Hilfe mein Hund ist krank!


Hallo zusammen, ich habe seit ca. 4 Monaten Probleme mit meiner kleinen Jack-Russel-Terrier Hündin Luna (ca. 1,5 Jahre). Sie hat im Sommer angefangen komisch mit dem Kopf hin und her zu wackeln. Dabei verkrampft sie auch Kopf und Nacken extrem, sonst lässt sie alles locker. Die Bewegung ist waagerecht, als erstes dachte ich es sei ein epileptische Anfall, aber sie zeigte diese verschiedenen Phasen der Epilepsie nicht und sie hatte auch keinen Schock. Während dieses Schocks ist sie mittlerweile nicht mehr ansprechbar und danach ist sie auch total müde und kaputt. Die Tierärzte stellten außerdem einen sehr hohen Anteil von FSME und Neospora im Blut fest. Was aber schon wieder erheblich besser geworden ist. Mir konnte dann niemand weiterhelfen, auch nachdem ich jeden Tierarzt die Videos gezeigt hatte, die ich nach jedem Anfall aufgenommen hatte. Ich habe schon an eine Tumor gedacht oder auch an Hirnhautentzündung. Jedenfalls habe ich in 2 Wochen einen Termin in einer großen Tierklinik, da wird mein Hund von oben bis unten druchgecheckt. Aber wenn sie nichts finden weiß ich auch nicht mehr weiter. Ich hoffe, dass mir irgendjemand weiterhelfen kann, dass ich die Tierärzte vielleicht auf Ideen bringen kann, nach etwas zu suchen oder etwas bestimmtes zu testen.
Liebe Grüße


Hallo,

leider kann hier kein User eine Ferndiagnose stellen.

So schwer es dir auch fällt, würde ich die Wartezeit durch halten und auf den Termin in der Tierklinik warten.

Ich weiß, da sind die Tage ewig, bis der Termin ist. Aber da wird deinem Hund sicherlich geholfen. Da sind ja mehrere Tierärzte und auch evtl. Spezialisten.
Evtl. nochmals anrufen, ob du nicht früher kommen kannst. Vielleicht ist ein Termin frei geworden.

+++

Wenn meine Katzen ernsthaft krank sind und ich mit meiner TÄ nicht weiter komme, dann gehe ich zu einem Kollegen. Gottseidank sind in meiner TA-Praxis 4 Tierärzte und alle sind sehr kompetent. Da wird auch mal über ein Tier und seine Symptome disskutiert.

Alles Gute für dich und deinen Hund.

:blumen: :blumen:


Hi,


danke für deine Antwort. :)

Leider war ich bei mir im Umkreis schon bei allen guten Tierärzten. Niemand kann mir genau sagen, was es ist oder eventuell sein könnte. Habe gehofft, dass so was jemand vielleicht von seinem Tier kennt und weiß was sein Tier hat. Dann hätte ich vielleicht auf bestimmte Dinge oder Verhaltensweisen achten können.
Deswegen fahre ich jetzt auch nach Trier in die Tierklinik und die ist über 200km von mir entfernt. Leider gab es keinen früheren Termin. Die Arzthelferin hat mir angeboten mich zu informieren, wenn etwas frei werden würde und ich dann auf Abruf bereit wäre, aber das geht leider nicht.


Du wirst schon bis zum Termin warten müssen, denn ohne das Tier gesehen zu haben, kann niemand ein Urteil abgeben. Es muss gründlich untersucht werden.

Hier ist kein medizinisches Forum, insofern kann dir hier wohl auch kaum jemand eine richtige Auskunft geben.


Hi, ich wollte ja auch keine medizinisches Antwort haben, ich wollte nur wissen ob jemand sowas bei seinem Tier auch erlebt hat und mir davon erzählen kann.


Tut mir leid, daß dein Hund krank ist und bis jetzt kein TA helfen konnte. :o Wünsche schnellstmöglichen Termin in Trierer Klinik und schnelle gute Besserung!! :blumen:


Mirilu tut mir auch sehr leid das dein hund so krank ist :( aber ihr werdet einen arzt finden der ihm helfen kann :ph34r: :D :trösten:


Mirilu,mir tut es sehr leid,daß dein Hund krank ist.Und ich hoffe,ihm wird schnellstmöglichst geholfen. :trösten: :trösten: :trösten: :trösten: :blumen:



Kostenloser Newsletter