Das Islamproblem..... ...sehr guter Artikel!!!


http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/...,401797,00.html

Gruß,

MEike

Bearbeitet von MEike am 25.11.2007 11:06:54


Ein guter Ansatz. Ich hatte Ethik ab der 7. klasse, hatte es als 4. Prüfungsfach und fand es echt interessant. Religionsunterricht muss nicht sein, vorallem nicht wenn sich daraus ergibt, dass an deutschen Schulen der Gerechtigkeithabler Islamunterricht angeboten wird. Dann lieber gar kein Reli.


..das Ziel ist, dass sich die Kinder nicht mit dem verfremdet runtergepredigten Moscheenislam rumschlagen müssen...und wenn es Pflicht ist, müssen die Kinder dahin und es auch durchgesetzt werden!!...Ihr habt den Bericht wohl nicht genau genug gelesen?!..mit Wischiwaschi...multikulti kommen wir nicht mehr weiter......


Stimmt, Pesti!
Multikulti ist gescheitert (leider).

Beispiel:
Eine Nachbarstadt von uns hat den zweithöchsten Ausländer- bzw. Türkenanteil von Deutschland (nach Berlin).
Dort hat man ein Freizeitbad gebaut, dass von Allen benutzt werden sollte.
So weit, so gut.
Es file auf, dass viele türkische Männer baden gingen, aber nie die Frauen.
Was tat man?
Einen Badtag speziell für türkische Frauen einrichten.
Bald wurde folgendermaßen gebadet:
An einen Tag die Türk(inn)en bzw. die Moslems (regelrechte Verabredungen), alle anderen sechs Tage die Deutschen und Christen.
Was hat das mit Multikulti zu tun?

Bevor die Behauptung kommt, ich sei (Rechts-)Populist: Nein, bin ich nicht.

Bearbeitet von Syntronica am 19.02.2006 19:57:58


Gruß,

MEike

Bearbeitet von MEike am 26.11.2007 13:20:15


Stimme zu. Ein erzwungener Islamunterricht würde nicht ernstgenommen und ändert überhaupt nichts. Ethik hingegegen biete die Möglichkeit, sich mit Philosophie, Humanismus, Religion und Moral auseinanderzusetzen und würde als normales Unterrichtsfach eine andere Akzeptanz fordern können als ein pseudo-Islamistisches Geschwafel, das der Schadensbegrenzung dient.

Ich bin für Deutschpflicht an Schulen, die Sprache ist die Basis zum Lernen (egal was). Es darf nicht sein dass Schüler ins Hintertreffen geraten weil die meisten in der Klasse kein Deutsch können und dem Unterricht nicht folgen können. Das ist weder eine gute Ausbildung, noch trägt es zur Integration bei.

Wenn ich Parallelgesellschaften verhindern will, muss ich dafür sorgen, dass die Leute in der realen Gesellschaft einen Platz haben. Ohne Sprache geht da halt eben nix und wenn die Jungs ihre Damen daheim "einsperren" und diese nur zum Türken an der Ecke einkaufen gehen, damit sie ja kein Deutsch lernen müssen, wird da nichts integriert.

Warum gibt es eigentlich kein Telekolleg im Fernsehen für Türkisch - Deutsch ? Oder Russisch - Deutsch, etc. ?

So hätten die Leute auch Zuhause die Chance (wenn sie sie nutzen), was für die Sprache zu tun und es wäre zumindest schwerer für die Männer, diese Kommunikationsfähigkeit zu verhindern (wenn denn eine Frau das lernen möchte).

Aber solange es auch immer noch genug Leute gibt, die andere einstellen, weil sie billig sind und denen es egal ist ob derjenige die Sprache beherrscht, ist von dieser Seite auch wenig zu machen.

Dann müssen es wohl erzwungene Sprachtests sein, damit jemand hier leben darf :huh:


Der SPIEGEL ist leider endgültig zu einem erbärmlichen Instrument des Establishments verkommen.

Die Devise der wahren Machthaber dieser Welt lautet:

"Habt Angst und fürchtet euch zu Tode! Fürchtet euch vor Arbeitslosigkeit, dem Vogelvirus, eurer Situation im Alter, den fremden Islamisten, die nichts als Terrorismus verbreiten! Beginnt alles Ungewohnte zu hassen! Seid durch eure Furcht Wachs in unseren Händen, auf daß wir euch lehren, uns zu Willen zu sein!"

Diese "Machthaber" sind Hochgradfreimaurer (30.-33.Grad) des Alten und Angenommenen Schottischen Ritus, "Skull and bones"-Brüder, Mitglieder des inneren 3000 Mitglieder zählenden Zirkels des us-amerikanischen "Council On Foreign Relations", die Ehrwürdigen Mitglieder des britischen "Royal Institut Of International Affairs" und die "Illuminierten Weisen Tibets", die den Seelenfresser Yog Sothoth benutzen um die Macht auf diesem Planeten innezuhaben.

Für sie sind wir "Yahoos", was nichts anderes bedeutet wie: Just humans, oder auf Deutsch: Numens für Nur Menschen.

Jonathan Swifts Roman "Die Reisen des Gulliver" ist mitnichten ein Kinderbuch, sondern quillt über vor Freimaurersymbolen, mystischen Hinweisen und Illuminatenmotiven.

Diese Leute messen uns den gleichen Wert zu, wie wir gewöhnliches Schlachtvieh betrachten!

Ihr glaubt das alles nicht? Dann informiert euch mal über die alljährlich stattfindenden Bilderberger-Konferenzen, auf denen alle wichtige Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Finanzen, Medien und Gewerkschaften Europas teilnehmen, um die Vorgehensweise der nächsten 12 Monate festzulegen. All dies geschieht unter dem Vorsitz David Rockefellers und Henry Kissingers. Jedoch ist die Existenz dieser Konferenzen geheim; abgeschirmt vor der Aufmerksamkeit der Öffentlickeit, denn jeder Medienvertreter, der darüber berichten würde, hätte sein berufliches Ende erwirkt.

Es existiert um uns herum weitaus mehr als die Arbeits- Familien- und Vergnügungswelt, die uns vorgesetzt wird!

Lest "Hotel Bilderberg" von Berndt Engelmann und "Das schwarze Reich" von E.R.Carmin, und euch werden die Augen übergehen!

}.-]


:blink:

Mir ist nicht klar was Du damit sagen wolltest.

Falls es sich um eine Verschwörungstheorie handelt, habe ich schon verschiedene gehört, die mich genauso wenig überzeugt haben.

Zumindest sind diese Theorien nicht glaubwürdiger als die Annahme, dass die Menschen aufgrund ihrer unterschiedlichen Kulturen und Entwicklungsstände Konflikte haben und durch ihren Hang zum Fanatismus lieber alle Leute gefährden, statt selbstkritisch und reflektiert nach friedlichen Lösungen zu suchen.

Bearbeitet von murphy am 20.02.2006 07:23:30


@lu.gal
Anscheinend glaubst du an jede Weltverschwörungstheorie.


Zitat (Syntronica @ 20.02.2006 - 08:06:42)
@lu.gal
Anscheinend glaubst du an jede Weltverschwörungstheorie.

Jau

}.-]

Und warum glaubst Du dieser mehr als anderen ?


lu.gal, warst du schon mal in bielefeld? :pfeifen:


Zitat (MEike @ 19.02.2006 - 20:52:32)
Zitat (pestcontroller @ 19.02.2006 - 19:45:25)
..das Ziel ist, dass sich die Kinder nicht mit dem verfremdet runtergepredigten Moscheenislam rumschlagen müssen...und wenn es Pflicht ist, müssen die Kinder dahin und es auch durchgesetzt werden!!...Ihr habt den Bericht wohl nicht genau genug gelesen?!..mit Wischiwaschi...multikulti kommen wir nicht mehr weiter......

Dieses Ziel, lieber pestcontroller, ist nicht zu erreichen, wie ich oben schon geschrieben habe. Ich glaube nicht, daß schiiten und sunniten ihre Kinder in einer Klasse unterrichten lassen würden.
Sie werden auch, wenn sie in den Unterricht gezwungen werden, trotzdem in den Unterricht in der Moschee gehen, wo ihnen gesagt wird, daß die Lehrer in der Schule ja nur Unsinn reden.
Ein Lehrer, der nicht selber Muslim ist, wird grundsätzlich nicht ernst genommen.
Alternativ können die Kinder dann immer noch gezwungen werden den Ethikunterricht zu besuchen.

Im Ethikunterricht wird über alle Religionen gesprochen, das könnte für so manches islamisch erzogene Kind eine Überraschung sein, und viel mehr Denkanstöße geben, als ein von den Eltern nicht akzeptierter Islamunterricht.

Gruß,

MEike

hast den Artikel doch nicht richtig gelesen....es geht auch um Ausbildung dt. Araber!!!!!

und ein paar Extremisten gibts immer, die würde ich dann ausweisen...war auch im Relli-unterricht, obwohl ich nicht mal getauft bin...igitt :D

Zitat (murphy @ 20.02.2006 - 05:21:38)
Stimme zu. Ein erzwungener Islamunterricht würde nicht ernstgenommen und ändert überhaupt nichts. Ethik hingegegen biete die Möglichkeit, sich mit Philosophie, Humanismus, Religion und Moral auseinanderzusetzen und würde als normales Unterrichtsfach eine andere Akzeptanz fordern können als ein pseudo-Islamistisches Geschwafel, das der Schadensbegrenzung dient.

Ich bin für Deutschpflicht an Schulen, die Sprache ist die Basis zum Lernen (egal was). Es darf nicht sein dass Schüler ins Hintertreffen geraten weil die meisten in der Klasse kein Deutsch können und dem Unterricht nicht folgen können. Das ist weder eine gute Ausbildung, noch trägt es zur Integration bei.

Wenn ich Parallelgesellschaften verhindern will, muss ich dafür sorgen, dass die Leute in der realen Gesellschaft einen Platz haben. Ohne Sprache geht da halt eben nix und wenn die Jungs ihre Damen daheim "einsperren" und diese nur zum Türken an der Ecke einkaufen gehen, damit sie ja kein Deutsch lernen müssen, wird da nichts integriert.

Warum gibt es eigentlich kein Telekolleg im Fernsehen für Türkisch - Deutsch ? Oder Russisch - Deutsch, etc. ?

So hätten die Leute auch Zuhause die Chance (wenn sie sie nutzen), was für die Sprache zu tun und es wäre zumindest schwerer für die Männer, diese Kommunikationsfähigkeit zu verhindern (wenn denn eine Frau das lernen möchte).

Aber solange es auch immer noch genug Leute gibt, die andere einstellen, weil sie billig sind und denen es egal ist ob derjenige die Sprache beherrscht, ist von dieser Seite auch wenig zu machen.

Dann müssen es wohl erzwungene Sprachtests sein, damit jemand hier leben darf :huh:

bis auf den Unterricht stimme ich dir zu......

@ lugal: hat den bericht auch nicht richtig gelesen!!!!!

im Spiegel stand gestern sogar ein Artikel "contra" Vogelgrippepanik aus der FAZ!!!!!


...aber du weißt ja ..die Juden und Freimauerer sind an allem Schuld.... :huh:

http://www.ftd.de/pw/in/48532.html

:wallbash::wallbash::wallbash:

Gruß,

MEike

Bearbeitet von MEike am 26.11.2007 13:17:17


Zitat (kLeiner @ 20.02.2006 - 09:41:58)
lu.gal, warst du schon mal in bielefeld?  :pfeifen:

Sehr lustig! roflroflrofl

Jeder Eingeweihte weiß doch, daß Bielefeld nur ein Gehirnimplantat bei denen ist, die glauben dort zu wohnen! B)

@ pestcontroller:
Zitat
...aber du weißt ja ..die Juden und Freimauerer sind an allem Schuld.... huh.gif


Quatsch, die "jüdische Weltverschwörung" exiszierte weder damals noch heute! :wacko:

Allerdings war ich früher lange Zeit Mitglied einer Loge, deshalb weiß ich, wie Freimaurer ticken... :ph34r::rolleyes::o

@ murphy:
Und Du glaubst daran, daß sich die globale ökonomische und gesellschaftliche Situation seit Jahrhunderten allein aufgrund von unbeherrschbaren Sachzwängen, unkontrollierbaren Menschen und unkalkulierbaren Zufällen ereignet?
Wenn das der Fall ist, mußt Du ja pausenlos in Panik sein?!
Gut so, denn genau das ist erwünscht:

Furcht ist das älteste Werkzeug der Macht. Wenn man sich durch die Angst nur noch auf die eigene Lebenserhaltung konzentriert, achtet man nicht mehr auf das, was über einem vorgeht.

Vergl. dazu: Niccoló Machiavelli, Der Fürst, von 1513!!!

}.-]

Bearbeitet von lu.gal am 21.02.2006 03:30:09

Zitat (lu.gal @ 21.02.2006 - 03:28:57)
@ murphy:
Und Du glaubst daran, daß sich die globale ökonomische und gesellschaftliche Situation seit Jahrhunderten allein aufgrund von unbeherrschbaren Sachzwängen, unkontrollierbaren Menschen und unkalkulierbaren Zufällen ereignet?
Wenn das der Fall ist, mußt Du ja pausenlos in Panik sein?!
Gut so, denn genau das ist erwünscht:

Furcht ist das älteste Werkzeug der Macht. Wenn man sich durch die Angst nur noch auf die eigene Lebenserhaltung konzentriert, achtet man nicht mehr auf das, was über einem vorgeht.

Deine Aussage, ich müsse pausenlos in Panik sein, ist völliger Unsinn und zeigt, dass Du nicht nur manches zuviel gelesen hast, sondern dadurch auch meinst, die Weisheit und Wahrheit gepachtet zu haben.
Es gibt keinen Grund zur Panik. Ich bin der Auffassung , die Menschen sind von Natur aus kein friedliches Völkchen. Mit dieser Einsicht lebt es sich ziemlich gut. Man sucht sich nämlich die Leute mit denen man seine kostbare zeit verbringt wesentlich genauer aus und geniesst diese viel mehr. Und man verfällt nicht in Weltveränderungsphantasien, sondern schaut realistisch auf das was man verändern kann. Und das ist auch eine Menge, viel unterschätzen das vielleicht.

Aber Panik höre ich aus Deinen Worten, es macht Dich doch total kirre, dass Du die Weisheit verbreiten willst und keiner springt drauf an, gelle ? -_-

Zitat (murphy @ 21.02.2006 - 05:14:44)
Aber Panik höre ich aus Deinen Worten, es macht Dich doch total kirre, dass Du die Weisheit verbreiten willst und keiner springt drauf an, gelle ? -_-

:daumenhoch:

Zitat (murphy @ 21.02.2006 - 05:14:44)

Aber Panik höre ich aus Deinen Worten, es macht Dich doch total kirre, dass Du die Weisheit verbreiten willst und keiner springt drauf an, gelle ?  -_-

Ich stelle fest, daß Du lamentierst, aber nicht argumentierst.

Deine Weigerung, unorthodoxe Sichtweisen zu akzeptieren und in Dein Weltbild zu integrieren, stellt bestenfalls eine bedauernswerte Ignoranz dar.

Glaube weiterhin, was immer Du willst, denn das ist Dein gutes Recht. Aber maße Dir nicht an, diejenigen zu kritisieren, die einen Blick auf das Ganze geworfen haben.

}.-]

Bearbeitet von lu.gal am 21.02.2006 08:48:54

Naja, aus Deinen Worten spricht ja auch die geballte Arroganz. Du bist davon überzeugt, "das Ganze" gesehen zu haben. Damit wertest Du andere bereits ab.


Deine Sichtweise steht Dir zu, Du hast aber anscheinend ein Problem damit, dass andere Deine Sichtweise nicht teilen und sich auch nicht von Dir "aufklären" lassen.

Jedem das Seine -_-


Zitat (murphy @ 21.02.2006 - 09:41:08)

Jedem das Seine -_-

Was für eine braune Soße ist das denn???

}.-]

Zitat (lu.gal @ 21.02.2006 - 09:43:39)
Zitat (murphy @ 21.02.2006 - 09:41:08)

Jedem das Seine  -_-

Was für eine braune Soße ist das denn???

}.-]

:wacko: :blink: was hat das denn mit brauner soße zu tun? :blink: :wacko:

Zitat (kLeiner @ 21.02.2006 - 09:49:41)

:wacko: :blink: was hat das denn mit brauner soße zu tun? :blink: :wacko:

"Jedem das Seine" war die Inschrift des Tores zum KZ Auschwitz.

}.-]

:wallbash: :wallbash: :wallbash: :wallbash:

Du bist echt krank. "Jedem das Seine" ist eine völlig normale Redewendung. Sie hat für mich keinerlei braune Bedeutung, ich wusste nicht mal dass das irgendwo negativ behaftet ist. Ich werde diese Redewendung auch weiterhin verwenden.

ich habe es nicht mal nötig, mich von brauner Sosse zu distanzieren.


Zitat (murphy @ 21.02.2006 - 10:05:31)
:wallbash: :wallbash: :wallbash: :wallbash:

Du bist echt krank. "Jedem das Seine" ist eine völlig normale Redewendung. Sie hat für mich keinerlei braune Bedeutung, ich wusste nicht mal dass das irgendwo negativ behaftet ist. Ich werde diese Redewendung auch weiterhin verwenden.

ich habe es nicht mal nötig, mich von brauner Sosse zu distanzieren.

@Murphy: Stimmt!!

Zitat (lu.gal @ 21.02.2006 - 09:53:06)

"Jedem das Seine" war die Inschrift des Tores zum KZ Auschwitz.

}.-]

@ lu.gal

Die Inschrift von Auschwitz war: Arbeit macht frei.

Die Inschrift: Jedem das seine / Recht oder Unrecht - Mein Vaterland
war die Inschrift von Buchenwald.

Und der Spruch "Jedem das Seine" ist z. B. in der Freien und Hansestadt Hamburg ein geflügeltes Wort, welches unter Hanseatischen Kaufleuten eine bestimmte Bedeutung hat.

Wenn Du schon zitierst, dann bitte schön richtig und ganz
Geschichte und Kulturgeschichte üben wir denne noch mal. Gelle? :P


Und hab ich noch vergessen. Dieser Buchenwaldspruch kommt mehr oder weniger aus dem Römischen. Die Römer haben sich damit auf ihr Recht als Bürger berufen.

Geschihte 6 setzen!

Bearbeitet von Jaren am 21.02.2006 10:24:37

Auschwitz - Buchenwald..wo ist denn da der Unterschied?

Mit Haarspaltereien könnt ihr nicht die Häme verharmlosen, die sich die Nazis zueigen gemacht hatten, [edit] und deren Motto hier erneut aufgegriffen wurde.[edit]

}.-]

Bearbeitet von lu.gal am 21.02.2006 14:16:44


Und Du schweifst gerade ziemlich vom Thema ab....

Zur Erinnerung: Es ging um Toleranz von Meinungen und um eingebildete Erleuchtung.


EDIT: ich lasse mich nicht von Dir als Nazi beschimpfen und werde daher Deinen Beitrag den Mods melden. Du gehst eindeutig zu weit.

Bearbeitet von murphy am 21.02.2006 10:33:11


Nein lu.gal, genau das ist das Problem. Du hast eine derart schlechte Bildung, dass Du hier eine ganze Menge Unsinn und wenig durchdachte Statements von Dir gibst. Ich schaue mir das schon seit einiger Zeit an. Aber wenn Du das Wissen nicht hast, kannst Du Informationen auch nicht richtig einordnen und ins Verhältnis setzen.
Und dann befindest Du Dich auf dem gleichen Stand, wie die Muslime, die durch ihre schlechte Bildung so leicht aufgehetzt werden können.

Nur Bildung kann das Islamproblem - wie es hier genannt wird - entschärfen.


Soory OT, aber: "Jedem das seine" ist alltäglich verwendbar und umgangssprachlich in die deutsche Sprache integriert. Wenn es bei dir negative Assoziationen weckt, musst du es ja nicht benutzen.


Zitat (Jaren @ 21.02.2006 - 10:35:32)
Nein lu.gal, genau das ist das Problem. Du hast eine derart schlechte Bildung, dass Du hier eine ganze Menge Unsinn und wenig durchdachte Statements von Dir gibst.

dem ist nix hinzuzufügen

Zitat (Jaren @ 21.02.2006 - 10:35:32)
Nein lu.gal, genau das ist das Problem. Du hast eine derart schlechte Bildung, dass Du hier eine ganze Menge Unsinn und wenig durchdachte Statements von Dir gibst. Ich schaue mir das schon seit einiger Zeit an. Aber wenn Du das Wissen nicht hast, kannst Du Informationen auch nicht richtig einordnen und ins Verhältnis setzen.
Und dann befindest Du Dich auf dem gleichen Stand, wie die Muslime, die durch ihre schlechte Bildung so leicht aufgehetzt werden können.

Nur Bildung kann das Islamproblem - wie es hier genannt wird - entschärfen.

Du weiß gar nichts über meine Bildung.

Und wenn Du glaubst, Dich hier im Rückenwind der allgemeinen Empörung profilieren zu müssen, ist das deine Sache.

Ich stehe zu meiner Aussage:

Wer sich die rassistischen Argumente der Nazis zueigen macht, ist nicht besser als sie, egal, was man von sich selber glauben möchte.

}.-]

Diskussion [edit: für mich] beendet.

Du lenkst mit einem fadenscheinigen Argument vom Thema ab, weil Dir die wirklichen Argumente fehlen. Das ist witzlos. Und durch Wiederholung von Beleidigungen werden diese nicht besser oder erträglicher...oder akzeptierbarer.

Murphy

Bearbeitet von murphy am 21.02.2006 10:59:05


DU beendest hier gar nichts, egal für wie bedeutend Du dich halten möchtest.

Tatsache ist, daß Du dir verdächtig rechts gefärbte Argumente zu eigen machst und mich als "krank" diffamiert hast.

Fasse Dich erst mal selber an die Nase, bevor Du beleidigt zum Mod rennst!

}.-]


Zitat (lu.gal @ 21.02.2006 - 10:43:56)
Du weiß gar nichts über meine Bildung.


Och, das hört sich doch stark nach HWP an

Na ja, was man davon zu halten hat..........

Gelbe Karte an lu.gal!
Nur weil Einige hier im Forum deine Vorliebe für Verschwörungstheorien nicht teilen, ist das lange kein Grund ausfällig zu werden!


Gruß,

MEike

Bearbeitet von MEike am 26.11.2007 13:15:54


Lugal, so eine geballte Scheiße habe ich schon lange nicht mehr gehört.............. Jedem das Seine ist ne Redewendung, und stell dir mal vor, sogar die Nazis kannten die. Die kannten auch das Hakenkreuz, das bei Runen die Sonne darstellt, und grade darum werden Esoteriker und Neo-Paganisten immer wieder mit diesen Ärschen in einen Topf geworfen.

Meine Eltern sind Juden, der größte Teil meiner Ahnen auch und benutzen den Spruch als Teil der deutschen Sprache. Du verbreitest hier solchen Müll und meinst, Murphy habe braune Züge? Kumpel, du hast echte Probleme und machst dich mit deinen Äußerungen zum Thema braune Sprüche lächerlich. :wallbash: :wallbash: :wallbash: :wallbash: :wallbash:


jedem das seine!!! B)
und mir das meiste!!!! B)

lu.gal, wenn hier eine/r beschließt, nicht mehr mit dir zu diskutieren, kannst du da wohl recht wenig gegen unternehmen. rofl
denn das beschließt ja jede/r für sich selbst. das läuft unter dem motto "jedem das seine". rofl


Zitat (MEike @ 21.02.2006 - 10:59:45)
Liebe Leute,

wir haben es hier mit einem wirklich "guten Linken" zu tun, also einem "Gutmenschen", da ist Diskussion zwecklos.

Regt euch nicht auf, er kann nicht anders.

Gruß,

MEike


Da Thema dieses Threads lautet übrigens:

Das Islamproblem

was du zum thema "gutmenschen" sagst, trifft doch auch auf islamisten zu. mit denen lohnt es auch nicht zu diskutieren. die glauben auch, die einzigen zu sein, die das große und ganze gesehen habe.

lu.gal wollte uns also nur mal anschaulich darstellen, wie das so ist, zu versuchen, mit einem "gutmenschen" zu diskutieren. :pfeifen: rofl
die wissen halt alles besser.
danke lu.gal, du kannst dich jetzt wieder wie ein normaler mensch benehmen. rofl :pfeifen:

Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 26.11.2007 13:14:57


:mellow:

Bearbeitet von internetkaas am 21.02.2006 11:18:51


Jetzt kommt mal alle wieder runter! :huh:
Ich möchte an dieser Stelle noch mal ernsthaft ermahnen, dass gerade solche Themen bei aller emotionaler Brisanz doch bitte sachlich behandelt werden sollten.


Zitat (MEike @ 21.02.2006 - 11:11:33)
[/QUOTE]Es sei mir hier einen kleine Korrektur gestattet lieber Kalle, Das Hakenkreuz hat nichts mit den Runen zu tun. Es ist ein uraltes Sonnensymbol, daß in vielen Kulturen verwendet wurde. Auch bei den Germanen.

Warum die Nazis das dann aufgegriffen haben, weiß ich nicht genau. Wird wahrscheinlich auf dem Mist von Guido von List gewachsen sein.

Gruß,
MEike

Wirf mal nen Blick nach Indien. ;) Hab solche Dinger sogar schon selber in der Hand gehabt.

Richtig ist aber, dass die Swastika in verschiedenen Variationen überall auf dem Globus zu finden war und ist und ich glaub, überall hatte es ne eher positive Bedeutung. Ich selber seh n dem Ding aber nur Leid und Hass, obwohl ich den Ursprung kenne.

Gruß,

MEike

Bearbeitet von MEike am 26.11.2007 13:14:24


Zitat (MEike @ 20.02.2006 - 16:05:45)
Zitat (pestcontroller @ 20.02.2006 - 12:01:58)
hast den Artikel doch nicht richtig gelesen....es geht auch um Ausbildung dt. Araber!!!!!

und ein paar Extremisten gibts immer, die würde ich dann ausweisen...war auch im Relli-unterricht, obwohl ich nicht mal getauft bin...igitt :D

Lieber Prestkontroller,
tut mir leid, wegen der Retourkutsche, aber auch du hast den Text nicht richtig gelesen.

Es geht um in unseren Ländern aufgewachsene Muslime.
Das sind nicht immer Araber. Wir haben auch eine sehr große Anzahl Deutsche türkischer Abstammung.

Hier handelt es sich nicht um ein paar Extremisten, sondern es ginge um etwas so entscheidendes, wie den evangelischen und katholischen Religionsunterricht zusammen zu legen. Da gäbe es massive Proteste von den Kirchen und den meisten Eltern.
(Nebenbei: Meine Kinder besuchen auch den evangelischen Religionsunterricht, obwohl sie nicht getauft sind. Die Lehrpläne haben sich da sehr verbessert, und wenn der Lehrer gut ist, können sie auch eine Menge fürs Leben aus dem unterricht mitnehmen, wie ich von ihnen höre.)

Zitat aus dem Spiegelartikel:
"Erste Schritte sind gemacht. An der Universität Osnabrück wurde ein von den muslimischen Gemeinden anerkannter Lehrstuhl für Islamstudien eingerichtet, der einen Aufbaustudiengang für Pädagogen anbietet, die später auf deutsch und an staatlichen Schulen einen ordentlichen Islamunterricht durchführen können."

"Die muslimischen Gemeinden" gibt es nicht so, wie man sich den Papst vorstellen kann, der für alle gläubige Katholiken auf der Welt binde Aussagen machen kann. Die hier genannten Gruppen, repräsentieren eine Minderheit der Muslime in Deutschland, und deswegen ist der Erfolg dieser Initiative mehr als fraglich.

Hier noch ein interessanter Artikel zu dem o.g. Projekt.
Islamischer Religionsunterricht in deutscher Sprache - Weiterbildung von Lehrerinnen und Lehrern
Schau mal ganz unten auf der Seite, wer da alles mitmacht. Diese Leute können unmöglich die gesamten islamgläubigen Länder repräsentieren.

Auf der Homepage der Universität Osnabrück habe ich den "Lehrstuhl für Islamstudien" nicht finden können. Das Projekt wird von Prof. Dr. phil. habil. Peter Graf Professor für Interkulturelle Pädagogik geleitet. Dieser Mann wird kein Wort Arabisch oder Türkisch sprechen könne, also sein Wissen grundsätzlich nur über Dritte beziehen können. Sicher, da arbeiten auch mindestens noch 3 andere Leute mit zumindest arabisch/türkisch klingenden Namen mit.
Man kann dem Projekt nur Glück wünschen. Doch geht es am Kern des Problems einfch vorbei.

Gruß,
MEike

Gruß,

MEike

nun ja der Papst spricht auch nicht für alle Christen..Gott sei Dank... :D


..ich denke man sollte diesen Ansatz nicht zerreden sonder einfach mal machen und sehen was rauskommt...aber naja..Deutschland eben!!!!

Zitat (MEike @ 21.02.2006 - 11:11:33)
Zitat (Kalle mit der Kelle @ 21.02.2006 - 11:04:27)
Die kannten auch das Hakenkreuz, das bei Runen die Sonne darstellt, und grade darum werden Esoteriker und Neo-Paganisten immer wieder mit diesen Ärschen in einen Topf geworfen.


Es sei mir hier einen kleine Korrektur gestattet lieber Kalle,

Das Hakenkreuz hat nichts mit den Runen zu tun. Es ist ein uraltes Sonnensymbol, daß in vielen Kulturen verwendet wurde. Auch bei den Germanen.

Warum die Nazis das dann aufgegriffen haben, weiß ich nicht genau. Wird wahrscheinlich auf dem Mist von Guido von List gewachsen sein.

Gruß,
MEike

Nein..Adolf war ein Fan der Römer und so sollte sein Reich:" Großdeutsches Reich germanisch-römischer Nationen" heißen......schau dir mal die Naziaufmärsche und römisches Militär an.... :D

Zitat (kLeiner @ 21.02.2006 - 11:10:26)
Zitat (MEike @ 21.02.2006 - 10:59:45)
Liebe Leute,

wir haben es hier mit einem wirklich "guten Linken" zu tun, also einem "Gutmenschen", da ist Diskussion zwecklos.

Regt euch nicht auf, er kann nicht anders.

Gruß,

MEike


Da Thema dieses Threads lautet übrigens:

Das Islamproblem

was du zum thema "gutmenschen" sagst, trifft doch auch auf islamisten zu. mit denen lohnt es auch nicht zu diskutieren. die glauben auch, die einzigen zu sein, die das große und ganze gesehen habe.

lu.gal wollte uns also nur mal anschaulich darstellen, wie das so ist, zu versuchen, mit einem "gutmenschen" zu diskutieren. :pfeifen: rofl
die wissen halt alles besser.
danke lu.gal, du kannst dich jetzt wieder wie ein normaler mensch benehmen. rofl :pfeifen:

jaja..das Gutmenschenproblem haten wir hier auch schon mal...PEACE..... :D


Kostenloser Newsletter