T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

In unserem Merch-Shop findest du eine tolle Auswahl an Artikeln mit unseren neuen Logos - Jetzt shoppen!

alten Pelz geerbt - und nun? mit Respekt und Achtung upcyclen - oder?

Neues Thema Umfrage

Zitat (Jeannie @ 25.01.2015 19:33:27)
Die TE hat aber nicht eingekauft sondern geerbt. Dein Beispiel mit dem noch zu kaufenden Geflügelfleisch passt da meiner Meinung nach nicht.
Daher kann ich deine Argumentation immer noch nicht nachvollziehen.


Deswegen sag ich ja: Ich kann das schon verstehen. Aber wenn man einen Pelz draußen auf der Straße trägt, weiß niemand, ob der geerbt oder gekauft ist. Da fehlt natürlich der statistische Wert für die Pelzindustrie wegen Nichtkauf, aber man trägt eventuell dazu bei, dass es heißt "Man trägt wieder Pelz". Ich denke da nur an die ganzen mit Echtpelz gesäumten Kapuzen an den Edelparkas. Das sind nicht alles frei geschossene Tiere ...
Ich habe selbst so ein Ding im Schrank (geerbt) und mich aus diesen Gründen dagegen entschieden., es umarbeiten zu lassen. Und will damit, weiß Gott, niemanden verteufeln, der sich anders entscheidet.

Zitat (dahlie @ 25.01.2015 18:21:20)
Tragen Tierschützer keine Lederschuhe?

Die richtigen Tierschützer nicht. Die leben vegan. Die halten auch keine Haustiere - erst recht keine Katzen und Hunde. :engel:

Zitat (CracklinRosie @ 25.01.2015 19:57:32)
Die richtigen Tierschützer nicht. Die leben vegan. Die halten auch keine Haustiere - erst recht keine Katzen und Hunde. :engel:

Ein sehr konstruktiver Beitrag. Das treibt die Debatte voran. 😇

Zitat (nusssahnetorte @ 25.01.2015 20:43:18)
Ein sehr konstruktiver Beitrag.  Das treibt die Debatte voran. 😇

Seh ich auch so. Und nochmal:

Der Bedarf an Pelzen steigt wieder, weil Pelz tragen auch durch Gebrauchtpelze wieder salonfähig wird, weil manche die Augen verschließen und denken, die Tiere wären Nutztiere, gut gefüttert und versorgt und irgendwann betäubt, bevor sie geschlachtet werden. Das ist nicht so. Jeder, der will, kann sich informieren. Jeder, der informiert ist und einen Funken Tierliebe in sich trägt, wird keinen Pelz mehr tragen.

Und jetzt kommt mir bitte nicht damit, dass man dann auch keine Lederwaren mehr kaufen dürfe. Das ist ein vollkommen anderes Thema. Kühe haben hier kein schönes Leben, aber ihnen wird nicht bei lebendigem Leib die Haut abgezogen. Außerdem fällt die Haut von Rindern und Schweinen sowieso bei der Schlachtung zur Fleischgewinnung an. Kein Mensch tötet Waschbären, Füchse, Nerze um sie zu verspeisen, also werden sie nur des Pelzes wegen getötet.

Jeannie, vielleicht wäre das hier auch für Deinen Wolf eine Alternative?
Zitat
Ich habe schon geerbte Pelze in Tierheime gebracht. Manche Tierheime, die oft verwaiste Jungtiere haben, sind ganz froh drum und so hat der Pelz wenigstens irgendwann doch noch einen Teil der Bestimmung erreicht, den er eigentlich haben sollte.


Bearbeitet von HörAufDeinHerz am 25.01.2015 23:34:18

Also, irgendwie kann ich nicht mehr folgen. Um zu essen darf man töten,. Um zu tragen nicht, denn dann werden den Tieren die Pelze bei lebendigem Leib abgerissen? :blink:


Was man "darf" kann ich dir nicht sagen. Für mich persönlich macht die Art der Haltung und der Tötung schon einen Unterschied.


Ich habe jetzt nicht alle Kommentare gelesen...

Mein Vorschlag wäre, wenn Du sie nicht tragen willst, eine Decke für Sofa/Bett machen zu lassen.
Was immer Du auch jetzt auch damit machst, ich wünsche dir eine "gute Entscheidung" :wub:


Ich glaube nicht, dass vor 50 oder 60 Jahren oder meinetwegen auch 25 Jahren jedem Pelztier die Haut bei lebendigem Leib von selbigem gerissen wurde. ICH empfinde es jedenfalls als respektlos dem toten Tier gegenüber - das womöglich ausschließlich wegen des Fells getötet wurde (Nerz, Fuchs, Marder, Raubkatze etc.) - wenn man Felle von geerbten Sachen einfach entsorgt und sei es im Tierheim.

Die Hardcore-Tierschützer kommen ja auch gerne noch mit dem Argument, dass Leder gar nicht aus der Nahrungsproduktion stamme, sondern dafür wieder extra Tiere gezogen würden, weil das Leder aus der Fleischproduktion zu schlecht sei. Könne man sich auch überall im net (vor allem bei Peta vermutlich -_- ) drüber informieren.
Und Federn werden den Gänsen und Enten auch bei vollem Bewusstsein heraus gerissen (also Vorsicht beim Plumeau-Kauf). Kunstfell ist oft Hunde- und Katzenfell und, und, und...
Und oft besitzen genau diese Hardcore-Tierschützer ausgerechnet Hund oder Katze, die natürlich täglich ihr Döschen mit lecker Fleisch geöffnet bekommen oder gar gebarft werden. Darauf wollte ich mit meinem leicht sarkastischen Kommentar hinaus. War aber wohl nicht richtig verständlich geworden.
Durchaus möglich, dass einige skrupellose Fellproduzenten so unmenschlich sind und ihre Tiere lebendig häuten - jedoch ist das doch sicher nicht die Regel und schon gar nicht seit Generationen. An jedem Kotelett oder Steak klebt Blut und die Art und Weise, wie Tiere in der Massentierhaltung gehalten werden und wie sie im Schlachthof unter Todesstress sterben ist auch nicht gerade der Knüller.
Ich würde mir auch nie einen Nerz oder Fuchsmantel kaufen, aber ich habe von meiner Großtante einen Nerz (50er oder 60er Jahre) geerbt und gerade von Schwiegermama einen Persianer (20-25 Jahre alt). Tragen werde ich beide nicht (weil sie aber auch beide nicht passen), aber ich verarbeite sie zu allerlei und hätte auch keine Probleme damit, einen Kragen oder eine Kapuze daraus zu machen, wenn mir das gefallen würde. Die Tiere wären inzwischen 3mal an Altersschwäche gestorben und ich glaube nicht daran, dass genau diese Tiere lebendig gehäutet wurden.
Denkt ihr auch bei jedem Puten-Schnitzel nach, wie das arme Tier wohl gehaust hat, ob es je die Sonne gesehen hat, welche Medikamente ihm verabreicht wurden, welche Verletzungen es wohl hatte, ob es überhaupt noch selbstständig stehen konnte und wie liebevoll es eingefangen wurde bevor es (selbstverständlich! -_- ) betäubt wurde ehe es getötet wurde?
Denkt ihr auch bei jedem halben Hähnchen darüber nach, dass das Tierchen gerade mal 3 Wochen alt war bei seinem Ableben und auch nie die Sonne sah? Da haben es sicherlich die meisten Persianerschafe besser erwischt, würde ich mal vermuten.


Ach, aber gerade das hat doch @Höraufdeinherz gesagt:
" Kühe haben hier kein schönes Leben, aber ihnen wird nicht bei lebendigem Leib die Haut abgezogen. Außerdem fällt die Haut von Rindern und Schweinen sowieso bei der Schlachtung zur Fleischgewinnung an. Kein Mensch tötet Waschbären, Füchse, Nerze um sie zu verspeisen, also werden sie nur des Pelzes wegen getötet. "

Schlachttiere werden allerdings auch bei lebendigem Leib geschlachtet (Ironie aus..)

Nein, im Grunde macht es keinen Unterschied, wofür Tiere getötet werden; "Nur wegen des Pelzes"... "nur wegen des Fleisches".
Der wichtige Unterschied ist VORHER: wie sie gehalten wurden.


Der Großteil der neuen Pelze und Felle kommt aus Osteuropa, Russland und China und da werden Tiere barbarisch gehalten und getötet. Das sind nicht "einige wenige" sondern die Hersteller von Mänteln, Mützen etc. wollen günstige Einkaufspreise, da ist es vollkommen egal, wo das Zeug herkommt und wie es "fabriziert" wurde. Es geht nur um billig, billig, sodass der allergrößte Teil von neuen Pelzen aus solchen Tierquälerein stammt.

Klar, ist bei einem Gebrauchtpelz nicht so, trotzdem muss man sich bewusst sein, dass man damit das Tragen von Pelzen wieder salonfähig macht und somit einen Anteil daran hat, dass die Nachfrage nach neuen Pelzen steigt.

Essen muss der Mensch, hierzulande gehört halt Fleisch dazu. Pelz tragen muss niemand. deshalb kann man beides nicht vergleichen.


Zitat (dahlie @ 27.01.2015 21:44:20)
Der wichtige Unterschied ist VORHER: wie sie gehalten wurden.

So isses... -_-

..ich kann mich nur dem einschließen.....


Zitat (dahlie @ 27.01.2015 21:44:20)

Der wichtige Unterschied ist VORHER: wie sie gehalten wurden.

.......und wie sie zu Tode kamen.......

Zitat (HörAufDeinHerz @ 27.01.2015 21:48:41)
... trotzdem muss man sich bewusst sein, dass man damit das Tragen von Pelzen wieder salonfähig macht und somit einen Anteil daran hat, dass die Nachfrage nach neuen Pelzen steigt....

Größtenteils stimme ich sowohl Dahlie als auch dir ja durchaus zu. Aber diese Schuldzuweisung finde ich irgendwie schizophren.
Denn schlussfolgernd heißt das für mich,
...dass ich durch den Kauf von Putensteaks die unhaltbaren Zustände in den Putenfarmen fördere und somit einen Anteil am Anstieg der Nachfrage habe...
...dass ich durch den Kauf von Hähnchen am Hähnchenwagen die unhaltbaren Zustände....
...dass ich durch den Kauf von schöner Angorawolle die schlimmen Zustände....
...dass ich mit dem Kauf einer Leder-Polstergarnitur die fürchterlichen Zustände....
...dass ich mit dem Kauf einer Pizza mit Genmais (ohne es zu wissen) den Anbau von Gengemüse salonfähig mache, fördere und damit die Nachfrage steigere....
...dass ich mit dem Kauf meines durchaus noblen Shirts die Ausbeutung in Bangladesh fördere....
...dass ich mit dem Kauf eines SUV oder einer Großlimousine die Umwelt mehr als unbedingt nötig verpeste...
...dass ich mit dem Kauf von Palmölprodukten die Nachfrage steigere und damit den Regenwald zerstöre....
...dass ich mit dem Kauf von Edelmetallen (Schmuck) sowohl die Abbaugebiete als auch die dort arbeitenden Menschen schädige...
etc., etc., etc.

Wer einen Pelz tragen möchte, wird ihn sich anschaffen - wenn er ihn nicht gebraucht bekommt, dann eben neu.
Wer Probleme mit Pelz hat, der wird sich eh keinen anschaffen, egal ob ich einen 40 Jahre alten Pelzkragen trage oder nicht. Bei diesen Leuten wird überhaupt keine Nachfrage geweckt.
Für die Zwischenbereiche gibt es Kunstpelz (so es denn stimmt) - finden Pelz chic, wollen jedoch keinen echten nehmen aus den bekannten Gründen.
Wenn ihr in dieser Richtung etwas ändern wollt, dann würden vielleicht Protestaktionen und Boykott der Klamotten-Hersteller helfen. Wird das Zeug nicht angeboten, dann wird es auch kaum nachgefragt, weil offenbar unmodern ;)

Es ist so ähnlich wie beim Vegetarismus. Es gibt sone und solche. Welche, die nur kein Fleisch aber Fisch und Meeresfrüchte essen (sind ja keine Tiere :wallbash: ), welche, die Eier und Milchprodukte konsumieren (dafür gibts ja keine Massentierhaltung :pfeifen: ), welche die sowas zwar alles nicht essen, aber nicht darauf achten, welche Kosmetik sie verwenden (weil vll. nie drüber nachgedacht oder einfach weil die Infos auf den Packungen fehlen), welche die nur vegane Gummibärchen essen aber dem Kätzchen sein Whiskas täglich in den Napf schaufeln und sogar welche, die nur Früchte essen, die die Pflanze freiwillig hergibt :huh: .
Über all das kann man zum Wohle der Tierwelt diskutieren, aber so lange der Pelz z. B. geerbt oder sonstwie alt gekauft wird, ist für dieses Teil kein Tier verwendet worden, was nicht ohnehin schon lange tot war. Warum muss man Leuten, die so etwas erben und irgendwie verarbeiten wollen ein schlechtes Gewissen einreden, was dem Tier nun leider auch nicht mehr nützt.

Zitat (dahlie @ 27.01.2015 21:44:20)
Der wichtige Unterschied ist VORHER: wie sie gehalten wurden.

Und genau das kann nämlich niemand sagen bei einem 30 Jahre alten Pelz und das weißt du bei deinem Schnitzel genauso wenig ;)

Zitat (CracklinRosie @ 28.01.2015 14:53:13)
Und genau das kann nämlich niemand sagen bei einem 30 Jahre alten Pelz und das weißt du bei deinem Schnitzel genauso wenig ;)

Bei meinem Sellerieschnitzel, Sojaschnitzel etc. weiss ich, dass kein Tier
dafür sterben musste ......

...da sind ja nun mittlerweile eine ganze Menge Antworten gekommen und eigentlich hat jeder recht - aus seiner Sicht.
Für mich persönlich picke ich mir die heraus, die so ähnliche Gedanken zugrunde legen wie meine.

Das Tier hat sein Fell gegeben und ich halte es für respektlos, das jetzt einfach wegzuwerfen.

Grad läuft einBericht im Fernsehen über billige Kleidung - da wird analysiert, wie eine Jeans für6,99 zustande kommt. Da werden Kinder geopfert, die in Färbereien stehen und nur 15 Jahre alt werden..... und es wird von anderen, unglaublichen Dingen berichtet. (BR alpha 31.1. 17,40 Uhr)

Ich bin sicher, dass nicht allen Tieren bei lebendigem Leib das Fell abgezogen wird.
Schlimm genug, dass sie vergast werden. (Meine geerbten Pelze sind entstanden,bevor es diese massenhafte und extreme Pelztierhaltung gab.)
Es wird immer Auswüchse geben, aber da müssen wir garnicht so weit schauen.
Was in Legebatterien abgeht ist nur ein kleines Beispiel..... und es ist wohl gut, dass wir nur wenig Einblick in Labore haben.

Pelze haben einen anderen Stellenwert bekommen. Sie sind mittlerweile vor allem in betuchten Kreisen wieder in Mode. Sprich - Pelze sind teuer, ein Luxusartikel, den nicht mehr jede kleine Verkäuferin haben muss - und will. Letztlich ist Pelztierzucht und die Kürschnerei ein Industriezweig, der Menschen ernährt.

Wenn in Pelztierfarmen Tiere vernünftig gehalten werden, wenn ihr Fleisch zumindest in der Tiernahrung Verwendung findet, dann ist das nicht schön, aber unterscheidet sich nur unwesentlich von Stierkämpfen, Massentierhaltung und noch so allerlei Perversionen.
(Onassis hat Lammfleisch von ungeborenen Lämmern gegessen.....)

Der Wunsch nach Pelz scheint tief im Menschen verwurzelt zu sein. Auf frühesten Gemälden sind Pelze und Juwelen, edelste Stoffe zu sehen - immer den Reichen vorbehalten.
Kinder meiner Generation hatten alle einen Kaninchenmantel.
Anfang der 50er Jahre hatte eine elegante Frau einen "Silberfuchs".
Meine Kinder hatten in den 60er Jahren die Hippimäntel - innen Fell, aussen bestickt....
In dieserZeit gabs eine Unmenge Kürschner, die jeden Mantel in Handarbeit fertigten.
Aber dann kamen die Pelz"discounter" wie "Rieger Pelze" in München. Die konnten Pelze für Jedermann anbieten.Durch die grosse Nachfrage entwickelten sich dann auch die schrecklichen Tierfarmen.
Dann wurden - zurecht - die Tierschützer aktiv und ein ganzer Handwerkerzweig ging unter.

Der Mensch kennt eben keine Grenzen - weder in die eine noch in die andere Richtung.

Noch ruhen meine Pelze in Koffern, vielleicht wird nochmal was draus - ich werde sehen.....

Ich freu mich über die lebhafte Diskussion - vielleicht geht's ja noch ein bissl weiter.
Servus
Maxl


Stimmt, hier gibt es interessante Meinungen beider Seiten. Mal abgesehen davon, dass ich selbst keinen Pelz trage oder tragen würde, haben wir noch einen von meiner Oma geerbten Persianer irgendwo verpackt rumliegen. Ich finde Persianer abgrundtief hässlich, obwohl das zu Oma's Zeiten ein Statussymbol war. Mal sehen, was ich irgendwann damit mache. Bei allem, was ich hier lese, muss man wohl immer ein schlechtes Gewissen haben, egal was man mit so einem Teil anstellt, es weiter gibt, wie auch immer. Vielleicht bleibt er auch in der Ecke liegen, bis sich meine Erben damit auseinandersetzen müssen.


.....Pelze im Koffer ruhenlassen - heißt die Pelze den Motten zum Fraß werfen...... Behalte lieber die Kontrolle.
Grüße.


Zitat (Mondfunke @ 31.01.2015 21:29:57)
.....Pelze im Koffer ruhenlassen - heißt die Pelze den Motten zum Fraß werfen...... Behalte lieber die Kontrolle.
Grüße.

Stimmt! Er sollte zumindest hängen und zwar mit Mottenschutz versehen. Habe auch eine Fellkapuze wegwerfen müssen, die Schwiegermama vom Mantel abgeknöpft hatte und einfach in den Schrank gelegt. Die war dann extrem in der Mauser und lauter Exuvien fielen raus :blink:

Ich weiß, dass Osteuropäer und Russen sehr gerne Pelze tragen. Da hätte ich den geerbten Persianer auch versucht zu verkaufen - aber leider hatte er 2 offene Nähte im Rücken. Also wird damit ein neuer Köcher gewerkelt und vielleicht noch eine Gürteltasche und was mir sonst noch so einfällt. Sogar ein Papierkorb steht hier noch unansehnlich rum (so ein 60 Jahre altes Teil) und wartet auf ein peppiges Outfit. :pfeifen:

Zitat (CracklinRosie @ 01.02.2015 12:23:38)
Sogar ein Papierkorb steht hier noch unansehnlich rum (so ein 60 Jahre altes Teil) und wartet auf ein peppiges Outfit. :pfeifen:

Stell ein Einmachglas mit Wasser rein, Zweige oder Blumen und schwups hast Du eine Retro-Bodenvase 😉

Das Infit ist ja schon gegeben (Pfeilständer) - es geht ums Outfit ;)
Ist so ein mit Samt bezogener Holz-Papierkorb mit einem Blumenbild eingelassen und mit Brokatborte beklebt. Leider ist er sehr fleckig und kann so wirklich keinen Blumentopf gewinnen - nicht mal, wenn man Blumen rein stellen würde :D
Außerdem werden Bodenvasen m. M. total überbewertet. Ich habe mind. 4 im Keller stehen und nutze sie wirklich annähernd nie (1mal in 3 Jahren vielleicht).


Zitat (CracklinRosie @ 02.02.2015 09:49:01)
Das Infit ist ja schon gegeben (Pfeilständer) - es geht ums Outfit ;)
Ist so ein mit Samt bezogener Holz-Papierkorb mit einem Blumenbild eingelassen und mit Brokatborte beklebt. Leider ist er sehr fleckig und kann so wirklich keinen Blumentopf gewinnen - nicht mal, wenn man Blumen rein stellen würde :D
Außerdem werden Bodenvasen m. M. total überbewertet. Ich habe mind. 4 im Keller stehen und nutze sie wirklich annähernd nie (1mal in 3 Jahren vielleicht).

Rumdrehen, Toschdecke drauf und als Ständer nehmen....stell die Pfeile
in den Regenschirmständer 😉
Spaß beiseite: kann man das Ding, also die Borte nicht mit Teppichreiniger
säubern....oder ggfs. abtrennen und erneuern? Oder eben den ganzen
Eimer mit Grundfarbe und Sprühlack total einsprühen und ggfs. so drehen,
dass man das Bild nicht sieht...... :rolleyes:

Ich habe alle geerbten Pelze schon vor vielen Jahren umarbeiten lassen und trage sie auch!Ich finde es steht keinem Pelzgegner zu mir meine recycling Pelze zu verbieten!Einen neuen Pelz würde ich mir nicht kaufen,aber vorhandenes ökologisch wertvolles Material wegwerfen finde ich nicht ok.Mein Pelz kann kompostiert werden ,Polyester nicht das Material wird irgendwann Mikroplastik und belastet die Umwelt


Herzlich Willkommen @BrigitteS2. :blumen:

Zum Einstand schenke ich dir eine Tüte Satzzeichen:
. . . . . . . . . . . . . . . . . . .

, , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

: : : : : : : : : : : : : : : : : : :

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

Anwendungshinweise, auch für die Vermeidung von Zeichen überhaupt oder für die grundsätzliche Verwendung von Leerzeichen, findest du im Netz.
Wenn du sonst noch etwas brauchen solltest, bitte einfach melden. :)

Bearbeitet von Jeannie am 06.01.2017 22:41:45


@Jeannie
Das nenn' ich mal eine tolle Begrüßung! :daumenhoch:
Davon abgesehen, dass ja eigentlich eine gute Anzahl Satzzeichen vorhanden waren in Brigittes Kommentar: Stört dich das an dieser Stelle nur, weil du nicht ihre Ansicht teilst oder schreibst du das wirklich bei jedem Kommentar, der sich nicht an den geltenden Grammatikregeln orientiert? Da gibt es ja hier reichlich Material. Ignorierung von Groß- und Kleinschreibung z. B.
...oder liegt es nur daran, dass es ihr erster Beitrag war und sie sich erst gar nicht hier breitmachen soll?

@BrigitteS2
Auch von mir ein herzliches Willkommen hier bei den freundlichen Muttis. Mich stören die fehlenden Leerstellen nach den Satzzeichen kaum - ich bin trotz allem imstande, den Inhalt deines Textes zu erfassen. Und dem kann ich mich nur anschließen! ;)

Bearbeitet von CracklinRosie am 07.01.2017 12:30:36


Ichhabeauchnur den Anfang gelesen! störte mich daran dass es wie ohneAtemholensprechen geschrieben war - nur eure Reaktionen dann angeguckt. :pfeifen:

Bearbeitet von dahlie am 07.01.2017 17:58:33


Zitat (dahlie @ 07.01.2017 17:54:38)
Ichhabeauchnur den Anfang gelesen! störte mich daran dass es wie ohneAtemholensprechen geschrieben war - nur eure Reaktionen dann angeguckt. :pfeifen:

Vielen Dank für deine kabarettistische Einlage! rofl

Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter