Dunstabzugshaube mit Aktivkohlefilter: Aufbau & Filter


Guten Morgen meine Lieben!

Vor kurzem bin ich in eine neue Wohnung mit schon vorher benutzter Einbauküche gezogen.
Heute wollte ich mich dann mal an die Säuberung der Küchengeräte machen und hab beim Anblick und Anfassen der Abzugshaube inkl. dem ganzen äußeren Gehäuse fast brechen müssen. Das wurde bestimmt noch nie gereinigt.

Nun bin ich irritiert was die ganzen Filtermöglichkeiten betrifft.
Fakt ist: Ich brauche einen neuen Aktivkohlefilter, da der mit Sicherheit auch noch nie gewechselt wurde. Nun ist die Frage was für einen? Wo sehe ich das? Die Angaben auf dem Aufkleber auf dem äußeren Gehäuse der mir verrät was für eine Abzugshaube das ist, stimmen nicht mit Angaben von Aktivkohlefiltern im Internet überein. Auch wenn ich bei amazon einen gefunden habe, der ganz genau so aussieht.

Dann ist die Frage ob ich weitere Filter brauche. Das Internet hat mich noch mehr irritiert, darum bitte ich nur um Antworten, wo ihr euch aus eigener Erfahrung sicher seid.

Also die äußeren Metallgitter sind bereits in der Spülmaschine. Sonst war da nichts an Filtern.
In einem Forum hieß es nun man sollte solche Fließdinger mit einsetzen, auf einer anderen Seite wird davon abgeraten bei einem Aktivkohlefilter. Was denn nun? Was gibt es sonst für Filter?
Wenn ich nun einen neuen Aktivkohlefilter besorge, dann sollte er auch etwas länger seinen Dienst tun (ich koche ja nicht so häufig) und nicht direkt nach dem ersten mal braten völlig verbraucht bzw irgendetwas dort verstopft sein.

Könnte ich alternativ auch den Aktivkohlefilter komplett entfernen und den Schacht leer lassen wenn ich die Abzugshaube nicht betätige? (Ich bin mehr der Fenster-frische Luft-Freund) Nicht dass die Abzugshaube später durch Wasserdampf beschädigt ist weil eventuell Kontakte freiliegen...

Und dann noch zum Thema Fettentfernung... Ich habe beim Einzug schon versucht die Abzugshause von außen mit aggressiven Chemiezeugs zu reinigen doch dieses leckere tiefgelbe klebrige Fett wollte einfach nicht verschwinden. Tipps?

Meine Küche soll doch frisch und einladend duften... :wub:

Bearbeitet von ann_a am 05.04.2014 09:26:38


Hallo, ann_a und herzlich willkommen bei den Muttis :blumen:

An Deiner Stelle würde ich mal nachschauen, ob es noch eine Bedienungsanleitung für die Abzugshaube gibt und dann mal dort hineinschauen, wie das ist mit dem Wechsel des Kohlefilters. Gibt es keine Anleitung mehr, dann schau mal auf das Firmenschild an der Haube, wer denn der Hersteller ist und dann könntest Du mal den zuständigen Kundendienst (vielleicht mal im Net googlen), oder einen ortsansässigen allgemeinen Hausgeräte-Kundendienst befragen, wie Du bei einem Wechsel vorgehen mußt.
Wenn Du die Marke der Haube weißt, könntest Du z. B. auch in einem Möbelhaus in der Küchenabteilung nachfragen, wie man beim Wechsel der Kohlefilter bei Deiner speziellen Haube vorzugehen hat. Vorteil dieser Nachfrage ist, daß man Dir ganz sicher dort eine kostenlose Auskunft erteilen wird.

Was den klebrigen, ekelhaften und hartnäckigen Fettfilm anbelangt, so kann ich Dir mit gutem Gewissen "Mellerud Küchenentfetter" empfehlen. Den bekommst Du in jedem Heimwerker-/Baumarkt. Der Küchenentfetter ist zwar nicht gerade ein Schnäppchen, der Preis liegt bei etwa 6 € pro 500 ml. Aber er ist absolut effektiv und sehr ergiebig.
Einfach zuerst mal pur mittels eines feuchten Tuches auf die Ekelstellen auftragen, nach einem kurzen Einwirk-Moment kannst Du den Schmier ganz leicht mit dem frisch ausgewaschenen Tuch abwischen und sodann bequem trockenreiben.

Du wirst sehen, sämtliche Fettpampe ist futsch!!! :daumenhoch:

Bearbeitet von Murmeltier am 05.04.2014 13:51:01


Vielen Dank für das nette Willkommen erstmal. ^_^
Ich bin gerade nach Hause gekommen und musste feststellen das nun,
wo ich das verhasste Teil auseinander gebaut hab, die ganze Küche nach Fett stinkt.
Also werde ich mich sofort auf den Weg in Baumarkt machen und deinen Tipp befolgen.
Die Gitter werd ich auch mit dem Zeug vollklatschen.
Weder die Spülmaschine noch der Hochdruckreiniger an einer Tankstelle hat den Mist abbekommen.
Du bist meine letzte Hoffnung nun. ;)


Wir haben mal einen Aktivkohlefilter über Amazon bestellt - klappte prima, aber lag ein Hinweis vom Hersteller bei mit der Bemerkung:
"Bestellen Sie Ihre Kohlefilter oder Ersatzteile nächstes Mal in unserem Shop unter
www.ersatzteil-patzwald.de
dort finden Sie unser komplettes Sortiment zu unschlagbar günstigen Preisen."
Kannst mal durchstöbern und speziell nach Ersatzteile für deine Abzugshaube suchen.

Viel Erfolg! :blumen:
Auch von mir noch ein herzliches Willkommen :gestatten: und weiterhin viel Unterstützung von FM

Bearbeitet von Backoefele am 05.04.2014 17:36:35


@Murmeltier: das Zeug ist der Hammer! Vielen Dank für den Tipp, der Siffkram löste sich praktisch von allein
und alles ist wieder strahlend weiß und anfassbar. In Zukunft wird die Küche nur noch damit geputzt. :D

@Backoefele: Danke, da werd ich mal reinschauen und ganz fix einen bestellen. Hab den anderen auch schon entfernt. Da koche ich lieber gar nicht als mit so einer Fettschleuder. ;)


:daumenhoch: Danke für deine Rückmeldung ... macht halt nicht jede/r :rolleyes:


Danke für Dein Feedback, ann_a! :blumenstrauss:

Ich freue mich, daß ich Dir helfen konnte!


Hallo ann_a,
auch von mir ein herzliches Willkommen hier bei fM.
Zu deiner Dunsthaube noch eine Anmerkung.
Wenn du eine Umlufthaube hast, brauchst du einen Kohlefilter und einen Vliesfilter.
Der Kohlefilter sollte nach 6 Mon bis zu 2Jahren ausgewechselt werden, je nach Gebrauch.
Es stimmt, im Inneren des Gerätes gibt es ein Typenschild, auf dem die Bezeichnung der DH steht.
Dazu kann dir der Händler sagen welchen Filter du brauchst.
Der Vliesfilter wird in das Gitter gelegt, du kannst ihn auch zuschneiden, je nach wo du ihn kaufst.
Er muss öfter gewechselt werden.
Meist ist es auch so, dass dieses Vlies braune oder rötliche Streifen hat, wenn diese nicht mehr zu sehen sind, muss das Vlies gewechselt werden.
Wenn man eine Ablufthaube hat, braucht man keine Kohle oder Vliesfilter, sondern einen Metallfettfilter den man auch in der Spülmaschine reinigen kann.
Vielleicht konnte ich dir behilflich sein.



Kostenloser Newsletter