Ich habe die Kartoffelsuppe versalzen

ich habe zuviel salz beim kochen der kartoffeln benutzt, deshalb ist die Suppe versalzen
Ich würde sagen, neue Suppe kochen und das als Lehrgeld abbuchen.....Zum Glück geht das ja schnell.
Kannst ja schlecht Zucker reingeben...
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (emil4711, 13.01.2015)
ich habe zuviel salz beim kochen der kartoffeln benutzt, deshalb ist die Suppe versalzen

Man muss nicht unbedingt eine neue Suppe kochen, denn man kann die versalzene auch irgendwie aufpeppen. Entweder noch zusätzliche Kartoffeln ohne Salz darin kochen, die saugen das Salz auf, oder Sahne zufügen, oder, oder ...
Da gibt es viele Varianten. Du kannst auch beides machen. Aber es muss unbedingt noch etwas Ungesalzenes dazu.

Bearbeitet von domalu am 13.01.2015 13:21:42
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (emil4711, 13.01.2015)
ich habe zuviel salz beim kochen der kartoffeln benutzt, deshalb ist die Suppe versalzen

Jo, das kommt vor :sarkastisch:

Hattest du außer dieser Mitteilung auch eine Frage? -_-
Gefällt dir dieser Beitrag?
:daumenhoch: :daumenhoch:

Ach ja, und guten Tag auch...

Bearbeitet von dahlie am 13.01.2015 13:50:30
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (emil4711, 13.01.2015)
ich habe zuviel salz beim kochen der kartoffeln benutzt, deshalb ist die Suppe versalzen

Tja, dumm gelaufen :keineahnung:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (emil4711, 13.01.2015)
ich habe zuviel salz beim kochen der kartoffeln benutzt, deshalb ist die Suppe versalzen

Das ist eben so, hätt'ste Zucker genommen, wäre das Dessert fertig :pfeifen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ihr seit aber heute wieder mal Pööööse :schockiert: :schlaumeier:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (mops, 13.01.2015)
Jo, das kommt vor :sarkastisch:

Hattest du außer dieser Mitteilung auch eine Frage? -_-

Leute, zum x-ten Mal, dass solche Einzeiler kommen ist keine böse Absicht der Fragesteller, sondern liegt am Frageformular auf FM

-> https://www.frag-mutti.de/new_question.php

Daher die teilweise sehr kurz angebundenen Fragen und Beschreibungen, in so einem Formularfeld würde ich auch nur sehr knapp fragen und beschreiben, und auch keine Anrede und Gruß benutzen, oft sind (waren) solche Felder auch noch längenbeschränkt.

Deswegen nehmt das den Neulingen bitte nicht krumm :blumen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Bierle, 13.01.2015)
Leute, zum x-ten Mal, dass solche Einzeiler kommen ist keine böse Absicht der Fragesteller, sondern liegt am Frageformular auf FM

Schon klar, Bierle.

Aber Bernhard hatte bereits vor Wochen angekündigt, dass man sich in der Chefetage zu diesem Formular Gedanken machen würde.
Seitdem ist (zumindest sichtbar) nichts in der Richtung passiert.
Da solltet ihr euch auch nicht wundern, wenn die Stammuser hin und wieder einer Steilvorlage nicht widerstehen können. :winkewinke:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Genau :pfeifen: :pfeifen:

Damit wird man als "Neue" oder "Neuer" vergrault :pfeifen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (domalu, 13.01.2015)
Genau :pfeifen: :pfeifen:
Damit wird man als "Neue" oder "Neuer" vergrault :pfeifen:

Dann läge es aber unbedingt in Bernhards Interesse, das Formular zu überarbeiten. :pfeifen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Jeannie, 13.01.2015)
Dann läge es aber unbedingt in Bernhards Interesse, das Formular zu überarbeiten. :pfeifen:

:daumenhoch:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Jeannie, 13.01.2015)
Dann läge es aber unbedingt in Bernhards Interesse, das Formular zu überarbeiten.  :pfeifen:

wieso????

wem die fragestellung nicght passt der kann sich ja nen knoten in die pfoten machen...steht ja nirgens dass man antworten muss...oder ???

aber wers braucht....

vielleicht meint bernhard es ja nur gut...damit die meckerer ihr spielfeld behalten...wer weiss ;)
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Jeannie, 13.01.2015)

Da solltet ihr euch auch nicht wundern, wenn die Stammuser hin und wieder einer Steilvorlage nicht widerstehen können. :winkewinke:

Sehr richtig.

Denn genau genommen war das keine Frage, sondern eine Information, Mitteilung oder wie man es auch nennen mag.

Zitat
ich habe zuviel salz beim kochen der kartoffeln benutzt, deshalb ist die Suppe versalzen

ist definitiv eine Aussage. Diese Aussage habe ich lediglich kommentiert.

Hätte der Thread-Eröffner geschrieben "Hallo! Ich habe meine Kartoffelsuppe versalzen, kann mit bitte jemand einen Tipp geben?" wäre es eine Frage gewesen, die ich auch anstandsgemäß beantwortet hätte.

Wer mich kennt, weiß, dass ich selten ohne Grund unfreundlich bin.

Ändert das Frageformular, dann kommt so was nicht mehr vor - vorausgesetzt, Neu-Ankömmlinge befleißigen sich auch der Höflichkeit und verwechseln dieses Forum nicht mit einer Suchmaschine.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zumal ja wenigstens auch noch dies hier direkt drüber steht:

Zitat
Beschreibe deine Frage ausführlich und in einem freundlichen Ton. Je ausführlicher und freundlicher du schreibst, desto besser kann dir geholfen werden:


Das kann man eigentlich nicht falsch verstehen...
Gefällt dir dieser Beitrag?
1 TL Honig in die Suppe geben. Bindet Salz.
1-3 Backpflaumen mit in die Suppe geben, 15 Min. mitkochen lassen, neutralisiert.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Jeannie und mops: Genauso ist es: Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es zurück. :pfeifen:

Binefant: Stimmt.Aber darunter versteht scheint kaum jemand das, was wir meinen... :ph34r:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (dahlie, 13.01.2015)
Aber darunter versteht scheint kaum jemand das, was wir meinen... :ph34r:

Das kommt auch daher, weil heutzutage viele Leute zwar lesen können, aber den Inhalt dessen, was sie lesen nicht verstehn können :ph34r:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Bierle, 13.01.2015)
Leute, zum x-ten Mal, dass solche Einzeiler kommen ist keine böse Absicht der Fragesteller, sondern liegt am Frageformular auf FM

-> https://www.frag-mutti.de/new_question.php

Is ja doll. Das wusste ich noch nicht mal :o

Hab ja auch noch nie ne Frage gestellt :wub:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (ichdiebine, 13.01.2015)
Is ja doll. Das wusste ich noch nicht mal :o

Hab ja auch noch nie ne Frage gestellt :wub:

siehste Bine, Frau lernt nie aus
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (SAHARA, 13.01.2015)
siehste Bine, Frau lernt nie aus

Wirst alt wie ne Kuh und lernst immer noch dazu :D
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (ichdiebine, 13.01.2015)
Wirst alt wie ne Kuh und lernst immer noch dazu :D

Ja, so ist es :P
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (emil4711, 13.01.2015)
ich habe zuviel Salz beim kochen der Kartoffeln benutzt, deshalb ist die Suppe versalzen

Butter lässt Salz auf fast null gehen!
wenn mir mal der Salzpott aus der Hand rutscht, *schäm* dann kommt erst mal Butter rein.
wenn das doch noch nicht hilft, der gute alte Brotkanten, der nimmt auch nochmal eine menge auf. :wub: :wub:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich müßte die Suppe zB. wegschütten, da ich nicht so viel Salz essen darf.

Also, ich meine, es wären dann ja versteckte Salze drin. 😨
Gefällt dir dieser Beitrag?
Sorry, doppelt gepostet.

Bearbeitet von Rumburak am 13.01.2015 17:39:45
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (gitti2810, 13.01.2015)
Butter lässt Salz auf fast null gehen!
wenn mir mal der Salzpott aus der Hand rutscht, *schäm* dann kommt erst mal Butter rein.
wenn das doch noch nicht hilft, der gute alte Brotkanten, der nimmt auch nochmal eine menge auf.  :wub:  :wub:

Super, Gitti :daumenhoch: , das wusste ich bisher noch nicht. :o
Wieviel Butter deiner Erfahrung nach?
...und der Brotkanten, wie lang muss der ungefähr drinbleiben bei ca. 2 Ltr. versalzener Suppe?

Btw.: Ich hätte wohl nochmal die gleiche Menge Kartoffeln (natürlich ohne Salz) gekocht und dazugetan . :ph34r:
Dann den Rest der Suppe in den Kühli u. am nächsten Tag mit einem Bund Suppengrün oder was weiss ich aufpeppen oder einfrieren.
Gefällt dir dieser Beitrag?
ubbs allso, da erwischt du mich auf dem falschen Fuß, da ich nie (außer ich koche wirklich nach Rezept, was jedoch fast nie vorkommt :pfeifen: ) ich bin so ein Freihand würzer (allerdings aufpassen das es keine gesalzene Butter)
der Brotkanten naja mit aufkochen und dann etwas ziehen lassen, dann wieder raus. :unsure:

Bearbeitet von gitti2810 am 13.01.2015 20:17:02
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (moirita, 13.01.2015)


Btw.: Ich hätte wohl nochmal die gleiche Menge Kartoffeln (natürlich ohne Salz) gekocht und dazugetan . :ph34r:
Dann den Rest der Suppe in den Kühli u. am nächsten Tag mit einem Bund Suppengrün oder was weiss ich aufpeppen oder einfrieren.

So ähnlich hätte ich es auch gemacht.

ABER ich hätte die Kartoffeln nicht extra gekocht (warum auch??), sondern hätte sie mit zur Kartoffelsuppe gegeben (das ganze vielleicht noch in einen größeren

Wie gesagt, das hätte ich gemacht, wenn der TE nur gefragt hätte :engel: :eis: :engel: :eis: :peace:


:sarkastisch:

Bearbeitet von mops am 13.01.2015 20:20:36
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Rumburak, 13.01.2015)
Ich müßte die Suppe zB. wegschütten, da ich nicht so viel Salz essen darf.

Nö, mußt du nicht. ;)
Das Salz läßt sich mittels Osmose entfernen: Dazu brauchst du nur eine semipermeable Membran und Wasser. Als Membran müßte so eine Cellophanfolie gehen, wie sie früher zum Verschließen von Marmeladegläsern mit Folie und Gummi verwendet wurde.

Suppe kommt randvoll in eine Schüssel, die mit der Folie verschlossen wird (wie bei den Marmeladegläsern, nur daß oben keine Luft unter der Folie sein darf ;)). Die Suppenschüssel wird in eine größere Schüssel gestellt und diese mit Wasser gefüllt, Die Folie über der Suppenschüssel muß mit Wasser bedeckt sein, über diese erfolgt der Transfer des Salzes von Suppe in das ungesalzene Wasser.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Dudelsack, 13.01.2015)
Nö, mußt du nicht. ;)
Das Salz läßt sich mittels Osmose entfernen: Dazu brauchst du nur eine semipermeable Membran und Wasser. Als Membran müßte so eine Cellophanfolie gehen, wie sie früher zum Verschließen von Marmeladegläsern mit Folie und Gummi verwendet wurde.

Suppe kommt randvoll in eine Schüssel, die mit der Folie verschlossen wird (wie bei den Marmeladegläsern, nur daß oben keine Luft unter der Folie sein darf ;)). Die Suppenschüssel wird in eine größere Schüssel gestellt und diese mit Wasser gefüllt, Die Folie über der Suppenschüssel muß mit Wasser bedeckt sein, über diese erfolgt der Transfer des Salzes von Suppe in das ungesalzene Wasser.

:huh: :blink: :wacko: :mellow:
Gefällt dir dieser Beitrag?
@Dudelsack: ich habe deinen Text zweimal gelesen und kann mir immer noch nicht vorstellen, wie das Salz in das Wasser umsiedelt :wub: :wub:
Gefällt dir dieser Beitrag?
ganz einfach:

- kleine Schüssel mit Suppe randvoll machen
- Membran ohne Luft auf die kleine Schüssel
- kleine Schüssel in große Schüssel stellen
- große Schüssel randvoll mit Wasser füllen
- der Natur ihren Lauf lassen => Osmose
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Binefant, 13.01.2015)
ganz einfach:

- kleine Schüssel mit Suppe randvoll machen
- Membran ohne Luft auf die kleine Schüssel
- kleine Schüssel in große Schüssel stellen
- große Schüssel randvoll mit Wasser füllen
- der Natur ihren Lauf lassen => Osmose

Klar ganz einfach!!
Klasse, was ich hier so alles nebenbei lerne ..... :o :o
Dolle Sache, die Natur und ihr Lauf ;) :applaus:
Danke Dudelsack, Gitti2810, Binefant und Dank natürlich auch an den/die Threadeinsteller/in ;) :D

Bearbeitet von moirita am 13.01.2015 21:44:22
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (shewolf, 13.01.2015)
wieso????

wem die fragestellung nicght passt der kann sich ja nen knoten in die pfoten machen...steht ja nirgens dass man antworten muss...oder ???

aber wers braucht....

vielleicht meint bernhard es ja nur gut...damit die meckerer ihr spielfeld behalten...wer weiss ;)

:daumenhoch: :blumen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich hätte auch noch mal eine Suppe ohn Salz gekocht und dann vermischt und zwei Tage davon gegessen.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Na, wenigstens gibt es ein paar nette Leute, die einen Tipp geben. Alle anderen haben zwar auch verstanden, dass es darum ging, finden es aber lustiger, sich über Nebensächlichkeiten zu streiten.

Merke: noch mehr (ungesalzene) Kartoffeln, Sahne, Honig, Backpflaumen.

Hab ich doch was gelernt.
Gefällt dir dieser Beitrag?
- Entweder Frischkäse, Crème fraÎche, Sahne, Milch, Butter dazugeben.
- Kartoffel reiben, in die Suppe geben, garköcheln. Evtl. noch heißes Wasser dazu.
- Zwiebel in Scheiben oder Würfeln dazugeben, garen. Zwiebel passt sowieso gut zu Kartoffelsuppe.
- Wasser und Kartoffelpüree dazugeben, unter Rühren erhitzen.
- Eigelb legieren (4 Eigelb für 1 Liter Suppe):
Eigelb mit etwas warmer Suppenflüssigkeit oder mit warmer Milch oder Wasser verrühren , um es vorzutemperieren.
Um die Suppe zu legieren, die Eigelb-Mischung langsam und unter ständigem Rühren in die heiße, aber nicht mehr kochende Suppe geben. Suppe nich mehr kochen lassen, sonst gerinnt das Eigelb.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Dudelsack, 13.01.2015)
Nö, mußt du nicht. ;)
Das Salz läßt sich mittels Osmose entfernen: Dazu brauchst du nur eine semipermeable Membran und Wasser. Als Membran müßte so eine Cellophanfolie gehen, wie sie früher zum Verschließen von Marmeladegläsern mit Folie und Gummi verwendet wurde.

Suppe kommt randvoll in eine Schüssel, die mit der Folie verschlossen wird (wie bei den Marmeladegläsern, nur daß oben keine Luft unter der Folie sein darf ;)). Die Suppenschüssel wird in eine größere Schüssel gestellt und diese mit Wasser gefüllt, Die Folie über der Suppenschüssel muß mit Wasser bedeckt sein, über diese erfolgt der Transfer des Salzes von Suppe in das ungesalzene Wasser.

Das ist sachlich falsch: das Salz wandert nicht aus der Suppe durch die Membran in Richtung Wasser, sondern das Wasser in Richtung höherer Salzkonzentration in die Suppe (semipermeable Membranen lassen i. d. R. nur Wassermoleküle durch!).
Wenn man das Wasser gleich in die versalzene Suppe schüttet, mindert das erheblich den Aufwand bei gleichem Ergebnis.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Neues ThemaUmfrage

Passende Themen
Absurde Telefonate mit der Arbeitsagentur: ein echtes Schmankerl Unheilbar Krank Teil I: Und gestern war ich noch gesund ! Schlafstörungen, wer kann helfen: Erschöpfung bekämpfen Unheilbar Krank Teil II: Leben nach der Krebsdiagnose. lustige weihnachtsgeschichten: habt ihr lustige weihnachtsgeschichten? Schneegeschichte: von der Freude bis zum Wahnsinn Speisereste im Abfluss - Wie ich sie heraus bekam: Wer war damals zur Kinderkur in Meura? Meine Erinnerungen.