Ausbildungsplätze per Casting bei LIDL?!? Das darf doch nicht wahr sein


Hallo!

Jetzt möchte ich doch mal eure Meinung hören:
Ich habe in der Fernsehwerbung gesehen, dass LIDL jetzt den "Super-Azubi" oder so sucht und 1000 Ausbildungsplätze irgendwie durch eine Art Casting vergeben will?

Darf das denn wahr sein??
Ich finde, da wird mit den Jugendlichen, die ohnehin schon wenig Perspektive auf eine gute Ausbildung haben, echt ein übles Spiel gespielt.

Dass sortiert werden muss ist ja klar, muss ja jede Personalabteilung machen, aber wer hat denn bei so einer Aktion Chancen? Weiß jemand, wie das ablaufen soll?

Und wer kriegt dann die begehrten Plätze? Die Braven und Unauffälligen oder die nassforschen Selbstdarsteller?

Gab es nicht neulich schon mal so eine Aktion von einer Baumarktkette? Welche war das gleich??


Also nee, ich finde, so was geht zu weit. Das ist zu ernst, um damit auch noch ein Riesen-Werbegeschrei zu machen....

Viele Grüße vom
Lawinchen ;)


Meine Meinung .. :huh:

Aufgrund mangelnder Sachkenntnis müßte ich ja mal die "Schreibfinger" im Zaum halten,aber ich tu's nicht :P

Wenn ich, wie immer.!!!! versuch, nur das Gute zu sehen,....Dann "kann" das für manche durchaus eine Chance sein B)

Also....Wenn da die Bewerber ankommen,und sich persönlich vorstellen können,
anstatt nur Ihre "Unpersönlichen" ""Zeugnisse"" abzuliefern, Dann halt ich das für eine vertretbare Idee.... :)

Aber ach du jeh :o :huh:

Wovon Träum ich jetzt schon wieder ??? :( :(


Zitat (Lawinchen @ 26.01.2005 - 20:47:36)
Hallo!

Jetzt möchte ich doch mal eure Meinung hören:
Ich habe in der Fernsehwerbung gesehen, dass LIDL jetzt den "Super-Azubi" oder so sucht und 1000 Ausbildungsplätze irgendwie durch eine Art Casting vergeben will?

Darf das denn wahr sein??
Ich finde, da wird mit den Jugendlichen, die ohnehin schon wenig Perspektive auf eine gute Ausbildung haben, echt ein übles Spiel gespielt.

Dass sortiert werden muss ist ja klar, muss ja jede Personalabteilung machen, aber wer hat denn bei so einer Aktion Chancen? Weiß jemand, wie das ablaufen soll?

Und wer kriegt dann die begehrten Plätze? Die Braven und Unauffälligen oder die nassforschen Selbstdarsteller?

Gab es nicht neulich schon mal so eine Aktion von einer Baumarktkette? Welche war das gleich??


Also nee, ich finde, so was geht zu weit. Das ist zu ernst, um damit auch noch ein Riesen-Werbegeschrei zu machen....

Viele Grüße vom
Lawinchen ;)

Wenn man auf Websites von Aldi, Plus, Lidle und alle andere Discounts kommt steht immer eine Seite auf für Ausbildingsplätze.

Art Casting kommt immer mehr nicht nur Discounts.

Bearbeitet von internetkaas am 27.01.2005 06:51:41

Leider sind das die Ideen von irgendwelchen Werbeleuten die etwas übereifrig sind :(

Aber immer mehr Firmen benutzen die Not der Menschen für solche Aktionen um Klasse dazustehen.

Ich weiß zum Beispiel das ab August die neuen Auszubildenen bei der Firma KIK nur noch geziehlt auf die eingene Firma ausgebildet waren.... so bindet man Leute an die Firma und nachher kann man sehen wo man bleibt :angry:


Zitat (Sanne @ 27.01.2005 - 08:10:51)
Leider sind das die Ideen von irgendwelchen Werbeleuten die etwas übereifrig sind :(

Aber immer mehr Firmen benutzen die Not der Menschen für solche Aktionen um Klasse dazustehen.

Ich weiß zum Beispiel das ab August die neuen Auszubildenen bei der Firma KIK nur noch geziehlt auf die eingene Firma ausgebildet waren.... so bindet man Leute an die Firma und nachher kann man sehen wo man bleibt :angry:

ja ich finde es wird immer schlimmer, nicht nur Auszubildenen auch Frauen ab 45 ist arbeiten tabu. :angry:

Immer mehr Textildiscounts entlassen Frauen ab 50 Jahren und stellen keinen mehr ein.
Ab 45 geht ihr so wie so in Rente bekommt man oft zu hören.

Aber die Machenschaften der großen Konzerne gibt es schon länger. Ich habe nach dem Erziehungsurlaub meinen Job bei einem großen Stahlkonzern verloren. Die konnten mir keinen gleichwertigen Job (vor der Schwangerschaft war ich im Verkauf von Edelstahlprodukten) anbieten. Tja, da mußte ich gehen. Konnte aber eine Abfindung erhaschen. Sch.... war es trotzdem. Gehe bis heute nicht arbeiten. Führe zu Hause "ein gutgehendes Familienunternehmen".

Ulli


Du auch ;)

Ich ein Selbständigen gutgehendes Familienunternehmen".


Zitat (Ulli @ 27.01.2005 - 09:12:30)
Aber die Machenschaften der großen Konzerne gibt es schon länger. Ich habe nach dem Erziehungsurlaub meinen Job bei einem großen Stahlkonzern verloren. Die konnten mir keinen gleichwertigen Job (vor der Schwangerschaft war ich im Verkauf von Edelstahlprodukten) anbieten. Tja, da mußte ich gehen. Konnte aber eine Abfindung erhaschen. Sch.... war es trotzdem. Gehe bis heute nicht arbeiten. Führe zu Hause "ein gutgehendes Familienunternehmen".

Ulli

Hi!

Das mit der Rückkehr nach dem Erziehungsurlaub kenne ich <_<
Ich war auch bei einer großen Firma angestellt, die sich aber absolut nicht in der Lage sah, Müttern Halbtagsstellen anzubieten....dass kleine Firmen das nicht unbedingt können, aber Läden mit Hunderten von Leuten????
Ich habe dann was anderes halbtags gefunden, glücklicherweise....

Aber die Ausbildungssituation im Moment ist wirklich eine Katastrophe...
Aber was mich immer noch wundert ist, dass man ganz oft hört, dass Lehren schnell abgebrochen werden oder manche Firmen gar keine passenden Lehrlinge finden, weil noch nicht mal die Grundrechenarten beherrscht werden :lol:
Ein klein bisschen verwöhnt sind die jungen Bengels und Mädels vielleicht doch... ;) ...werfen leicht die Flinte ins Korn... <_<

Aber diese Show, die LIDL jetzt abzieht, die geht nur gar nicht :angry:

Viele Grüße!

Da schließe ich mich an. Unsere Jugendlichen (mein Sohn ist 14, und mit seiner Art bin ich auch nicht immer so einverstanden) sind nicht mehr das was sie mal waren. Manchmal sind sie es schon selber Schuld, wenn man schlecht über sie redet. Alles easy heute!!! Man denke an Pisa, wir haben schon ein Manko.
Aber Lidl sollte man boykottieren (richtig geschrieben?). Das ist unverschämt, fehlt nur noch das die Kameras von RTL dabei sind und eine DokuSoap daraus machen.

Gruß Ulli :angry:


Zitat (Ulli @ 27.01.2005 - 11:49:26)
Da schließe ich mich an. Unsere Jugendlichen (mein Sohn ist 14, und mit seiner Art bin ich auch nicht immer so einverstanden) sind nicht mehr das was sie mal waren. Manchmal sind sie es schon selber Schuld, wenn man schlecht über sie redet. Alles easy heute!!! Man denke an Pisa, wir haben schon ein Manko.
Aber Lidl sollte man boykottieren (richtig geschrieben?). Das ist unverschämt, fehlt nur noch das die Kameras von RTL dabei sind und eine DokuSoap daraus machen.

Gruß Ulli :angry:

Dass kommt bestimmt irgendwann mal.
Vielleicht liegt der Vorschlag bei ein schon auf denn , leider.


Bearbeitet von internetkaas am 27.01.2005 12:22:51

Ich weiß nicht, ich weiß nicht... kommt vielleicht auch darauf an, wie so ein "Casting" abläuft. Ich kenne da so einige Jungs und Mädels, die eigentlich echt was drauf haben, nur dass sich das nicht unbedingt im Zeugnis niederschlägt. Auf die Art und Weise haben sie aber vielleicht doch eine Chance anstatt gleich nach einem Blick auf die Noten im Körbchen für die Absagen zu landen.

Alles in Allem möchte ich aber sagen, dass sich die Jugend in den letzten Jahren nicht unbedingt positiv entwickelt hat, und nein, ich möchte jetzt ganz bestimmt nicht alle Teenies über einen Kamm scheren. Unsere Gesellschaft und ein dringend zu reformierendes Schulsystem tragen auch ihr Übriges dazu bei, leider, leider....


@Rausg'schmeckte

Eltern haben oft kein Zeit mehr sich mit die Kindern zu beschäftigen.
Es läuft immer mehr Computer und Fernseher (DVD),
Vorgelesen wird immer weniger weil die Eltern oft beide berufstätig sind und abends ihre ruhe haben möchte.
Die Schülen andern sich zum negativen.
U.s.w.
Die Kindern werden schon unter drück gesetzt du musst dass annehmen was du bekommen kannst.
Artz besuchen u.a. Zahnartzt ist langsam nicht mehr zu bezahlen dass bedeutet die Kindern haben dass wie es früher war gar nicht mehr mitbekommen wie wichtig dass alles war.


Bearbeitet von internetkaas am 27.01.2005 12:55:19

LIDL ist sowieso ein äußerst zweifelhafter Arbeitgeber (siehe die "Schwarzbuch"-Geschichte vor weihnachten), die Methoden und Verschleierungstechniken, sowie Verhinderung von Betriebsräten etc. sind wiederlich.
Sollte inem eigentlich zum Boykott von Lidl treiben, aber a Ende leiden darunter eh nur die entlassenen Angestellten. Sicher gibt es auch gute und nette Lidl-Filialen, aber trotzdem würde ich im Zweifelsfall nicht freiwillig bei Lidl arbeiten (ich weiss, dass man sich das heutzutage oft nicht aussuchen kann :-( )

Just my 2 Cents


Tut mir leid Wenn ich sowas lese was lidl da :angry: VERANSTALTET :angry: Ich bin noch froh das ich noch auf einem "NORMALLEN WEG" MEine ausbildung machen konnte 1978. Aber Deutschland Geht ja mehr und mehr den BACH runter . Schade das ich nicht mehr arbeiten kann . Eine sache Noch ohne Eigenlob !!Habe Für Viele Grosse Firmen war Ich immer im einsatz (strabag, teerbau Dohmen u.s.w) Aber wenn ich "HEUTE SEHE WAS AUF DEM ARBEITSMARKT ABGEHT" sag nur eins "Der Letzte macht das licht AUS" DANKE euer Franky gos to hollywood

Bearbeitet von Eifel (Rursee) am 27.01.2005 13:31:15


Wir haben im Freundeskreis ein paar Leutchen bei denen muß an 1. Stelle die Firma stehen, dann kommt die Firma und dann erst die Familie. Die können sich kaum dagegen wehren, sonst gibt´s die Kündigung. Arbeitgeber haben es halt gut, stehen ja genug draußen die Arbeit suchen. Aaaber: was man hat weiß man, was man bekommt weiß man nicht. Sch... Staat manchmal.

Ulli :angry:


Da ich bei Lidl arbeite muß ich natürlich meinen Senf dazu abgeben.
1. Bei Lidl hängen Bögen aus für die Ausbildung es kann sich jeder bewerben. es wird nur sellektiert, wie in jeder Firma. Ich kenne keinen Betrieb, die wahllos Auzubis einstellt. Im gegenteil ich kenne Firmen, die einen eignungstest mit den zukünftigen Azubis veranstalten.
2. So schlecht wie jeder tut ist Lidl als Arbeitgeber gar nicht. Ich hab alle Sozialen Leistungen die mir zustehen, ich bekomme meine Überstunden frei oder bezahlt.
Und das ich für die Firma da sein soll ist doch normal oder????? Lidl ist ein Supermarkt. was tun, wenn eine Krank wird??? keinen Mittareiter hohlen??? alle Kunden an der Kasse warten lassen mit dem Argument die Kollegin ist krank??? ich möchte euch nicht höhren, wenn Ihr da gerade in der Kassenschlange steht.

So hab mir jetzt Luft gemacht ich hab mich sowiso schon so über die ganze Schwarzbuchaffähre aufgeregt. Jeder hatt mich angeredet. "ach du arbeitest bei Lidl, Du arme" fühl mich überhaupt nicht arm, Ich finde sogar, das ich bei Lidl den besten Job habe den ich jeh hatte.

Gruß Tulpe :D


Ja die Affäre ich hab in einem Getränkemarkt gearbeitet ...... war echt Knochenarbeit aber ich hab es mit Liebe gemacht :unsure: und als es der Firma schlecht ging wurde auch unter Druck entlassen *heul*

Ich würde auch bei Lidl arbeiten .... frag mich nur grad warum die soviele suchen ???

Zur Zeit bin ich ja bei KIK ich denke es gibt einige hier die das kennen....früher nannte man sowas Sklaventreiber :ph34r: aber ich bin froh wenigstens etwas zu tun zu haben !!


Zitat
Ich habe in der Fernsehwerbung gesehen, dass LIDL jetzt den "Super-Azubi" oder so sucht und 1000 Ausbildungsplätze irgendwie durch eine Art Casting vergeben will?
So was nennt man im Modernen "Assessment Center
" und kommt bei fast allen Banken...Versicherungen e.c.t. vor. Dabei findet man auch nicht immer "den Mann oder die Frau"!!!
Wenn man weiß wie es da abgeht, muß man sich nur gut verstellen können und schon ist man mit Erfolg durch!!

@ Tulpe
Es mag ja sein, daß du dich gut versorgt fühlst und du mit deinem Markt zufrieden bist, aber Lidl hat Aldi was die Personalführung im negativen Sinne angeht bei weitem schon abgehängt!!!

Lidli - Birkenstock - Schlecker uvm. :angry:

servus Doug

Ja leider können die sich heutzutage vieles erlauben was Mitarbeiterführung betrifft :wacko:

Bearbeitet von Sanne am 28.01.2005 08:40:44


Hi!

Fällt mir doch zur Mitarbeiterführung ein:
Ich war mal zufällig in einem Schlecker-Markt Zeugin, wie zwei Vorgesetzte (die anscheinend zur Überprüfung im Laden waren) eine Verkäuferin gescheucht haben....aber wirklich gescheucht....vor den Kunden haben die sie angeschnauzt, dass das und das geputzt werden musste...es war nur peinlich. Die Arme ist echt im Laufschritt durch den Laden gejagt worden.

:huh:

Trotzdem euch allen ein schönes Wochenende!

:)


Ich muss eine Lanze für einen Superarbeitgeber brechen. In unserer Nähe hat IKEA eröffnet und einige meiner Bekannten arbeiten dort.

Unglaublich wieviele Teilzeitmodelle das Unternehmen anbietet. Unglaublich wie gut das Betriebsklima ist. Unglaublich wie gerne die Leute dort arbeiten.

IKEA unterstützt einen nahegelegenen Kindergarten mit einem großen Geldbetrag damit dort flexiblere Öffnungszeiten sind und die Kinder der IKEA-Mitarbeiter dort hingehen können.

Es geht auch so und die Mitarbeiter sind natürlich viel leistungsbereiter als in einem Betrieb, in dem sie sich ausgebeutet fühlen.



Kostenloser Newsletter