Frage zu Induktionsherd: Booster bei Induktionsherd


Hallo,

ich habe mal wieder einige Fragen. Bisher koche ich auf Gas, und in der neuen Wohnung habe ich keinen Gasanschluss. Wir haben uns jetzt für die Anschaffung eines Induktionskochfeldes (autark) entschlossen.

Allerdings bin ich bei den Produktinformationen darüber gestolpert, dass es Kochfelder mit Boosterfunktion gibt und auch ohne.

Was ist der Unterschied, wofür benötige ich diese Boosterfunktion?

Wie sieht es aus, wenn auf so einem Kochfeld etwas überkocht, da die ja anscheinend heutzutage alle Touchscreen haben, lässt sich das Feld dann noch regeln?

Ich habe hier Katzen rumlaufen, die selbstverständlich während unserer Abwesenheit auch über das Kochfeld laufen würden. Besteht die Möglichkeit, dass die Tiere das Kochfeld anschalten?

Auf was muss ich bei der Anschaffung noch achten?

Über zahlreiche Antworten und evtl. Produktempfehlungen würde ich mich sehr freuen.

Einen schönen sonnigen Sonntag

Ellen


Hilfreichste Antwort

Hallo Ellen,

ich bin von meinem Induktionsherd begeistert, darum versuche ich mal, deine Fragen zu beantworten.

Eine Boosterfunktion bedeutet, dass ein Kochfeld kurzfristig auf allerhöchste Energiezufuhr gestellt werden kann. Wenn z.B. die höchste Stufe 9 ist, kann man es mittels touch nochmal erhöhen, um schnellste Hitzezufuhr zu erreichen. Ich nutze das immer dann, wenn ich Wasser erhitze und erspare mir damit einen .
Sollte einmal etwas überlaufen, lässt sich das Kochfeld trotzdem regeln.

Meine Induktionsplatte verfügt über eine Kinder-Sicherheitseinstellung. Ich halte somit meinen Finger eine ganze Weile auf eine bestimmte Stelle der Platte, bis ein Sicherheitsschloss erscheint. Danach kann passieren was will, die Platte lässt sich nicht mehr einstellen. Auch deine Katzen könnten somit kein Kochfeld anstellen. Das funktioniert erst wieder, wenn ich meinen Finger so lange auf das Sicherheitsschloss halte, bis sich diese Funktion wieder deaktiviert hat. Ich hoffe, ich habe das verständlich beschreiben können.
Hinzu können bei mir die Felder nur mittels vorne angebrachter, versenkbarer Drehknöpfe angestellt werden. Sind die Kochfelder also ausgeschaltet und die Drehknöpfe versenkt, lassen sich die Kochfelder nicht benutzen. Das ist auch eine gute Sicherheitsmaßnahme und bei Haushalten mit Kindern oder Tieren sehr empfehlenswert.

Bei der Anschaffung würde ich darauf achten, dass ich zuschaltbare Flächen habe. Also dass man ein kleineres Kochfeld mittels Zuschaltung für einen großen vergrößern kann. Das kann für ovale Fischpfannen, Bräter, etc. nützlich sein.

Wenn ich mir heute einen neuen Induktionsherd kaufen müsste, würde ich einen nehmen, der keine separate Kochfelder hat, sondern immer exakt dort erhitzt, wo der Topf steht. Somit kann man die Fläche nutzen, wo immer man sie braucht und egal welche Größe Topf oder haben. Das gab es bei meiner Anschaffung zwar auch, war aber gerade erst frisch auf dem Markt und mit mehreren tausend Euro entschieden zu teuer. Doch das sieht heute anders aus.

Du weißt, dass du induktionsgeeignete Töpfe haben musst und deine bisherigen Töpfe u.U. nicht mehr nutzen kannst? Eine Produktempfehlung kann ich jetzt nicht geben, denn viele Hersteller haben heute hervorragende Geräte. Ich selbst habe ein Mieleprodukt und bin damit sehr zufrieden.


Hallo Ellen,

ich bin von meinem Induktionsherd begeistert, darum versuche ich mal, deine Fragen zu beantworten.

Eine Boosterfunktion bedeutet, dass ein Kochfeld kurzfristig auf allerhöchste Energiezufuhr gestellt werden kann. Wenn z.B. die höchste Stufe 9 ist, kann man es mittels touch nochmal erhöhen, um schnellste Hitzezufuhr zu erreichen. Ich nutze das immer dann, wenn ich Wasser erhitze und erspare mir damit einen Wasserkocher.
Sollte einmal etwas überlaufen, lässt sich das Kochfeld trotzdem regeln.

Meine Induktionsplatte verfügt über eine Kinder-Sicherheitseinstellung. Ich halte somit meinen Finger eine ganze Weile auf eine bestimmte Stelle der Platte, bis ein Sicherheitsschloss erscheint. Danach kann passieren was will, die Platte lässt sich nicht mehr einstellen. Auch deine Katzen könnten somit kein Kochfeld anstellen. Das funktioniert erst wieder, wenn ich meinen Finger so lange auf das Sicherheitsschloss halte, bis sich diese Funktion wieder deaktiviert hat. Ich hoffe, ich habe das verständlich beschreiben können.
Hinzu können bei mir die Felder nur mittels vorne angebrachter, versenkbarer Drehknöpfe angestellt werden. Sind die Kochfelder also ausgeschaltet und die Drehknöpfe versenkt, lassen sich die Kochfelder nicht benutzen. Das ist auch eine gute Sicherheitsmaßnahme und bei Haushalten mit Kindern oder Tieren sehr empfehlenswert.

Bei der Anschaffung würde ich darauf achten, dass ich zuschaltbare Flächen habe. Also dass man ein kleineres Kochfeld mittels Zuschaltung für einen großen Topf vergrößern kann. Das kann für ovale Fischpfannen, Bräter, etc. nützlich sein.

Wenn ich mir heute einen neuen Induktionsherd kaufen müsste, würde ich einen nehmen, der keine separate Kochfelder hat, sondern immer exakt dort erhitzt, wo der Topf steht. Somit kann man die Fläche nutzen, wo immer man sie braucht und egal welche Größe Topf oder Pfanne haben. Das gab es bei meiner Anschaffung zwar auch, war aber gerade erst frisch auf dem Markt und mit mehreren tausend Euro entschieden zu teuer. Doch das sieht heute anders aus.

Du weißt, dass du induktionsgeeignete Töpfe haben musst und deine bisherigen Töpfe u.U. nicht mehr nutzen kannst? Eine Produktempfehlung kann ich jetzt nicht geben, denn viele Hersteller haben heute hervorragende Geräte. Ich selbst habe ein Mieleprodukt und bin damit sehr zufrieden.



Kostenloser Newsletter