Hautärzte / Leberfleck: bei ca. 5 versch. Hautärzten und der 6.


Hallo habe mal eine Frage an Euch,

ich habe seit Jahren einen kleinen Leberfleck in der Umrandung der Brustwarze.
Diesen Leberfleck hat sowohl vor Jahren ein Hasuarzt begutatet udn diverse Hautärzet. Keiner sagte bis jetzt , dass der weg müsste.
Vor kurzem war ich erneut nach 2 Jahren wieder bei einer jüngerenHautärztin und die meinte der Leberfleck müsste weg..Er ist nicht erhöht und er franst auch nicht aus . Nur mit dem speziellen Untersuchungsgerät sah sie , dass der Leberfleck vielleicht eines Tages größer werden und gefährlich werden könnte.
Sie meinte der müsste weg, da sie nicht genau wüssste ob der gefährlich werden könnte. :mellow:

Ichbin wirklich am schwanken.. ich lebe damit ja schon über 10 Jahre.. und ich habe einige Leberflecken und Altersflecken.. .. aber ausgerechnet der müsste weg. :mellow:
Mir grauts vor der örtlichen Betäubung. Es wurde zwar gesagt , dass das ganze nur eine Viertelstd. dauert , aber ich frage mich halt ist das wirklich notwendig ???

Jeder der Ärzte inkl. Hausarzt, und der letzte Hautarzt vor ca 2 Jahren meinten der ist nicht gefährlich.
Nur diese Hautärztin meinte er müsste rauss.

Was würdet Ihr tun ???
Danke für euere Meinungen ..
Mein Termin ist kommenden Dienstag 20.05.2014 zum Enfernen.. mal gucken..

LG aus MUC

Bearbeitet von Ich1 am 18.05.2014 18:58:19


Hilfreichste Antwort

Hier kommt erst mal ein :blumenstrauss:
Hast dich tapfer gehalten, Silke!

JA, das geht einem oft so: Im Nachhinein sagt man: warum habe ich mich so /aufgeregt/geängstigt/________ : nach Belieben ausfüllen. ;)


Lass dir den Leberfleck entfernen.
Er wird dann eingeschickt und begutachtet.
Die Ergebnisse - ob gut oder böse - bekommst du dann mitgeteilt.

Wenn die junge Ärztin- so wie du gesagt hast - mit einem speziellem Ultraschallgerät erkannt hat, dass just dieser eine Fleck irgendwann mal gefährlich sein könnte, dann sei froh, dass er entfernt werden kann.

Zur örtlichen Betäubung: du bekommst eine Spritze in der Nähe des Leberfleckes. Dann wirst du charmant unterhalten von der Ärztin und dessen MFA, das geht schneller als du glaubst.
Außer den Pieks von der Spritze kriegst du da gar nix von mit.
Natürlich hast du noch ein wenig Wundschmerz nach der OP aber das kriegst du noch hin. Bist doch schon Groß, oder??
Und nu jammer nicht ob des kleinen Piekes, ich kann dir ja mal gerne Verklickern, wie doof ich dran war, als man mir die Schrauben aus meinem Knie geholt hat.
Und glaub mir: andere sind noch schlimmer dran. Also beiß mal die Zähne zusammen und vertrau dem Mediziner.
Alles wird Gut.


Ich schließe mich da Eifelgold an.

Das ist eine Sache, die man im vorbeigehen erledigt bekommt. Wenn der allerdings erstmal Ärger macht, kann es sich schnell zur großen Sache mausern.

Mir sind vorsichtshalber auch schon mehrere Leberfelcken entfernt worden und ich bin froh darüber, zumal es auch beruhigt, wenn man weiß, DIE machen künftig KEINEN Ärger.

Hatte nämlich auch zwei Kandidaten, die eigentlich auch unauffällig waren und sich dann aber doch als schwarzes Melanom herausstellten.

Dann lieber zeitig weg damit. Von der örtlichen Betäubung habe ich garnichts gemerkt, da mein Hautarzt die Stelle zunächst mal vereist hat und dann die Spritze gesetzt.

Also sei tapfer - gibt weitaus schlimmeres :D


Zitat
Sie meinte der müsste weg, da sie nicht genau wüssste ob der gefährlich werden könnte.


Sie hat keine Ahnung - weiß, daß sie nichts weiß, meint aber ... :rolleyes:

Na danke, von dieser Ärztin würde ich mich in meiner Entscheidung nicht beinflussen lassen. Du mußt aber selbst wissen, was Du tust.

Wenn sich der Leberfleck nach 10 Jahren nicht verändert hat, würde nichts daran machen lassen.

Bearbeitet von viertelvorsieben am 18.05.2014 20:17:48

Zitat (viertelvorsieben @ 18.05.2014 20:16:22)

Sie hat keine Ahnung - weiß, daß sie nichts weiß, meint aber ... :rolleyes:

Na danke, von dieser Ärztin würde ich mich in meiner Entscheidung nicht beinflussen lassen. Du mußt aber selbst wissen, was Du tust.

Wenn sich der Leberfleck nach 10 Jahren nicht verändert hat, würde nichts daran machen lassen.

man ist über 30 Jahre gesund und entwickelt dann doch plötzlich Krebs... ein wirklich schlagkräftiges Argument :hirni:

Wenn Du der Ärztin nicht traust, mach einen neuen Termin bei einem anderen Hautarzt und hör Dir eine Zweitmeinung an. Oder laß ihn wegmachen, dann kann der - wie Kampfente schon schrieb - kein Problem mehr machen. Lieber einer zu viel weg, als einer zu wenig und man muss die Folgen ausbaden...

Zitat
man ist über 30 Jahre gesund und entwickelt dann doch plötzlich Krebs


Ja, passieren.

Ich lasse mir dann mal pro­phy­lak­tisch alles entfernen was evtl. irgendwann krank werden könnte... :pfeifen:

Bearbeitet von viertelvorsieben am 18.05.2014 22:41:36

Nanu, viertelvorsieben.... -_-
Hört sich nach schlechter Laune an bei dir. :trösten:

Lieber einen Leberfleck zu viel weg, als sich später sagen müssen: Hätte ich nur.

Wenn diese junge Ärztin tatsächlich ein anderes Untersuchungsgerät verwendet hat, hat sie vielleicht doch mehr gesehen als die vorigen Ärzte. Und es gibt sicher genauere Diagnosegeräte als vor einigen Jahren.

Von Hausärzten habe ich keine besonders hohe Meinung, gerade was so diffizile Sachen betrifft - aber das ich meine persönliche Geschichte. (Wissen von allem ein bisschen)

Trotzdem, wenn du unsicher bist, würde ich den Termin verschieben und nòch einen anderen Facharzt fragen.
Wenn es nicht ausgerechnet an der Brustwarze wäre, hättest du dann auch diese Unsicherheit?


Zitat (dahlie @ 18.05.2014 23:39:45)
Nanu, viertelvorsieben.... -_-
Hört sich nach schlechter Laune an bei dir. :trösten:


Nö, Dahlie, überhaupt nicht. :)

Zitat
Wenn diese junge Ärztin tatsächlich ein anderes Untersuchungsgerät verwendet hat, hat sie vielleicht doch mehr gesehen als die vorigen Ärzte. Und es gibt sicher genauere Diagnosegeräte als vor einigen Jahren.


Was hat diese junge Ärztin gesagt? Ich zitiere: "dass der Leberfleck vielleicht eines Tages größer werden und gefährlich werden könnte. Sie meinte der müsste weg, da sie nicht genau wüssste ob der gefährlich werden könnte."

Lese Dir diesen Satz bitte noch mal durch.

Die Ärztin weiß es nicht, sie hat keine Ahnung, sagt aber, der Leberfleck muß weg! Vertraue ich so einer Ärztin? Ich nicht! Ich hole mir erst weitere Meinungen ein, bevor ich an mir herumschnibbeln lasse.

Ich1 hat nach unserer Meinung gefragt. Das hier ist meine zu dem Thema. :blumen:

Bearbeitet von viertelvorsieben am 19.05.2014 00:39:24

Ich bin durch das letzte Jahr (Brustkrebs:Chemo und große OP) vielleicht anders eingestellt, so dass ich sowieso schneller zum Eingriff raten würde als andere, aber schon allein, dass das Ding als Krebsvorsorge entfernt wird und man es nicht selbst bezahlen muss (Schönheits-OP), wäre für mich ein Grund, es machen zu lassen ;)

Einziges "Gegen"argument meiner Meinung nach: wenn man sonst eine schlechte Wundheilung/Narbenbildung hat und einen schlechten Heilungsverlauf fürchtet. Da sollte man das dann zumindest vorher sehr gut alles durchsprechen, Vitamin- und Mineralienstatus bestimmen etc., um den Heilungsprozess positiv zu beeinflussen.


Danke für Euere Meinungen. :)
Ich werde morgen den Termin wahr nehmen und es entfernen lassen. :)

Wundheilung ist bei mir eigentlich gut.
@redhaerdangel ..
Was kann man zur Wundheilung an Vitamine und Minerale noch besonderes zu sich nehmen ???

@Eifelgold Schrauben aus dem Knie habe ich auch schon entfernt bekommen- aber da war ich in Teilnarkose :-)
Denke jeder hat sein Packerl zu tragen und man muss oder sollte das Beste drauss machen,Wenn es nur die Leberflecken wären ....

Danke :) an Euch alle.

LG Ich 1

Bearbeitet von Ich1 am 19.05.2014 11:30:02


Wünsche Euch eine gute Woche -melde mich dann... :rolleyes:

Bearbeitet von Ich1 am 19.05.2014 11:35:03


Zitat (Eifelgold @ 18.05.2014 19:48:53)
ich kann dir ja mal gerne Verklickern, wie doof ich dran war, als man mir die Schrauben aus meinem Knie geholt hat.

Guter Ratschlag: Sag nie einem Arzt, dass man nicht schmerzempfindlich ist. :pfeifen: :pfeifen:

hallo, ich1, über so eine entscheidung denkt man doch nicht lange nach, ein leberfleck ist meist gutartig, aber zum selbstschutz würde ich mir ihn so schnell als möglich entfernen lassen.

zu deiner entscheidung gratuliere ich dir, du gehst auf nummer sicher und das schützt dich vor größeren operationen.


ich wünsche dir, daß alles in ordnung ist! :blumenstrauss:


Zitat (Ich1 @ 19.05.2014 11:29:01)
Wundheilung ist bei mir eigentlich gut.
@redhaerdangel ..
Was kann man zur Wundheilung an Vitamine und Minerale noch besonderes zu sich nehmen ???

Tja, wenn ich das wüßte ^_^
Bei mir heilt alles recht gut, daher kann ich dir da nicht weiterhelfen. Ich hatte das nur als Anregung geschrieben, denn ich gehe davon aus, wenn der Körper Mängel hat, kann er sich vielleicht nicht gut heilen. :)

Arnica Globuli sollen bei Wundheilung recht gut helfen.
Gute Besserung!
LG


So Ihr Lieben.

Termin wahrgenommen :rolleyes: - und im Nachhineine war es absolut nicht schlimm. :rolleyes:
Kurzes Spritzchen und Zack war der Leberfelck draussen. Habe mit dem kleinen Skalpell gar nichts gespürt.
Kurz vernäht mit zwei Fädchen und jetzt 2 Wochen nicht baden. Duschen ab morgen erlaubt.. das ist auch super so bei der Hitze. Anfang nächster Woche das Ergebniss.. aber ich denke mal das ser gutartig ist . Hoffe ich zumindestens. :) Spritze lässt langsam nach und es zippt ein bisserl.. aber nicht der Rede wert.Fäden zeiehn idn 2 Wochen. ;)

Man hab ich mich angestellt - unnötige Energieverschwendung :pfeifen:

Wenn jemand einen gute Hautärzte in München braucht- PN an mich. Dann wird dei Anschrift verraten .

Danke nochmal für Euere Meinungen . Hier ist man einfach gut aufgehoben :-)
Werde euch auf dem, Laufenden halten & nochmals herzlichen Dank. B)

LG Ich1
alias Silke

Bearbeitet von Ich1 am 20.05.2014 12:39:19


Hier kommt erst mal ein :blumenstrauss:
Hast dich tapfer gehalten, Silke!

JA, das geht einem oft so: Im Nachhinein sagt man: warum habe ich mich so /aufgeregt/geängstigt/________ : nach Belieben ausfüllen. ;)


Zitat (Ich1 @ 20.05.2014 12:37:15)
Danke nochmal für Euere Meinungen . Hier ist man einfach gut aufgehoben :-)

Gerne. :bussi:

Gut dass du es gemacht hast ^_^ Es war ja wohl anscheinend wirklich kein großer Eingriff, und bevor wirklich was ernstes draus wird würde ich mir das auch immer entfernen lassen!


Na also ;)

wird der Übeltäter jetzt noch pathologisch untersucht?


Zitat (Ich1 @ 20.05.2014 12:37:15)
... Anfang nächster Woche das Ergebniss.. aber ich denke mal das ser gutartig ist ...

liest sich so, oder?

Hab ich überlesen... ^_^


@viertelvorsieben

Du sprichst mir aus der Seele. Auch ich würde mir eine Zweit- und Drittmeinung einholen, bevor ich schnippeln lasse.

Mein Zahnarzt ist in Rente gegangen. Die erste Amtshandlung seiner Nachfolgerin war, daß eine Füllung erneuert werden sollte. Den Termin dafür hat sie mir auch gleich mit. Mich hat das abgestoßen.
Diese Situation nutzend habe ich mir einen Zahnarzt in meiner Nähe gesucht. Und siehe da: Mein Gebiß ist völlig in Ordnung!
Ein weitere Zahnarzt konnte auch nichts finden.



@Ich1

"... aber ich denke mal das ser gutartig ist ."


Und warum hast Du Dich unters Messer gelegt?





Zitat (Teddy @ 22.05.2014 08:50:51)
@Ich1"... aber ich denke mal das ser gutartig ist ."


Und warum hast Du Dich unters Messer gelegt?

Fürsorglich?


Kostenloser Newsletter