Löst Fett denn Fett im Ohr?


Hallo,
ich habe leider und sorry ein Problem mit Ohrenschmalz. Leider produziere ich davon viel und leider verstopft der auch immer wieder meine Ohren.
Mir ist es schon mal passiert, dass ich die Ohren nach dem Duschen nicht wieder frei bekam und am Wochenende zum "Notarzt" musste, um nicht wahnsinnig zu werden. Der hatte dann einen einfachen aber guten Trick: mit einer großen Spritze mit lauwarmem Wasser spritzte er mir so lange in die Ohren bis sich ein Riesenpropfen löste.
Mittlerweile habe ich Erfahrungen beim Ohrenarzt, mit Fettauflöser-für-das-Ohr (Name weiß ich gerade nicht) und auch der Spritze, die ich immer mal wieder selbst anlege.
Dabei rätsele ich über eine Frage: was würde denn den Pfropfen im Ohr am besten ablösen? Ein Bad fürs Ohr mit dem Babyöl meiner Kinder oder eine Art Fettlöser (Seife oder so was).

Freue mich auf hilfreiche Antworten von Euch , danke!


Seife würde ich auf keinen Fall nehmen. Ich habe auch einmal bei einem Arzt gearbeitet, wir haben das immer nur mit warmen Wasser gemacht. Dabei würde ich auch bleiben.

Benutzt Du diese Wattestäbchen? Wenn ja, lass die weg, denn durch die Reizung mit den Stäbchen produziert das Ohr noch mehr Schmalz.
In der Apotheke gibt es so Gummibälle, mit denen kannst Du auch selber spülen.

Ach, ich sehe gerade, Du spülst schon selber...

Bearbeitet von Superhausfrau am 06.05.2014 19:31:51


geh zu deinen doc und lass es dir spülen!!!!

er wird auch feststellen , ob du wirklich zuviel produzierst , oder ob das nur in deiner hygiene kopf sache steckt

Sille


Hallo ich habe gerade den Bericht über zu viel Schmalz im Ohr gelesen. Grundsätzlich hilft Schmalz dem Ohr, aber die richtige Reinigung der Ohren, speziell des Gehörgangs ist mehr als wichtig. Zum einen, damit der Ohrenschmalz keinen Pfrof bildet und den Gehörgang verstopft und zum anderen, sieht Ohrenschmalz nicht wirklich appetitlich aus. Aber Finger weg von Wattestäbchen. Mein Ohrenarzt gab mir den Tipp, Ohrenspray. Entfernt super den Ohrenschmalz und bildet der übermäßigen Bildung von Ohrenschmalz vorbeugt. Wir (meine 3 Kinder, Ehemann und ich) nehmen das jetzt schon seit über 3 Monaten. Ich bestelle das immer im Internet bei ************************. Ohrenausspülen beim HNO Arzt ist bei uns nicht mehr nötig. :D

Bearbeitet von Highlander am 22.09.2014 22:03:26


Wieder Werbung.... Gääähn.

Ich habe mal dein Profil gelesen. Merkwürdige "Interessen"..... :o :o


Hallo Dahlie, zu deinem Kommentar.
Ich dachte dieses Forum ist ein Austausch von Tipps und Hilfestellungen.
Zu meinen Interessen. Ich bin 53 Jahre alt, Mutter von 3 Kindern, verheiratet und arbeite noch als Sekretärin. Was meine Interessen angeht, ich denke aufgrund meines Alters und Mutter habe ich doch einiges an Lebenserfahrung. Falls ich meine Erfahrung hier weitergeben kann, finde ich das völlig legitim. Meine Tipps muss man ja nicht umsetzen und User wie du, auch nicht lesen. Ich wünsche dir alles gut. :D



Kostenloser Newsletter