. :blumen: :sabber: :sabber: :sabber:


Also, wie versprochen hier mein (d.h. Oma´s) Rezept:

Brioche-Striezel

500 g Mehl
1 Ei
60 g Zucker
60 g weiche Butter (ich nehme immer Sanella)
250 ml Milch
1 Würfel Hefe

zum Bestreichen: 1 Eigelb und etwas Milch verquirlen

Mehl, zucker und 1 Ei zusammen rühren, die Hefe in der lauwarmen Milch lösen und zu dem
Mehl geben. Das ganz 10 Minuten (wichtig!) kneten, am besten mit dem Knethaken des Rühr-
gerätes wer keine Küchenmaschine hat. (Oder für die sportlichen von Hand)
Dann die Butter in kleinen Stückchen oder lauwarm flüssig zu dem Teig geben und weitere
10 Minuten (wichtig!) kneten.

Jetzt - wer mag - Rosinen oder Schokostückchen dazu. (Meine Kinder mögen ihn am liebsten
ohne Rosinen etc. nur mit Butter und Marmelade mhhhhh...

Den Teig mit einem feuchten Tuch bedecken und ca. 30 Min. gehen lassen.

Dann Striezel forman, ca.20 Min.gehen lassen und vor dem Backen mit dem Ei-Gemisch
bestreichen.

Bei ca.180 Grad Ober/Unterhitze ca.25 Min.l backen - Fertig

Der Striezel wird sehr groß, locker, lecker und sehr feinfasrig

Gutes Gelingen!!

Euer Zuckergoscherl

;)


Zuckergoscherl :blumen: Stelle es doch mal auf der Tippseite hier ein, jetzt vor Ostern gibt es dafür sicher einige "Abnehmer"

Kommt ja wie gerufen und wird auch ausprobiert. Wann, ist allerdings noch unklar, wahrscheinlich Ostersamstag auf den letzten Drücker (mein Problem *schäm*)
Danke !!! :blumen:



Kostenloser Newsletter