Welche Äpfel eignen sich zum Backen?


Ich kenne nur den Boskop, der sich zum Backen eignet. Welche Sorten dämpfen sich noch gut?


Erst mal: Guten Tag, willkommen bei FM.
Soviel Zeit muss sein... :pfeifen:

Boskop ist ja leicht säuerlich,andere Apfelsorten weniger bis ziemlich süß. Es kommt also darauf an, was du möchtest.

Wer eine Kreuzallergie hat, zu der Äpfel gehören, fährt gut mit Braeburn, ursprünglich aus Neuseeland (frag mich nicht, wieso, bei meiner Tohter ist das so.).

Ich wüsste nicht, welche Sorten sich nicht eignen. Jede/r hat wohl so ihre/seine Vorlieben. Ich kaufe vorwiegend Äpfel aus der REgion. Und bin bisher noch nicht schlecht damit gefahren, weder beim Backen, noch bei Kompott/Apfelmus oder beim Rohessen. :sabber:

Ach ja, warum fragst du nach "sich dämpfen"? - Meinst also gar nicht backen..

Sehe außerdem einen Widerspruch zwischen dem Titel des threads - und der FRagestellung darunter...Tststs...


meine Oma hat IMMER mit Elstar gebacken ... das war einfach ihr Lieblingsapfel ... gab es keinen Elstar, gab es keinen Apfelkuchen :blink:

ich backe auch am liebsten mit Boskop ... das ist nämlich MEIN Lieblingsapfel :)

aber lies doch mal dieses hier


Zitat (Agnetha @ 08.08.2014 21:10:23)
ich backe auch am liebsten mit Boskoop ... das ist nämlich MEIN Lieblingsapfel  :)

Leider gibt es den kaum noch. Die traditionellen Sorten sterben nach und nach aus.

Kennt ihr noch (gibt es überhaupt noch) Cox Orange?

Zitat (Jeannie @ 08.08.2014 21:47:30)


Kennt ihr noch (gibt es überhaupt noch) Cox Orange?

Aber ja. Das ist nämlich mein Lieblingsapfel, neben dem Elstar. Hab' aber schon lange keine Cox Orange mehr gesehen. Hm, kommen möglicherweise im Herbst erst...

Bearbeitet von viertelvorsieben am 08.08.2014 21:56:41

Zitat (Jeannie @ 08.08.2014 21:47:30)
Leider gibt es den kaum noch. Die traditionellen Sorten sterben nach und nach aus.

Kennt ihr noch (gibt es überhaupt noch) Cox Orange?

Hast recht,...schon lang nicht mehr gesehen :o

Ich mag am liebsten Elstar zum Backen und für Apfelmus oder den Elstar. Manchmal nehme ich auch Elstar . ;) ;)

Zitat (moirita @ 08.08.2014 21:56:28)
Ich mag am liebsten Elstar zum Backen und für Apfelmus oder den Elstar. Manchmal nehme ich auch Elstar . ;)  ;)

Und wenn du den nicht bekommst, nimmst du "LaStella"* oder sowas?

Nicht böse sein. Du hast ja Recht.
Die Auswahl wird immer kleiner. :(

*Den Namen sollte ich zum Patent anmelden - für was auch immer! :D

Bearbeitet von Jeannie am 08.08.2014 22:07:09

Cox Orange gibt es zwar noch, ist aber so gut wie garnicht mehr im Handel.- Boskoop sieht man hin und wieder bei Apfelbauern im Sortiment.
Ich komme tgl. an einer Apfelwiese vorbei.- Dort gammeln beide o.e. Apfelsorten am Baum, oder drunter vor sich hin jedes Jahr!- Der Cox ist teils schon schön reif, und kein Mensch pflückt das Obst.

Außer "Klaräpfeln" (sehr frühe Apfelsorte, die sich eher nur für Kompott eignet), kann man m.e. alle Äpfel für' s Backen verwenden.- Einschränkung wäre noch: Granny Smith und Pink Lady.


Boskop ist eine relativ späte Apfeksorte; für mich war es immer ein typischer Winterapfel.

Isi teilt also meine Meinung, dass man (fast) alle Apfelsorten verwenden kann.

Hm Golden delicious, gibts den noch? - war nie so mein Geschmack, bzw.hatte kaum Geschmack.
Dann schon eher Cox orange. Muss mal wieder gucken.,
Die Elstar(schmeckt ja auch gut) - Lobby ist wohl am Siegen momentan.

Isi, schaue doch mal bei mundraub.org ob "deine" Stelle da nicht verzeichnet ist - dann könntest du doch, wenn dir danach ist, die Äpfel ohne Hemmungen ernten,wenn du möchtest.

Klaräpfel - Augustusäpfel....

Mal zur Eingangsfrage: Hat jemand eine Ahnung was die TE wohl mit "sich dämpfen" meinen könnte? :unsure: :unsure:


@dahlie: Golden Delicous gibt es nächstes Jahr wohl bei Langmuts.- Denn ich habe dieses Jahr ein Bäumchen gepflanzt.

Mit "dämpfen" meint die TE wohl, daß die Äpfel beim Backen eher "dampfgegart" werden?- Wäre nett, wenn da mal eine Reaktion käme, wenn schon nachgefragt wird.

Auf der "Apfelwiese" stehen teure Zossen, @Dahlie.- Da darf sicher nicht Jede/r hinter den Zaun hüpfen.- Die Pferde fressen die runtergefallenen Äpfel übrigens nicht.
Ein Stück weiter biegen sich mal wieder 2 Pfirsichbäume vor dicken wunderschönen Pfirsichen.- Die pflückt auch Niemand.- Obwohl man das ohne Leiter könnte.- Ich könnte bei solchem Anblick glatt heulen.
Und ich muß mich outen: ICH mag keinen Elstar.


Für einen Kuchen und auch Pfannkuchen Boskop Äpfel.


Meine Lieblingssorte ist Jonagold.Damit kann man backen,Apfelmus kochen oder sie roh essen. :sabber: :sabber: :sabber: :sabber:


Zum roh essen kaufe ich beim Obstbauern aus dem Alten Land gerne den RUBENS.
Früher habe ich für Apfelkuchen sehr gerne den Ingrid-Marie genommen, den gibt es auch nicht mehr.
Cox-Orange und Holsteiner Cox gibt es bei uns noch, außer im Supermarkt.
Den Granny Smith mag ich roh überhaupt nicht, da ich davon starke Magenschmerzen bekomme (nicht nur ich, wie ich aus dem Freundeskreis vernommen habe).

Ich mag die Äpfel überhaupt nicht, die so leicht mehlig schmecken und so gänzlich ohne Saft sind. Das kommt bei den Supermarkt-Äpfeln leider sehr häufig vor, weil sie falsch gelagert werden.


Zitat (Kampfente @ 11.08.2014 14:49:02)
Zum roh essen kaufe ich beim Obstbauern aus dem Alten Land gerne den RUBENS.
Früher habe ich für Apfelkuchen sehr gerne den Ingrid-Marie genommen, den gibt es auch nicht mehr.
Cox-Orange und Holsteiner Cox gibt es bei uns noch, außer im Supermarkt.
Den Granny Smith mag ich roh überhaupt nicht, da ich davon starke Magenschmerzen bekomme (nicht nur ich, wie ich aus dem Freundeskreis vernommen habe).

Ich mag die Äpfel überhaupt nicht, die so leicht mehlig schmecken und so gänzlich ohne Saft sind. Das kommt bei den Supermarkt-Äpfeln leider sehr häufig vor, weil sie falsch gelagert werden.

Da stimme ich dir voll zu,liebe Kampfente,die mehligen kriege ich auch nicht runter. :daumenhoch: :blumenstrauss: :blumenstrauss:

Ich bin ein bisschen verblüfft, wie viele Sorten ihr nennt, die es bei euch nicht zu kaufen gibt.
Gibt es die denn auch auf den Wochenmärkten nicht?Das ist ja echt traurig.
Ich wohne in Münster, das ist nun nicht gerade eine Obstbaugegend, aber auf dem Markt und sogar bei meinem persischen Gemüsehändler gibt es jede Menge Apfelsorten, auch alte.


Nun ja, es gibt nicht überall Märkte am Samstag, und jene, die unter der Woche sind, können halt von Werktätigen nicht so gut angefahren werden. :blumen:


hier muss ich noch rasch was nachtragen: ich arbeite in einer Konditorei und wir verwenden für unsere Apfelkuchen und -strudel den Gelben Edel :)


Zur Herstellung von Apfelmus und zum Backen eignet sich - für meinen bescheidenen persönlichen Geschmack - am besten die Sorte "Jakob Leber!"

Es handelt sich dabei um einen hellgrünen bis gelblichen, maximal faustgroßen und leicht süß-sauren Apfel. Er eignet sich nach meiner Vorstellung nicht als Obst zum Rohessen, sondern ist auf dem Apfelkuchen, Apfelpfannkuchen oder eben im Kompott am besten aufgehoben. Gerade ein Apfelkompott aus diesem Apfel, möglichst nicht ganz fein passiert, sondern noch mit leckeren Stückchen drin, ist einfach ein Gedicht!

Leider habe ich den Apfel noch nie auf dem Markt, im Geschäft oder bei einem Obsthof hier in unserer Gegend gesehen, sondern ich bekomme iihn immer gratis - vom großen Apfelbaum im Garten meiner Schwägerin -! :sabber: :sabber:


mal ne Frage : gibt es bei euch in D. keine Jonathan Aepfel :o die finde ich persönlich am schmackhaftsen und die können auch gut überwintern :sabber:


Im "normalen" Supermarkt gibt es sie nicht mehr, Gemini, mit viel Glück bekommt man ihn auf einem der hier im Rheinland und im Bergischen Land recht zahlreich vertretenen Obsthöfe!

Aber eben nur mit viel Glück!!

Leider ist es ja mittlerweile so, daß das Obst - egal ob Apfel, Birne, Pfirsich oder sonstwas - Stück für Stück total "gleich" aussehen muß, gleich groß, gleich grün oder rot oder rot/gelb und gleich süß müssen die Teile ja auch noch schmecken!! Ist irgendetwas abweichendes an einem Apfel zum anderen, wird er gar nicht erst gekauft!!

Ist doch traurig sowas, findest Du nicht auch?

Bei Tomaten ist es doch das gleiche, wenn die Dinger unterschiedlich dick sind, werden sie nicht gekauft, weil sie "nicht schön" aussehen.....so ein Quatsch!! Schmecken sollten sie doch eigentlich, oder?

Wer einmal im Süden z. B. eine Orange direkt reif vom Baum hat essen können, der weiß genau, was ich meine. Die Dinger sehen dort auch nicht immer gleich makellos aus, aber sie schmecken :sabber: :sabber: ich sage Dir, was köstlicheres gibt es wohl kaum!

Bearbeitet von Murmeltier am 16.08.2014 14:52:32


Ich muss hier auch mal was loswerden:
Meine Tochter verträgt auch nur den Boskop . Der ist leider von April bis ca. Okt. Nov. nicht zu bekommen.
Ist ein toller Apfel, sieht etwas schrumplig und grau aus. Verwende ihn schon seit 30 Jahren.


Willkommen bei FM! :blumen:

Der Zeitraum bestätigt meine Ansicht: ein Winterapfel.
Aber einer der leckersten, weil er ziemlich sauer ist.

Hat deine Tochter schon mal Braeburn probiert? Kommt ja ursprünglich aus Neuseeland.
Meine Älteste hat eine sog. Kreuzallergie (ich schrieb es schon), und da war dies die einzige Sorte die ihr bekam, bevor sie eine Desensibilisierung (über einige Jahre hinweg) machte.



Kostenloser Newsletter