Formulierung im Anschreiben-suche Hilfe: Anschreiben, Bewerbung


Hallo an alle,

ich habe vor ca 4 Monaten die Firma gewechselt und bin nun so gar nicht glücklich...(aber das weiss man ja vorher nie) Jedenfalls wollte ich euch fragen, wie ich das am besten in meinem Anschreiben positiv verpacke, dass ich nach 4 Monaten bereits wieder wechseln möchte. Oder würdet ihr das gar nicht thematisieren?

Anschreiben sind immer so schwierig :(

Ich danke schonmal für eure Hilfe und bin gespannt was für Ratschläge ihr so habt

lg Yuya


Ich würde den Wechsel im Bewerbungsschreiben nicht begründen.
Das kannst du beim Einstellungsgespräch bei Nachfrage erwähnen.


Schreibt man dann im Lebenslauf von Oktober 2014- und lasst das dann offen?


Zitat (yuya_casablancas @ 24.01.2015 11:45:48)
Schreibt man dann im Lebenslauf von Oktober 2014- und lasst das dann offen?

XX.10.2014 bis heute Arbeitgeber Name

Schließe mich Eifelgold an. Das Warum würde ich nicht erwähnen, auch nicht im Lebenslauf.


Zitat (yuya_casablancas @ 24.01.2015 11:45:48)
Schreibt man dann im Lebenslauf von Oktober 2014- und lasst das dann offen?

ich schreibe es so:

Firma xxx seit Oktober 2014

Begründung ist nicht nötig. Wenn man Dich im Bewerbungsgespräch darauf anspricht, ist es durchaus akzeptiert, wenn Du sagst, dass die Chemie nicht stimmt. Damit beweist Du Ehrlichkeit. Die ist beim potentiellen neuen Arbeitgeber hoch im Kurs. Wenn nicht, dann würdest Du dort sowieso nicht anfangen wollen.

Auf jeden Fall keine negativen Äußerungen über den aktuellen Arbeitgeber machen. Das fällt auf Dich zurück. Mit Leuten, die sich schlecht über ihren Brotherren äußern, will keine Firma etwas zu tun haben. Das riecht nach Netzbeschmutzung.

Kann Jedem passieren, dass er sich mal vergreift. :trösten:

Im Lebenslauf unter Status Quo: Oktober 2014, Name des aktuellen Arbeitgebers. Feddisch.

Grüßle und alles Gute,

Egeria

P.S.: Willkommen bei den Muttis



Kostenloser Newsletter