warum wird die eierscheckenmasse nicht fest


Nachdem wir in Dresden waren und dort Eierschecke probiert haben, wollte ich zu Hause direkt eine backen, da sie uns dort sooo lecker geschmeckt hat.
Leider ist die " Scheckenmasse ", also die oberste Schicht mit dem steifgeschlagenen Eiweiß, nicht fest geworden und beim Anschneiden vom Kuchen floss die Masse wie Suppe herunter...Der Kuchen wurde bei 170 Grad Ober - Unterhitze 60 Min. auf unterster Schiene gebacken und sollte dann noch im Ofen auskühlen....
Leider konnte mir bis jetzt niemand sagen, was ich verkehrt gemacht habe...


schau mal hier gibt es ein Rezept für sächische Eierschecke :sabber: :sabber:

https://www.frag-mutti.de/saechsische-eierschecke-a29535/


Hallo GEMINI - 22,

danke für den Tipp...das Rezept hatte ich schon gesehen. Aber ich möchte halt einfach wissen, woran es gelegen haben könnte...Bei diesem Rezept kommt ja auch steifgeschlagenes Eiweiß oben drauf...womöglich passiert mir das dann bei diesem Rezept auch :angry:

Das wäre zu schaaade !


Also bei mir kommt das steifgeschlagene Eiweiß zu der Puddingmasse und nochmals in den Ofen, so ungefähr für 30-45 min. bei kleiner Hitze. Sollte es zu braun werden, dann lege ich auf die Oberfläche ein Stk. Alufolie drauf.

MeinTeig ist übrigens ein Hefeteig, schmeckt uns besser als mit Backpulver.


Das war bei meinem Rezept auch der Fall...der Pudding wurde unter das steifgeschlagene Eiweiß gehoben ...es wurde allerdings von Anfang an mitgebacken... B)


evtl. einfach zu früh angeschnitten ... die Puddingmasse braucht eine Weile, um fest zu werden ... daher tät ich so einen Eierscheckenkuchen auch am Morgen oder sogar am Vortag backen


ich drücke dir die Daumen, dass dir die nächste Eierschecke super gelingt :blumen:


Ich habe voriges Jahr das Rezept Eierschecke von Nebelparde allerdings mit Hefeteiggrundlage nachgebacken. Das ist und bleibt mein Favorit!


Ich habe die Schecke morgens früh gebacken... :heul:

das merkwürdige ist, dass es zu dem Rezept 39 Bewertungen gab, und eine Bäckerin genau das selbe Problem wie ich hatte...sie hat dann auch gefragt woran es gelegen haben könnte, aber es hat ihr auch niemand eine Antwort gegeben....na ja, vielleicht wirklich am besten ein anderes Rezept ausprobieren...obwohl es ja keine wirklichen Unterschiede bei der Zubereitung gibt, die "Scheckenmasse" muss halt darauf.... :angry:


Eine Möglichkeit des Misslingens könnte sein:
Enzyme aus Spucke verflüssigen Pudding. Da reicht ein abgeleckter Löffel oder Finger um alles zu ruinieren.


;) o.k. hab ich auch noch nicht gewusst...aber der Pudding war schön fest, der war' s nicht schuld... :blumen:



Kostenloser Newsletter