Wie gefährlich sind Mikrowellengeräte wirklich?


liebe Freunde der Web-Seite !

Vernichten Mikrowellengeräte Vitamine und Mineralstoffe? Kann man sie zur Herstellung von Mahlzeiten gefahrlos einsetzen oder muss man sich um die Gesundheit - besonders bei Kindern - Sorgen machen?
Es gibt um diese Frage große Disskussionen.Es werden Schäden bis hin zu Blutbildveränderung geschildert. Wenn es so gefährlich ist, warum werden sie noch hergestellt und im Handel vertrieben?- wie und wo kann man eine reaistische und ehrliche Antwort erhalten, die nicht von Geschäftsinteressen beeinflusst wird?
Ich bedanke mich für eine Antwort!
it freundlichem Gruß
khausi


Hallo khausi,

willkommen bei den Muttis :blumen:

Eine sehr nahe Verwandte hatte vor einigen Jahren Brustkrebs, leider mit nachfolgender Amputation. In der Reha haben ihr die Ärzte vor allem nahe gelegt, keine Mikrowelle zur Herstellung von Speisen zu benutzen; wenn möglich, aber besten überhaupt keine MW. Warum, wieso, weshalb sollte eigentlich den meisten bekannt sein und würde hier zu weit führen.

Damals habe ich für mich entschieden, dass eine MW auch bei uns nicht zum Einsatz kommt. Man muss ja nicht erst krank werden, sondern kann sich im Vorfeld mit den Argumenten, die dagegen sprechen, beschäftigen. Ich möchte aber unbedingt darauf hinweisen, dass dies für die Menschen gilt (lt. Ärzten), die ihre tägliche Nahrung konsequent in der Mikro zubereiten.

Es gibt in unserem Haushalt eine Mikro, allerdings wird darin in der Regel nur das Körnerkissen aufgewärmt, selten etwas anderes wie z.B. mal schnell etwas auftauen.


Zitat (khausi @ 05.05.2015 20:01:18)
Wenn es so gefährlich ist, warum werden sie noch hergestellt und im Handel vertrieben?

Warum werden Zigaretten hergestellt und vertrieben?

Jeder muß selbst wissen, was er tut. Information ist alles. Ich persönlich kann gut auf eine Mikrowelle verzichten. :)

Zitat (khausi @ 05.05.2015 20:01:18)
wie und wo kann man eine reaistische und ehrliche Antwort erhalten, die nicht von Geschäftsinteressen beeinflusst wird?

Hallo @khausi, dieser Wunsch ist wohl utopisch. :trösten: :pfeifen: , denke ich. Wende dich doch mal per Mail an ein wissenschaftliches Institut . Z.B. das Max- Planck- Institut. :keineahnung:
Ich bin der Meinung, daß heute fast niemand mehr ehrlich antwortet und überall in der Wirtschaft an die eigenen Interessen gedacht wird.
Ich nutze meine kl. MW seit Jahren zum schnellen Aufwärmen oder Antauen von Speisen, sonst kommt sie kaum zum Einsatz.
Bedenken habe ich keine und auch im näheren Umfeld kam mir nichts Negatives zu Ohren.



Beide "Lager" sind von Interessen beeinflusst:
die Industrie (Hersteller) und Militär (mit ihren großen Radargeräten) sind natürlich interessiert daran, daß Mikrowellen auch in großen Intensitäten als harmlos gelten. In der Schulmedizin redet man auch nur von der thermischen Wirkung: eine große Gefahr z.B. für Soldaten im direkten Strahlungskegel eines Radargerätes, in dem die Augen durch Wärme geschädigt werden können.
Die "Ökos" sehen z.T. Gefahren, die sich naturwissenschaftlich gar nicht erklären lassen: irgendeine "Information" wie bei Homöopathie, die durch das Durchschütteln der Moleküle beim Erwärmen gestört wird.
Die Wahrheit liegt wohl irgendwo in der Mitte: der Körper ist eben nicht nur ein großer Zellhaufen, der von Chemie gesteuert wird: er ist auch z.B. eine Art Computer, in der unendlich viele Daten über schlechte Leitungen mit winzigen elektrischen Impulsen und irgendwelchen chemischen Botenstoffen verteilt werden: da könnte eine Welle von draußen schon irgendwie einwirken oder ein durch die Rumschüttelei denaturiertes großes Molekül stören.
Ganz schulmedizinisch gibts z.B. heiße Stellen, die durch lokal hohen Wasseranteil stark erwärmt sind; daneben evtl. unzureichend erwärmte, noch keimhaltige Stellen. Also beim Aufwärmen bitte gründlich aufwärmen und auch mal umrühren...
Ich würde meine Kinder auch lieber nicht ausschließlich mit den leckeren Mikrowellen-Mahlzeiten aufziehen: ungekühlt 5 Jahre haltbar - macht sicher satt, aber so gesund stell ich mir das nicht vor.

Übrigens: ich habe gerade mal die Frequenzen nachgegoogelt: die Mikrowelle sendet bei rund 2,5 GHz. Wer davor Angst hat, sollte sich dann bitte kein Handy längere Zeit ans Ohr halten: das sendet zwischen 0,9 und 2,6 GHz - mit Leistungen, die durchaus messbare Effekte machen.
Hier bei Heise.de mal ein ganz guter, sachlicher Artikel dazu.


Ich benutze meine Mikrowelle nur für Kakao, Popcorn und Würstchen, sowie ganz selten mal ein aufzuwärmendes Gericht. Hatte damit bislang nie Probleme. Ich glaube, es kommt wirklich auf die Dosis an - ich würde die Mikrowelle keineswegs täglich benutzen.
Gelegentlich ist es meiner Meinung nach okay.


Bei uns wird die Mikrowelle zum Wiederaufwärmen von Speisen und Getränken (Kaffee, Tee) verwendet. Für den Zweck finde ich die Mikrowelle praktisch, weil sie Zeit und Energie spart. Man bekommt ohne großen Geschmacksverlust schnell etwas Warmes und braucht nicht neu zu kochen.
Das ist bestimmt gesünder als Fastfood, obwohl es auch schnell geht. Aber täglich muss die Mikrowelle auch nicht verwendet werden.


Für die ZUbereitung von Speisen habe ich die Mikrowelle noch nie benutzt. Ich verwende sie nur, wie schon einige beschrieben: zum Aufwärmen von Getränken oder einem Teller mit Essen. Letzteres finde ich schonender als in der Pfanne z.B.
Da ich einen Kombiofen habe, könnte ich Mikrowelle auch mit Backen kombinieren, aber das fand ich nicht nötig.


Zitat (khausi @ 05.05.2015 20:01:18)
liebe Freunde der Web-Seite !

Vernichten Mikrowellengeräte Vita... ...beeinflusst wird?
Ich bedanke mich für eine Antwort!
it freundlichem Gruß
khausi

Warum stellst Du so eine ... Frage???

Meine Erfahrungen mit Mikrowellen sagen mir, dass sie nur sehr begrenzt einzusetzen ist. Selbst auftauen ist schwierig, das mache ich nur wenn ich tatsächlich mal vergessen habe, etwas rechtzeitig aus dem Gefrierer zu nehmen. Heiß machen ist okay, aber selbst da meine ich einen Unterschied zum aufwärmen im Ofen o.ä. festzustellen :unsure:
Popcorn geht super.
Interessanterweise gilt im Ajurveda in der Microwelle aufgewärmtes oder gekochtes Essen als ungesund.
Na gut, wissenschaftlich erwiesen ist sicher was anderes, aber interessant ists trotzdem.
Was die Vernichtung von Vitaminen angeht - jegliche Erhitzung von Speisen wird die wasserlöslichen Vitamine vernichten. Und wenn Du Gemüse oder Fleisch kochst, werden mit dem Kochwasser, sofern Du es nicht weiterverwendest, auch Mineralstoffe vernichtet.

Aber ehrlich gesagt, an irgendwelche Strahlen, die auf irgendeine mysteriöse Art schädlich sind, glaube ich nicht. Steht für mich auf einer Linie mit Handystrahlen, Wasseradern, Stromempfindlichkeit, Chemtrails usw., usf. ...


Als Zusatzgerät möchte ich die MW nicht missen.
Mal schnell einen Becher Milch erwärmen, einen Teller Suppe aufwärmen etc.

Und selbstgekochtes Essen mit gesunden Zutaten zu erwärmen ist sicher gesünder, als sich ein Fertiggericht mit allen möglichen E-Nummern, Zusatzstoffen, Geschmacksverstärkern etc. im Backofen aufzuwärmen bzw. fertig zu machen.


Zitat (Sammy @ 06.05.2015 10:10:09)
Als Zusatzgerät möchte ich die MW nicht missen.
Mal schnell einen Becher Milch erwärmen, einen Teller Suppe aufwärmen etc.

Und selbstgekochtes Essen mit gesunden Zutaten zu erwärmen ist sicher gesünder, als sich ein Fertiggericht mit allen möglichen E-Nummern, Zusatzstoffen, Geschmacksverstärkern etc. im Backofen aufzuwärmen bzw. fertig zu machen.

:) das sehe ich auch so und wie schon weiter oben beschrieben, dann bitte auch kein Handy nutzen :P

Auch ich nutze meine Mikrowelle zum Aufwärmen von Speisen und das berühmte Körnersäckchen.

Wenn ich mal überlege, daß das Aufwärmen in der Mikrowelle ca zwei Minuten dauert und das Aufwärmen im Topf um einiges länger, muß ich auch fragen, was ist schädlicher für die Vitamine? Die Mikrowellen, die sie unter Umständen zerstören, oder die längere Dauer der Erwärmung. Denn auch längeres warmhalten oder aufwärmen zerstört Vitamine.

Dabei stimmt es natürlich auch, daß es jedem selbst überlassen ist, eine Mikrowelle im Haushalt zu nutzen oder es zu lassen, wenn man sich unsicher ist. Meine Freundin hat z.B. kein solches Gerät, weil sie Angst vor Gesundheitsgefährdungen für sich uns ihre Kinder hat.

Meine persönliche Meinung: ich habe mehr Angst vor gentechnischen Veränderungen in Lebensmittel und zum Teil auch dadurch vermehrtes Einsetzen von Pestiziden als vor erwärmten Speisen aus der Mikrowelle.


Zitat (Sammy @ 06.05.2015 10:10:09)
Als Zusatzgerät möchte ich die MW nicht missen.
Mal schnell einen Becher Milch erwärmen, einen Teller Suppe aufwärmen etc.

Und selbstgekochtes Essen mit gesunden Zutaten zu erwärmen ist sicher gesünder, als sich ein Fertiggericht mit allen möglichen E-Nummern, Zusatzstoffen, Geschmacksverstärkern etc. im Backofen aufzuwärmen bzw. fertig zu machen.

genau so sehe ich das auch...deswegen habe ich auch eine Mikrow. und ist auch in Benutzung.

Ich las schon des Öfteren, daß man sich während des Betriebs der MW nicht in unmittelbarer Umgebung aufhalten sollte.
(Beim gleichen Tipp für Handytelefonate gestaltet sich das fast unmöglich ;) )


Zitat (moirita @ 06.05.2015 14:27:36)
Ich las schon des Öfteren, daß man sich während des Betriebs der MW nicht in unmittelbarer Umgebung aufhalten sollte.
(Beim gleichen Tipp für Handytelefonate gestaltet sich das fast unmöglich ;) )

Wobei ich da dann die Handys schlimmer finde: die Mikrowelle ist nur kurz am Tag an (meistens um den Kakao schnell warm zu machen), aber die meisten Leute haben ihre Handys bzw Smartphones ja ständig griffbereit, schauen drauf, schicken Nachrichten, telefonieren und was man noch so alles mit den Dingern machen kann.

Zitat (moirita @ 06.05.2015 14:27:36)
Ich las schon des Öfteren, daß man sich während des Betriebs der MW nicht in unmittelbarer Umgebung aufhalten sollte.

Zitat (Shaila @ 06.05.2015 19:19:16)
Wobei ich da dann die  Handys schlimmer finde...

Laptops sollen auch nicht so ganz ohne sein:
Wer die ständig auf dem Schoß hat, beraubt sich unter Umständen seiner Fortpflanzungsfähigkeit.

Hat sonst noch jemand irgendwelche Horrormeldungen auf Lager? :lol:

Zitat (Jeannie @ 06.05.2015 21:16:11)
Laptops sollen auch nicht so ganz ohne sein:
Wer die ständig auf dem Schoß hat, beraubt sich unter Umständen seiner Fortpflanzungsfähigkeit.


Soll aber nur Männer betreffen, weil unsere "Eier" besser versteckt sind. ;)

Zitat (dahlie @ 06.05.2015 21:24:32)
Soll aber nur Männer betreffen, weil unsere "Eier" besser versteckt sind. ;)

Ja, wir sind eben doch die vollkommeneren Lebewesen: bei uns liegt alles unter Putz :pfeifen: und ist nicht so anfällig :sarkastisch:

Zitat (Kampfente @ 06.05.2015 21:37:54)
Ja, wir  sind eben doch die vollkommeneren Lebewesen

Klar: X X eben! :D

Zitat (Jeannie @ 06.05.2015 21:16:11)
Laptops sollen auch nicht so ganz ohne sein:
Wer die ständig auf dem Schoß hat, beraubt sich unter Umständen seiner Fortpflanzungsfähigkeit.


Wer enge Jeans trägt auch. ;)

Zitat (dahlie @ 06.05.2015 21:24:32)
Soll aber nur Männer betreffen, weil unsere "Eier" besser versteckt sind. ;)

Zitat (Kampfente @ 06.05.2015 21:37:54)
Ja, wir  sind eben doch die vollkommeneren Lebewesen: bei uns liegt alles unter Putz :pfeifen: und ist nicht so anfällig :sarkastisch:

Ihr seid die Besten. rofl rofl rofl

Zitat (Jeannie @ 06.05.2015 21:16:11)
Laptops sollen auch nicht so ganz ohne sein:
Wer die ständig auf dem Schoß hat, beraubt sich unter Umständen seiner Fortpflanzungsfähigkeit.

Hat sonst noch jemand irgendwelche Horrormeldungen auf Lager? :lol:

Du meinst, wenn ich mit dem Teil auf dem Bauch in Zukunft schlafe, brauche ich keine Verhütungsmittel mehr? rofl

Kurze Einführung in die "Königsklasse" der Trolle:

Das geht so. Sich in einem Forum einloggen, EINEN Beitrag schreiben, NICHT MEHR interagieren und sehen, wieviel Unheil man angerichtet hat.

Ich wollte das nur - völlig ohne Zusammenhang natürlich - in den Raum werfen.


Nehmt Ihr eigentlich Globuli - sorry could not resist.

Bearbeitet von zerobrain am 07.05.2015 20:30:04


Shaila, bist du doch ein Mann?? ;)


Zitat (dahlie @ 07.05.2015 20:42:47)
Shaila, bist du doch ein Mann?? ;)

Nein, dann müßte ich mir das Ding ja etwas tiefer schnallen als auf den Bauch. :P

Übrigens nutze weder ich noch mein Sohn dafür Handys. Nur meine Tochter hat das Teil fast ständig in der Hosentasche. Aber meine Abneigung gegen Handys ist ein anderes Thema.

Tatsache ist, ich froh eine Mikrowelle zu haben und sehe Gefahren viel eher in anderen Bereichen. Eben das was in den gekauften Lebensmitteln drin ist, und es hat nicht jeder die Möglichkeit sich durch einen eigenen Garten selbst zu versorgen.

HALLO
ICH KANN DIR AUS ERFAHRUNG AUS MEINER LANGJÄHRIGEN NATURHEILKUNDLICHEN PRAXIS SAGEN, DASS DIE MIKROWELLE SICH SEHR SCHLECHT AUF DIE GESUNDHEIT AUSWIRKT. ICH HABE EIN PAAR BEISPIELE AUS MEINER PRAXIS, BEI DENEN DIE VERSCHLECHTERUNG DER SYMPTOME SICHERLICH DIE MIKROWELLE WAR... :o LEIDER... DENN ICH WÜRDE DIE MIKROWELLE AUCH GERNE BENUTZEN JEDOCH BEI DEN FOLGEN, TEILWEISE INKL. BLUTVERÄNDERUNG.
ALSO V.A. BEI KINDERN AUF KEINEN FALL VERWENDEN, WENN ES SCHON FÜR DIE ERWACHSENEN NICHT GUT IST.
ICH WEISS ALLERDINGS NICHT OB ALLE DIE MIKROWELLE BENUTZEN FRÜHER ODER SPÄTER PROBLEME BEKOMMEN...

ES MACHT ABER SICHER NICHTS, WENN DU EINMAL IM MONAT ETWAS DARIN AUFWÄRMST ODER ZWISCHENDURCH POPCORN ODER SO MACHST, ES SEI DENN ES IST JEMAND IN DER FAMILIE KRANK... BEI MEINEN FÄLLEN WAR ES EINEN MEHR ODER WENIGER REGELMÄSSIGEN GEBRAUCH DER MIKROWELLE!!!!


Guten Tag Zita, soviel Zeit muß sein!!!! :ruege:

Sag mal, warum schreist Du eigentlich so, davon wird das von Dir geschriebene auch nicht wahrer!

Nur in Großbuchstaben zu schreiben bedeutet, daß Du laut herumbrüllst! :ruege:

Es ist bisher wissenschaftlich noch nicht eindeutig erwiesen, daß die Mikrowelle wirklich krank macht, so wie es uns einige ewig gestrige unbedingt eintrichtern wollen. Ebenso verhält es sich mit den bösen, bösen Handystrahlen!
Genau so ist es ebenfalls nicht erwiesen, daß irgendwelche obskuren Erdstrahlen, Wasseradern oder sonstwie mystischen Dinge den Menschen ans Leben und an die Gesundheit wollen!

Bearbeitet von Murmeltier am 10.05.2015 12:51:51


Hallo Zita, ist bei Dir die Umstelltaste kaputt? :pfeifen:


Zitat (Sandkind @ 06.05.2015 09:55:02)

Aber ehrlich gesagt, an irgendwelche Strahlen, die auf irgendeine mysteriöse Art schädlich sind, glaube ich nicht. Steht für mich auf einer Linie mit Handystrahlen, Wasseradern, Stromempfindlichkeit, Chemtrails usw., usf. ...

Warum nur wusste ich von vorneherein schon, dass so ein Beitrag kommen würde - inklusive Feststelltaste natürlich... :P Möchte mich gerade mal, ganz selbstgefällig, selbst zitieren B)


Kostenloser Newsletter