was kann man vorbeugeng gegen sonnenbrand tun?


Wir wollen nach Ägypten im August,da ich ein sehr heller Hauttyp bin ist Sonnenbrand vorprogrammiert...😢leider....meine Frage gibt es ein Hausmittel was ich benutzen kann um den Sonnenbrand zu vermeiden..Ausser Handelsüblichen cremes und Sprays...


Mein Rat: In der Apotheke oder beim Hautarzt beraten lassen. Halt jemanden fragen, der sich damit auskennt . FragMutti als Haushaltsforum ist da nicht so geeignet, denke ich. :blumen:

Bin auch ein sehr heller Hauttyp und habe mich vor Reisen in den Süden oft mit dem leichten Vorbräunen im Solarium beholfen. Höchstens 10 Min. pro "Sitzung".


Zitat (petra1968 @ 12.06.2015 11:45:09)
Wir wollen nach Ägypten im August,da ich ein sehr heller Hauttyp bin ist Sonnenbrand vorprogrammiert...😢leider....meine Frage gibt es ein Hausmittel was ich benutzen kann um den Sonnenbrand zu vermeiden..Ausser Handelsüblichen cremes und Sprays...

Ja, es gibt ein altes Hausmittel. Sich möglichst im Schatten aufhalten und den Körper bedecken - auch den Kopf.

Zitat (viertelvorsieben @ 12.06.2015 12:13:07)
Ja, es gibt ein altes Hausmittel. Sich möglichst im Schatten aufhalten und den Körper bedecken - auch den Kopf.

Richtig, @viertelvorsieben!
Bin davon ausgegangen, daß @petra 1968 dies allereinfachste " Hausmitte"l bekannt ist :pfeifen: :augenzwinkern:

Vielleicht wäre es hilfreich sich ein Beispiel an den einheimischen Menschen zu nehmen und sich im Schatten aufzuhalten,in der Mittagshitze nicht hinaus zu gehen und möglichst weite,aber körperbedeckende Kleidung zu tragen. Seltsamer weise laufen ja nur die Touristen immer möglichst knapp bekleidet herum.


Die Sonne in Ägypten hat eine viel stärkere Kraft als die in Mitteleuropa. Ein Umstand den Touristen immer wieder unterschätzen. Wenn sie sich gleich am ersten Urlaubstag für vier Stunden in die Sonne legen. Der Urlaub ist dann meist gelaufen..

Benutze Sonnencreme mit einem hohen Lichtschutzfaktor. Keine Angst Du wirst trotzdem braun. Dann natürlich den Körper bedecken wenn man sich längere Zeit im Freien aufhält. Dazu zählt auch ein Shoppingbummel wenn die Mall nicht überdacht ist.
Besonders oft wird der Kopf vernachlässigt. Damit ist sowohl eine möglichst helle Kopfbedeckung gemeint als auch eine gute Sonnenbrille.


Zitat (GünniReloaded @ 12.06.2015 16:26:11)
Besonders oft wird der Kopf vernachlässigt.

Nicht nur: Ich habe mir schon einen üblen Sonnenbrand auf den Fußrücken geholt, weil da einfach zu viel Haut aus den Sandalen guckte. :(

Das Thema wurde neulich zusammen mit einer Hautärztin in einer ARD-Sendung angesprochen: von eine Vorbräunung im Solarium riet sie völlig ab, da die Strahlung im Solarium sich völlig unterscheidet von der natürlichen Strahlung, die leichte Vorbräunung im Solarium aber bei den Betroffenen den Eindruck erweckt, sie seien geschützter.
Es gibt nichts Sichereres als einen guten Sonnenschutz in Form von Kleidung, guter Sonnencreme mit sehr hohem Lichtschutzfaktor, dick und häufig aufgetragen, und natürlich, der Aufenthalt im Schatten. Auch dort bräunt man - langsamer, dafür hautschonender und länger anhaltend!
Einen schönen und sonnenbrandfreien Urlaub!


Zitat (krillemaus @ 12.06.2015 22:40:09)
Das Thema wurde neulich zusammen mit einer Hautärztin in einer ARD-Sendung angesprochen: von eine Vorbräunung im Solarium riet sie völlig ab, da die Strahlung im Solarium sich völlig unterscheidet von der natürlichen Strahlung, die leichte Vorbräunung im Solarium aber bei den Betroffenen den Eindruck erweckt, sie seien geschützter.

Das stimmt, die Sonnenbank nützt nichts. Hab's heute auch noch in einer Zeitung gelesen.

Zitat (Jeannie @ 12.06.2015 18:25:31)
Nicht nur: Ich habe mir schon einen üblen Sonnenbrand auf den Fußrücken geholt, weil da einfach zu viel Haut aus den Sandalen guckte. :(

Mir ist das auch passiert. Das schmerzt sehr.

Vergessen habe ich schon den Uebergang von der Bikinihose auf das Bäuchlein. Aua....

Sonnenhut nicht vergessen und wie schon erwähnt wurde: lockere Kleidung und Lichtschutz Faktor 50 großzügig auftragen und häufig nachcremen.
Schönen Urlaub!!!


Ich würde auch einen hohen UV-Schutz unter der Kleidung auftragen. Oder eben gleich Kleidung mit einem UV-Schutz-Faktor wählen, falls du sowas hast!

Dass Vorbräunen weder wirklich Sinn macht, noch gesund ist, das wurde ja auch schon geschrieben ;)


Speziell wegen Ägypten: Ich habe mir im letzten Urlaub erst dort die Sonnencreme gekauft. Dadurch, dass die in der Regel auf Touristen eingestellt sind, gibt es das an allen Ecken und Enden und ist speziell darauf ausgerichtet, einen teilweise noch stärkeren Schutz zu bieten als die Cremes bei uns, die mit 50 ja schon nicht wenig sind.


Auf jeden Fall immer mit einem hohen LSF eincremen und immer Sonnenhut auftragen.
wenn möglich natürlch die Sonne meiden.

Mehr wird nicht möglich sein.


Zitat (Bluemli @ 24.07.2015 20:26:06)
... Speziell wegen Ägypten: Ich habe mir im letzten Urlaub erst dort die Sonnencreme gekauft. Dadurch, dass die in der Regel auf Touristen eingestellt sind, gibt es das an allen Ecken und Enden und ist speziell darauf ausgerichtet, einen teilweise noch stärkeren Schutz zu bieten als die Cremes bei uns, die mit 50 ja schon nicht wenig sind. ...

Das halte ich genauso. Meinen Sonnenschutz kaufe ich immer erst vor Ort, ehe ich mich der schattigen Sonne aussetze. Begründung: Die Zusammensetzung des Sonnenschutzes ist auf den Breitengrad ausgerichtet, in dem er verwendet werden soll.

Den Bemühungen des Verkaufspersonals, mich vor die Regale internationaler Hersteller, wie von Ombre Solaire, Nivea etc. zu stellen, bin ich immer freundlich ausgewichen. Respektive zum Regal des landestypischen Herstellers zurück gelaufen. Ich wollte lokale Erzeugnisse kaufen und habe sie auch gekauft. Damit bin ich bisher immer am Besten gefahren. Außerdem kosten die in der Regel nur die Hälfte.

Und wenn Du schon vor dem Verkaufsregal stehst, dann greife Dir auch noch gleich eine Flasche After-Sun. Aloe Vera ist da sehr probat. Ich bevorzuge das Gel. Das zieht schön schnell ein und klebt und bappt nicht, sondern ist schön leicht und kühlend.

Übrigens solltest Du auch die Ohren einschmieren. Ein Sonnenbrand auf der Ohrmuschel ist äußerst AUA! Eigene, leidvolle Erfahrung.

Grüßle und schönen Urlaub,

Egeria

Petra1968 hat ja die Frage nach einem Hausmittel gestellt und keine handelsüblichen Cremes gesucht. Und da das "Hausmittel Schatten aufsuchen und sich bedecken" ihr wohl nicht genehm ist, meldet sie sich nicht mehr. Schade. :(

Bearbeitet von viertelvorsieben am 20.08.2015 12:19:08


Nachsatz, da Editierzeit abgelaufen: Ist Dir eigentlich klar, dass Du in ein muslimisch geprägtes Land fliegen willst? Auch wenn Du die übliche Kreuzfahrt mit vollem Touri-Programm zu machen gedenkst: Es wäre eine respektvolle Geste Deinerseits dem Gastland gegenüber, Dich züchtig zu bekleiden.

Was Du an Bord des Kreuzfahrtschiffes machst, ist Deine Angelegenheit. Doch üblicherweise tun Indigene Dienst. Für einen vergleichsweise kleinen Obolus. Die sind auf Trinkgeld angewiesen und versuchen auch, sich das auf jede Art und Weise zu erschmeicheln. Da wäre ich mir nicht so sicher, dass ich sicher bin. Meine letzte Nil-Kreuzfahrt bescherte mir in einer Nacht - die Nacht vor dem auschecken - drei Heiratsanträge und mehrere Angebote, mir arabisch beibringen zu lassen. Der Preis war klein: E-Mail-Adresse verraten und Webcam anschaffen. Danke, so intim wollte ich das dann doch nicht haben.

Angemessene Kleidung heißt: Keine nackten Schultern und Arme, keine nackten Beine. Zumindest nicht auf dem Landurlaub in den archäologischen Städten, wovon der Staat in nicht unerheblichem Maße lebt. Damit hätte sich Dein Sonnenschutz-Problem schon etwas relativiert.

Grüßle,

Egeria


Drinbleiben z.B ? ;D

Schön eincremen mit Sonnenschutzcreme oder Aprikosenkern-Öl


Ich hatte zuletzt eine Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor 50 für die Kanaren gekauft. Gab es nur in der Apotheke und ich weiß allerdings nicht mehr wie die hieß. War ziemlich teuer (25 €), aber das war es wert. Keinen Sonnenbrand, obwohl wir oft am Strand waren. Das tückische bei der Sonne dort ist ja, dass man ihre Stärke durch den Wind gar nicht so richtig mitbekommt.



Kostenloser Newsletter