Literatur: .. wieder auf den Geschmack gekommen...

Neues Thema Umfrage

Für alle, die Henning Mankell und seinen Kurt Wallander lieben: es geht ja meist auch um die sozialen Zu -und Mißstände Schwedens, in die eingebettet der Kriminalfall ist. Als deutsches Pendant kann man nur empfehlen: Andreas Franz, gibt es bei Knaur als Taschenbücher. Unübertroffen ist das "Syndikat der Spinne". Wer wissen will, wies in der deutschen Wirtschaft und Poltik zugeht (und warum), wird hier bestens bedient, und der Krimifall ist auch noch spannend. Franz greift in seinen Büchern immer auf echte Fälle zurück, und baut eine Romanhandlung drum herum. Superspannend :) :) :)

Bücherwurm

@Micha doch das ende steht immer auf die letzte Seite im Buch,

Nochmal,für alle die auf dem Schlauch stehen......

Ich will wissen, wie die "GESCHICHTE DER MENSCHHEIT" ausgeht.. :rolleyes: :rolleyes: ;) ;)

Achso, kann ich dir sagen, sie lebt weiter ;)
Zitat
Gibt es etwas was ihr mir empfehlen könnt? Etwas aus der älteren Literatur à la Hesse oder Frisch? Hab auch schon oft von einem alten Russen gehört, welcher sensationelle Texte verfasst haben soll, aber weiss nicht wie dieser hiess.


Hi Marcel,

Mit dem Russen meinst du vielleicht Dostojewski. Von dem ist "Schuld und Sühne" weltberühmt und unbedingt lesenswert.

Dann wäre da noch Bertolt Brecht: "Kalendergeschichten". Wird normalerweise irgendwann in der Schule gelesen, aber das macht das Büchlein nicht schlechter...

Oder darf's etwas wissenschaftliches sein?
"Die sieben Töchter der Eva" von Bryan Sykes, sehr spannend.

Passend zum Einstein Boom: "Im Hyperraum" von Michio Kaku und natürlich "Eine kurze Geschichte der Zeit" von Stephen W. Hawking.

Gruss,
Q

Bearbeitet von kjuu am 25.02.2005 12:50:00

Also, eines meiner Lieblingsbücher ist "Hanna und ihre Töchter". Kennt es jemand??

Das ist eine Geschichte, die Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft in Gestalt von 3 Frauen (Mutter, Großmutter, Tochter) ineinander verflechtet. Es ist das einzige Buch, das ich ausgelesen habe und sofort nochmal begonnen habe, weil es so interessant und faszinierend für mich war. Habe es seitdem bestimmt insgesamt viermal gelesen.

Das sprachlich schönste Buch ist für nach wie vor "Die Buddenbrooks".

Und ich lese sooo gerne Kochbücher. Abends im Bett.

(Natürlich nicht nur ;) ) Dann stell ich mir vor wie die Sachen wohl schmecken

würden und ob das was für unsere Familie ist. Und wenn ja, dann kommt ein

Zeichen rein.

Das Parfüm hab ich auch gelesen und für gut befunden. Im Moment bin ich mit

Reiseliteratur beschäftigt. Möchte so gerne mal nach Kanada. Darüber zu lesen ist

für mich schon der halbe Urlaub.

Zitat
Das sprachlich schönste Buch ist für nach wie vor "Die Buddenbrooks


Und das optisch traurigste ist mein Sparbuch :(
@Mia das kenne ich habe ich auch gelesen.

@Micha so ein Buch leihe ich mir lieber wenn es nichts gescheitert ist bringe ich es wieder zurück :P


Bearbeitet von internetkaas am 26.02.2005 06:22:07
Zitat (internetkaas, 26.02.2005)
@Mia das kenne ich habe ich auch gelesen.

@Micha so ein Buch leihe ich mir lieber wenn es nichts gescheitert ist bringe ich es wieder zurück :P

Das wär ja ne ganz tolle Idee :D

Sparbücher in der Leihbücherei :) :wub:

Aber dämlich wie ich bin, würde ich bestimmt mit dem von "Mutter Teresa", oder "Albert Schweitzer" anfangen :unsure: :(
Ich von die Politker :P

Bearbeitet von internetkaas am 26.02.2005 08:01:13
Zitat (internetkaas, 26.02.2005)
Ich von die Politker :P

"Schröders" wohnen doch gleich um die Ecke ;)

Vielleicht leiht der dir ja mal seins aus ?? :rolleyes:
Jetzt wird es mir auf ein mal übel :angry:
Zitat (internetkaas, 26.02.2005)
Jetzt wird es mir auf ein mal übel :angry:

Du willst doch nicht etwa das Sparbuch,von deinem Lieblingspolitiker,oder ??? :unsure:
Mein Lieblingspolitiker????
Ich habe ihm nicht gewählt. :P
Zitat (internetkaas, 26.02.2005)
@Mia das kenne ich habe ich auch gelesen.
[i][b]

@internetkaas welches meinst du und wie hat es dir gefallen?

:rolleyes: :rolleyes:
@Mia Hanna und ihre Töchter.
Ich fand das so schön beschrieben die 3 Generationen


Bearbeitet von internetkaas am 26.02.2005 10:58:38
Zitat (internetkaas, 26.02.2005)
@Mia Hanna und ihre Töchter.
Ich fand das so schön beschrieben die 3 Generationen

Ging mir auch so, muß es direkt wieder mal lesen :rolleyes:
@Mia Habe früher auch sehr viel von Marie Louise Fischer gelesen.
Zitat (internetkaas, 26.02.2005)
@Mia Habe früher auch sehr viel von Marie Louise Fischer gelesen.

Kenn ich leider nicht, was schreibt die denn so?

Zur Zeit lese ich grade Charles Todd "Stumme Geister", ist aber etwas langatmig, nicht so spannend wie "Dünnes Eis".

Habe auch viel von Mary Higgins Clark gelesen, manche sind ganz spannend, andere wieder nicht so. Am besten fand ich "Das Haus auf den Klippen"

..gibt´s hier auch tipps für erotische literatur?????? :D :D :D

Zitat (pestcontroller, 26.02.2005)
..gibt´s hier auch tipps für erotische literatur?????? :D :D :D

DER KLASSIKER SCHLECHTHIN.:

Schneewitchen und die sieben Zwerge

ich meinte erotisch und nicht gangbang!!!!!! :D

ich lese zur zeit elfriede jelinek: in den alpen, sie bringt meistens die sache auf den punkt in geistiger wie auch körperlicher hinsicht, wobei natürlich auch die seelischen charaktereigenschaften der jeweilig beschriebenen menschen zur wirkung kommen.Nicht umsonst hat elfriede jelinek den nobelpreis literatur 2004 bekommen. Ich habe selten so eine reale wahrheit gelesen. eure helga

Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter