Wonach schmeckt der "Backe, Backe Kuchen"-Kuchen?


Kann man ganz nach dem Kinderlied "Backe, Backe Kuchen" ohne weitere Zutaten einen leckeren Kuchen zubereiten?
"[…]Eier und Schmalz, Zucker und Salz, Milch und Mehl, Safran macht den Kuchen gehl![…]"
Falls Ja, wochnach schmeckt der Kuchen bzw. was ist dabei die geschmacksgebende Zutat?


Hilfreichste Antwort

Nicht ganz, es fehlt das Backpulver, sonst geht der Kuchen nicht auf.

Ansonsten ist das, wenn du Schmalz etwas großzügig als "Fett" definierst und vom Salz natürlich nur eine Prise dazugibst und ansonsten auch alles andere mengenmäßig anpasst, das Grundrezept für einen Rührteig. Ich benutze einen solchen Teig (wenn auch ohne Safran) z. B. für den Boden von Obstkuchen. Geschmacklich wird es auch etwa darauf hinauslaufen. ^_^


Da die Geschmäcker sehr unterschiedlich sind, hilft dir wohl nur: Versuch macht klug.
Du könntest dann ja mal berichten.


Nicht ganz, es fehlt das Backpulver, sonst geht der Kuchen nicht auf.

Ansonsten ist das, wenn du Schmalz etwas großzügig als "Fett" definierst und vom Salz natürlich nur eine Prise dazugibst und ansonsten auch alles andere mengenmäßig anpasst, das Grundrezept für einen Rührteig. Ich benutze einen solchen Teig (wenn auch ohne Safran) z. B. für den Boden von Obstkuchen. Geschmacklich wird es auch etwa darauf hinauslaufen. ^_^


Zitat (Buper @ 26.11.2014 23:21:16)
wochnach schmeckt der Kuchen bzw. was ist dabei die geschmacksgebende Zutat?

Süß, weil Du Zucker dazu gegeben hast.

Backpulver muss nicht sein, wenn Du die Eier trennst und das Eiweiß schön aufschlägst. Aber - Safran macht den Kuchen gehl - Das wird ein teures Experiment!

Könnte mir vorstellen, dass es wie Sandkuchen schmeckt.


Zitat (Buper @ 26.11.2014 23:21:16)
... was ist dabei die geschmacksgebende Zutat?
Die Menge machts, genauer Menge im Verhältnis zu den restlichen Zutaten.

Einen Teil vom Mehl kannst du auch versauern und das Gebackene so auflockern. ;)

ich würde es ja mal versuchen, frei nach "probieren geht über studieren" :rolleyes:


Zitat (Buper @ 26.11.2014 23:21:16)
... wochnach schmeckt der Kuchen ...

das ist doch ganz einfach: der schmeckt wie das Helle im Marmorkuchen :schlaumeier:

Zitat (Buper @ 26.11.2014 23:21:16)

Safran macht den Kuchen gehl!

Safran macht den Kuchen nicht Gehl.
Gehl ist - soweit ich informiert bin - kein Wort in unserem Sprachraum.

Safran wurde und wird gerne als Färbemittel verwendet.
Safran macht den Kuchen gel b

Und weil sich gelb und Mehl sich nicht reimen
macht der Safran den Kuchen im Kinderlied gel b
dann reimt sich das auch auf Mehl

Bearbeitet von Eifelgold am 27.11.2014 21:06:18

Zitat (Eifelgold @ 27.11.2014 21:05:04)
Safran macht den Kuchen nicht Gehl.
Gehl ist - soweit ich informiert bin - kein Wort in unserem Sprachraum.


Doch, bei uns gibts das Wort gehl oder auch gähl für gelb B)


Naja, weiß ich auch. Aber im Text heißt es nun mal nicht gelb. Wollte es nur original zitieren :ph34r:


man braucht nicht unbedingt backpulver... ( siehe bisquit )

salz ist geschmacksverstärker

mehl ist neutral als geschmack

zucker ist süss ( je nachdem wieviel drin ist )

eier sind treibmittel... wenn sie aufgeschlagen werden

schmalz ist nur fett , wird ersetzt durch butter , öl , margarine

milch ist nur flüsigkeit ... hat auch keinen geschmack

safran... gibt einen geschmack und die leuchtende gelbe frische farbe

ich denke das es sich hier einzig um die farbe drehte... ich habe mir mal angesehen , von wann der " Song " stammt.... da war safran noch fast so teuer für einen menschen , wie jetzt ein Jet ...

es machte den kuchen gelb und das fanden die toll, das sah teuer aus....

Sille


Witzig - diese Frage hat sich mir nie gestellt.

Für mich stand von Kindesbeinen an fest, dass es sich um einen Sandkuchen handelt. (Keine Ahnung, woher ich dieses "Wissen" bezog... :) )



Kostenloser Newsletter