ausgebleichte Flecken in der Wäsche


Ich habe ein einzigartiges Problem, bisher konnte mir niemand helfen. Meine 2 Jahre alte bleicht immer wieder Flecken, ganz diffus verstreute, dann wieder einzelne große, in meine Buntwäsche. Waschmaschinenservice ergab, die Maschine funktioniert bestens, keine Ursache zu finden. Die Maschine wurde dort speziell gereinigt, Testwäschen wurden durchgeführt, nichts zu finden.
Fazit der Servicefirma war, ich verwende Bleichmittel, was aber nicht stimmt. Wer verwendet für bunte T-Shirts schon Bleichmittel?
Habe ganz normale handelsübliche Waschmittel von üblichen Firmen in Verwendung, Versuche mit Pulver und Flüssig durchgeführt, es kommt immer wieder vor, allerdings nicht bei jeder Wäsche. Ich wasche meist mit 40 Grad, verwende sparsam Waschmittel. Gibt es jemanden, der auch so ein Problem hat, oder eine Theorie, warum mir das passiert? Ich wasche übrigens seit 30 Jahren meine Wasche selbst und hatte so was noch nie.
Bin schon etwas verzweifelt, wenn ich hoch rechne , was ich schon ruiniert hab, kommt einiges zusammen.
Wäre sehr dankbar für Tipps!! claudia, 47


Hallo,kann es sein das sich das Waschmittel nicht richtig auflöst beim waschen?Dann gibt es auch so Flecken.Oder bei vielen kurz Wäschen.Lg.Claudia


Liebe Claudia!
Was du meinst, das kenn ich auch, hatte ich früher gelegentlich wenn ich zu viel Wäsche in
die Trommel gegeben habe, meist bei dunklen Sachen. Und das hatte ich nur bei Pulverwaschmittel.
Gingen aber wieder raus beim nächsten Mal. Meine Flecken bleiben definitiv, da ist einfach die Farbe rausgelöst. Ich weiß, das ist unerklärlich, hab wohl einen Pumuckl im Haus, der war aber nur im Fernsehen lustig!
LG, Claudia


Hallo,kann es vieleicht sein das einige Kleidunsteile schlecht gefärbt sind.Hatte ich auch schon bei billigeren Teilen.Würde nicht locker lassen und den Technicker nochmals kommen lassen.Die Teile die Flecken haben würde ich ihm zeigen.Oder noch wenn er da ist schon mal eine Ladung Wäsche waschen.Dann sieht er wie sie aus der Maschine kommt.Lg.Claudia


also ich habe mit meinem Männe gerade Kaffee getrunken..............
dabei fiel mir sein T-Shirt auf, das ist offiziell grau, jedoch hat es weiße Flecke........
ich habe immer gewusst das es an dem Preis beim Shirt etwas gab was die Flecke ausmachte, es waren 1,-€ - -,50 €
deshalb auch nur arbeits- T-Shirts

gut ich denke das es bei dir genau so ist, die einzelnen Flecke, hat nicht deine Maschine gemacht.
ich denke es sind fehl gefärbte Stoffe.
und nach dem waschen ist die getünchte Farbe schlicht rausgewaschen.
also wenn es möglich ist nicht nur die billig ware kaufen, oder einfach damit leben, so wie wir :wub:


Hallo an die netten Mitdenkerinnen!
Claudia 1965: danke, aber wie gesagt, die Maschine macht das nicht immer, und ich hab dort schon so oft urgiert, die stempeln mich glaub ich schon als hysterische "Hausfrau"ab: haha, Alleinerzieherin , 2 Jobs, eigentlich 3, egal, jedenfalls wird man mit so was einfach allein gelassen. Hab die Teile auch schon hergezeigt, die schauen mich immer fassungslos an und sind dann froh, wenn sie wieder gehen können!!
Gitti: du bist die erste, die mir sagt, dass sie das auch hat. Und die Theorie stimmt schon, dass
es eher billige Teile sind und zum Glück die guten Stücke bisher nicht betroffen waren.
Es betrifft auch , von Interio , also nicht sehr teuer, aber auch nicht ganz billig. Die teure Bettwäsche hats bisher noch nicht erwischt.
Interessanter Weise hab ich das Phänomen aber auch an Stücken (z.B. eine meiner Baumwollhosen,
sie hab ich schon ca. 5 Jahre, Marke fällt mir grad nicht ein, ist aber bekannt, irgend was aus holland,
nicht billig, aber bei Mode sagt das ja nicht immer was über die Qualität aus) die ich schon xMal
gewaschen habe und urplötzlich ein riesiger ausgebleichter Fleck.
Ist trotzdem sehr seltsam.
Und ich akzeptiere das ganze so weit schon, bleibt mir ja nix anderes übrig, aber komisch ist schon, dass ich das früher nicht hatte.
Zerbrecht euch den Kopf nicht mehr, bin schon froh, wenn mich da mal jemand ernst nimmt.
Wünsch euch einen guten Tag!!


wenn ich das Shirt mal wieder in der Wäsche habe, dann mach ich mal ein foto, du bist nichthysterisch es ist eben so.

meine Gedanken gingen in die Richtung:
die haben beim Färben der Stoffe einfach mal geschlampt oder da ist was ausgelaufen/gespritzt.
oder so in der Art...........
als man es bemerkte war es zu spät, nun wurde es einfach übergefärbt und weil es aber (durch Fett) nicht richtig ging wurde es einfach billig verkauft.
da wir sparen wollten haben wir es erwischt :pfeifen:
jedoch wenn es auch etwas erwischt hat was teurer war............... haben das eigentlich die zu verantworten, was wieder wegen der Länge der Zeit doof ist .....................usw.

wir sollten einfach draus lernen :wub:
mein Mann sagte ich wollte was zum arbeiten da muß man mit so etwas rechnen :sarkastisch:


Kann man da Fotos anheften? Dann schick ich auch mal eins mit, sind relativ eindrucksvoll!!
LG, Claudia


Zitat (claudiak @ 13.11.2014 09:31:55)
Kann man da Fotos anheften? Dann schick ich auch mal eins mit, sind relativ eindrucksvoll!!
LG, Claudia

Du kannst erst ab 20 gezählten Beiträgen links zu Bildern oder Webseiten einstellen

du noch nicht, glaube erst ab 20 Beiträge :trösten:

Binefant, jetzt habe ich dein post völlig übersehen rofl

Bearbeitet von gitti2810 am 13.11.2014 21:13:09


:ach: macht nüscht, kleine blaue Fantis kann man schon mal übersehen :P


rofl :pfeifen: :sarkastisch: :sarkastisch: :wub: :wub: :wub:
dich doch nicht :wub:


:wub: :blumen:


Moin,
ich glaube, ich habe das gleiche Problem wie du.
Hast du inzwischen herausgefunden, wovon die Verfärbungen/Flecke kommen?
Es ist total besch... immer wieder ruinierte Wäsche aus der Waschmaschine zu holen.
LG aus Ostfriesland


Hallo,

ich möchte den Thread wieder aktivieren, wenn ich darf.

Zur Zeit habe ich das gleiche Problem wie die Thread-Erstellerin. Meine Waschmaschine ist knapp 2 Jahre alt. Seit ein paar Wochen habe ich das Problem, das mindestens 1 Wäscheteil mit ausgeblichenen Flecken aus der Maschine kommt. Es waren neuere, alte, günstige und weniger günstige Stücke betroffen. Die Flecken sind willkürlich über die Shirts etc. verteilt und oft sind die Abdrücke der Noppen von der Trommel zu sehen.
Die Wäsche ist definitiv ausgeblichen. Ich habe aber keine Bleiche benutzt . Das Flusensieb und den Abflussschlauch am Syphon habe ich gereinigt. Ich habe auch einen ´Waschmaschinenreiniger bei 95 Grad 2,5 Stunden waschen lassen. Hat nix geholfen. :-( Der Waschmaschinenfachmann des Elektroladens hat leider auch keinen Plan, wie das angehen kann und mir den Rat gegeben, mich direkt an den Hersteller zu wenden. Das mache ich auch, aber vielleicht hat hier ja jemand eine Idee. Da muss doch irgendwie eine chemische Reaktion in Gang gekommen sein.


Abdrücke der Noppen sind zu sehen?
Ob das stimmt weiß ich nicht, aber mir fällt dann die Frage ein, wie kalkhaltig bei dir das Wasser ist.
Benutzt du Weichspüler? - Fülle mal Essig ins Weichspülmittelfach. Essig neutralisiert Kalk. Das wäre auf jeden Fall ein Versuch wert.
Abdrücke der Noppen sind bei mir auch öfter zu sehen, aber nur als Druckstellen, nicht als Fflecken.


Zitat (Fenena @ 14.01.2017 20:17:05)
Die Flecken sind willkürlich über die Shirts etc. verteilt 
Könnten das Waschmittelreste sein? Hast ein neues (anderes) Waschpulver verwendet?

Vielleicht erhält das Waschmittel was du benutzt Bleichmittel.
Und vielleicht ist die Waschmaschine zu voll.


Ich wechsel das Waschpulver immer mal. Da habe ich keine feste Marke. Allerdings habe ich aber von diesen XXL Packungen auf die kleinen Pakete gewechselt. Da wurde doch letztes Jahr herausgefunden, das die XXL Packungen weniger "echtes" Waschpulver enthalten, als man glaubt. Und genau zu diesem Zeitpunkt fing das an. Nicht bei jeder Wäsche...am Anfang zumindest. Ich werde ein anderes Waschpulver besorgen und dann mal sehen.
Aber mir will das echt nicht in den Kopf, wie diese Bleichflecken entstehen, denn ich benutze immer Colorwaschmittel und die sollen ja keine Bleichmittel enthalten.


Möglicherweise habe ich den Grund gefunden, warum die Wäsche ausbleicht. 3 Maschinen a´ 30Grad sind ohne Vorkommnisse gewaschen worden.
Es war ein Techniker des Herstellers da und hat die Maschine überprüft. Alles in Ordnung!
Aber: Er hat gesehen, das der Abfluss viel zu hoch angesetzt ist. Durch diverse Umbauten der früheren Hausbesitzer ist die Waschmaschine bzw. der Anschluß irgendwann in die ehemalige Tiefgarage versetzt worden. Dort konnte oder wollte man nicht an den ganzen Abflussrohren herumhantieren, sondern hat einen Sockel für die Maschine gemauert um den Höhenunterschied auszugleichen. Für die alten Maschinen, wie auch für meine damalige alte Maschine, war das auch absolut in Ordnung. Die neuen Maschinen mit empfindlicher Technik können das aber nicht lange ab. Darum hat es dann durch den Rückfluss diese Flecken gegeben ( Wie das genau entsteht, weiß ich aber leider immer noch nicht).
Nun haben wir 3 Paletten auf den Sockel gelegt und die Maschine darauf gehievt. Wir werden noch ein paar Wäschen abwarten und bei weiterem Erfolg wird der Sockel professionell höher gemauert.

Bearbeitet von Fenena am 19.02.2017 20:58:45


Aha. Dann könnten die Flecken durch "Rückfluss" entstanden sein, d.h., dass nicht alles Schmutzwasser richtig abgepumpt wurde? - In Vollwaschmitteln ist immer Bleiche enthalten, und wenn du das z.B. bei 60° benutzt, KANN es sein, dass nicht Abgepumptes zusätzlich hellere Flecken verursacht. Wäre meine Idee. :unsure:


Hallo Allesamt,
ich habe leider seit einem halben Jahr bereits dasselbe Problem. Wäsche kommt teilweise mit ausgeblichenen Flecken und Trommelabdrücken aus der Waschmaschine. Ob bei 30° oder bei 40°.
Eine Erklärung dafür gibt es bis heute nicht. Meine Siemens Waschmaschine war 10 Jahre alt, als es anfing, da dachte ich gut, wahrscheinlich alterskrank. Wobei der Waschmaschinenexperte nichts finden konnte und meinte die Maschine sei wie neu. Irgendwas musste ja aber sein, also habe ich sie über ebay verschenkt und mir eine höherwertige AEG gekauft. Und siehe da, hatte ich ab der dritten Wäsche ca dasselbe Problem. Also lag's nicht an der Maschine, umsonst Geld ausgegeben :-(
An der Wäsche kann es nicht liegen weil auch alte Wäsche betroffen ist. Am Waschpulver liegt's auch nicht, habe ich bereits durchprobiert und sowieso nie Bleichmittel auf Buntwäsche losgelassen.
Wir haben relativ kalkhaltiges Wasser, ich werde den Essigtipp mal probieren. Ansonsten bin ich echt überfragt und ganz schön hilflos :-(
Die Nachbarn haben keinerlei Probleme...

Gibt es inzwischen neue Ansätze die zu einer Lösung des Problems geführt haben?

Gruß



Kostenloser Newsletter