Fadenvorhänge: mittlerweile nicht mehr mein Geschmack


ich hatte mir viele Fadenvorhänge für meine kleinen und großen Fenster gekauft, zugeschnitten und nun gefällen mir diese Fadenvorhänge gar nicht mehr. Was könnte ich noch mit den vielen Vorhängen anfangen?
In die Mülltonne will ich sie nicht werfen.


Hilfreichste Antwort

Tja, wegschmeißen wäre wirklich zu schade.
Erkundige dich doch mal, ob es bei euch ein "Sozialkaufhaus" oder Ähnliches gibt. Oder evtl. Oxfam. Letzteres ist eine gemeinnützige Organisation, die ehrenamtlich betrieben wird und u.a. Kleidung, Haushaltswaren, Bücher usw. annimmt und verkauft. Mit dem Erlös werden Projekte unterstützt.
Du könntest sie ja auch in einem (kostenlosen) Anzeigenblättchen anbieten; da würde ich dann die genauen MAße angeben.

Bearbeitet von dahlie am 15.05.2014 08:51:23


Tja, wegschmeißen wäre wirklich zu schade.
Erkundige dich doch mal, ob es bei euch ein "Sozialkaufhaus" oder Ähnliches gibt. Oder evtl. Oxfam. Letzteres ist eine gemeinnützige Organisation, die ehrenamtlich betrieben wird und u.a. Kleidung, Haushaltswaren, Bücher usw. annimmt und verkauft. Mit dem Erlös werden Projekte unterstützt.
Du könntest sie ja auch in einem (kostenlosen) Anzeigenblättchen anbieten; da würde ich dann die genauen MAße angeben.

Bearbeitet von dahlie am 15.05.2014 08:51:23


falls du bei facebook bist ... da gibt es mittlerweile auch gruppen, wie hier in würzbug .... " Fair-Teiler " oder " gesucht....getauscht " ... ich verkaufe da sehr viel...;)


Sille


leider bin ich nicht bei Face-book...


ebay, ebay-Kleinanzeigen, lokales Käseblättchen, Pinnwand im Supermarkt, Flohmarkt, Sozialkaufhaus... falls Du sie verkaufen/verschenken willst


Hallo, @Walnuss,

und ich habe händeringend nach Faden-Vorhängen gesucht!- Die kann man z.B. auch als Insektenabwehr an Türeingängen oder Fenster anbringen.- Habe ich nämlich an der Gartentür und Haustür extra angepasst.

Schöne Grüße...IsiLangmut :blumen:


Zitat (dahlie @ 15.05.2014 08:51:04)
Tja, wegschmeißen wäre wirklich zu schade.
Erkundige dich doch mal, ob es bei euch ein "Sozialkaufhaus" oder Ähnliches gibt. Oder evtl. Oxfam. Letzteres ist eine gemeinnützige Organisation, die ehrenamtlich betrieben wird und u.a. Kleidung, Haushaltswaren, Bücher usw. annimmt und verkauft. Mit dem Erlös werden Projekte unterstützt.
Du könntest sie ja auch in einem (kostenlosen) Anzeigenblättchen anbieten; da würde ich dann die genauen MAße angeben.

So eine Organisation haben wir auch vor Ort.
Dort kann man auch seine alten Möbel kostenlos abgeben, die dann an bedürftige Menschen verteilt werden.
Abgeholt werden die Möbel selbstverständlich!
So tut man etwas Gutes und muss selbst die Möbel nicht verfahren!
Tolle Sache, wie ich finde!

du kannst sie auch (natürlich gut verpackt) in die altkleidercontainer werfen.

ich werfe meine sachen, die ich nicht mehr brauche, auch immer dort hinein, in der hoffnung, daß das menschen erreicht, denen damit geholfen wird.



Kostenloser Newsletter