Meine Katze fängt Vögel: Vorsicht Vogelgrippehysterie!


Ich hab wirklich keine Lust auf diese Vogelgrippehysterie, auch wenn jetzt Berge von toten Vögeln gefunden werden. Meine Tochter hat allerdings zu Frühstück gefragt, was mit unserem Maunzele, die sehr gerne draussen wildert, ist, wenn sie so nen Vogel erwischt. Wenn es eine Übertragung an Menschen gibt, kann es eine Übertragung an Katzen und Hunde geben? Eventuell nur als Zwischenwirt?


Ich habe mich beim TA erkundigt, die meinte Katzen drinnen lassen und es wäre übertragbar auf die Katzen. oder von Tier zu Tier.
Nun bin ich von Meinung solange in unseren Gebied noch kein Warnung kommt Haustieren drinnen lassen lasse ich es noch offen die drinnen zu lassen.
Wenn eure Katze gerne draüßen ist weist du ja selber das es für die Katze nicht einfach wäre.

Bearbeitet von internetkaas am 18.02.2006 10:24:58


Für NRW wurde gestern im WDR geraten, Hunde an die Leine zu nehmen und Katzen drinnen zu lassen.
Es sei nicht klar, ob die Tiere selber erkranken könnten, aber es bestehe die Gefahr, dass sie den Erreger weiter tragen.


Ich denke es kommt erst schlimmer wenn die Zugvögel in April wieder kommen.
Dann ist die Vogelscheiße überall.

Vogelgrippe

Bearbeitet von internetkaas am 18.02.2006 10:33:02


Da denke ich auch schon mit Ekel dran..


Stellt sich mir die Frage, wie ich da vorbeuge?? Meinen Hund kann ich an der Leine laufen lassen, aber wie soll ich meinem Freigänger den Weg nach draußen versperren?? Ich will hier keine Panik verbreiten, aber ich habe da "Aufklärungsbedarf". Mein GöGa-in-spe ist bei der freiw. Feuerwehr. Die haben in den nächsten Tagen "Krisensitzung". Und das erste Rundschreiben über die Verteilung von TAMIFLU lag schon im Spint.

YO


Zitat (yolanda @ 18.02.2006 - 11:29:35)
Und das erste Rundschreiben über die Verteilung von TAMIFLU lag schon im Spint.

YO

Zur Tamiflu-Diskussion guck mal hier:

https://forum.frag-mutti.de/index.php?showtopic=5039&hl

mmmmhhhh,

über die Wirksamkeit kann ich nicht viel sagen - kenn mich damit nicht aus. Dadurch daß die "JUNGS" u.U. Kontakt zu toten und evt. infizierten Tiere haben oder haben können.

Ach - ich weiß ja auch nicht.... . Ehrliche und konstruktive Informationen über die Medien würden vielleicht reichen.

YO


Zitat (Calendula @ 18.02.2006 - 10:27:44)
Für NRW wurde gestern im WDR geraten, Hunde an die Leine zu nehmen und Katzen drinnen zu lassen.
Es sei nicht klar, ob die Tiere selber erkranken könnten, aber es bestehe die Gefahr, dass sie den Erreger weiter tragen.

Damit würde ich's auch eher haben. Katzen sind in der Beziehung ein Problem.
Würde die aber echt drinnen lassen. Da Katzen generell an Vögel gehen( welcher Art immer).


Kostenloser Newsletter